PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

TEST: Warhammer 40.000 – Space Marine

News vom 7. September 2011 - 19:38 Uhr von OB
Kommentare: (50) | 8,006 Leser

Die Ultramarines schreiten zur Tat: Auf dem Maschinenplaneten wollen sich Orks die Superkampfmaschine Titan unter die schmutzigen Nägel reißen. Captain Titus und seine wackeren Kameraden werden gerufen. Die Schlacht geht los … auch für euch! „Space Marine“ ist geradlinige Action im martialischen „Warhammer 40.000“-Universum. Ob das allerdings ausreicht, um die Marines in die höchsten Wertungsregionen zu ballern?

Was wir cool finden

Von Fans für Fans
Ein dickes Lob verdient sich Relic für die Umsetzung der „Warhammer 40.000“-Lizenz. Die Entwickler haben sich wirklich sehr stark an der Vorlage orientiert und so werden sich besonders Fans pudelwohl auf dem Maschinenplaneten führen. Sie erkennen auch die vielen kleinen Anspielungen, die in der Geschichte vorgenommen werden – etwa an den Ehrenkodex der Ultramarines. Obwohl die Charaktere um Titus insgesamt sehr blass bleiben und im Spielverlauf kaum eine Rolle haben, ist die Geschichte aufgrund der Hintergründe dennoch ein gutes Grundgerüst für „Space Marine“.

Diese Hingabe fehlt glücklicherweise auch bei der optischen Darbietung nicht. Denn das Actionspiel glänzt mit dem typischen Look der Tabletop-Vorlage. Wie wir bereits in einer früheren Preview geschrieben haben, mixt das „Warhammer 40.000“-Universum Einflüsse der Gothik – dem Baustil, nicht der Musikrichtung – mit diversen Cyberpunk-Elementen. Da prangen Totenschädel an immens hohen Säulen. Kirchen erinnern in ihrer Konstruktionsweise an den Kölner Dom und beeindrucken mit ihrer puren Größe und Detailtiefe. Viel besser kann man „Warhammer 40.000“ eigentlich nicht in Bits und Bytes darstellen.

Ein paar Abzüge gibt es aber für die insgesamt zu dürftige Effektdichte. Gerade die Explosionen hätten voluminöser und hübscher ausfallen dürfen. Auch die Gegner sind zwar nett designt, allerdings wirken sie dennoch ein wenig kantig. Wir empfehlen für „Space Marine“ übrigens die enthaltene englische Sprachversion. Sie ist lippensychnron und deutlich atmosphärischer, als die etwas gelangweilt wirkende deutsche Fassung.
Urteil: (noch) Sehr gut

Solider Mehrspieler mit Tiefgang
Der Multiplayer von „Space Marine“ funktioniert lediglich über das PSN und ist mit bis zu 16 Leuten spielbar. Bevor wir allerdings in die zwei vorhandenen Optionen einsteigen, möchten wir das Klassensystem und den Editor loben. Nach einigen ersten Runden habt ihr schnell ein üppiges Repertoire an Bauteilen, Farben und Extras freigeschaltet, um euren Marine so zu gestalten wie es euch gefällt.

Das macht Spaß und sorgt für ein wenig Individualität auf dem Schlachtfeld. Im Multiplayer treten Ultramarines gegen Chaos an. Jede Gruppe hat jeweils drei Charakterklassen, die sich stark von einander unterscheiden, aber auch zusätzlich noch individuell ausgerüstet werden können. Abhängig von euren Vorlieben erstellt ihr hier Skillsets mit Waffen und natürlich zwei Perks, die passiv eure Fähigkeiten aufwerten.

Auf dem Schlachtfeld ist aber weniger Kreativität gefragt: „Annihilation“ ist ein klassisches Achter-Team-Deathmatch, „Seize the Ground“ ein erweitertes „Capture the flag“. Letzteres hat uns ein wenig besser gefallen, da die Schlachten in sich dynamischer waren und sich die Gefechte von einem wichtigen Flaggenpunkt zum nächsten verlagerten. Beide Modi waren gut spielbar, allerdings sind nur zwei Optionen auch verhältnismäßig wenig. Schließlich gibt es auch keinen Koop-Modus oder andere Funktionen. Letztlich sind es aber die vielen freischaltbaren Extras und der umfangreiche Marine-Editor, der für einen insgesamt positiven Gesamteindruck beim Multiplayer sorgen.
Urteil: (noch) Gut

