PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

TEST: Hitman Absolution – Intelligent, knallhart und absolut tödlich

News vom 18. November 2012 - 13:51 Uhr von OB
Kommentare: (70) | 20,817 Leser

Das Spielejahr 2012 neigt sich dem Ende. Bereits jetzt ist erkennbar, dass viele bekannte Marken Federn lassen mussten: „Medal of Honor“, „Call of Duty“, „Ninja Gaiden“, ja selbst „Max Payne“ und „Resident Evil“. Da kommt doch das Comeback von Agent 47 in „Hitman Absolution“ gerade recht. Macht der Glatzkopf trotz inzwischen sechsjähriger Pause noch eine gute Figur? Oder landet er ebenfalls in der Sparte „Früher war alles besser“?

Was wir cool finden

Vorteil durch Anpassung
Die gute Nachricht für alle „Hitman“-Veteranen gleich zu Beginn: Dank der fünf Schwierigkeitsgrade passt ihr euer Spielerlebnis so an, wie ihr es haben möchtet. Auf den leichteren Stufen benutzt ihr etwa den Instinkt-Modus oder erhaltet Tipps zu den Umgebungskills. Auf höchster Stufe agieren nicht nur die KI-Wachen deutlich schneller, Hilfsmittel wie das HUD, der Instinkt-Modus oder eben besagte Hinweise fallen ebenfalls weg. Wer sich also beispielsweise darüber beschwert, dass Agent 47 durch Wände sehen kann, sollte nicht maulen, sondern einfach eine Schwierigkeitsstufe nach oben gehen.

8723ha_koct_online_02

Eine spannende Geschichte
An dieser Stelle gehen wir nicht zu sehr ins Detail: Agent 47 tötet zu Beginn des Spiels seine einstige Handler Diana Burnwood. Sie beauftragt ihn mit ihren letzten Atemzügen, ihre Tochter Victoria zu bewachen. Denn das junge Mädchen ist von großem Wert für die Agency. Warum? Das stellt sich erst im Verlauf der Geschichte heraus und so geht Agent 47 auf die Suche nach dem Ursprung dieser Verschwörung, muss aber gleichzeitig auf Victoria aufpassen. Die rund 10- bis 12-stündige Story – sofern ihr euch nicht zu sehr mit Nebenaufgaben aufhaltet – ist durchsetzt von tollen Zwischensequenzen mit einer gelungenen deutschen Sprachausgabe. Der Plot ist spannend und überrascht immer wieder mit plötzlichen Wendungen, aber auch mit Rückgriffen auf frühere „Hitman“-Spiele.

untitled-07-1

Bitterböser Humor
Agent 47 war schon immer ein Protagonist, der irgendwo zwischen Himmel und Hölle agierte. Unglaublich brutal, aber auch interessant und durchtrieben. Und daher spart auch „Hitman Absolution“ nicht mit moralisch zweifelhaften Schauplätzen. Da ist ein Strip-Club schon beinahe brav. Aber spätestens, wenn ihr seht, wie eine Domina einen Police-Officer mit der Peitsche bearbeitet, wisst ihr, dass ihr auch tatsächlich ein echtes „Hitman“ spielt. Die Szenarien sind angenehm morbide und stets mit einem bittersüßen Unterton designt. Selbst die Umgebungskills – wenn auch brutal – sind herrlich böse und ließen uns immer wieder mit einem Grinsen vor dem Bildschirm zurück. So fertigen wir etwa ein Gang-Mitglied ab, indem wir eine Wand unter Strom setzen, gegen die der Bursche gerade pinkeln wollte. Und seinen Kollegen beim Barbecue erledigen wir, indem wir die scharfe Soße gegen Feuerzeugbenzin austauschen und ihn so selbst in Grillgut verwandeln.

