Take-Two: US-Publisher rutscht in die roten Zahlen

Kommentare (8)

Im Laufe der Nacht legte auch der US-Publisher Take-Two den Geschäftsbericht für das am 31. März zu Ende gegangene Geschäftsjahr vor. Aus diesem geht hervor, dass das Unternehmen in die roten Zahlen schlitterte, während man im Jahr davor noch solide Gewinne einfuhr.

Der generierte Umsatz wird mit 651,09 Millionen Euro angegeben – gegenüber dem Vorjahreszeitraum, in dem der Umsatz noch mit 890,91 Millionen Euro beziffert wurde, ein Minus von 28 Prozent. Unter dem Strich warten Verluste in Höhe von 84,91 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete Take-Two noch einen Gewinn von 42,41 Millionen Euro.

Ein kleiner Lichtblick: Innerhalb weniger Tage wurde „Max Payne 3“ mehr als drei Millionen Mal ausgeliefert.

vorschau_maxpayne3_ps3_2

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. kuw sagt:

    Ach ich würde mir da keine Gedanken machen mit Max und GTA gehts bis zum nächsten Jahr wieder Berg auf.

    (melden...)

  2. Wgk16 sagt:

    Wenn die GTA rausbringen dann schreiben die wieder schwarze zahlen 😀

    (melden...)

  3. E4tThiZz_Z sagt:

    Jo Max und GTA reißens raus

    (melden...)

  4. skywalker1980 sagt:

    Na sicha... GTA5 und sicha auch Pax Mayne... da könnens 3 Jahre zehren davon... übrigens: her mit GTA, aba momentan!!

    (melden...)

  5. Canavos sagt:

    Bioshock 3 und Borderlands 3 nicht zu vergessen...

    (melden...)

  6. olymp91 sagt:

    der entwickler sind doch rockstar north oder so was hat take two damit zu tun die sollen schön die finger davon lassen mafia 2 ist richtig kacke geworden

    (melden...)

  7. felix0704 sagt:

    @olymp91
    Rockstar ist eine marke von TakeTwo, genau wie 2k ebenfalls eine Marke von TakeTwo ist und EA Sports eine Marke von EA ist. hat man halt aufgeteilt, um klarheit zu schaffen.

    (melden...)

  8. Crysis sagt:

    BioShock: Infinite kommt ja auch noch raus und könnte ganz gute Absatzzahlen erreichen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews