PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

US-Senatorin Feinstein: Videospiele ein Training für potentielle Massenmörder

News vom 12. April 2013 - 15:51 Uhr von Leschni
Kommentare: (78) | 2,719 Leser

Jemand Lust auf einen kleinen Aufreger vor dem Wochenende? Dann haben wir hier noch einen etwas betagteren Import aus den USA für euch, der es aber genau wie die jüngeren Modelle versteht, sich auf fragwürdige Art und Weise in Szene zu setzen. Im Detail sprechen wir von der kalifornischen Senatorin Dianne Feinstein, die in den vergangenen Jahren immer wieder für einen verbalen Lapsus zu haben war – vor allem wenn es um Videospiele geht.

So machte Feinstein in den letzten zwanzig Jahren im Prinzip immer wieder Videospiele für die negative Entwicklung der US-amerikanischen Jugend verantwortlich und forderte innerhalb der Industrie entsprechende Regulierungen. In einem aktuellen Interview schoss sie allerdings selbst für ihre Verhältnisse über das Ziel hinaus und bezeichnete Shooter und andere Titel für volljährige Spieler indirekt als Trainings-Software für potentielle Mörder.

“Meiner Meinung nach können gewalthaltige Spiele eine Art Simulator werden, mit dem man so etwas trainieren kann”, so Feinstein. “Einem Individuum wird auf diese Art und Weise ermöglicht, sich mit der Darstellung des Todes und des Bluts vertraut zu machen.”

Zwar sei es vermessen, Videospiele mit der Realität gleichzusetzen, im Endeffekt senken diese die Hemmschwelle potentieller Gewalttäter und Mörder jedoch in nicht zu unterschätzendem Maße, so die demokratische Senatorin weiter.

Election Feinstein

  1. In einem Punkt hat sie nicht Unrecht:

    “Einem Individuum wird auf diese Art und Weise ermöglicht, sich mit der Darstellung des Todes und des Bluts vertraut zu machen.”

    Man sieht, wie jemand stirbt und wie das Blut fließt.
    Soweit korrekt.
    Trotzdem ist der Grund, warum sie das in die Öffentlichkeit herausposaunt, absolut lächerlich. Das war nur ein Versuch Videospiele bzw. Spieler von Ego-Shootern wieder als potentielle Killer darzustellen.

    (melden...)

  2. Die Spiele sind es die Spiele, Simulation pur man übelst. Ernsthaft wenn ich schon US lese und dann so eine dämmliche News ohne Worte. Amerika das sind alles Waffenfreaks und dann Spiele verantwortlich machen. Den Amis hats mehr als nur ins Hirn geschissen.

    (melden...)

  3. Die sieht auf dem Bild aus, als hätte sie grad nen Joint geraucht. ;)

    (melden...)

  4. Die wird sich in der Politik umschauen wenn sie mal im Altenheim sitzt und jeder Politiker (wenn er nicht selbst spielt) zumindest einen Freund hat, der Videospiele spielt.

    (melden...)

  5. Und zur Behauptung, Waffen töten keine Menschen: Videospiele tun’s auch nicht. ;)

    (melden...)

  6. Besonders stechen dabei Heavy Rain und Little Big Planet als absolute Killerspiele heraus.

    (melden...)

  7. Wenn ich Mario zocke dann will ich am nächsten Tag auch immer in den Wald gehen und Pilze töten…

    Ich denke dass das Verständnis für Gaming einfach ein Generationskonflikt ist. Menschen in ihrem Alter verstehen einfach nicht was da am Fernseher überhaupt passiert. Ich kann mir nicht vorstellen dass die schon mal mit nem Controller vorm Fernseher saß. Ja noch nicht mal mit dem größten aller Noob und Casual Tools Kinect wird sie sich auseinandergesetzt haben…

    Ich denke sie sollte sich eine Folge Mord ist ihr Hobby ansehen und dann ab ins Bettchen. Ach ja und viel Pflaumensaft trinken….dann läufts auch besser mit der Verdauung…

    (melden...)

  8. Natürlich kann es auch sein das sie von Haus aus so verstrahlt ist. ;)

    (melden...)