8731hope_tyler_takedown_01

Ballern oder schleichen?
„Hitman Absolution“ lässt euch stets die Wahl, wie ihr vorgeht. Jede Mission besitzt verschiedene Lösungsansätze, die wiederum Gegenstände und Extras freischalten. Das Wiederholen eines Einsatzes wird hier also wirklich belohnt. Obwohl ihr stets die Wahl habt, ob ihr aggressiv oder leise vorgeht, ist das Schleichen zumeist die etwas unkompliziertere Variante. Sobald ihr einen neuen Bereich betretet, begutachtet ihr das Terrain, sucht die Zielperson und findet die Eigenheiten eures Opfers heraus. Schnappt ihr euch euer Ziel und erschießt oder stranguliert es in einer finsteren Ecke, steigt die Chance, dass ihr entdeckt werdet. Denn „Hitman Absolution“ setzt massiv auf große Menschengruppen wie etwa in Clubs, Märkten oder am Bahnhof. Werdet ihr erwischt, ruft die Polizei oder der Sicherheitsdienst meist sehr schnell Verstärkung. Gelingt es euch, diese abzufertigen, ist die Mission überstanden. Allerdings erhaltet ihr weniger Bonus-Punkte.

Die Umgebungskills allerdings sind die Königsklasse von „Hitman Absolution“, erfordern aber gutes Timing und viel Beobachtungsgabe. Dem König von Chinatown etwa mischen wir einfach Kugelfischgift ins Koks. Wenn sich der Gangster dann ein Näschen gönnt, geht er drauf. Manchmal erfordern diese Attentate auch etwas Geduld, da die KI-Personen stets ihren Routinen in einer gewissen Reihenfolge nachgehen. Trotzdem: „Hitman Absolution“ spielt sich ungemein vielfältig und jeder gelungene Anschlag fühlt sich gut und einzigartig an.

8729hope_shootout

Die Kräfte eines Killers
Der tödliche Glatzkopf beherrscht sein Handwerk und hat in seiner Pause sogar dazu gelernt. Auf mittlerer Schwierigkeitsstufe aktiviert ihr etwa den Instinkt-Modus, hebt somit wichtige Objekte hervor und seht die farbigen Silhouetten von Wachen und Zielpersonen selbst durch Wände. Zudem nutzt ihr den Instinkt-Balken, um euch vor den Blicken neugieriger KI-Soldaten zu schützen.

Das Verkleiden spielt nämlich in „Hitman Absolution“ eine wichtige Rolle. Allerdings sind die NPCs sehr aufmerksam und ein Wachmann merkt, dass er Agent 47 – trotz Uniform – nicht kennt. Über den Instinkt-Modus tarnt ihr den Klon-Killer allerdings und schlüpft so an den Wachen vorbei. Auf den höheren Schwierigkeitsgraden müsst ihr euch dagegen andere Ablenkungsmanöver einfallen lassen und die Burschen etwa durch das Auslösen eines Alarms oder das Verursachen von Geräuschen weg locken.

Das „Zielschießen“ ist – im Gegensatz zu „Splinter Cell: Conviction“ -- nicht allzu dominant, wenn auch sehr praktisch. Bei voller Instinkt-Leiste markiert ihr eure Ziele und fertigt diese dann automatisch ab. Eine nette Funktion, die allerdings aufgrund der Instinkt-Leiste nur selten zum Einsatz kommt.

Was wir weniger cool finden

Überstunden für Agent 47
Die Kampagne ist dank ihrer verschiedenen Einsatzziele sehr umfangreich und vielschichtig. Mit dem Contracts-Modus kreiert ihr eigene Aufträge auf eine ungewöhnliche Art. Statt eines handfesten Editors erinnert diese Spielart an eine Art Ghost-Modus. Ihr spielt einen Level vor, gebt dabei Zielpersonen an und teilt diese Mission dann anschließend mit der Community. Das Feature ist recht nett, aber in sich doch fummelig und zeitaufwändig. Hier wäre vielleicht ein simpler Editor mit vorgefertigten Schauplätzen eine bessere Lösung gewesen.