warhammer 40k space marine melee

Was wir weniger cool finden

Unpraktisches Health-System
„Resistance 3“ setzt auf Health-Packs. Bei anderen Actionspielen lädt sich die Lebensenergie nach einer kurzen Wartepause von selbst wieder auf. In „Space Marine“ aber regeneriert ihr euch, indem ihr eure Widersacher exekutiert. Abhängig von der Stärke des Opfers ist der Gesundheitsschub mal kleiner und mal größer. Das Problem: Ihr müsst eure Widersacher zunächst betäuben ehe ihr zum Finishing-Move ansetzen dürft.

Das kostet Zeit und ist gerade im dichten Schlachtgetümmel, durch das sich „Space Marine“ ja auszeichnet, schwierig. Nicht selten gehen Orks schon drauf, ehe wir sie exekutieren können. Größere Gegnerklassen stoßen Titus gar weg, wenn sie noch nicht bereit für eine Betäubung ist. Zudem verliert ihr häufig während des Exekutierens auch noch Energie, weil euch die übrigen Grünhäute während der Animation weiter beharken. Nicht selten kommt ihr mit nur unwesentlich mehr Kraft aus dem Gefecht heraus, als ihr zuvor ohnehin hattet.

Eine weitere Möglichkeit, den Energiebalken wieder aufzufüllen, ist der Wutmodus. Allerdings setzt ihr den zumeist ohnehin nur in besonders brenzligen Situationen oder bei riesigen Orkwellen ein. So kompensiert ihr höchstens den erlittenen Schaden, aber nur selten bringt euch der Wutmodus in Bezug auf die Lebensenergie weiter.
Urteil: Ausreichend

Chaos auf dem Schlachtfeld
In „Space Marine“ geht es heiß her: Die Orkhorden rücken Titus und seinen Ultramarines in Massen auf die Pelle. Das Gameplay besteht daher aus einer Mischung aus Feuergefechten und – sobald die Meute dicht genug dran ist – aus jeder Menge Melee-Combat.

Das liest sich eigentlich recht verlockend, artet aber im Spiel in unübersichtliches Chaos aus. Im Nahkampf schwenkt die Kamera derart wild herum, dass wir kaum noch wissen, wo oben und unten ist. Eine automatische Zielerfassung gibt es natürlich nicht. Deshalb prügeln wir allzu oft heillos in der Gegend umher. Die Nahkämpfe sind zwar toll präsentiert, aber die Kameraführung macht es einem wirklich extrem schwer und sorgt nicht selten für ungewollte Neustarts.

Zu allem Überfluss werdet ihr oftmals nicht nur von einer riesigen Truppen von Fußsoldaten, sondern auch noch von Distanzkämpfern mit Raketenwerfern oder Maschinengewehren bearbeitet. Versucht mal, in mitten von Dutzenden von Gegnern überhaupt noch einen gezielten Schuss anzubringen. Das Bestehen mancher Level – gerade in späteren Abschnitten – basiert meistens auf dem Auswendiglernen der Positionen dieser hinterlistigen Ork-Gesellen und dem frühzeitigen Abschießen, bevor die Hauptgruppe anrückt.
Urteil: Mangelhaft

Hakelig, redundant und stumpf
Doch die größten Schwächen sind nicht die Schlachten von „Space Marine“. Sie sind aufgrund der gelungenen Atmosphäre und des Gore-Faktors gerade für Fans unterhaltsam, wenn auch gelegentlich frustrierend und nervig. Das Hauptproblem sind das Gameplay und das Leveldesign selbst. Denn „Space Marine“ spielt sich wie ein einziger großer Schlauch. In einigen Passagen rennen wir gar von einem Tor zum nächsten, ohne dass irgendetwas passiert, ehe wir das nächste größere Schlachtfeld erreichen.

So fühlt sich „Space Marine“ trotz seiner durchaus soliden Geschichte wie eine einzige Aneinanderreihung von Arenakämpfen an. Wir betreten einen neuen Bereich, besiegen alle Orks und rennen dann weiter. So geht das über die fünf Kapitel und daran ändern auch die gelegentlich eingestreuten Jet-Pack-Levels oder die Railsequenzen nichts. Denn die machen vielleicht ein Zehntel der gesamten Spielzeit aus.

Weiterhin störte uns die Art, wie die Entwickler den Schwierigkeitsgrad anzogen. Natürlich muss im Spielverlauf die Spannung und auch der Anspruch steigen. Relic löst die Aufgabe aber ausgesprochen unkreativ. Sie werfen nämlich einfach mehr Orks ins Gefecht und platzieren zudem immer wieder Scharfschützen und Granatwerfer auf den Dächern. Das macht keinen Spaß, endet im Chaos allzu oft mit Neustarts und spätestens ab Kapitel 3 nagt „Space Marine“ genüsslich den Geduldsfaden durch.

Außerdem wirken die Ultramarines einfach unbeholfen. Captain Titus kann aufgrund seiner schweren Rüstung nicht springen. Aber dass er noch nicht mal auf kniehohe Felsen steigen, ist einfach lächerlich. Ständig bleibt der Gute an Objekten hängen und kann deswegen nicht ausweichen. Überhaupt wirkt „Space Marine“ in sich recht steif. Das Kampfsystem beschränkt sich auf zwei Buttons.
Die Animationen wiederholen sich ständig. Ihr dürft nur eine Nahkampf- und drei Fernkampfwaffen mit euch herumtragen, könnt keinerlei Gegenstände aufheben. Stattdessen sammelt ihr Waffen aus Supply-Kapseln ein. Das passt alles so gar nicht zum Bild der perfekten Kampfmaschinen, das die Ultramarines doch letztlich verkörpern sollen.
Urteil: (noch) Mangelhaft

System: PlayStation 3
Vertrieb: THQ
Entwickler: Relic
Erscheinungstermin: 06. September 2011
USK: ab 18 Jahre
Offizielle Homepage: http://www.spacemarine.com/

Ergebnis: 6.5 von 10
Es tut uns schon fast in der Seele weh: „Space Marine“ ist eigentlich perfekter Fanservice. Das Spiel ist einfach eine Hommage an das „Warhammer 40.000“-Universum. Die technische Umsetzung ist klasse und stimmungsvoll bis in den letzten Pixel. Wäre doch das Gameplay auf einem ähnlichen Niveau. Selten ist uns ein Spiel untergekommen, das sich derart schnell wiederholt. „Space Marine“ spielt sich über die zehn bis zwölf Stunden nahezu identisch. Das wäre noch nicht einmal tragisch, würden nicht Designmacken wie etwa das eintönige Kampfsystem, das mühsame Health-Sammeln und natürlich der schlecht ausbalancierte Schwierigkeitsgrad dazu kommen. „Space Marine“ büßt daher sehr schnell an Faszination ein. Es fehlt hier einfach überall an Abwechslung. Etwas, dass uns der umfangreiche Editor im Mehrspieler-Modus geradezu unter die Nase reibt. Relic Entertainment hatte offensichtlich mehr Ideen, als sie letztlich in „Space Marine“ zeigen konnten. So ist das Actionspiel leider Genre-Einheitsbrei, der wohl gerade im Singleplayer-Bereich ohne seine „Warhammer“-Lizenz noch viel tiefer im Wertungskeller gelandet wäre.
  1. also ich finde das spiel gar nicht mal so schlecht ok sind ein paar macken aber das gemetzel macht spass ab und zu

    (melden...)

  2. Das ist doch nen Spiel wo man keine ansprüche erwarten sollte. Da gehts doch neben der Dünnen Story doch rein um das gemetzel xD. Niemand ist davon aus gegangen das es inovativ ist^^. Fun hates dennoch gemacht.

    (melden...)

  3. 6,5 ?? da seid ihr ja seeeehr großzügick ;)

    meine wertung wär 5, – 5,5

    (melden...)

  4. bescheuert??
    natürlich hat es schwächen, wie jedes spiel!
    aber 6,5 is zu übertrieben und viel zu wenig.
    guckt euch mal die internationalen wertungen an.
    7,5 wäre minimum!
    testet besser oder lasst es vllt.
    is ja nicht die erste unglaubwürdige wertung..

    (melden...)

  5. 7 wär ok meiner meinung nach…

    (melden...)

  6. Ich fand die Demo auch nicht so prikelnd.

    (melden...)

  7. Tschuh (unregistriert)

    hab zwar nur die demo gespielt, aber die wertung passt zu meinen eindrücken, könnt auch nochn halben punkt weniger kriegen ^^

    *los schlagt und steinigt mich xD

    (melden...)

