Soul Sacrifice: So entsteht die Musik des Spiels

Kommentare (2)

Sony Computer Entertainment hat ein neues Behind-the-Scenes-Video veröffentlicht, in dem wir Details über die musikalische Begleitung des PS Vita-Actioners „Soul Sacrifice“ erfahren. Demnach soll die Musik eine gewisse Erhabenheit erschaffen und dem Spiel etwas Episches verleihen.

„Das Spiel mag vielleicht ein Action-Titel für eine tragbare Konsole sein, aber der Umfang oder die Darstellung ist alles andere als klein“, erklärt Sony. „Ein Paradebeispiel dafür ist der Soundtrack, der von zwei der anerkanntesten Komponisten der Branche, Yasunori Mitsuda und Wataru Hokoyama, komponiert wurde. Darüber hinaus wurden diese wundervollen und aufregenden Musikstücke mit einem kompletten Orchester und Chören auf der Scoring Stage bei Skywalker Sound in Marin County, Kalifornien, aufgenommen. Es ist ein weltbekanntes Aufnahmestudio, das mit die beste Akustiktechnologie und die versiertesten Toningenieure der Welt beherbergt.“

“Soul Sacrifice” erscheint am 7. März 2013 für PlayStation Vita. Die Idee hinterdem Spiel ist, das eigene Leben zu opfern, um kurzzeitig mächtige Konter, Zauber und Waffen hervorzubringen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=LO0DMSUiz9s

Kommentare

  1. Tarorist sagt:

    Echt krass wie spiele entwickelt werden.. Da steckt wirklich liebe drin..

    (melden...)

  2. Altin731 sagt:

    Ich erinnere mich noch an das DVD-Extra von Dark Souls. Da war ich schon begeistert.

    Oder das von Metal Gear Solid 2. Da hat ja Kojima, Shinkawa und der Rest des Teams fast einen Film lang nur über die ganzen Überlegungen und Hintergrundsinformationen bezüglich des Spieles gesprochen.

    Ich glaube was mich am meisten flashte war das für Siren: Blood Curse. Da sind die Entwickler extra zu einem verlassenen Dorf gereist um da gut 2000-3000 Bildchen zu schießen. Es sind diese kleinen Dinge, die diese Spiele umso schöner machen 🙂

    (melden...)

Kommentieren

Reviews