8725ha_koct_online_04

Warum schießt der gegen die Wand?
Die größte Schwäche von „Hitman Absolution“ war in unserer Test-Version leider das Verhalten der Computer-Charaktere. Sobald Agent 47 entdeckt wird, herrscht zunächst große Aufregung. Allerdings führte dies auch zu seltsamen Auswüchsen: Wachen schossen minutenlang gegen Wände, schafften es aber nicht einen einsamen Killer in die Zange zu nehmen. An anderer Stelle blieb eine Mission sogar beinahe komplett stehen, sodass wir die Zielperson inmitten einer Menschenmenge erledigen mussten. Das Verhalten aller Figuren von „Hitman Absolution“ ist leider alles andere als fehlerfrei und kostet gelegentlich Nerven und Spielspaß.

untitled-04-1

Kleinere Steuerungsschwierigkeiten
Gleiches gilt für das Handling selbst. Während sich sowohl das Deckungssystem, als auch die Shooter-Passagen gut spielen, kommt es bei der Navigation durch die Umgebung immer wieder zu Schwierigkeiten. Da dreht Agent 47 kleine Extrarunden, wenn er einen Körper hinter sich her schleift. Oder er bleibt an Objekten in der Spielwelt hängen. Diese Probleme kosteten uns regelmäßig Sekunde und brachten uns in Schwierigkeiten. Außerdem haben wir uns an einigen Stellen gefragt, welche Gegenstände wir als Waffen und welche nur zur Ablenkung werfen dürfen. Eine Axt etwa gilt zwar als Waffe, kann aber nicht als solche geschleudert werden … schade eigentlich.

System: PlayStation 3
Vertrieb: Square Enix
Entwickler: IO Interactive
Releasedatum: 20. November 2012
USK: ab 18
Offizielle Homepage: http://www.hitman.com/

Ergebnis: 9.0 von 10
„Hitman Absolution“ ist der bisherige Höhepunkt der Serie: Umfangreich, klasse spielbar und technisch gelungen. Die Vielseitigkeit der Missionen und die Freiheiten, die man hier als Spieler genießt, sind phänomenal und werden durch eine wirklich spannende Geschichte untermauert. Jede gelungene Attentat fühlt sich hier an wie Weihnachten und die unzähligen Möglichkeiten motivieren zum erneuten Spielen. Schade, dass gelegentliche KI-Aussetzer und Steuerungsschwierigkeiten einen aus diesem Killer-Abenteuer herausreißen. Aber das sind auch die einzigen wirklich große Baustellen, die „Hitman Absolution“ aufweist. Das aktuelle Abenteuer von Agent 47 ist ein ungeheuer intelligentes Stück Software und ein kurzweiliges Action-Epos für Erwachsene. Natürlich ist „Hitman Absolution“ brutal und morbide, aber das stets mit einem Augenzwinkern und mit einer Cleverness, wie wir es in diesem Jahr nur von „Dishonored: Die Maske des Zorns“ gesehen haben. Kurzum: Agent 47 ist zurück und das mit einem lauten Knall!
  1. “Jede gelungene Attentat” Im fazit…
    Es heisst doch “jedeR gelugene Attentat”

    (melden...)

  2. 9/10 Ist echt verdient

    Hab das Spiel seit gestern und bin begeistert.

    (melden...)

  3. @ANDROID-TM
    nein es heißt korrekt “JedeS gelungene Attentat”!

    (melden...)

  4. Wenn schon jedes, es heißt das Attentat. Wenn verbessern, dann richtig.

    (melden...)

  5. Mich würde interessieren, ob die Areale eher offen sind und man sich frei bewegen kann, wie z.B. in Blood Money bei der Frau in der Villa mit Pool oder dem Opernhaus oder ob die Gebiete mehr einem Splinter Cell gleichen, welches sich ja eher wie die Intro Mission aus Blood Money spielt, man hat zwar gewisse Freiheiten aber läuft im Großen und Ganzen ein Gebiet von A nach B ab. Kann da einer was genaueres sagen, weil das für mich ein Grund wäre nicht zu dem Spiel zu greifen, wenn zweiteres der Fall ist.