  8. Find dass Ergebnis in Ordnung! Hab die Demo getestet und war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, hatte sowas wie “Firewarrior” erwartet! Das fand ich genial! ^^

    (melden...)

  9. Bis auf das Health System find ich das Spiel klasse. Aber die Bewertung? Die ist traurig… Nun gut, vll muss man Warhammer 40k mögen. Aber selbst wenn nicht würde ich dem Spiel auf keinen Fall solch eine grottige Wertung geben! Da wurden ja schon Spiele von euch höher gelobt die ich noch am selben Tag per Retour heim geschickt hatte, weil maximal Gayness die hier auch noch gelobt wurde.
    Vll sollte demnächst mal jemand testen der auch mit dem Genre zu tun hat.

    (melden...)

  10. ich kann es nicht online spielen! mein nat ist nicht offen?? was will das spiel denn von mir! bei mir ist nat typ 2 eingestellt! hilfe!!

    (melden...)

  11. ich kann es nicht online spielen! mein nat ist nicht offen?? was will das spiel denn von mir? bei mir ist nat typ 2 eingestellt! hilfe

    (melden...)

  12. fand die demo zwar nicht so toll aber dass die endgültige wertung so schlecht ausfällt, hätte ich nicht gedacht. schade. vll mal im blitzangebot.

    (melden...)

  13. so verblassen die ersten top games in diesem heizen spiele-herbst. erst dead space jetzt warhammer… über bf3 kommen auch nur noch schlechte nachrichten…

    (melden...)

  14. *meine natürlich dead island

    (melden...)

  15. HAHHAHAHA ey ihr seit voll krass, das Spiel verdient nicht mal eine Wertung, so schlecht ist es. Es ist einfach ein Spiel, wo man einfach nix erwartet….

    Und ihr mit eurer 7 früher war 7 richtig gut, da war es nicht wie heute, wo jedes Game mindestens eine 8 ist…. und dann hin und wieder Spiele kommen die eine 10 bekommen, obwohl es kein Perfektes Spiel gibts…..

    Mal im ernst, diese Stück Müll hat nicht mal eine 6,5 verdient. Also können die Entwickler Play 3 danken, dass Sie so größzügig sind….

    (melden...)

  16. Ich hab zwar bis jetzt nur die Demo gezockt und daher weiß ich nicht wie sich das Spiel auf der gesamten Story verhält. Aber mal ehrlich. Punkte abziehen weil sich im Gameplay der Story nach nichts tut????? Hallo ok ich hol mir im Oktober BF3 aber jeder Shooter geht die ganze Spielzeit nicht anders als Schießen, Ducken (falls möglich), Nachladen weiterschießen und das dann meißt nur noch 5std und diese Spiele bekommen dann ne 8er Wertung und höher. Lächerlich.

    Aber was rege ich mich da jetzt so auf. Ich les die Wertungen aber gegen Ende mach ich mir immer selber mein Bild. Es gibt so einige Spieleperlen die schlechte Wertungen haben die mir persönlich sehr gefallen haben.

    (melden...)

  17. Also diesmal finde selbst ich den Test absolut nicht nachvollziebar!
    Das Spiel hätte mindestens 8,0 bekommen müssen!
    Schade denn ich finde es wirklich Cool!!!

    (melden...)

  18. Ja so langsam glaube ich Play3 gibt nur noch Shootern gute Wertungen. Ich geb auf eure Test’s nix mehr, hab ich eh noch nie gemacht! Ich hab auch andre gute Test’s über Space Marine gelesen.

    (melden...)

  19. Also langsam reicht es mir .Spiele die nicht Cod sind werden zerrissen ,so auch das Journey und ein völlig belangloser Shooter bekommt 2 Punkte mehr .

    Es tut mi Leid aber mittlerweile seid ihr nichtmehr objektiv .

    (melden...)

  20. sehr guter test von Play3 ich kann das alles nur bestätigen das spiel ist vom gamplay einfach nur schwach.sicher das orks plätten macht eine zeit lang spass,aber diese grausamen schlauchartigen kapitel sind furchtbar.man läuft wirklich kapitel um kapitel auf festgesetze routen und tötet tausende feinde ohne jegliche abwechslung.es gibt keine erfahrungspunkte keine waffen upgrades nur (vorgegebene waffen) kein erforschen von levels,denn es gibt nur audio logs sonst nichts.hätte man kleine typische RPG elemente eingebaut oder halt seinen charakter weiter entwickeln könnte,wie in GOW hätte es ein sehr gutes game werden können.aber so ist mir das spiel zu platt.

