PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

Atelier Ayesha: Gust plant einen Image-Wandel

News vom 28. März 2012 - 20:05 Uhr von Clasko
Kommentare: (9) | 892 Leser

Das japanische Magazin “Dengeki PlayStation” veröffentlichte den Namen des neuen “Atelier”-Teils von Studio Gust, zusammen mit einer riesigen Menge an Information. Kein Wunder, dass der Informationsberg so groß ausfällt, denn “Atelier Ayesha” erscheint schon am 28. Juni in Japan.

Mit zwei Charakteren möchte Gust uns neugierig machen: Ayesha Artool und Nio Artool, ein Geschwisterpaar wie sich am Namen erkennen lässt. Nio ist die jüngere der Beiden und ist laut Plot des Spiels vermisst. Alleine gelassen versucht Ayesha auf eigene Faust, nach ihrer kleinen Schwester zu suchen. Damit bricht Ayesha auf eine Reise auf.

Die Jungs von “Dengeki” stellten gleichzeitig das neue “Connect the Memories”-System vor. Sämtliche Abenteuer von Ayesha werden in ihrem Tagebuch protokolliert. Sobald sie die Ereignisse beim Lesen noch einmal rekapituliert, wächst sie in Geist und Körper. Das Kampfsystem wird mit dem neuen Element “Kosten” erweitert. Ist ein Gegner beispielsweise nur über eine große Distanz mit einem Angriff zu erreichen, wird man höhere Kosten als gewöhnlich zahlen. Mit welcher Form von Punkten oder Währung diese Kosten gedeckt werden, ließ sich den Informationen nicht entnehmen.

Grafisch möchte sich Gust auch in diesem “Atelier”-Teil übertreffen. Bereits in den drei Teilen der “Alchemist of Arland”-Reihe waren vereinzelte Verbesserungen sichtbar. Bei “Atelier Ayesha” konzentriert sich Gust auf die Charaktere selbst und erweitert das 3D-Modell um weitere Details. Diese Verbesserung soll mitunter authentischeren Gesichtsausdrücken und Bewegungen zugute kommen. Für Zwischensequenzen wird Gust sogar auf komplette 3D-Modelle setzen. Die Entwickler planen eine Image-Wandel mit dem neuen “Atelier”-Teil, da die Unternehmenspolitik bisher darin bestand, auf bewährte Modelle zu setzen, anstatt sich an größeren Änderungen zu versuchen. Mit dieser Politik möchte man vorerst abschließen, um der “Atelier”-Reihe einen neuen Aufschwung zu verleihen.

atelier-ayesha-dengeki-cover

  1. hahahaaa, aber voll gepunktet voldo :D

    (melden...)

  2. Und bei uns mal wieder ein Jahr später…

    (melden...)

  3. wenn das game spaßig ist, wirds gekauft.

    (melden...)

  4. Das heisst mal wieder japan-import

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (35 Abfr. - 0.427 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de