    (melden...)

  6. Sollte man die anderen teile kennen oder ist es eine eigene Story?

    (melden...)

  7. Hab mich jetzt zwischen Far Cry und Hitman entschieden. Hitman wird mein nächstes Spiel. :-)

    (melden...)

  8. Zugegeben es ist besser als ich es erwartet hatte (als ich hörte das es von Square Enix komme) dennoch ist es der schlechteste Teil der Serie!

    (melden...)

  9. Glaube leider das es so ist

    (melden...)

  10. @Cyberus

    Begründung bitte …

    (melden...)

  11. ich will hitman nicht schlecht reden…aber einer der offensten missionen hat folgendes “silent killer” ziel:

    htt p://ww w.youtube.com/watch?v=wh3a4stNaf4

    (melden...)

  12. Guckt euch das Video von His0ka an! Das soll mein geliebter Agent 47 sein? Never! Suare Enix hat’s wieder mal versaut!

    (melden...)

  13. Anfangen tut es damit dass man in etwa 2/3 der Missionen nichtmal ein Ziel hat sondern dass nur der Weg dorthin ist. Also hat man immer wieder zwischen den Hauptzielen Passagen wo man sich durchschleichen muss (was dann sehr liniar ist und eigentlich immer damit endet das man irrgentwann in einem Lüftungsschacht landet. Oder man bballert sich einfach durch die meist kleinen Arialen da hinter dem nächsten Checkpoint eh keiner ne Ahnung hab was weiter vorn los war. Man hat einfachn nichtmehr ein ganzes Hotel wo man experimentieren kann sondern höchstens 2 Stockwerke oder ne kleine Stadt mit 3 Häuser in die man kann aber nicht darf. Somit wieder schleichen oder sich tarnen, was der 2te große Kritikpunkt ist. Auf leicht ist es zwar schön und gut aber ab Schwer ist das auch kaum zu gebrauchen denn jedes mal wenn ihr einer Wache zu nahe kommt (ca. 20m) mustert sie euch und das könnt ihr nur verhindern indem ihr R1 gedrückt haltet was wieder die “Staminaleiste” leert. Und wenn die leer ist kann man auch mit gezogenen Waffen durch die lvl gehn. Wenns gut läuft kommt man mit Tarnung durch einen Raum danach muss man sie mit Ablenkungsmanöver wieder auffüllen. Nach dem Durchspielen werden die Fähigkeiten von 47 natürlich auch wieder auf 0 gesetzt nur die Waffenupgrades & Tarnungen bleiben aber die kann man nur im Onlinemodus von Start an mitnehmen. Ist nicht so Schlimm da das Onlinefeature noch einem Hitmanspiel am nähersten kommt.

    Von der Story sollte man eventuell den ersten Teil gespielt haben (den es nur am PC gibt) oder einfach wissen das 47 geklonnt ist aus einem Cocktail der größten Psychos der Erde.

    (melden...)

  14. Ieeeehh Der Kerl hat ja nicht mal Haare! Mega Fail 2012!!!

    (melden...)

  15. @caniko:
    Bisher gab es immer mal Anspielungen auf die Vorgänger und Story, aber im Prinzip spielt sich jeder Hitman-Teil als eigenständiges Spiel.

    (melden...)

  16. 9/10 hab damit gerechnet.
    Morgen wird dann schön gezockt.

    (melden...)

  17. Hitman Absolution hat ein Embargo vom 20.11.2012 18 Uhr nur mal so als Info

    (melden...)

  18. carzyfreak redest du von der story? chronologisch gesehen?

    (melden...)

  19. Für wen gilt das Embargo und wer hält sich daran? ;)

    (melden...)