    (melden...)

  21. @daywalker sehe ich ganz genauso!!!!!

    (melden...)

  22. Ja ist auch so natürlich ist das Spiel nicht perfekt .Aber hier zerreist ihr das die Kamera chaotisch ist udn bei Cod schreibt ,die kamera ist chaotisch man weißt nie was wo ist ,das ist super geil .

    Das Spiel macht schon derbst Spaß und ich denke eh das es nur für Warhammer Freunde interessant ist ,aber mal objektiv zu bewerten fällt euch ja nicht einfach .

    Ich will gar nicht wissen wie ihr Bf 3 niedermachen werdet ,ist ja Cod hauptkonkurrent .

    (melden...)

  23. Mir ist ja die Demo schon langweilig geworden mit immer den gleichen Moves. Buttongemashe pur, da kommt so nen Kombofreak wie ich nicht mit klar…

    (melden...)

  24. @daywalker2609

    das gameplay von Warhammer ist aber wirklich grottenschlecht.sorry so ein abwechslungsarmes spiel ist mir selten vorgekommen.ist in etwa so als wenn du in einem rennspiel nur gerade aus fährst.

    den MP mit seinen zwei modis kann ich auch nichts abverlangen,da kann mir der editor auch gestohlen bleiben.der MP ist auch totaler mist mit seinen chaotischen kämpfen.

    das spiel ist mit 6.5 noch gut weggekommen.mehr hat es nicht verdient außer für fanboys.und wenn du mit den test nicht einverstanden bist,dann schreib du doch mal einen mal sehn ob du das besser kannst.

    (melden...)

  25. Daywalker hat aber wirklich recht! Ich wette mit euch das gefühlteste 243875945405 CoD bekommt von vornherein wieder ne 9.0. Da interessiert’s auch kein Schwein das keine Abwechslung da is. Ey das is en Shooter!!!!! Und Shooter sind in und sind TOLL!!!!! Boah könnt ich grad kotzen ey…

    (melden...)

  26. So Space Marine stammt von einer Pen & Paper Vorlage?
    Habt ihr nicht mal die Zeit genommen euch Richtig zu informieren.
    Warhammer ist ein Tabletopspiel.
    Bereue nicht das ich eure Zeitschrift nicht mehr kaufe. Bin jetzt fast durch und fand das Game Klasse.
    Hatte keine Probleme mit der Kamera. Einzig die Bombensquiggs nerven n bissl. Aber hey es sind Squiggs die sollen das. :-)

    (melden...)

  27. @Solidus

    Ja du hast absolut recht und Daywalker auch!
    Das Spiel ist richtig Geil und diese Wertung schon komisch aber was solls die eigene Meinung zählt ja viel mehr ;)

    (melden...)

  28. Naja aber sie bemängeln ja das es keine ABwechslung gibt .Gibt es bei Gran Turismo ja auhc nicht man fährt eine Strecke und gibt Geld für neue Wagen aus .

    Wenn du mit dne Gameplay nichts anfangen kannst verstehe ich das ,aber es macht mir sehr viel Spaß weil auf sowas plattes und unkompliziertes stehen die meisten .

    Ich sage ja nicht das das Spiel perfekt ist um gottes willen ,dennoch finde ich die Kritk einfach schrecklich weil die Kritikpunkte bei anderen hochgejubelt werden .

    (melden...)

  29. guter test ^^

    regt euch nicht auf es schriebt euch ja niemand vor wie ihr das game finden müsst ;D

    (melden...)

  30. Kein Koop-Modus stimmt ja so auch nicht ganz. Der ist ja schon als DLC angekündigt. Ich hätte dem Spiel auch mind. 8 Punkte gegeben. Ist einfach ne geniale Umsetzung des Themas, aber vielleicht wirklich nur für Fans…

    (melden...)

  31. @subzero2k

    lol die seite hier hat nichts mit der zeitschrift zu tun, sie profitiert einfach nur vom bekannten namen.
    die offiziele seite lautet: www . playdrei . de
    vielleicht müsste man mal hier nen vermerk auf der startseite einfügen, nach dem motto: wenn sie auf die homepage der zeitschrift play3 wollen, sind sie hier falsch xD

    (melden...)

