PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

TEST: Assassin’s Creed: Liberation – Hat sich Ubisoft diesmal übernommen?

News vom 7. November 2012 - 17:08 Uhr von OB
Kommentare: (37) | 8,826 Leser

Was hat die Playstation Vita in den vergangenen Monaten nicht alles einstecken müssen. Nach dem müden Launch im Februar diesen Jahres folgte eine lange Durststrecke ohne echte Systemseller. Da kommt „Assassin’s Creed Liberation“ zur Weihnachtssaison gerade recht. Eine starke Marke, die durch die Veröffentlichung von „Assassin’s Creed 3“ aktuell in aller Munde ist. Aber punktet das große Assassinen-Abenteuer auch auf der kleinen PS Vita?

Was wir cool finden

New Orleans in seiner Pracht
Wie bereits erwartet, macht „Assassin’s Creed Liberation“ auf der PS Vita einen optisch sehr guten Eindruck. Das Szenario von New Orleans ist interessant und die Charaktermodelle wurden wirklich toll an diese Zeit angepasst. Im Spielverlauf unternehmt ihr zudem immer wieder Ausflüge in die Außenbezirke der Stadt. Die Grundidee hinter der Spielwelt von „Liberation“ stimmt also.

Für Freunde der Touchscreen-Funktionen baut Ubisoft übrigens etliche Gameplay-Elemente ein: Etwa gebt ihr den Pferden bei einer Verfolgungsjagd durch Antippen des Screens die Sporen oder öffnet Briefe durch „Abziehen“ beider Touch-Oberflächen. Die Einfälle sind nett, wirken aber wie so oft ein wenig erzwungen.

acliberation_1

Die drei Gesichter der Aveline de Grandpré
Im Spielverlauf schlüpft Aveline in drei verschiedene Outfits, die ihre Fähigkeiten maßgeblich beeinflussen: Als Assassine ist sie im Vollbesitz ihrer Fähigkeiten, wird aber schnell erkannt. Als feine Dame bezirzt und besticht sie Wachleute und verschafft sich so Zugang zu versteckten Bereichen. Allerdings ist sie in dem engen Kleid alles anders als gelenkig und kann noch nicht mal über winzigste Hindernisse klettern. Als Sklavin dagegen zettelt sie Aufstände an und taucht in der Masse unter. Insgesamt gefällt uns dieses System sehr gut, da die Outfits den Missionen mehr Abwechslung verleihen. Nur schade, dass wir so selten eine freie Wahl haben, welches Kostüm wir tatsächlich benutzen möchten.

acliberation_2

Der Assassinen-Alltag
In seinem Herzen ist „Assassin’s Creed Liberation“ seinem großen Vorbild „Assassin’s Creed 3“ gar nicht unähnlich: Das Kampfsystem wurde für die Vita lediglich ein wenig vereinfacht. Durch die simpel gestrickten Gegner stört auch die störrische Kameraführung nicht mehr. Das Freerunning funktioniert nahezu problemlos und so hüpft auch Aveline wie ein Eichhörnchen über Dächer oder Bäume und klettern an Fassaden empor. Abseits der Hauptmissionen gibt es in New Orleans weniger zu tun als in „Assassin’s Creed 3“. Die Nebenmissionen sind spärlicher gesät, aber immerhin gibt es einen funktionierenden Wirtschaftspart, in der ihr die Reederei von Avelines Vater wieder aufbaut.

Was wir weniger cool finden

Arme Aveline
Da ist der erste weibliche Assassine auf dem Papier ein spannender, weil vielschichtiger Hauptcharakter und dann macht Ubisoft nichts daraus. Leider gelingt es den Geschichtsschreibern nicht, die vielen guten Ideen in einen vernünftigen Handlungszusammenhang zu bringen. Der Plot springt von einem Ereignis zum nächsten. Viele Nebenstränge – wie eine Mini-Romanze oder Avelines Kindheit – werden nur lieblos angedeutet. So wirklich interessant ist der Charakter Aveline de Grandpré daher eigentlich nie, obwohl er es hätte sein können.

acliberation_3

Eingeschlafen?
Assassinen sind schnell, wendig und bewegen sich geschmeidig. Ja, auf der Playstation 3. Auf der PS Vita verkommt „Assassin’s Creed Liberation“ leider immer wieder zur Superzeitlupe wie in der Sportschau. Die Bildrate ist hier immer wieder erschreckend niedrig. Dieses Problem manifestiert sich in Kämpfe in Form von derben Rucklern. Und auch sonst fühlt sich „Liberation“ irgendwie zäh wie Marmelade an. Dadurch geht den Kämpfen und auch dem Freerunning viel Dynamik verloren und selbst kurze Strecken fühlen sich ewig lang an. Und zu allem Überfluss quälen das Spiel auch noch diverse Bugs, die u.a. durch Abstürze beim Neuladen auftreten. Sehr ärgerlich!

acliberation_4

Doch nur ein kleines Assassin’s Creed!
„Liberation“ wäre gerne ein Open-World-Spiel. Aber leider wird es diesem guten Vorsatz nicht gerecht. Das wird gerade im Missionsdesign deutlich: Häufig scheucht das Spiel nur von einem Speicherpunkt zum nächsten. Echte Freiheiten beim Erledigen der durchaus facettenreichen Aufgaben gibt es leider nicht. Dieser Kontrollzwang zeigt sich auch bei der Wahl der Kostüme. Zumeist gibt euch das Spiel glasklar vor, als welche Persönlichkeit Aveline auftreten muss.

System: PS Vita
Vertrieb: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Sofia
Releasedatum: erhältlich
USK: ab 16
Offizielle Homepage: http://www.assassinscreed.com/

Ergebnis: 6.5 von 10
Viel versprochen, wenig gehalten: „Assassin's Creed Liberation“ hätte der so lange erhoffte Blockbuster für die Playstation Vita werden können. Aber im Endeffekt scheitert Ubisoft hier an seinen eigenen Ansprüchen. Immer wieder bekommt man das Gefühl, dass die Macher Elemente und Ideen aufgrund von Hardware-Problemen ändern oder beschneiden mussten. Die Grafik, das Missionsdesign, ja selbst die Kämpfe – all diese Grundzutaten von „Assassin's Creed“ tauchen in „Liberation“ nur in einer deutlich kleineren und spielerisch schwächeren Version auf. Das ist wirklich bedauerlich, denn auch „Liberation“ besitzt viele ordentliche Ansätze und gute Ideen, die aber häufig nur mittelmäßig umgesetzt wurden. Wir hoffen trotzdem auf ein Wiedersehen mit Aveline.
  1. Werds mir nicht kaufen..hatte persönlich aucb mehr erwartet..
    Wollte eigentlich die assassins creed reihe zum ersten mal mit diesem spiel ausprobieren..ich lass es..

    (melden...)

  2. Hmm ist echt schwierig mit dem Spiel….es hat immer wieder gute Ansätze aber man merkt einfach dass es letztendlich doch sehr schwachbrüstig ist

    (melden...)

  3. Ruckler kann ich absolut nicht bestätigen!

    (melden...)

  4. Wie Teil 3, extrem overhyped! Aber mal ehrlich: Wer ist so dumm und kauft sich ein jährliches Update zum Vollpreis? Ist ja bei FIFA genau dasselbe in grün.

    (melden...)

  5. das spiel wurde einfach nur rausgeschlonzt…son abfall produkt von AC 3 (wobei das nicht mal das gelbe vom ei ist)…ist wie becks und becks gold

    (melden...)

  6. @ best voice
    Stimmt, AC Vita kommt ja jedes jahr raus :D
    Und AC 3 ist ja auch erst letztem Jahr in der Entwicklung ;)

    (melden...)

  7. Wie nur ne 6,5 ? Das ist aber untypisch für Play3…

    (melden...)

  8. AC3 ist kein Jahresupdate, allein das Kampfsystem wurde erweitert, verbessert. Bei Fifa COD könnt ihr das sagen, aber bei AC war es bis jetzt nur bei Brotherhood und Revelations so das es nur Updates waren.

    (melden...)

  9. @Cry_Zero

    AC 3 ist nicht seit letzten sondern seit Teil 2, also 3 Jahre lang in Entwicklung….

    Das AC Team ist so rießig seit Teil 2 dass ein Teil mit Teil 3 begonnen hatte und der andere Teil die beiden anderen Titeln raus brachte ;)

    (melden...)

  10. @Cry_Zero

    AC 3 ist nicht seit letzten sondern seit Teil 2, also 3 Jahre lang in Entwicklung….

    Das AC Team ist so rießig seit Teil 2 dass ein Teil mit Teil 3 begonnen hatte und der andere Teil die beiden anderen Titeln raus brachte ;)

    Man sieht auch das ein anderes Team den Titel entwickelte, die gar nix mit irgend einen der TIteln was zu tun hatte…. Naja da liegt ja oft das Problem, an den Drittstudios, auch wenns zu UbiSoft gehört…

    (melden...)

  11. @ FirebirdTT

    Habe leider das Gefühl, AC3 und ACR sowie ACB wurden ungleich entwickelt. Immer noch zu viele Fragen offen, die mit AC3 hätten geklärt werden müssen.

    (melden...)

  12. Das Spiel gehört dennoch zu den Top3 Vita Spielen zusammen mit LBP und Uncharted Golden Qbyss, was übrigens auch kein typisches Uncharted war und dennoch ein gutes Spiel.
    Man darf eben nicht so hohe Erwartungen an Handhel-Spiele haben.
    Übrigens kann auch ich keine Ruckler bestätigen und Bugs in die Bewertung einfließen zu lassen finde ich auch merkwürdig. Schließlich können diese durch einen Patch beseitigt werden.

    (melden...)

  13. @FirebirdTT

    Ich schätze mal, er meinte es sarkastisch.

    @Test
    Also ich hatte eh nicht mit einen AC3 zum mitnehmen gerechnet, sondern ein AC was man zwischendurch in der Bahn oder im Zug spielt. Man kann natürlich keine große Story unterwegs erzählen und deswegen haben die Entwickler die Story in den Hintergrund gestellt. Die technische Abstürze kann ich jetzt auch nicht bestätigen, hab die Download Version. Ich würde es eine 7.5 geben.

    (melden...)

  14. Haha Mister-IT hats gekauft:D

    (melden...)

  15. @ Firebird TT
    Pitbull Monster hats bemerkt.
    Natürlich war das nicht ernst gemeint

    (melden...)

  16. Einigen Punkten kann ich in diesem Test zustimmen, aber so schlecht ist das Spiel mMn nicht. Bis jetzt würde ich eine 7.5 geben. =) Über den Multiplayer verliert Play3 kein Wort, vielleicht besser so. ;)

    (melden...)

  17. wird mal für 8€ gebraucht mitgenommen

    (melden...)

  18. das wird einfach nix mit der vita…ist und bleibt somit ein ladenhüter

    (melden...)

  19. Der Assassins Creed Serie kann man nichts vorwerfen. Mit jedem Teil, gibts nen neuen Helden, Story, setting, Spielwelt und viele neue Elemente. Das einzigste was man AC vorwerfen kann ist die Tatsache, das es desöffteren bugs mit sich bringt. Ein Grosses, episches Game. Alles andere ist Schwachsinn. Da kann jeder erzählen was er will.

    (melden...)

  20. VV6

    Das Spiel ist schon in Ordnung. Etwas vermessen hier einen mobilen Ableger mit dem Heimkonsolenbruder zu vergleichen. GoW für die PSP war auch nicht so gut wie die PS2-Version, war aber dennoch ein wirklich cooles gelungenes Spiel. 7,5 Punkte kann man durchaus geben.

    (melden...)

  21. @VV6: Naja, Ghost of Sparta war der absolute Überhammer und die überbeitete Fassung sieht besser aus, als die ersten beide Teile. ;)

    (melden...)

  22. @@?@

    Aso, na dann ;)
    Tja kann man nei wissen, gibt leut de kennen sich da ned so aus ;)

    (melden...)

  23. Niemand wäre bis vor 10monaten so gnadenlos dumm gewesen handheldvversionen mit stationiären konsolen zu vrrgleichen,selbst unser maria nicht.Mittlerweile hat sich dieser unsinn sogar in fachblattern etabliert.

    (melden...)

  24. Ich finde, Liberation wird viel zu sehr mit dem “großen Bruder” verglichen. Es ist nunmal “nur” ein Handheldspiel und bisher mMn eins der besten für die Vita.
    Sicher wäre es auch deutlich besser gegangen, aber mir das Spiel trotzdem sehr viel Spaß.
    Die hätten eher mal so Dinge wie die schlechte Steuerung beim Kanu fahren bemängeln sollen ^^

    (melden...)

  25. @best voice Jährliches Update? Bist bestimmt ein Troll der nie ein Assassins Creed gespielt hat, vorallem nicht AC3. Schlimm so Leute wie du

    (melden...)