  20. Wird schon cool werden das Spiel. Ich mag solche Stealth-Games, wo man ewig die Gegner observieren muss, um zu sehen welche Routen sie gehen. Wenn die Gegner nicht respawnt werden (wie in MGS4 wo man teilweise Vordringen MUSS, weil sonst immer neue Gegner kommen) ist das ne feine Sache.

    Mich würde interessieren, ob es sehr linear ist, oder ob man auch abseits der Missionen viel zu erkunden/erledigen hat? Sind es einzelne Abschnitte die man spielt (wie bei MGS4) oder ist es eine offene Welt?

    (melden...)

  21. @Cyberus

    Puhh … dein Gekritzel ist echt anstrengend zu lesen ( ;D ), aber dennoch moechte ich mich bei dir bedanken, dass du mir geantwortet hast. :)

    (melden...)

  22. @BMW M3 DRIVER

    Lol Andere mit meinem Pegel können gar nichtmehr schreiben!

    (melden...)

  23. Hab mich jetzt zwischen Far Cry und Hitman entschieden. Far Cry wird mein nächstes Spiel. :)

    (melden...)

  24. Und wie es aussieht kann man auch garnicht alle Gegner in einem Level killen. Zumindest wenns ein wenig größerer ist.

    (melden...)

  25. schlecht ist es nicht mit gefällt das spiel ja. Aber Sorry so kurze Missionen habe ich noch nie gesehen spiele es auf dem 3 Schwierigkeitsgrad durch und schleiche in jedem level gerade mal eine halbe stunde, dann sind die Missionen schon fertig. Also da hätten die levels ruhig grösser seien können.

    (melden...)

  26. @ His0ka und Crazyfox

    1. Das Video zeigt am Anfang PS2 Gameplay, wieso das?
    2. Kann man den Kampf gegen den Typ auch auslassen und ihn anders erledigen.
    3. Vorher Informieren bevor man versucht das Spiel schlecht zu machen.

    (melden...)

  27. Und außerdem: Square Enix ist nur Publisher, IO Interactive die Entwickler.

    (melden...)

  28. Wär ja noch besser wenn Square Enix auch noch das Entwickeln anfängt.

    (melden...)

  29. an alle die das spiel noch kaufen wollen das spiel wird ab dienstag im müller für 49euro geben ps3 und xbox360

    (melden...)

  30. an alle die das spiel noch kaufen wollen das spiel wird ab dienstag im müller für 49euro geben ps3 und xbox360

    (melden...)

  31. HypePro vergibt satte 88 Steine und spricht von einem deutlich lineareren Ablauf, als noch in den Vorgaengern. Dafuer soll aber die Inszenierung deutlich straffer bzw. besser geworden zu sein. Insgesamt laesst sich also sagen, dass der neueste Ableger nicht allzu sehr simplifiziert dahrkommt, wie von mir befuerchtet. *Schweiss von Stin abwisch, an Tee nuckel und am Sack kratz*

    (melden...)

  32. Jo Hammer Spiel saß über 3 stunden nur an einer Mission,weil es nicht so perfekt vollendet war wie ich es gaben wollte.Verdammt harter schwierigkeitsgrad obwohl es so sein sollte komnen trotz zig versuche kein frust oder derartiges.Einfach Hammer das Spiel total verdient die 9.0,der eine kritikpunk mein tipp einfach nicht erwischen lassen :-) .Dann sieht man nicht das durcheinander der gegner.

    (melden...)

  33. sorry, aber wenn hier einer sagt, die Missionen sind zu schnell durch, dann spielt mal Purist und vergesst diesen Instinkt scheiß. Mal sehen, ob ihr dann immernoch schreit, dass ihr in 30 Minuten durch die Missionen rennt. Ziel des Spieles, ist der Highscore. Möchte nicht wissen, wieviel ihr da umbringt oder wie oft ihr gesehen werdet. Und jede Mission hat einen Wiederspielwert. Es gibt noch zig anderer Möglichkeiten, die Leute auszuschalten als nur eine Einzige.

    (melden...)

  34. Ja auf den höchstens schwierigkeitsgrad sogar ohne gesehen zu werden in nicht mal 45 Minuten. Meine schnellste Mission war 37 Minuten. Habe nicht gesagt das es kein wiederspielwert hat. aber bei 3 stunden mach ich mir Gedanken ob man das richtige Spiel spielt.

    (melden...)

  35. Morgen ist es soweit dann werde ich es genießen. Freue mich besonders auf den Attentats- Modus.

    (melden...)

  36. Wen ein Spiel derart gut ust das viele pisitiv darüber reden,gibt es keute die absichtlich darüver schlecht reden.Wenn ich schon höre das eine 40 minuten mission zu kurz ist wohl gemerkt wir reden nur von eine mission nicht 2 oder 3 lachhaft und schwach due kritik

    (melden...)

  37. Edit: sorry wegen schreibfehler,schreibe grad mit Handy

    (melden...)

  38. für eine 40 Minuten? Auf Purist. Glückwunsch. Dann hast du ein Talent, Stealth Spiele schnelllebig zu machen. Ich werde mir jedenfalls mehr Zeit lassen. Und wenn ich zwanzig Anläufe brauche für alles. Schick mir dann mal ein paar knifflige Aufträge. Damit man deine Arbeit auch loben kann :)

    (melden...)

  39. seit Dienstag schon 4x durchgespielt…KAUFT ES EUCH!!! HAMMER !!!

    (melden...)

  40. goty 2012 oh shit das game rockt

    (melden...)

  41. AC3 war ein beschissenes assassin game
    während HA ein sehr geiles assassin game ist

    (melden...)

  42. Das Spiel ist Hammer und an alle Hater trollt euch weg!

    (melden...)

  43. die kritik ist nur schwach von seiten des betrachters. ;-)

    (melden...)

  44. Erlk�nig (unregistriert)

    Maria, bitte geh sterben. Danke

    (melden...)

  45. Und was soll bitteschön hier liniar

    (melden...)

  46. Und was soll bitteschön hier linear heissen,man hatt immer 3-5 wege den Mord auszuführen.Was will nan mehr…. Das Spiel ist hervorragend auch wenn nicht perfekt.

    (melden...)

  47. Habs es 11 Stunden und 30 MInuten durch gehabt( auf easy) Jetzt werde ich es nochmalk durch spielen um erstaml alle möglichkeiten abzuwegen in den einzelnen Missionen und dann gehts auf profi los!

    Für mich jetzt schon das beste spiel 2012

    Cheers
    MedusA

    (melden...)

  48. YEAH wusste doch das der neue Hitman einfach der Hammer wird. Wenn ich dann meinen Lohn hab kauf ich mir Far Cry 3 und Hitman auf einen Schlag das wird die Zeit bis zu den Hammer Games 2013 gut überbrücken :D

    (melden...)

  49. Intelligent, knallhart und abolut tötlich ist nur mein Mathe Prof :-)

    (melden...)

  50. Hitman Absolution ist der Wahnsinn! Ich bin selten so begeistert von einem Spiel! Was mir sehr aufgefallen ist: ” Es ist endlich wieder einmal ein –fertig– wirkendes Spiel”

    Ich sage darum “wirkend” weil ich noch nicht alle lösungsmöglichkeiten ausprobiert habe und es sein könnte dass ich ev. bugs übersehen habe.

    Cutszenes sind ganz großes Kino!

    Der wirklich einzige Kritikpunt für mich ist folgender:

    Welchen Sinn soll es haben wenn ich mich verkleide, und irgendwie alle, wirklich alle die die selbe uniform tragen, einen schon von 20 Metern weg durchschauen… es ist fast unmöglich ohne das instinkt system durchzukommen… und wenn man es verwenden sieht man automatisch durch alle wände ect…

    Das geht mir dezent auf den Sack…

    Aber sonst ist das Spiel nicht einfach empfehlenswert… nein es ist DAS zu empfehlende Spiel!

    nächsten Toptiteln werden hoffentlich Tombraider, und farcry …

    (melden...)

  51. ich habs vor paar std durchgezockt…
    und das game hatt eine wirklich gute story…
    grafik ist auch zeitgemäß…
    aber spass macht es sehr viel und sich verkleiden löst viele probleme im game…
    meiner meinung nach aber nur ein von videotehk ausleih game…
    neu kauf wäre verschwendetes geld…gebraucht höchstens…
    aber ausleihen ist die beste idee…
    ich habs einmal durchgezockt und das reicht…
    und ich denke es hatt höchstens 2-3 mal wieder spielwert…
    deswegen nur ausleihen…
    danke für den test…

    (melden...)

  52. @Gamer-1985
    “Nur” 2-3 mal Wiederspielwert??
    Welches Spiel hat denn heutzutage noch so viel Wiederspielwert und bietet verschiedene Lösungsmöglichkeiten?

    (melden...)

  53. Ernst geimte frage Gamer: welches Spiel hat deiner meinung nach wiederspielwert?

    (melden...)

  54. @Bruce Lee
    @DeaDMedusA

    stimmt…recht habt ihr…wenn ich wirklich drüber nachdenke…
    dann höchstens ein 2tes mal spielen…
    das letzte mal das ich ein game den wert hatte nochmal story zu zocken war mgs4…
    da habe ich sp 4-5 mal gezockt…
    anderes war nicht…vielleicht dishonerd…habs auch ein 2tes mal gezockt…
    aber ihr habt schon recht…fehler meinerseits…

    (melden...)

  55. Das ist ja mal ne richtig freundliche und positive Bewertung. Eine willkommene Abwechslung zu den völlig absurden und bösartigen Kommentarbeschimpfungen,die sonst in jedem Spiel meines lieblings Genres Shooter hier stattfinden.
    Das tut mal wieder so richtig gut.

    (melden...)

  56. @Mayhem:
    es geht nicht darum das es mehrere möglichkeiten gibt diesen trejo verschnitt auszulöschen..nämlich darum das die einzige möglichkeit den “silent assasin” bonus zu bekommen ist, seine fratze dem publikum zu zeigen,,,bevor man nen mord begeht! das ist absoluter schrott….hat nix mit hitman zu tun…”silent assasin” is klar….
    öffentlicher gehts kaum, wette danach haut 47 noch das video unter seinem richtigen namen bei youtube hoch um den “ultra assasin” bonus zu bekommen..

    @ResiEvil90: sorry auf dich sollte man echt nicht hören..du schreibst diesen satz seit jahren zu jedem ka*k game…bist einfach ein kleiner fanboy;)

    (melden...)

  57. ps: wenns nach dir geht..gibt es nur “hammer” spiele

    (melden...)

  58. kuw

    Lol ein cod bo2 wird abgewertet weil zu brutal und hier ist das auf einmal kein Problem sondern richtig cool ? Sry ihr werdet immer lächerlicher

    Ps freut mich das hitman gute Wertungen abstaubt war schon immer eine geile Serie

    (melden...)

  59. Es mach so viel fun ein Gegner nach den anderen unaufällig zu Killen und dann noch zu verstecken da daurt ne Mission schonmal 2std. Auf stufe schwer oder höher…

    (melden...)

  60. leider doch sehr linear das spiel gehalten (nicht von den Möglichkeiten) sondern von den abschnitten.die alten teile kamen mir nicht so klein vor.die KI ist leider auch teilweise sehr dämlich und reagieren nicht.gutes spiel zum leihen für mich aber nicht mehr.auf wertungen lege ich kein pfefferling mehr.

    (melden...)

  61. @Mayhem: Zur Erklärung, die vorher gezeigten alten Szenen zeigen, wie es eigentlich sein müsste, bzw. wie es früher war als Silent Assassin und was daraus geworden ist. Sozusagen ein vorher-nachher Vergleich. Früher hat man sich von hinten angeschlichen ungesehen und getötet, jetzt tötet man den Klopps im ring völlig öffentlich damits auch ja jeder sieht und zeigt dabei sein Gesicht, das ist aus “Silent Assassin” geworden.
    Vielleicht solltest du für besseres Verständnis die Bedeutung von Silent nochmal googlen.

    (melden...)

  62. das ding macht wirklich mega spaß!!!und die technik passt! sehr zu empfehlen

    (melden...)

  63. Man KANN die Axt als Waffe benutzen.

    (melden...)

  64. hier gibt’s eine sehr gute videoreview auf deutsch:
    comboclash.com/...ion-video-test/

    (melden...)

  65. Das neue Hitman ist ganz gut aber es fehlt einfach was wo man sagen kann dass das Ding einfach übelst geil ist.
    Für Zwischendurch nicht schlecht aber da wäre auf jeden Fall ein geileres Comeback für 47 drin gewesen.

    (melden...)

  66. das spiel ist, naja nichts besonderes. geht irgenwie unter da es nichts wirklich neu macht….von wegen man kann die mission immer und immer wieder auf versch. arten durchspielen(und es ist dabei noch innovativ xD) klar kann man aber macht das auch spass wohl eher nicht da sich auch nach dem 5. durhcspielen immer noch alles wie beim ersten mal spielt und an der sache sich nichts ändert ob man den typen nun vergiftet oder anders umlegt.
    die KI ist immer noch stroh dumm wie in jedem teil da kann auch die masse der gegner auf den höheren schwierigkeitsgraden nichts ändern….
    doch am besten ist immer noch der gravirendste fehler in einem game wo es auf tarnung ankommt: wie man unter egal was für einer verkleidung mit maske erkannt werden kann ist mir bis heute rätsel haft aber die gener könnens xD(ich sag nur mechaniker mit schweißerbrille)

    UND WARUM WURDE IM TEST NICHT EIN WORT ÜBER DIE FREEZES ERWÄHNT ???? welche sich ähnlich wie bei BF3 nur auf schlammpigkeit bei der programmierung und natürlich geldgeilheit der publisher zurück führen lässt
    warum gibts es gegen sowas kein gestetz ??? denn hätte ich vorher gewusst das auch dieses stücksoftware mal wiede rzu früh released wurde wie BF3 dann hätte ich es auch nicht gekauft… autos müssen doch auch fahren wenn man sie kauft ???? aber software ist natürlich vom umtausch ausgeschlossen denn e s kann ja nachgepatched werden (früher ging das nicht da war das spiel dann scheiße und keiner hats gekauft ;) )

    (melden...)

  67. hitmanseite wurde gehakt….mein spiel stürzte gestern nacht ständig ab und nun sind meine spielstände und ganz wichtig meine highscores weg…(z.T platz 2-7 national….) könnt kotzen…kann ich das bitte wiederhaben..

    (melden...)

  68. Hab das Spiel auch seit Ende letzter Woche. Ich bin begeistert. Es ist einfach zeitweise Wahnsinn, wie komplex die Levels sind, obwohl nicht so groß.
    Es gibt immer viele Möglichkeiten das Level abzuschliessen und die Herausforderungen regen zum mehreren Spielen ab.
    Bisher hab ich zwar erst die ersten 3 Level abgeschlossen, aber da versucht alle Herausforderungen abzuschliessen. Kostet zwar schon etwas Zeit, ist aber zeitweise echt herausfordernd.
    Das Spiel darf meiner Meinung nach aber nicht auf einfach gespielt werden! Da verpasst man viel zu viel von dem Spiel!

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.607 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de