Capcom: Yoshinori Ono kommentiert Inafunes Abschied

Kommentare (6)

Im Laufe des Wochenendes bezog „Street Fighter IV“-Producer Yoshinori Ono Stellung zum Abschied von Keiji Inafune, der Capcom nach 23 Jahren verließ. Wie er die Fans über Twitter ließen, ist der über Inafunes Abschied alles Andere als glücklich und musste die Nachricht zunächst verdauen, ehe er die Arbeit wieder aufnehmen konnte.

Es tut mir aufrichtig leid, Inafune-san verloren zu haben. Ich persönlich kann sein Handeln nicht nachvollziehen“, entgegnete er auf die Frage, wie er zu Inafunes Abschied steht. „Ich bin nicht gerade in der Stimmung zu arbeiten. Ich brauche erst einmal eine Weile Ruhe“, heißt es weiter.

Zumal Inafune auch im Bereich der Beat’em Ups ein hohes Maß an Kompetenz vorweisen konnte und Ono des Öfteren hilfreich zur Seite stand.

inafune

(Quelle: Siliconera)

Kommentare

  1. Dreamer84 sagt:

    tja was heisst das wohl?? Capcom in der Sinnkriese ??

    So nach dem Artikel kann man meinen das der Herr Ono, ohne den Herr Inafune, ein nichts ist... hart gesagt 😉

    (melden...)

  2. DevilDante sagt:

    Oder er hat einen guten Kollegen und Freund verloren und kann nicht nachvollziehen, warum dieser weg ist. Das könnte es auch heißen.

    Hätte mich auch von Capcom verzogen, würde lieber bei Sony arbeiten gehen, die machen noch qualitativ hochwertige Spiele.

    (melden...)

  3. columbiandreams sagt:

    Nach 23 langen Jahren.....

    (melden...)

  4. purchaser sagt:

    Vielleicht dämmert dem Ono jetzt was.

    (melden...)

  5. Ronsn sagt:

    23 Jahre, das ist eine laaaaange Zeit im Leben eines Menschen. Und 23 Jahre bei der selben Firma heisst nicht nur 23 Jahre arbeiten am selben Platz, es bedeutet auch 23 Jahre lang Kollegen an der Seite, die 100% zu Freunden geworden sind. 23 Jahre für eine Firma kreativ gearbeitet und dabei nicht nur Zeit, sondern auch ein großes Stück seines Lebens gegeben. 23 Jahre Dreh und Angelpunkt.

    DevilDante spricht mir mit seinem ersten Absatz aus der Seele.

    (melden...)

  6. schlammpudding sagt:

    naja, die zwei können sich ja noch außerhalb der arbeit treffen. 🙂

    (melden...)

Kommentieren

Reviews