PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

Medal of Honor: Warfighter – EA entfernt Verweise auf Partner in der Waffenindustrie

News vom 28. Dezember 2012 - 11:38 Uhr von Leschni
Kommentare: (18) | 1,454 Leser

Mit “Medal of Honor: Warfighter” schrieben sich Electronic Arts und die Jungs von Danger Close Games das Ziel auf die Fahnen, einen möglichst realistischen Shooter zu veröffentlichen. Um die authentische Darstellung zu untermauern, setzte man auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus der Waffenindustrie.

Unter diesen befinden sich unter anderem die McMillan Group und Magpul, die Scharfschützen-Gewehre oder Magazine mit hoher Kapazität produzieren. Auf der offiziellen Website von “Medal of Honor: Warfighter” wurden sämtliche Partner des Unternehmens aufgelistet – inklusive Logos und weiterführender Links. Mit nur wenigen Klicks war es also möglich, sich durch die Waffenkataloge zu blättern. “Das war schon fast eine virtuelle Ausstellung von Waffen”, hieß es von Seiten der Kritiker.

Eine fragwürdige Marketing-Maßnahme, die vor allem nach dem tragischen Amoklauf von Newtown noch einmal für gehörigen Gegenwind sorgte. In der Zwischenzeit reagierte die Führungsetage von Electronic Arts auf die aktuelle Entwicklung und entschloss sich dazu, zumindest die Verweise und weiterführenden Links zu entfernen.

Lediglich die Logos verschiedener Waffenhersteller verbleiben vorerst auf der offiziellen Website des Shooters.

medalofhonor2

  1. Als würde das einen potentiellen Killer davor bewahren, einen Amoklauf zu begehen. Dann nutzt man halt Google und kommt zum selben Ergebnis.

    (melden...)

  2. godofwar da hast du vollkommen recht viel wind um nichts

    (melden...)

  3. ich sag nur eins: “Guns Don’t Kill People, People Kill People”

    (melden...)

  4. Wer spielt denn noch den scheiss ????????
    So ein schlechten shooter wie MoH Warfighter hab ich seid Duke Nukem nicht mehr gespielt

    (melden...)

  5. Aber im Prinzip ist das schon richtig. Man muss ja nicht extra noch für die Waffenlobby (bzw. in dem Fall -Händler) Werbung machen. Es geht auch nicht um Amokläufe oder so, sondern darum, dass der generelle Umgang mit Waffen in den USA in der Kritik steht. Wer man entsprechende Dokumentationen gesehen hat weiß, was ich meine…

    Das Ganze (also der amerikanische Waffenwahn an sich) wird übrigens in der Hitman Mission “Birdies Geschenk” nett persifliert^^

    (melden...)

  6. …wer die Links haben will kann sich vertrauensvoll an mich wenden ^^

    (melden...)

  7. Die sind aber trotzdem noch “PROUD” mit denen zusammen zu arbeiten. Die werden auch ein paar Dollars rübergeschoben haben. EA-Danger Close Games = Heuchler !

    (melden...)

  8. @godofwar
    Du solltest mal besser darüber nachdenken -.-
    Hier verflüssigen sich die Grenzen zwischen gaming und realität,…zwischen virtuellen und reellen Waffen.
    Es brauch nur ein schießgeilen ami geben der dieses Spiel gut findet und im Internet auf diese Links stößt. Was ist wenn er auf die Idee kommt sich Waffen zu kaufen und irgendwann aus irgendeinen Grund plötzlich durchdreht. Dann sind Waffen da und Menschen können sterben.
    Es ist ja nicht so das alle Amökläufer es vorher planen. Es gibt auch spontane Amokläufer. -.-

    (melden...)

  9. er kann sich auch spontan nen küchenmesser nehmen und amok laufen. Immer diese dämonisierung von schusswaffen.

    (melden...)

  10. Am besten ist, wir schreiben WMF und allen Herstellern von Messern, Äxten, Baseballschlägern und anderen Werkzeugen, das Sie sofort aufhören Werbung zu amchen und die Produktion stoppen, denn immerhin könnte ja jemand spontan mit deren Produkten Amoklaufen.

    (melden...)

  11. @u-Shot:
    Sehr sinnvoller Kommentar *facepalm*. Warum wird dann in Kriegsszenarien auf Schusswaffen gesetzt? Genau, weil sie in kurzer Zeit und auf größerer Distanz mehr Schaden anrichten können.
    Abgesehen davon ist Dein Argument schon allein deshalb absurd, weil Messer primär für die Küche gedacht sind, aber Waffen nun mal das Töten, bzw. androhen desselben als einzigen Zweck haben

    (melden...)

  12. Wie bitte?

    Die haben die wirklich Verlinkt?

    Mein Gott, es gibt wirklich kein Wort, welches die Intensität der Dummheit beschreiben kann.

    (melden...)

