PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

Stadt in Connecticut bezahlt Bürger für die Vernichtung ihrer Gewalt-Spiele

News vom 3. Januar 2013 - 17:02 Uhr von PsychoT
Kommentare: (92) | 4,259 Leser

Nach dem Amoklauf in Newtown fordert eine Bürgervereinigung  der US-Amerikanischen Stadt Southington in Connecticut die Bewohner auf, Spiele mit Gewalt-Inhalten zu zerstören. Für das Vernichten der Spiele im Rahmen der Initiative “Violent Videogames Return Program” sollen Geschenk-Gutscheine ausgeteilt werden.

“Wir sagen nicht, dass das Spielen von Videospielen die Menschen zu Killern macht, aber es gibt Beweise, dass es Aggressivität, Furcht, Angst und Desensibilisierung gegenüber Gewalt fördert”, so Southington Director of Community Services Susan Saucier.

Bei der Aktion am 12. Januar werden Freiwillige die Spiele einsammeln, von denen sich die Eltern und Kinder Trennen wollen. Während die Spiele verbrannt werden sollen, werden den Teilnehmern Geschenk-Gutscheine für Familien-freundliche Aktivitäten ausgehändigt.

“Wir wollen die Gewalt in unserer Gemeinschaft stoppen”, so der Präsident der Handelskammer Charlie Cocuzza. “Diese Spiele können 60 oder 70 Dollar kosten. Also wollen wir den Familien Gutscheine für familienorientierte Aktivitäten übergeben, die Spaß machen, etwas bei dem sie stattdessen ein paar Stunden zusammen verbringen können.”

4032call_of_duty_black_ops_ii_hijack

  1. Erinnert mich an diese eine Aktion in DE wo am ende nur 2 Kinder Spiele von ARD/ZDF in die Hand gedrückt bekommen haben um die vor der Kamera da rein zu werfen, da sollte es ja auch was dafür geben wenn man seine Spiele da rein wirft.

    (melden...)

  2. Wie wärs denn, wenn die Leute stattdessen ihre Waffen einschmelzen.

    (melden...)

  3. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    klar ... höchstwahrscheinlich 2 stunden aufm schießstand ,it der ganzen familie... das ausgerechnet die amis sowas machen wo jeder supermarkt ne waffenabteilung hat (das ist mein ernst) ,... wie soll man sowas noch ernst nehmen...

    (melden...)

  4. Ja ja, die bösen Videospiele. Und was ist mit den ganzen gewaltverherrlichenden Filmen und Büchern? Danach kräht kein Hahn.

    (melden...)

  5. gibts dazu auch ne bibel und einen christlischen segen?

    (melden...)

  6. Und diese auf diese Art und Weise "beschlagnahmten" Spiele werden anschließend an Gamestop weiter verkauft. ^^

    (melden...)

  7. auch ne möglichkeit den gebrauchtmarkt einzudämmen

    (melden...)

  8. Achja, jeder Bürger in Amerika ist bis an die Zähne bewaffnet - zur eigenen Sicherheit und Verteidigung natürlich, ja ja !

    Das scheint ja OK zu sein, aber Videospiele - in denen wohnt der Antichrist !!!

    (melden...)

  9. klingt schon cool nur zu wenig Gutschein will ich ned kriegen 40$ ok dann zerstör ich BO2
    macht zwar ein wenig verlust aber was solls

    (melden...)

  10. Ein Tag lang wegen dem traurigen Ereignis keine Gewaltspiele zocken, das war alles schön und gut, Das geht aber definitiv zu weit.

    Was wollen die Damit erreichen? Der Rest der Nation und der Welt wird sowieso weiterhin Kaufen was sie will, sei es gewalttätige Musik, Filme oder Videospiele.

    Wenn man nur Gutscheine im Gegenzug bekommt ist das alles total zwecklos.

    (melden...)

  11. Sind die denn völlig bekloppt? Bullet und Merlok, ihr habt Recht. Alle verurteilen Videospiele, aber nicht (oft schlimmere) Filme und Bücher. Und das Mittel (Waffen) zum Zweck wird sowieso außer Acht gelassen. Denen hat man wohl ins Hirn geschissen. Was passiert wenn ich die USA dazu auffordere Shades of Grey zu vernichten? Die würden mir nen Vogel zeigen. Würd ich da in der Nähe wohnen, würd ich mir ein Paar Freunde schnappen, dort hin gehen und alle Beteiligten auslachen. Und wenn dann die neugierige Reporterin mir ihre Kamera ins Gesicht drückt, dann sag ich schön was Sache ist.

    (melden...)

  12. LOL Was ne seltsame Aktion. Ich wäre eher dafür, dass die USA ihre Waffengesetze drastisch verschärft. Da werden sie sicherlich mehr von haben.

    (melden...)

  13. Die Hinterweltler sollten lieber mal ihre verzogenen Kinder zur Nanny schicken und ihre Waffen vernichten ... statt harmlose Videospielchen. Videospiele toeten keine Menschen, Waffen aber sehr wohl. ;)

    (melden...)