  26. schon interessant zu sehen, wie alle meinen, nur weil es ein handheld spiel sei, habe es das recht schlechter zu sein als spiele auf der ps3. ihr vergesst, das die leistung nicht so viel schlechter ist als auf der ps3, ein vergleich ist also durchaus gerechtfertigt

    (melden...)

  27. ach die machen das teil bestimmt irgendwann als HD version für ps3 dann kauf ich mir eben das ^^ *hoff*

    (melden...)

  28. War zu erwaten – ein sinnloses Spiel für einen sinnlosen Handheld :)

    (melden...)

  29. Warum immer wieder diese Leute kommen und mit Ihren nichtmal halbwissen irgendetwas schlecht reden wollen/müssen. Ich versteh das nicht, haltet mal einfach eure Klappe wenn ihr keine Ahnung von dieser Reihe habt oder Informiert euch vorher -.-

    Ich muss auch sagen dass es bei AC3 einige Bugs gibt, aber mMn sind das keine gravierenden.

    (melden...)

  30. Um mal gerecht zu verallgemeinern: Jedes Spiel hat Bugs! ;) Ob man sie am ersten Tag direkt bemerkt, oder erst nach Wochen, weil man auf Platin zockt und so manche Schwäche so erst aufdeckt, oder noch viel später… jedes Spiel hat Bugs. :D

    (melden...)

  31. Kann mir mal einer erklären warum ein erwachsener Mensch – und ich rede jetzt nicht von den Schulbus-Zockern – ein grandioses Spiel wie AC auf einem popligen Bildschirm mit Daumenkino-Steuerung spielen soll?

    (melden...)

  32. Ja, es gibt Bugs. Aber die stören mich nicht, weil ich das Spiel bzw. die AC-Reihe mag. Ich erfreue mich mehr am Spiel und suche nicht mit der Lupe nach Bugs, um mich dann darüber ständig zu ereifern. Ich bin froh, dass es die AC-Reihe gibt. Das Feeling, das Erkunden, Sammeln und das Freerunning sind einfach herrlich, das Untertauchen, den Leuten zuhören, Attentatte auf verschiedene Weise begehen… (bei “Bugs”, Mission abbrechen, neu starten drücken – wo ist das Problem?)

    (melden...)

  33. @fpshooter: frag doch die asiaten, warum sie handhelds mögen

    (melden...)

  34. Hi alle zusammen!

    Ich wollt nur sagen dass ich von meiner Freundin ne PsV+Assasins creed Liberation zum geburtstag bekommen habe und ich hab mir bis jetzt keine Tests und oder Meinungen durchgelesen, weil die meisten die sich faire Kritiker nennen und eigentlich immer nur den Schwerpunkt auf das Negative werfen und den Spielspaß dadurch komplett zerstörn—- daraus folgt eine fixierung auf die kleinen relativ unwichtigen Fehler!
    Dass führt dazu das man sich nicht mehr aufs wesentliche konzentieren kann sondern nur noch wegen den kleinen Fehlern im Spiel frustiert ist.

    Meine Meinung zum Spiel:

    Ich bin etwas skeptisch gewesen als ich anfing zu spielen, denn ich hatte mir bessere PSP Grafik erwartet.
    Doch nach dem Intro wahr ich zimlich verblüfft was diese kleine Konsole zu bieten hatte die Grafik, die Atmosphere, das Ganze hat einfach wundervoll gepasst.
    Das Kampfsystem ist sogar prezieser als in AC3 und das heißt schon was,
    Ebenfalls wurde die Steuerung richtig inteligent dem PSV-System angepasst.
    Natürlich ist ja nicht alles Perfekt ist ja klar aber bei welchem Spiel hat man keine kleinen Fehler, zb.: Cod mit den matschigen Texturen!

    Ich hab auch oft gamestar oder gamepro durchgelesen und die haben mir richtig die Laune am Zocken genommen seit dem Kauf ivh mir Spiele die mich ansprechen und nicht irgent jemand anderen.

    Also lasst euch nicht beeinflussen sondern testet Selbst denn wie wir alle wissen sind Geschmäcker verschieden!

    (melden...)

  35. Warum müssen eigentlich immer Leute das Maul aufreißen, die wohl noch nie einen Handheld in der Hand hatten?

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.474 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de