  13. @Das Krokodil.

    aha, Messer sind primär für dich Küche gedacht? geb ich dir wohl nen “facepalm” Messer sind so ziemlich die ersten Waffen, die jemals gebaut wurden, abgesehen von Steinen und Keulen. Und schau dir mal an, was ein Messer in der Hand eines Verrückten anrichten kann. Da brauchste nur nach China zu schauen, wo wie jeder weiß, mit die schärfsten Waffengesetze Weltweit in Kraft sind. Brauchste bei Google nur “china amoklauf messer” eingeben und schon findest du etliche News. Und Schusswaffen sind nicht nur zum Töten da, ansonsten würde es nciht soviele Sportschützen weltweit geben, unter anderem auch in Deutschland. ALso informier dich vorher, bevor du so einen Müll ablässt.

    (melden...)

  14. @u-shot,
    dann lauf mal vor nem amokläufer mit messer weg und danach vor einem mit Waffe weg.
    Merkst was? Andersrum gehts nicht.

    (melden...)

  15. @U-Shot:
    Messer wurden auch historisch (in Form von geschliffenen Steinen…also eher Klingen) als Werkzeuge zum Zerkleinern des erlegten tieres benutzt. Und sicherlich kann ein Verrückter mit einem Messer einiges anrichten. Aber es ist wesentlich schwerer…mit einerSchusswaffe kann jeder in kurzer Zeit viele Menschen töten…und muss dazu nicht mal in deren unmittelbare Nähe kommen.
    Und Schusswaffen sind zum Töten da, ganz einfach… Oder hast Du schonmal einen Sportschützen mit einer AK47 gesehen? Ausserdem handelt es sich bei Sportschützen um eine rituelle Umsetzung des Schiessens auf Tiere, aus denen es hervorgeht. Klar kann man sie für andere Zwecke nutzen, aber die Waffenindustrie lebt nicht von Sportschützen… Denk mal drüber nach.
    Und die Tatsache, was für Videos Du Dir so reinziehst, sagt schon einiges über Deinen Charakter aus

    (melden...)

  16. 1. was zieh ich mir für videos rein?
    2. Ja, habe schon mehrere Sportschützen mit AK47’s und AR-15 etc. gesehen, denn die semi automatischen Ableger sidn speziell für Sportschützen und Jäger gefertigt und nicht zum Töten von Menschen, denn das Militär und die Polizei bekommen vorrangig nur die Vollautomatischen.
    3. Wie willst du vor jmd mit einem Messer wegrennen, wenn er ohne vorahnung auf dich einsticht?
    und 4. und letztens, frage ich alle Waffengegner, warum VIPs und Politiker legal Waffen besitzen dürfen ohne das jemand meckert und ehrenvolle Bürger, die ihr Leben verteidigen wollen nicht?
    Es gibt genug beispiele, wo auch Leute vom Militär oder der Polizei Amok gelaufen sind bzw. Familienangehörige umgebracht haben mit ihren Dienstwaffen und dort ist niemals eine Debatte über Waffen im Militär oder bei der Polizei ausgelöst worden. Es sind nicht die Waffen, die töten, sondern die Menschen. Ich bin für die starke Kontrolle von Waffenbesitzern, aber nicht für das Verbot und die Dämonisierung von Schusswaffen. Jährlich sterben mehr Menschen in Deutschland durch provozierte Autounfälle (z.B. absichtliche Geisterfahrer) also durch legale Schuss Waffen. Aber niemand ist am überlegen, Autos zu verbieten!
    Meine Meinung.

    (melden...)

  17. “als durch legale Schusswaffen”, leider keine Edit Funktion. Und das oben geschriebene ist fakt. Wenn jemand jemanden oder andere töten will, dann findet er immer einen Weg. Egal ob Schusswaffen verboten sind oder nicht.

    (melden...)

  18. 1. Amoklaufvideos
    2. und die Industrie stellt die Waffen nur für die her… Klar, das sind Sportwaffen.. Aber ein oder zwei gehen auch ans Militär… Lol.. Es sind Surmgewehre.. Ich denke, der Name sagt schon alles.
    3. das mit dem Wegrennen habe ich nicht geschrieben. Aber es ist so: ein solcher Verrückter kann einen überraschen… Aber mit einer Schusswaffe tötet er in der gleichem Zeit mehr Menschen.
    4. Scharfe Kontrollen, dagegen sagt niemand was. Aber die gibt es nicht.. Jedenfalls nicht in den USA als Beispiel. Und Security und Polizei sind an den Waffen ausgebildet und setzen sie zum Schutz ein. Hätten nicht so viele Spinner Waffen, bräuchte die Polizei wohl auch nicht so gut bewaffnet sein. Und Autos dienen zur Beförderung und Transport… Waffen dagegen sind nunmal von ihrer Funktion eindeutig dazu ausgelegt, gezielt Projektile abzufeuern.

    Und es geht in dem Artikel letztendlich darum, dass Werbung für die Waffenhändler gemacht wird, die letztendlich mit dafür vantwortlich sind, dass Leute, die keine Waffen bekommen sollten, trotzdem eine solche in den Händen halten

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.390 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de