  14. Ja ja und das im zeitalter des co2... Plastik verbrennen ohne die vorgeschriebenen filteranlagen.... Naja hauptsache die killerspiele vernichten für den gutschein kann man dann ja ne neue waffe anzahlen

    (melden...)

  15. "Bei der Aktion am 12.Januar werden Freiwillige die Spiele einsammeln,von denen sich Eltern und KINDER trennen wollen" lol .....Ich bezweifle mal dass sich viele Kinder freiwillig von ihren Spielen trennen möchten,und außerdem sollen angeblich Gewaltspiele erst ab 18 Jahren sein ,oder? ;)

    (melden...)

  16. Waffen, Drogenverbot, dann muss man nicht Spiele verbieten. Und eine schärfere Kontrolle bei Alkohol.

    (melden...)

  17. Aha, werden dann auch an dem Tag alle gekauften Happy Meal Tüten vernichtet wegen den hungernden Menschen dieser Welt? Nein? Aso...

    (melden...)

  18. Die Welt wird immer bekloppter. Und warum weil sich viele nur noch beeinflussen lassen und die höheren nur noch Geld und Kontrolle sehen. Wacht mal auf!

    (melden...)

  19. Die Spiele werden verbrannt? Schon mal an unsere Umwelt gedacht?
    Die spinnen die Amis.

    (melden...)

  20. ach. alles gelogen. ich behaupte gewalt spieler sind die zahmsten hunde. in sich ruhende pole die sogar noch besser mit agressionen umgehen können als nicht spieler.
    killer spieler sind in wahrheit die generation peace.
    have a nice day.

    (melden...)

  21. achja genau, die leichte Erreichbarkeit von Waffen in den USA hat rein gar nichts mit dem Amoklauf zu tun.

    (melden...)

  22. ja, die amis.... was soll man dazu sagen? die wollen auch bewaffnete wachen vor der schule haben dagegen ist diese aktion eigentlich kinder aaa

    (melden...)

  23. “Wir sagen nicht, dass das Spielen von Videospielen die Menschen zu Killern macht, aber es gibt Beweise, dass es Aggressivität, Furcht, Angst und Desensibilisierung gegenüber Gewalt fördert”

    Oh Gott wie ungern ich sowas lese :D

    ES GIBT BEWEISE, aber die zeigen wir natürlich nicht.

    :::Bullet::: hat schon recht. Die sollten mal lieber die Waffen einschmelzen.

    Naja ich will jetzt aber nicht ausrasten, denn wir gamer sollten uns als überwiegend tolerante Gruppe erwachsen verhalten und nicht zu emotional darauf reagieren.

    Solange sich dadurch nicht mein Hobby verändert sollen es de Leute dort doch machen

    (melden...)

  24. So ein Schwachsinn. Wann kapieren die leute mal, dass nicht die spiele die leute zu killern macht, sondern die menschen selber. Man sollte mal wieder viel besser acht geben, wie man miteinander umgeht.

    (melden...)

  25. Ich finde euch so amüsant.
    Anscheind denkt hier niemand zu 100% nach, sondern werfen hier mit vorurteilen herum, wie die Amis mit ihren Videogames.

    1. Sind die Waffen oder Videogames usw. in der Regel nicht Schuld, auch ihr mit euren verschärften Waffengesetzen liegt da vollkommen falsch.

    Durch das schärfen des Waffengesetzes werden nicht weniger Morde begangen,denn wenn ein Verbot da ist, ist der Reitz auch auch da, das Verbot durch ilegale Waffen zu umgehen.

    Man sollte nicht das Waffengesetz oder die Videospiele verfluchen, sondern sich mehr um die Kinder in den Schulen oder Familien kümmern.

    Meistens ist der Grund der Amokläufe, nicht die Waffe oder das jeweilige Spiel, sondern das Mobbing oder ausgrenzen in den Schulen oder in der Familie.

    Die Kinder oder Jugendliche sind dort so dermaßen Krank, das sie auf jeden Menschen ein groll hegen.

    Und da sind Waffen und Games nur der sogenannte Tropfen auf dem heißen Stein.

    Die sollen sich lieber erstmal um das Mobbing und ausgrenzen der Jugendlichen kümmern, anstatt Videospiele oder Waffen zu verbieten.

    (melden...)

  26. dann kommt ein typ bon gamestop der sagt was zur Hölle macht ihr den da gibt es mir ich verticke es für 50 € XDDDD

    (melden...)

  27. ²Während die Spiele verbrannt werden sollen, "

    Eine Bücherverbrennung des 21.Jahrhundert., das ist ja wie bei den Nazis 1933 . Was soll der scheiß jeder der da was verbrennt gibt doch zu dass Videogames an Amokläufen schuld sin bzw was damit zu tun haben.

    (melden...)