  32. Rofl und ich hab mich gewundert das hier nicht massiv Werbung für das Magazin gemacht wird.

    (melden...)

  33. Komisch. Ich bin kein Fan von Wahammer und finde trotzdem, dass die Tester nen totalen Riss in der Birne haben.

    Das Spiel ist bestimmt keine 6.5………….

    (melden...)

  34. Ich finde das game klasse.

    (melden...)

  35. Ja da fehlt die Objektivität. Beobachtet man auf der Site immer bei den Tests und eines der größten Probleme ist, das sie den Test aufteilen in gut und schlecht. Ganz ehrlich play3.de ihr solltet ganz klar in der Testkategorie das Design komplett überarbeiten. Man schreibt Tests aus einem Guss, erläutert viele Dinge genauer, eure Tests haben weniger Aussagekraft als eine x-beliebige Amazon Rezi. Zudem hat der Verfasser ein Problem mit der Rechtschreibung und der Grammatik, nicht zu vergessen das dies wohl der 7. Titel ist der mit Abstand das schlechteste Ergebnis im Netz hat, bei euch wird ein Game nur nach dem Namen beurteilt weil ihr euch nicht traut eure objektive und subjektive Meinung wahrheitsgemäß zu veröffentlichen. Ein Resistance ist bekannt, dem kann man nicht nur ne 8.0 geben selbst wenn verdient, Newcomergames von neuen Entwicklern werden in den Boden gestampft. Was soll das? Orientiert euch lieber an kompetenteren Sites, sonst kopiert ihr die News ja auch nur von UK oder US Kollegen, kann das Problem also nicht sein.
    Ich sag sowas nicht gerne und eigentlich nie, aber wenn ich hier die Tests machen würde, würde ichs besser machen, schlechter geht kaum. Hat etwa das Niveau der 1 Stern Amazon Rezis “kleiner Kratzer hinterm Fernseher…1 Stern.”
    @Verfasser des Testtextes explizit: Lern mal bitte korrektes Deutsch, ein Tippfehler ist mal ok, kommt aber auch oft vor das ganze Absätze keinen Sinn ergaben oder die grundlegende Grammatik mehrmals im Text völlig falsch ist. Bist du noch 16 das dir als “Testredakteur” mehr Fehler passieren als in der gesamten Pisa-Studie gemacht wurden? Muss peinlich sein wenn man dann im Netz seinen Namen drunter setzen müsste.

    (melden...)

  36. “Ja da fehlt die Objektivität.”

    Genau. Und zwar einigen Kommentatoren hier.

    (melden...)

  37. ich hätte dem game auch mindestens ne 7,5 gegeben warhammer zocke ich als tabletop schon seit 1996 und ganz ehrlich play 3 hört einfach auf mit eurem es tut in der seele weh
    wenn ich euren test lese muß ich einfach sagen keiner von euch hat auch nur einen funken ahnung vom warhammer 40k universum zumindest nicht vom klassischen nicht videospiel

    (melden...)

  38. @subzero2k das ist nicht richtig, das original ist pen & paper!! Tabletop gibt es auch. Du solltest Dich erst informieren und dann Klug-Schnacken…..

    (melden...)

  39. @silversoul

    ja das stimmt das sag ich ja bei fast jedem test von play3 games wie fear3 dead island warhammer usw werden immer bemängelt obwohl ein resistance oder cod die gleichen mängel haben bekommen die immer top wertungen hier! da stellt sich mir echt die frage ob die kommentatoren oder tester hier sagen wir mal unbefangen an die sache rangehen oder ein cod oder resistance nur deshalb hoch bewerten weil mann hübsche werbegeschenke bekommt dafür! ich für mein teil gebe auf die tests von play3 gar kein pfifferling mehr !!!

    (melden...)

  40. @Fonso

    Diese unhaltbare Behauptung… ähh… Warhammer 40k basiert NICHT auf einem Pen&Paper, das gibt es tatsächlich erst seit ein paar Jahren… Ok, das Rollenspiel von Warhammer, gibt es schon weit länger, aber auch da war das Tabletop vorher da…

    (melden...)

  41. @RevengeOfTheFu: Achso und sofern du auf mich anspielst wo fehlt die Objektivität? Ich bemängel den Test weil er einfach mangelhaft ist, das hat mit dem Endergebnis nichts zu tun, auch die Vorschauen auf Games haben oft niedriges Textniveau, zumal anzumerken ist, in einer Vorschau ist ein Game gut bis sehr gut um beim Test dann Wertungen von unter 80 zu bekommen. Obwohl play3.de ja immer behauptet das ganze beim Entwickler vor Ort gespielt zu haben. Bezweifle ich irgendwie und zeigt inkompetenz auf. Hey ich kann auch ne Newssite machen, ich kopier alles von thesixthaxis.com und bestelle bei GO um Games früher zu bekommen und testen zu können damits so aussieht als ob ich vom Entwickler ein Exemplar bekommen hätte.
    Das Traurige ist, die Site hier könnte echt gut sein, etwas besser informieren, besser schreiben und besseres Textlayout und schon wäre das ganze deutlich angenehmer als das momentane Bildzeitungsniveau für Videospiele

    (melden...)

  42. @Silversoul
    Meinte nicht explizit dich. Aber das die Fans von diesem WH Universum nicht objektiv sind und deswegen den Test zerreißen und dann jemand meint Play3 wäre nicht objektiv ist klar.

    Zu den Tests hier: Play3 verstehe ich in erster Linie als Newsseite, die Tests kamen erst viel später und anfangs nur vereinzelt. Und egal wie hier am Ende gewertet wird, gemeckert wird hier immer “schon wieder 8.5 !?! blablabla”.

    Das hier in den Tests nicht diese geschwollenen Formullierungen wie in den 4P Reviews verwendet wird, kann man mögen oder nicht.

    (melden...)

  43. EIne rein objektive Meinung zu einem Produkt gibt es kaum. Ausser man vergleicht technische Daten, die keinen Interessieren. Sobald es um das “gefallen/nichtgefallen” diverser Eigenschaften des zu testenden Produktes kommt wird der Test subjektiv und ist für andere kaum aussagekräftig. Habe schon lange aufgehört mich nach diversen Spiele Tests , egal ob Online Mag oder Zeitschrift zu richten. Beginnt doch bitte endlich mal eine eigene Meinung , anhand von Quellen wie TechDemos oder Vids zu bilden anstatt euch auf die der anderen zu verlassen.

    (melden...)

  44. @Fonso
    Das Tabletopgame war natürlich schon ehr da als das Pen & Paper.
    So wie du das schreibst sieht das Tabletop nur wie an Randprodukt vom Pen & Paper aus. Dabei ist es umgekehrt.

    (melden...)

  45. Ich bin auch kein großer Fan des Warhammer Universums, habs mir aber jetzt mal geholt und finds eig. bisher echt gut. Online-Modi sind halt 08/15, Server laufen aber Stabil und im Matchmaking gibts auch keine Probleme. SP bin ich gerade mal in Level 3 also Urteile ich da jetzt nicht drüber, weil ein Abschnitt auch in der Demo vorkommt.

    (melden...)

  46. kp was ihr alle habt…

    1. entscheidet jeder selbst, wie er ein spiel findet.
    2. sollte man, wenn man schon auf tests und prozente viel wert legt, mehrere quellen aufsuchen.
    3. hier metacritic aufzuführen ist ein eigentor. dort steht bei der ps3 version 68% und userscore 5.2

    aber am ende sollte wie oben schon gesagt jeder selbst entscheiden ob einem ein spiel gefällt oder nicht.
    das magazin hier anzukläffen bringt keinem was. und wenn es euch wirklich so nahe geht, dann meidet diese seite einfach.

    mfg

    (melden...)

  47. ich find das game echt geil, es macht einfach nur spass. ich bin auch fan von 40K
    aber ich finde der test oben ist gerchtfertigt, denn die synchro ist total für´n popo.
    hab´s mir HAUPTSÄCHLICH für multiplayer gekauft, 2 matches konnte ich in der ersten woche spielen weil da nix funzt, die ps3 sich 35 mal aufhängt.

    meiner meinung nach ist das ein unfertiges spiel und wir sind mal wieder schön verarscht worden, danke

    (melden...)

  48. Krass.. Ich hab mir dieses Game mal für die Xbox gekauft, da ich Kill Team auf der Xbox habe und ich doch das Schwert mitnehm ;) Da läuft im MP alles ohne Probleme.. Schade das mal wieder die PS3 die schlechteste Plattform ist..

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (33 Abfr. - 0.554 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de