  28. @kreisulution:

    Schärfere Waffengesetze würden zwar nicht 100% aller Amokläufe verhindern (sieht man ja auch in Ländern mit entsprechenden Gesetzen)

    Aber ich denke dass der Großteil der Bevölkerung nicht an illegale Waffen wie vollautomatischen Gewehren herankommt.
    Dass ein Zivilist eine vollautomatische Waffe besitzen darf halte ich eh für Schwachsinn. Wozu braucht man sowas? Zur Verteidigung gegen gemeine Verbrecher wie Dieben reicht eine Pistole.

    Und natürlich ist es damit dass man die Gesetze verschärft nicht getan aber ich meine hier in Deutschland haben auch die wenigsten eine illegale Waffe Zuhause und wenn dann mal ne Pistole aber keine m4 oder was weiß ich

    Mobbing sollte man bekämpfen aber iwie ist das ja auch ein natürliches verhalten von Dominanz innerhalb einer Gruppe.

    Affen werden in Gruppen auch häufig Opfer von Übergriffen und werden ausgeschlossen.

    (melden...)

  29. Die armen Kinder kämpfen für jede Brot und die Mörder, Terroristen bekommen Hähnchen. Die Welt ist so kaputt, das es gar nicht mehr kaputter geht.

    (melden...)

  30. Nicht Angst vor Games wie COD, sondern Angst vor Arbeitslosigkeit, Angst vor einem zusammen fallenden Gesundheitswesen. Genauso Angst vor einem grott

    (melden...)

  31. @Keisulution
    den kindern wird ja schon ne waffe in die hand gedrückt und somit fällt die erste hämmschwelle, dann gehts auf den schießstand usw.
    wenn ich mir eine waffe kaufen dürfte, hätte ich mir schon eine geholt, auch wenn ich sie nicht brauche.
    aber um es kurz zu machen, soweit gebe ich dir recht.
    sicherlich spielt die erziehung eine große rolle, aber mobbing wird hier und dort unterschätzt. da sollte man anfangen zu handeln!

    (melden...)

  32. eh schlechter Schulbildung usw. ( sorry schreibe vom Handy aus, war auf falscher Taste gekommen ). Das dumme Geschwärzt geht einen auf die Eier. Sorry

    (melden...)

  33. @:::BULLET:::

    da wäre ich auch dafür
    daumen hoch!

    (melden...)

  34. @ spassmann --- Angst vor Gott? ;) Die Menschen sind selber Schuld, wenn sie sich verarschen lassen.

    (melden...)

  35. Hahhahaha okay gut.Schon wieder so eine Aktion.Was bringt es?,,Spiele bleiben Spiele,,.Das Lied von Jeaw drückts am besten aus .

    (melden...)

  36. Ich bin schon recht lange im Schützenverein und bei einigen Kommentaren hier kann man sich nur aufregen.

    In der Schweiz ist die Waffendichte sogar höher als in den USA es liegt nicht an den Waffen sondern an den sozialen Mißständen.

    New York beispielsweise hat ein recht scharfes Waffengesetzt und die Mordrate ist dennoch 20 mal höher als in Vermont wo es prozentual drei mal so viele Waffen unter den Leuten als in New York gibt.

    Es wurde schon unzählige male bewiesen das die Anzahl der Waffen je Einwohner nichts mit der Anzahl an Morden zu tun hat.

    (melden...)

  37. @Frostman75:

    Spiele ab 18 sollten in den USA auch für Kinder zugänglich sein, da sonst die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird. Ob es nun durchgesetzt wurde, kann ich nicht sagen aber dem Text zu entnehmen schon.

    @Keisulution:

    Das war genau das, was ich sagen wollte. (Y)

    (melden...)

  38. "Nicht die Spiele machen Leute zu Killern. Es sind die Leute, die hinter den Spielen sind."

    - Abgewandeltes Zitat von Cole (InFamous 2)

    ^^
    __________

    Verstehe diese "Logik" nicht. Man soll seine Gewaltspiele "zerstören" bzw. weggeben so den Leuten gedenken. Aber was ist mit den Waffen, die überall erhältlich sind? Wenn Du nach Amiland kommst, wirst Du 16 mal kontrolliert, ob Du nicht irgendwo 'ne Waffe dabei hast. Das macht kein Spaß und wäre anders, würden die Waffengesetze geändert werden.

    Aber, naja... "Wenn das Wörtchen 'wenn' nicht wär'..."

    (melden...)

  39. Pferder�cken (unregistriert)

    "aber es gibt Beweise, dass es Aggressivität, Furcht, Angst und Desensibilisierung gegenüber Gewalt fördert".

    Ja wo isser denn?!... der Beweis.

    (melden...)

  40. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    Warhammer

    es sagt keiner (bzw ich^^) sie sollen ihre waffen alle verbieten... aber ne bushmaster in nem supermarkt zu kaufen... da ist so ein video spiel ja nun wirklich nen kleines licht dagegen oder siehst du das anders ? genau wie die macht die die waffenlobby dort geniesßt... solange die sich freuen können wenn nen amoklauf passiert, weil sie gleich 3 mal so viele waffen verkaufen ist sicher auch der völlig falsche weg ...

    (melden...)

  41. Was für ne dumme Aktion. Man kann es auch wirklich übertreiben

    (melden...)

  42. Wisst ihr was noch trauriger ist?
    Seid dem Amoklauf kaufen sich die Leute mehr Waffen. Echt traurig. :(

    (melden...)

  43. @***GoTtK�NiG***
    Das mit den Videospielen ist selbstverständlich auch ein totaler Unfug aber warum man dann ständig nach schärferen Waffengesetzen schreit verstehe ich nicht. In Deutschland starben 2011 3991 Menschen durch Fahrzeuge soll man deshalb den Menschen die Autos wegnehmen?

    Wenn jetzt Schusswaffen verbietet, gibt es später dann eine Geschwindig-keitsbegrenzung. Das ist ein Verlust an Freiheit!.

    (melden...)

  44. Aber erlich wie (***GoTtK�NiG***) schon geschrieben hat schön mit echten Waffen
    schiesen gehen aber Virtual geht das mal garnicht. Stupid Amis!

    (melden...)

  45. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    ja aber um auto fahren zu können braucht man nen führerschein... für ne waffe brauchst dort nichtmal nen waffenschein... ich sage ja nix gegen waffen.. aber wofür braucht man 2 sturmgewehre 3 schrotflinten und 3 handfeuerwaffen ??? ich sage nur das nicht jeder dort sich alles kaufen können soll... und wie gesagt ... eine bushmaster im supermarkt, das muss doch auch für dich recht übertrieben erscheinen oder ? ein auto hat übrigens auch einen kommerziellen effekt für menschen und ist heutzutage fast zwingend notwendig, eine waffe hingegen nicht !

    (melden...)

  46. hexenjagd wie im mittelalter ! keine waffe kein game kein auto oder sonst irgendetwas ist schuld daran.sondern einzig und allein die psychos die so geboren oder gemacht werden und ihr umfeld die sich nicht kümmern oder die zur seite schieben welche freaks sie da "aufziehen" verbieten können die alles trotzdem wird es solche abartigen amok läufer immer geben.hier wird einfach am falschen punkt angesetzt, nicht die games sind schuld vielmehr die eltern pädagogen und co weil sie versagt haben und ihr versagen nicht eingestehen wollen.na und schon wird ein sündenbock gesucht anstatt vor der eigenen haustür zu kehren

    (melden...)

  47. Wtf?! Das is ja mehr als ich bei gamestop für n gebrauchtes CoD BO2 bekomm ^^ ich glaub ich muss nach southington xD

    (melden...)

  48. kranke psychos sind das die würden sogar töten wenn nur mario spiele existieren,weil sie von grund auf psychich krank sind schlechtes elternhaus haben in schule gemobt werden

    (melden...)

  49. @keisulution

    du triffst er auf dem punkt

    (melden...)

  50. Es ist soo ermüdend.........

    (melden...)

  51. tolle Idee... lieber Killer/Gewalt-spiele verbannen, da Killer/Gewalt-spiele ja so viel gefährlicher als Waffen im Reallife sind... *facepalm

    (melden...)

  52. @Warhammer:
    Was für ein sinnloser Vergleich: Autounfälle sind UNFÄLLE, geschehen also im Regelfall zufällig oder als Folge von Alkoholkonsum (den könnte man verbieten, bringt aber zuviel Geld in die Kassen) oder menschlichem Versagen.
    Bei Schusswaffen werden diese zum Töten benutzt, vielleicht mal im Affekt, vielleicht auch als Folge eines Unfalls... Aber wer eine Schusswaffe abfeuerrt, tut dies, um einen anderen zu verletzen oder töten... Wer in ein Auto steigt, tut das nicht.

    (melden...)

  53. Hauptsache die rüsten sich mit Waffen auf, damit die sich sicherer fühlen und wollen kein Waffenverbot. xD

    Die sind schlimmer als die USK.

    (melden...)

  54. Ach, USA. Und manchmal denke ich immer, dass Japan das verrückteste Land ist.

    Bin mal darauf gespannt wann es irgendwo mal wieder eine öffentliche Verbrennung von Büchern oder Hexen gibt. Hauptsache mal irgendwas anbrennen und darauf hoffen ein Exempel zu statuieren.

    Das traurigste dabei ist, dass mir die Umwelt am meisten dabei leidtut.

    (melden...)

  55. Wird bestimmt so erfolgreich wie der Container in Stuttgart nach Winnenden. Falls sich noch jemand an das Bild erinnert, riesen Müllcontainer und drin lagen dann kaum ein dutzend Spiele...

    (melden...)

  56. @warhammer
    also deine kommentare haben einige macken.

    "In der Schweiz ist die Waffendichte sogar höher als in den USA es liegt nicht an den Waffen sondern an den sozialen Mißständen."

    das stimmt schon, ändert aber nichts an der tatsache, daß ein psychopath 20 kinder mit WAFFEN umgebracht hat.

    "New York beispielsweise hat ein recht scharfes Waffengesetzt und die Mordrate ist dennoch 20 mal höher als in Vermont wo es prozentual drei mal so viele Waffen unter den Leuten als in New York gibt."

    auch das mag richtig sein, allerdings war die mordrate vor der änderung des waffengesetzes deutlich höher.

    "Es wurde schon unzählige male bewiesen das die Anzahl der Waffen je Einwohner nichts mit der Anzahl an Morden zu tun hat. "

    Auch das mag richtig sein, aber es gibt viele unterschiedliche gründe für mord.
    größenwahnsinnige psychopathen leben ihren gottkomplex aus und das können sie nun mal wesentlich leichter mit tödlichen waffen, als mit staubwedeln.

    "Das mit den Videospielen ist selbstverständlich auch ein totaler Unfug aber warum man dann ständig nach schärferen Waffengesetzen schreit verstehe ich nicht. In Deutschland starben 2011 3991 Menschen durch Fahrzeuge soll man deshalb den Menschen die Autos wegnehmen?"

    der grund ist einfach. autos braucht man, waffen nicht. mit deiner argumentation dürfte man mir nicht verbieten, dynamit im supermarkt zu kaufen, weil ich es gerne krachen sehe.
    trotzdem glaube ich nicht, daß wir oder die amis ein waffenverbot brauchen. in amerika würde es reichen, den leuten höchstens zu erlauben insgesammt 10 patronen zu besitzen. damit wären amokläufe in schulen höchst unwarscheinlich und die menschen könnten trotzdem ihrem sicherheitsbedürfniss fröhnen. mehr muni nur in schießanlagen. und richtig höhe strafen und lebenslanges waffenverbot bei verstößen.

    (melden...)

  57. dc1

    “Diese Spiele können 60 oder 70 Dollar kosten. Also wollen wir den Familien Gutscheine für familienorientierte Aktivitäten übergeben, die Spaß machen, etwas bei dem sie stattdessen ein paar Stunden zusammen verbringen können.”

    Wie wäre es mit etwas ur-amerikanischem wie der gemeinsame Besuch einer Bibelstunde oder eines Schießstandes? All You Can Eat Popcornshrimp-Essen wäre auch noch eine Möglichkeit.

    (melden...)

  58. Lol^^.
    Liebe Amis packt eure 44er aus und zerschießt bitte bitte im Garten euren bösen Gewalt Videospiel Sammlung^^.

    (melden...)

  59. ich finde das gut! man sollte endlich mal zeigen das wir keine spiele wollen wo dauernd nur geballert wird! Hoffentlich gibt es solch eine aktion auch bald hier dann kauf ich mir extra uncharted um es zu verbrennen!

    (melden...)

  60. achja,... nur um das mal zu sagen.....

    genauso dumm wie mein comment ist auch dieses Massaker... einfach nur lächerlich einem erzählen zu wollen das da angeblich Leute gestorben wären....

    das ganz e ist nur ein dicker fake..

    einfach mal googlen

    "sandy hook fake"

    das hat man wohl in der news hier vergessen zu erwähnen oder sollte diese news wiedermal nur reizen??... jaja

    (melden...)

  61. Ey wie geistig zurückgeblieben muss man eigentlich nur sein um sowas zu behaupten?
    Warum bekommen bei nem Amoklauf gleich alle 'Gewaltspiele' die schuld?
    Wo is der Sinn der Sache?
    Es wird kein einziges mal darauf hingewiesen dass es zu solchen Taten kommt wenn man Jahrelang in der Schule gemobbt wird oder so.
    Is scheisse das da sowas passiert ist, keine Frage aber man kann daran nix ändern wenn man dafür Spiele verkauft...Hallo?

    (Das einzige Spiel was verbrannt werden sollte ist Black Ops 2...boah krieg ich ne Wut wenn ich dieses Dreckspiel sehe...alleine schon das Bild haha)

    (melden...)

  62. ohhh super idee .. jetzt wird es weniger Amokläufe geben ! ! ! Patentieren lassen !!!

    (melden...)

  63. ihr chekt es nicht oder? Es gab keinen Amokläufer!!
    Die sache ist ein fetter fake und diese news ist nur absichtlicher Sprengstoff.

    (melden...)

  64. die amis sind halt ziemlich vernarrt in ihre waffen weil diese auch zum großteil ihrer geschichte einfach dazugehören, und niemand will auf das recht verzichten sich und seine familie mit den waffen zu schützen

    (melden...)

  65. deswegen muss so ein geFakter Amoklauf her um Sie davon zu überzeugen...
    der gesetztesbeschluss aufgrund dieses "angeblichen" Amoklauf ist übrigens schon in der mache! Wodurch Jeder Amerikaner keine Waffen mehr tragen darf.

    Und hier, kommt ihr, ...mit so´ner news.... LOL

    (melden...)

  66. Ich finde es totalen Blödsinn diese Aktion.

    Was ich aber auch nicht gut finde, ist wenn Gamer hier jetzt wieder Filmen und Büchern den schwarzen Peter zuschieben (" was ist mit schlimmeren Fimen? usw" )
    Weder ein videospiel, noch ein Buch oder ein Film macht jemand Gewaltätig......höstens unsere Gesellschaft. Die kann man aber schwer in den Müll werfen ;-)

    (melden...)

  67. @Warhammer
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen...

    Was willst von nem Land wie den USA?
    Die haben Angst und sind davon regelrecht zerfressen. Das lebt denen die Politik im Land schon vor, indem sie permanent damit beschäftigt ist Weltpolizei zu spielen und wo's nur geht einzumarschieren "etwas überspitzt gesagt"
    Wer dort in die Grundschule geht und bei leicht zu manipulierenden Wesen "Kinder", den Waffengebrauch schmackhaft macht und damit auf die Jahre gesehen die Hemmschwelle sinkt und sinkt...

    (melden...)

  68. Was willst von nem Land wie den USA? Die haben Angst und sind davon regelrecht zerfressen. Das lebt denen die Politik im Land schon vor, indem sie permanent damit beschäftigt ist Weltpolizei zu spielen und wo’s nur geht einzumarschieren “etwas überspitzt gesagt” Wer dort in die Grundschule geht und bei leicht zu manipulierenden Wesen “Kinder”, den Waffengebrauch schmackhaft macht und damit auf die Jahre gesehen die Hemmschwelle sinken lässt...
    Wenn dann Mobbing, Existensängste, Psychische Probleme usw usw sich dazugesellen wird's übel und endet im schlimmsten Fall wie eben in Newton.
    Sind die USA nicht auch die grösste PornoMaschinerie der Welt? Was war nochmal beim Superbowl mit einer gewissen Janet Jackson und was war das doch für ein Skandal. Hatte die gleiche Medienpräsenz wie Newton. Die gleiche Zombiehafte Hexenjägerei wie jetz bei " Killerspielen". So by the way...
    Ein widersprüchliches Land durch u durch
    Legal kiffen könnens zum Teil auch noch...
    So... Und jetz schau ich mir Team America an...

    (melden...)

  69. @Das Krokodil
    Man kann sich auch Waffen holen um Sport zu machen.

    Einige steigen auch in die Autos um mit Absicht in die Gegenfahrbahn zu fahren. Letztens war doch auch so ein LKW-Fahrer in Deutschland als Geisterfahrer unterwegs? Und sollte man deshalb gleich Autos verbieten?

    @Shaft
    Das kann man nicht auf soetwas zurückführen. In GB stieg sogar die Anzahl an illegalen Waffen massiv an nach dem das Waffengesetzt verschärft wurde. Es wurde auch eine höhere Zahl an bewaffneten Raubüberfallen nachdem Faustfeuerwaffen verboten wurden, festgestellt.

    In den USA ist es sogar so das in den 31 Staaten wo man verdeckt Waffen tragen darf (concealed carrying) weniger Gewalttaten statfinden als in den anderen Staaten.

    (melden...)

  70. Hört auf Waffen herzustellen ihr dämlichen Vollspasten.

    Nicht die Games töten. Kotzt mich an dieses Möchtegernmoralgeschwafel

    (melden...)

  71. kam gerade in den nachrichten, ein psychisch kranker hat in der schweiz drei frauen erschossen. die schweizer wollen jetzt den schnee verbrennen. vielleicht hilft es ja.

    (melden...)

  72. @warhammer
    mir ist zwar nicht ganz klar, auf welchen kommentar sich deine antwort bezieht, aber auch hier sind wieder ungereimtheiten zu finden.

    "Das kann man nicht auf soetwas zurückführen. In GB stieg sogar die Anzahl an illegalen Waffen massiv an nach dem das Waffengesetzt verschärft wurde. Es wurde auch eine höhere Zahl an bewaffneten Raubüberfallen nachdem Faustfeuerwaffen verboten wurden, festgestellt."

    ist klar, daß die illegalen waffen zunahmen, vorher waren die meisten ja legal und als sie dann verboten wurden, haben sich ne menge leute eben illegal ne waffe besorgt, die vorher legal eine hatten. und höhere zahl an raubüberfällen? schön und gut, aber raub ist kein mord, dabei geht nur geld flöten, nicht die leber. tatsache ist aber auch, daß in großbritannien die waffen nach einem amoklauf an einer schule verboten wurden und daß großbritannien seit dem keine schulamokläufe mehr hatte.

    "In den USA ist es sogar so das in den 31 Staaten wo man verdeckt Waffen tragen darf (concealed carrying) weniger Gewalttaten statfinden als in den anderen Staaten."

    schön zu recht gebogen. andersrum wird ein schuh draus. die staaten, in denen man keine verdeckten waffen tragen darf, haben diese verschärfung des waffenrechts vorgenommen, WEIL sie so große probleme mit waffen haben.
    das "argument", das du da von dir gegeben hast kommt doch mit sicherheit von der amerikanischen waffenliga. das ist genauso pervers, wie die aussage, daß weniger kinder gestorben wären, wenn die lehrer bewaffnet gewesen wären.

    (melden...)

  73. @Rushfanatic
    Waffen dienen irgendwo noch zu einem guten Zweck, aber wofür sind Gewalt Videospiele gut?

    (melden...)

  74. ach geh hör auf Apple-Fan.... Waffen NIRGENDWO gut

    (melden...)

  75. Ok hier mal mein Senf dazu.

    Die Amerikaner schreien ja immer laut nach dem Recht auf eine Waffe zur Selbstverteidigung und zu einem gewissen Grad kann ich es noch nachvollziehen. Anders als bei uns gibt es dort noch mehr freie Grundfläche und manche wohnen in einem einsamen Haus am A. der Welt in Gegenden, die nicht so nett sind.

    ABER warum muss man sich dafür ein Sturmgewehr zulegen? Und warum bekommt jeder Depp sowas im Supermarkt? Tu es da nicht auch eine Pistole oder ein Gewehr, wo man nicht in 20 Sekunden mit einer Salve 100 Leute treffen kann?
    Auf alle Fälle würden bei einem Ammoklauf vermutlich weniger Leute sterben und man könnte so eine Person sicher leichter ausschalten

    Dass man Spiele immer die Schuld dafür gibt ist eine Frechheit, man sagt ja auch nich omg der hat ne Fernseher obwohl das auch immer zutrifft. Weit über 90% der Teenager spielen irgendwann mal ne Zeit shooter, da könnte man genauso gut sagen dass derjenige Fleisch gegessen hat.

    Ich bin wirklich der erste der sich darüber aufregt wenn die Politiker die Schuld auf die Videospiele schieben (obwohl ich selber keine Shooter spiele, das stupide Rumgeballer gefällt mir gar nicht).

    Aber hier werden doch so viel ich verstanden habe freiwillig alte Spiele gegen Freizeitaktivitäten eingetauscht, bei Gamestop würde man da sowieso nur über den Tisch gezogen werden und so hat man wenigstens noch was davon. Ein bisschen Zeit mit der Familie kann ja auch nicht schaden, denn Spiele sollen ja nicht das Einzige im Leben sein. Also, warum nicht, was spricht dagegen?

    (melden...)

  76. Naja.
    Das solche Aktionen keinen Einfluss auf die Mordrate oder weitere Amokläufe hat, dürfte jedem klar sein.
    Und oft kann man bei den Amis und deren Berichterstattung oder Verhaltensweisen nur den Kopf schütteln. Aber es wirkt ein wenig dünkelhaft wenn wir Europäer den Amis Tipps geben wie sie mit ihren Waffen umzugehen haben.

    Für die Amis ist das irgendwie ein Einschnitt in die Meinungsfreiheit und in die Selbstbestimmung. Es ist ein Einschnitt in deren Kultur. Und selbst mit einer Verschärfung des Waffengesetzes würden sich die Einstellung der Amerikaner zu Waffen nicht ändern. Diesen Kult haben die über Jahrhunderte gepflegt....
    Das wird sich nie ändern.

    (melden...)

  77. @alexwiele

    Ich finde das ist ein schwaches Argument. Es gab mal eine Zeit da sind auch bei uns Leute mit Waffen rumgelaufen. Und in Amerika war es mal üblich (und Teil der Kultur) Sklaven zu halten, doch auch das hat sich geändert.

    In Wahrheit halten sich die Amis für was besseres und wollen immer Extrawürste haben, das sieht man auch in anderen Themenbereichen. Aber so kann es auch nicht sein, man kann nicht alles damit rechtfertigen, dass es Teil der Kultur ist. Das ist nicht besser wie die Leute, die fragwürdige Aktionen damit begründen dass es Teil der Religion ist!

    (melden...)

  78. @argonar.
    Die sklavenhaltung hat die Nation selbst abgeschafft.
    Das war eine Art Selbstreinigung. Wahrscheinlich kann es nur so funktionieren.

    Auch wenn der Bezug auf die Kultur ein schwaches Argument ist, trifft es trotzdem zu (auch wenn das traurig ist).
    In Amiland wird jede Bevormundung durch den Staat extrem kritisch gesehen. Davor haben die Amerikaner mehr Angst als vor verrückten mit schweren Waffen.
    Das können wir in Europa einfach sehr schwer nachvollziehen.

    Letztendlich glaube ich persönlich, dass noch 1000 Amokläufe kommen können ohne das sich die Waffengesetze ändern werden.

    (melden...)

  79. @alexwiele

    In Wahrheit denken aber nich alle so, nur leider einige Gruppen die sehr stark sind und viel zu sagen haben.

    Ich bin ja mal auf Obama gespannt, er ist ja der erste Präsident seit langem der das Thema überhaupt anspricht und hat auch keine Wiederwahl mehr zu verlieren. Und wie ich oben geschrieben habe, ich verstehe noch das Recht auf eine Waffe an sich, aber Sturmgewehre und Ähnliches hat im Besitz von Privatpersonen nichts zu suchen!

    Aber das größte und eigentliche Problem in Amerika sind ja ohnehin die verschiedenen Gesetzteslagen in den unterschiedlichen Staaten. Es gibt ja kein einheitliches System, das sieht man auch in anderen Fällen (z.B Zigarette) und dass man sich hier gegen alle Staaten durchsetzt, das wird wohl verdammt schwer werden.

    (melden...)

  80. Ist es nicht so, dass das Land bei der Waffenfrage sehr gespalten ist?
    Ich glaube die Verteilung der waffenbefürworter und Gegner sind zahlenmäßig gleich stark. Ich denke, dass zeigt sich auch in regelmäßigen Umfragen.

    Mir brauchst du das nicht zu erzählen...wer sturmgewehre Zuhause hat geht in den seltensten Fällen dami auf hirschjagt... Ich persönlich würde sogar soweit gehen, dass die gesetzte für sportschützen hierzulande teilweise zu lax sind... Aber erzähl sowas nem Ami der klug genug ist dagegenzuhalten und waffenbefürworter ist und er wird anfangen über die Geschichte Amerikas zu reden und das kulturelle Erbe... Und das ist ein totschlagargument... Sich als Europäer über fremde Kulturen zu erheben ist frech..

    Ich glaube nicht, dass Obama der große Wurf bei der Waffenfrage gelingt.
    Das Thema ist doch jetzt schon wieder aus den Medien verdrängt worden...
    Der Haushalt ist gerade wichtiger...

    (melden...)

  81. @alexwiele

    Naja ganz so ist es nicht, immer mehr amerikanische Politiker sprechen sich gegen Waffen aus und es sieht so aus als ob auch die Bevölkerung glaubt dass es bald keine halbautomatischen Waffen mehr geben wird, denn es gibt so hohe Hamsterkäufe wie noch nie zuvor.

    Außerdem stellt sich neben so einen Fanatiker halt dann so ein Pazifist hin und erzählt was von Steinzeitmethoden und dem Schutz des Bürgers. Der hat garantiert genausoviele Argumente wie der erste.

    Und ganz so fremd ist die Kultur nicht, immerhin stammen viele Einwohner selbst aus Europa. Außerdem, selber halten die Amis ja auch nicht die Klappe und sind sehr schnell beim Kritisieren und wenn ich alleine an diese Frechheit von Rating Argenturen denke, hab ich eigentlich kein Problem damit mich über irgendwas im Amiland im negativen Sinne zu äußern, egal ob Kultur, Religion oder was auch immer.

    (melden...)

  82. Oh Mann ey, die sollen mal lieber endlich ihre Waffengesetze deutlich verschärfen. Ich finde, dass diese in DE noch net mal streng genug sind. Jeder illegale Waffenbesitz sollte mit bis zu 15 Jahren Haft geahndet werden, finde ich. Vom Kirmesmesser bis zur Panzerfaust sollte allein der Besitz so schwer bestraft werden, dass sich keiner mehr traut, auch nur daran zu denken, sich sowas zu beschaffen.

    Die Amis sollten lieber ihre Waffen in die Kernschmelze werfen anstatt Videospiele zu verbrennen!

    (melden...)

  83. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    Warhammer

    schön und gut ... die frage ist allerdings immernoch warum man 5 bis 6 waffen braucht ... und keiner sagt was das man waffen kaufen darf... aber eine bushmaster im supermarkt ist doch krank ... wenn du das nicht so siehst ist dir nicht zu helkfen ... ^^

    (melden...)

  84. @argonar
    Hmm.
    Ich finde da sollte man, gerade als deutscher, sehr vorsichtig sein andere Kulturen oder politische Systeme zu scharf zu kritisieren.
    Das kommt in den seltensten Fällen bei den betroffenen als angebracht rüber.

    Dein Wort in Gottes Ohr.
    Hoffen wir mal das sich wirklich was in der Waffenfrage tut.
    Das wäre zumindest ein Schritt in die richtige Richtung... Auch wenn ich nicht glaube das sowas je passieren wird...

    Ich hab mal gerade nachgeschaut.
    Momentan sind die Befürworter für schärfere Waffengesetze knapp in Front.
    58% für Schärfe gesetzte und 42% dagegen.
    Wobei die Mehrheit z.B. KEINE sturmgewehre verbieten würde(44% für Verbot/51% dagegen).

    Ich glaube das ist nur eine Momentaufnahme... In 3 Monaten ist die Mehrheit der Amerikaner wieder gegen schärfere Waffengesetze.

    (melden...)

  85. Wilkommen im Mittelalter! :D
    Wir sammeln die Spiel ein, legen Sie auf einen Haufen, zünden sie an und tanzen freudig drum herum.
    ...bekloppt!

    (melden...)

  86. @alexwiele

    Naja dann ist es ja gut dass ich Österreicher bin.
    Wobei ob das wirklich besser ist?
    Naja die meisten Länder wissen es zu unserem Glück nicht besser ;-)

    (melden...)

  87. Ich würde meine Mortal Kombat und Manhunt, etc. Spiele reinwerfen, wenn sie mir für jedes 75€ anbieten - dann kaufe ich noch mehr und werfe die auch rein. So könnte man reich werden... :D

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.638 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de