  9. die frau auf dem foto wirkt vergewaltigt

    (melden...)

  10. “Einem Individuum wird auf diese Art und Weise ermöglicht, sich mit der Darstellung des Todes und des Bluts vertraut zu machen.”

    tja die Realität ist grausam nicht wahr?

    (melden...)

  11. Sind dann Ärzte nicht die übelsten Mörder? Die sehen haufenweise Blut, das innere des Körpers und viele Tote. Spiele sind schlimmer als Ärzte ok? ;)

    (melden...)

  12. @Buzz1991

    Aber ich finde, es doch ein RIESEN unterschied ist. Dieses Virtuel zu sehen oder Real. Aso die Darstellung.

    (melden...)

  13. Mit sicherheit darf man das thema nicht unterschätzen.
    aber Darstellungen in Filmen sind ein viel grösseres Problem in der heutigen Gesellschaft!

    (melden...)

  14. Dann lese ich wohl die falschen Nachrichten. Ich lese kaum was von Amoklaufen in Steakhäusern, obwohl es da blutige Steaks gibt und die Leute sogar potenzielle Mordwaffen mit dem Steakmesser in der Hand halten.

    (melden...)

  15. Was soll man dazu noch sagen… , wie diese Frau in die Politik kam ist wohl offensichtlich, Geld oder andere Vergütungen.
    Einfach lächerlich ihre Aussage und pure Polemik. Die selben Argumente könnte ich über Kriegsbilder, Filme, Propaganda, Fotos sagen… .

    (melden...)

  16. Hab nichtmal Lust das ausführlich zu dementieren weil ihre Aussagen einfach so sinnlos sind.

    (melden...)

  17. Wo Red Light ma Recht hat, hat er Recht! Ebenfalls richtig und wichtig erwähnt, die Waffenlobby in USA !

    Die absolut krankeste – offiziellste Lobby der Welt!!

    (melden...)

  18. Ich will.wissen wo die diese Spiele.sehen… Ich suche sie ;-)
    Manhunt und postal werden langweilig :-D

    (melden...)

  19. Das Problem ist, selbst wenn ich einen toten, zerstückelten Menschen im Spiel gesehen habe würde ich real, vor ihm stehend mich direkt übergeben als eine natürliche Reaktion auf den Tod und das dargestellte. Darum kann ich ihr Argument nicht verstehen das Spiele uns ja zum Töten trainieren.

    (melden...)

  20. dc1

    Zitat: ““Meiner Meinung nach können gewalthaltige Spiele eine Art Simulator werden, mit dem man so etwas trainieren kann”, so Feinstein. “Einem Individuum wird auf diese Art und Weise ermöglicht, sich mit der Darstellung des Todes und des Bluts vertraut zu machen.””

    Seh ich ehrlich genauso. Wer viele Shooter mit extrem brutalen und detaillierten Gewaltdarstellung spielt, der gewöhnt sich daran. Man könnte das auch Abstumpfung nennen, auch wenn das zu negativ für meinen Geschmack klingt. Gleiches gilt aber für Filme, Bücher, Hörspiele. Gerade letzte beide ermöglichen es, die eigene Fantasie so sehr zu beflügeln, dass sich eine Person in diesen Gedanken verlieren könnte.

    Das heißt aber nicht, dass diese Medien deshalb verboten gehören. Wir brauchen einen verantwortungsvollen Umgang damit, einen verlässlichen Jugendschutz (nicht: maaamaaa, kauf mir dooooom; ok mein liebes 10 jähriges Kind, mach ich, nerv nur nicht mehr!) und Aufklärung in Schulen und Medien.

    Auf jeden Irren, der potenziell für die Gemeinschaft gefährlich ist, kommen Hunderttausende bis Millionen nicht geisteskranker Medienkonsumenten, die damit keinen Problem haben.

    (melden...)

  21. Die hat doch noch nie ein Videospiel auch nur angerührt! Ich habe es satt, dauernd solche gewagte Thesen von diesen (gottverdammten) Politikern zu hören. Von denen wird man ja immer in dieselbe Schublade gesteckt. Mit welchen Fakten begründet sie denn ihre Behauptung? Richtig, mit gar keinen! Es ist eine alte Frau, die das Konzept der Videospiele nicht versteht und nie verstehen wird. Erstaunlich, dass die Demokratin ist. Hätte eine solche These nur von Republikanern erwartet. Eine Frechheit, eine echte Frechheit!

    (melden...)

  22. ihr amys bombadiert arabische länder und dann sagt ihr sowas ?

    (melden...)

  23. Traurig. Einfach traurig was für Menschen, es in der Politik zu etwas schaffen. So ignorante und engstirnige Aussage hört man leider nicht selten von Politikern. Ich frage mich ob diese “Senatorin” überhaupt selbst mal ein aktuelles Videospiel gespielt hat, oder ob das letzte Spiel was sie gespielt hat Pong auf dem Atari war.
    Es gibt genug Spiele die einen Spieler auffordern kreativ zu sein (LittleBigPlanet), oder die in gewisser Weise lehrreich sind und Kunst vermitteln (siehe erst vor kurzen Bioshock Infinite).
    Klar ein Call Of Duty vermittelt nicht unbedingt vieles und zeigt auch einen bestimmten Grad an Gewalt, aber die Schuld für Morde und der gleichen mal wieder auf Videospiele zu schieben ist wie ich finde für moderne Verhältnisse einfach nur peinlich.

    Die amerikanischen Politiker sollten sich mal lieber Gedanken machen die Waffengesetzte zu verschärfen und mehr darauf zu achten das Minderjährige nicht an Spiele oder Filme mit Gewalt rankommen.

    (melden...)

  24. A!!

    die frau hat recht!!!

    (melden...)

  25. @Red-Light
    “Amerika das sind alles Waffenfreaks und dann Spiele verantwortlich machen. Den Amis hats mehr als nur ins Hirn geschissen.”

    Lächerlicher, kleiner Rassist mit purer Desinformation…
    Zur Info: Dianne Feinstein ist in der Demokratischen Partei, die Demokraten sind gegen Waffen, die Republikaner sind die Pro-Waffen Gruppe.
    Wer ist an der Macht!?
    Mach dich net Lächerlich und beleidige keine 310Mio. Menschen wen die Waffenfreunde die letzte Wahl verloren haben! Desinformierter, rassistischer Volldiot!!
    Zudem kommen solch Aussagen und Schuld Zuschiebungen meist von der Deutschen Politik.

    PS: Deutschland ist laut Studien International auf Platz 4. bei Waffen pro Kopf, also tut nicht so als wären die USA die einzigen Waffen Narren, wären sie in DE Frei verkäuflich hätte wohl auch jeder eine und wir würden mit unseren 82Mio Menschen locker den Platz1 erobern.

    (melden...)

  26. @A!!… was bist du denn für ein Clown?

    (melden...)

  27. A!!

    @schotenbob
    ich bins doch mein sohn!
    sag nicht clown zu deinem vater

    (melden...)

  28. schaut euch die alte schachtel an. die hat doch schon nen zettel am zeh.

    Filme sind genauso betroffen, da braucht man nicht auf die spiele los gehen.
    dazu kann man bei den amis auch ihre army anprangern, aber das ist ja bei denen nationales heiligtum.

    (melden...)

  29. Diese hässliche Frau aus Amerika hat doch keine Ahnung.
    Die sollte lieber die Klappe halten,in die Küche gehen und mir einen Apfelkuchen backen. :)
    Ich werde heute noch eine Runde GOW-Ascension spielen und alles abschlachten was mir vor die Klingen läuft. Hoffentlich wird aus mir auch kein “potenzieller Massenmörder” ;)

    (melden...)

  30. Boar, jetzt geht diese scheiße wieder los, Videospiele haben keine effekte auf Menschen, Es ist am Menschen was er macht, die Videospiele zwingen keinem Leute auf der Straße zu ermorden. Immer suchen diese Alten Pissnelken ausreden und Immer sind die Augen auf Videospiele gerichtet. Diese Alte Schachtel sollte vorsichtig reden, bald wird mein Hand ausrutschen :D Oder von jemand anderem

    (melden...)

  31. Auf dem Bild kann man ja erkennen dass sie eine Behinderung hat. Nicht ernst nehmen

    (melden...)

  32. Spiele machen einen nicht zum Mörder. Nein, vielleicht wird man aggressiv, aber man bringt keinen um. Wenn die Aggressionen aber mit solchen Bildern, wie da oben, verbunden werden, dann kann owas schon mal passieren. Deswegen alte, dumme Politiker Hackfressen verbieten und deren Bilder und nicht irgendwelche Spiele. Das Gesicht von der ist viel schlimmer als jeder Egoshooter….

    (melden...)

  33. Hmm.. gleich mal manhunt reaktivieren. (buuuh)

    (melden...)

  34. Ich finds immer lustig, wenn Menschen in diesem Alter (und die auf dem Bild ist doch locker mal 170 Jahre alt…) versuchen der Gesellschaft etwas über Videospiele zu erzählen. Die hat doch nie ein Game gespielt. Mit dem Wissen, wie man nen PC an und ausmacht, sind ihre “Computer”-Kenntnise doch schon erschöpft.
    Einfach lächerlich.
    Da kann ich genau so gut rausgehen und den Menschen was über Herztransplantationen erzählen.
    Da wiss sich einfach nur jemand mal wieder wichtig machen.

    Klar sollte sowas diskutiert werden. Aber dann sollen sich bitte echte Gamer, Psychologen und Verhaltensforscher zusammensetzen und dieser Frage nachgehen. DANN, würde ich das ganze auch mal ernster nehemn.

    (melden...)

  35. hmm, was haben die amokläufer gezockt bevor es videospiele gab . hmmmmmm Es gibt genug Material über Amokläufer in Amerika bevor es Videospiele gab. Es muss nicht immer an den Spielen liegen. Denn sonst hätte es Amokläufer früher nie gegeben.

    (melden...)

  36. @ Red-Light

    Ich würde nicht so sehr Anti-USA sein. Als ob Europa, vorallem Deutschland, in anderen Sachen nicht viel schlimmer wäre.

    Aber jetzt mal ganz ehrlich: Würde irgendein 15. Jähriger darauf kommen in die Schule zu gehen und leute zu erschießen wenn er davor keine Gewaltspiele, Filme gesehen hat ? Ich glaube kaum. Ich habe auch schon mit 13 Bad Company gespielt und mit 15 18+Shooter und hab nicht meine Lehrer erschossen aber es gibt bestimmt auch Menschen die anders mit solchen Sachen umgehen..

    (melden...)

  37. es gibt bis heute keine studie, die nachweist, daß spiele und medien irgendeiner art der grund für amokläufe sind oder auch nur die hemmschwelle der gewaltbereitschaft senken.

    in deutschland tötet sich statistisch gesehen mindestens 1 schüler pro tag! aufgrund von problemen in der schule. das weiß man aufgrund von aufgefundenen abschiedsbriefen. damit geht schule schon mal in führung, was das töten von schülern angeht.

    (melden...)

  38. An den Amokläufen sind meiner Meinung nach nur die Politiker und die kaputte gesellschaft Schuld. Statt das Mitmenschen den Tätern helfen treten sie meistens nur weiter auf sei ein und wundern sich dann wenn er sie tötet ?

    “Controll what you can controll faggot, give a flying fuck about the rest coming at you and if you had to go down GO DOWN WITH YOUR GUNS BLAZING” – Stephen Kings. (Mit ist natürlich bewusst, dass das anders gemeint ist)

    (melden...)

  39. Ich weiß garnicht was ihr habt, scheint doch ne nette, alte Dame zu sein…

    Ich geb ihr auch Recht. Videospiele erleichtern mir, gewaltige Flächenzauber auch in Wirklichket zu meistern und verheerende Feuerwellen zu wirken oder kleine Kinder in Schafe zu verwandeln.

    Naja, Spaß beiseite, es wird immer welche geben, die meckern. Das man aber auch auf Schießständen den Umgang mit Waffen lernt und die USA in sowas eh ganz groß sind, wird da immer vergessen, irgendwie.

    (melden...)

  40. @dc1

    Dankeschön, endlich mal jemand, der Ahnung hat!

    Wenn ich hier schon lese, dass das Aussehen dieser Dame beleidigt wird, nur Begriffe wie “Videospiele” und “Amokläufer” wahrgenommen werden und Spiele wie Little Big Planet erwähnt werden, obwohl es darum in ihrer Aussage überhaupt nicht geht, zeigt doch, dass ihr Freaks nicht ganz richtig im Kopf seid und kein sinnerfassendes Lesen beherrscht.

    Dass die Aussage der Senatorin völlig überzogen und provokant ist, sollte genauso klar sein wie die Tatsache, dass gerade die USA wichtigere Baustellen hat, um die man sich kümmern soll.

    Ändert aber absolut nichts daran, dass sie im Grunde Recht hat: Videospiele SENKEN die Hemmschwelle und können sich bei POTENTIELLEN Amokläufern negativ auswirken.
    Nirgends steht, durch gewalthaltige Spiele würden die Leute potentielle Amokläufer werden, trotzdem schreiben Leute wie frostman75 oder Der-Rote-Shanks (wo ich mich übrigens schäme, dass so ein geistig armes Würstchen einen Nick von dem besten Manga ever One Piece hat) genau das.

    Tja, sinnerfassendes Lesen ist eben schwer, nicht? ;)

    (melden...)

  41. Auch lustig finde ich, dass immer davon gesprochen wird, wie gewaltverherrlichend und blutrünstig doch diese ganzen “Tötungssimulatoren” und “Killerspiele” sind.
    Aber keiner redet davon, dass es auch andersrum aufgenommen werden kann.
    Keiner sagt, dass es die Leute auch für eben diese Dinge sensibilisieren kann.
    Jeder der mal nen MP-Shooter gespielt hat, wird bezeugen können, wie schnell man “gestorben” ist. Egal, wie groß die Wumme ist. Da is nix mit Ammoklauf…

    Nachdem ich nun ne menge Shooter gespielt habe, lehne ich mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass ich es mir doppelt und zehnfach überlegen würde eine Waffe auch überhaupt nur in die Hand zu nehmen. Einfach weil ich weiss, was man damit bei anderen anrichten kann und was andere damit bei mir anrichten können.
    Aber wie gesagt…das wird einfach totgeschwiegen.

    (melden...)

  42. @Lemon-Ice
    Naja, jetzt bist ja du der, der beleidigend wird. Welch Ironie…

    (melden...)

  43. Lemon Ice: Dein ganzer Text ist Rhetorisch und teilweise sogar noch falsch!

    Viedeo Spiele senken die Hemmschwelle ,…zu was???? Zum Killen, zum Töten , zum Morden?!

    Senkt dann eine Fahrschule für PKW’S zur Amokfahrten, Geisterfahrten und assoiziert sogar noch fahrlässiges verhalten!

    Wer definiert die Definition?!

    Merkst du wie wir vom grundaus völlig unterschiedlicher Meinungen sind!
    Es existiert nicht mal ein Ansatz den ich mit dir Diskutieren könnte , solange nicht wissenschaftlich bewiesen ist, das FPS Shooter im realen leben irgendwas beeinflussen könnte!

    Im Umkehrschluss müssten dann die meisten Amokläufer und Killer FPS Publisher sein, da dass nur die logische Schlussfolgerung von dem Kontext sein kann, was ihr als Logik angibt?!…..merkst du wie Hirnrissig?!

    (melden...)

  44. Werte Senatorin – anhand ihrer Aussage kann man es bezüglich der VideoGame so betrachten..:

    Ich kauf mir – und werde dann.: ( Bsp

    Shooter – Battlefield = Terrorist
    Renngame – NFS = Verkehrssünder
    Adventure – Tomb Raider = Grabräuber
    Zombie-Shooter – Resi6 = Massenmörder

    usw.. usw..

    Dank

    (melden...)

  45. @Selfdestruction

    Ich hab mich bei meinen Beleidigungen auf Fakten bezogen (es SIND hier Kommentare, die einfach nichts mit dem Thema zu tun haben), ihr aber habt die Senatorin wegen Dingen beschimpft, die sie überhaupt nicht gesagt hat. Und dazu noch das Geschimpfe über ihr Aussehen, was ja wohl unterstes Niveau ist.

    @GalataSaray!
    “”Lemon Ice: Dein ganzer Text ist Rhetorisch…”"
    Tja, wenn man es kann ;)

    Die Hemmschwelle zum Töten natürlich, das sollte doch im Kontext logisch sein, muss ich nicht extra schreiben, oder?

    Häää?! Seit wann wird in Fahrschulen das Unfälle bauen, Geisterfahren etc. beigebracht? In welchem Kaff lebst du denn? xD
    Völlig idiotisch, der Vergleich.

    Ich brauch keine wissenschaftlichen Beweise, um zu erkennen, dass psychisch gestörte Menschen lieber nicht gewaltverherrlichende Spiele zocken sollten, dafür genügt auch der Hausverstand (obwohl es sicher entsprechende Studien gibt).

    Ich glaube, hier fühlen sich zu viele Leute angesprochen bei solchen Aussagen. Es ist immer nur von “potentiellen” Amokläufern die Rede. Googelt mal dieses Wort und wenn ihr euch dann immer noch angesprochen fühlt, lasst die FP-Shooter sein und geht zu nem Psychiater

    (melden...)

  46. @Lemon-Ice

    Wenn die gute alte Senatorin Aussagen macht,dass” Shooter und andere Titel für volljährige Spieler indirekt als Trainings-Software für potenzielle Mörder ist”,dann darf sie sich nicht wundern wenn sie verarscht wird.
    Möchte auch nicht weiter auf das Thema eingehen,weil diese News einfach nur lächerlich ist und nicht ernst genehmen werden sollte.
    Diese News dient nur dem einem Zweck,nämlich einen Haufen “Klicks” für Play3…Herzlichen Glückwunsch. :)
    Bevor du also hier den Moralapostel spielst,solltest du mal den Stock aus deinem A… ziehen und manche Dinge nicht so ernst sehen,und nicht andere User beleidigen,nur weil du keinen Sinn für Humor und Ironie besitzt.
    Oder gehst du zum Lachen nur in den Keller?…..

    PS: Für mich ist diese Frau trotzdem hässlich,und falls sie mir doch einen Apfelkuchen backen sollte,dann mach mit dem Kuchen das gleiche wie Jason Biggs in American Pie ! :)
    LG..und nimm nicht alles so ernst. PROST !!!

    (melden...)

  47. die steht doch gar nicht mehr mitten im leben.
    so wie die aussieht ist es nur noch nen sprung weit zur urne.
    mag sein das alte menschen mehr lebenserfahrung haben aber manch einer hinkt der zeit einfach hinterher.
    also abtreten und platz für jüngere machen.

    (melden...)

  48. Man findet intelligentere Lebewesen als die unter meiner Klobrille!

    (melden...)

  49. Immer wieder die gleiche Leier. Nur weil man ein Spiel spielt heißt es nicht, dass man dadurch in irgendeiner Form für das reale Leben trainiert wird. Ich spiele gerne und viel Fifa oder F1, aber bisher hab ich noch kein Profivertrag in einer der Sportarten.

    (melden...)

  50. @lemon-ice
    “Ändert aber absolut nichts daran, dass sie im Grunde Recht hat: Videospiele SENKEN die Hemmschwelle und können sich bei POTENTIELLEN Amokläufern negativ auswirken.”

    was aber wiederum völlig unwichtig ist, denn die gesellschaft hat die aufgabe dafür zu sorgen, daß potentielle amokläufer gar nicht erst entstehen. ob ein potentieller amokläufer am ende durch ein videospiel, ein theaterstück oder eine bibelpassage negativ beeinflußt wird, ist dabei völlig unerheblich, denn es ist nicht möglich, alles zu verbieten, was sich negativ auf amokläufer auswirken könnte. allerdings wird durch verbote die freiheit der normalen eingeschränkt und diese freiheit ist die grundlage für eine demokratische gesellschaft

    (melden...)

  51. Es laufen immer noch mehr us-soldaten anok wenn sie vom einsatz kommen als gamer und es ist auch kein wunder weil jeder us sack mind.1 waffen haben u d jetzt spiele ich littel big planet und laufen morgen amok und töte jede sackboy denn ich sehe.

    (melden...)

  52. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    und das von einer senatorin die aus einem land kommt in dem man im Supermarkt ein Bushmasater Sturmgewehr kaufen kann… ohne Worte !!!

    (melden...)

  53. Und fast jeder 2. Kommentar von Euch unterstützt die Frau..Mit sachlichen Argumenten ist man hier in dieser Hosenscheissercommunity aber auch am falschen Ort..BILD Niveau
    Autofahrer mit Gamern zu vergleichen..Ohne Worte

    (melden...)

  54. Die Oma da hat vermutlich nur 5 Minuten Call of Duty Gameplay gesehen und das wars.
    Naja hauptsache ich kann mir in jedem Supermarkt ein Gewehr kaufen.
    Amerika das Land der unbegrenzten Dummheit.

    (melden...)

  55. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    die biathleten sind auch alles maximal ausgebildete killermaschinen… da bin ich mir sicher !!!

    (melden...)

  56. @Goth
    Ja,die Leistungssportler sind genau so schlimme Mörder wie ein pickeliger Fettwanst der 18h am Tag vor der Konsole/PC sitzt..;)

    (melden...)

  57. @syndicate
    Wo du das grad schreibst… Seit ich letztens Tomb Raider durchgezockt habe ertappe ich mich immer häufiger dabei wie ich mir zwei Pampelmusen in die Bluse stecke und mit einem selbstgebastelten Flitzebogen durch die umliegenden Wälder streife! Dabei stöhne ich recht viel und versuche aus gefundenem Müll und Unrat ein AK47 anzufertigen…
    Die Frau hat recht! :D

    (melden...)

  58. Ja, geht mir auch so. Habe mich nach einer Runde GTA4 dabei ertappt wie ich mein Auto auf den Fußweg gelängt habe und ein dutzend Fußgänger über die Motorhaube hab fliegen lassen. Bin dann aber ausgestiegen und habe die Verletzten mit einem Heilimpuls geheilt.

    (melden...)

  59. dann müsste sie aber die waffenindustrie verbieten die diese waffen herstellen.nur sie würde sich das niemals trauen die waffenindustrie anzugreifen da sie eh keine chance dagegen hat.die spiele sind nicht das problem sondern die waffen nichts anderes.selbst wenn es keine ballerspiele mehr geben würde,würden immer noch irgend welche bekloppte amok laufen.

    so unrecht hat die frau aber leider auch wieder nicht,denn es gibt diese spieler die nach einen shooter das vielleicht in die realität umsetzen wollen.das kann keiner abstreiten das es diese idioten gibt.in amerika läuft aber fast jeder 3 mit einer waffe rum das ist quasi ein pulver fass was da abgeht.

    (melden...)

  60. dann müsste sie aber die waffenindustrie verbieten die diese waffen herstellen.nur sie würde sich das niemals trauen die waffenindustrie anzugreifen da sie eh keine chance dagegen hat.die spiele sind nicht das problem sondern die waffen nichts anderes.selbst wenn es keine ballerspiele mehr geben würde,würden immer noch irgend welche idioten amok laufen.

    so unrecht hat die frau aber leider auch wieder nicht,denn es gibt diese spieler die nach einen shooter das vielleicht in die realität umsetzen wollen.das kann keiner abstreiten das es diese idioten gibt.in amerika läuft aber fast jeder 3 mit einer waffe rum das ist quasi ein pulver fass.

    (melden...)

  61. @***GoTtK�NiG***
    “und das von einer senatorin die aus einem land kommt in dem man im Supermarkt ein Bushmasater Sturmgewehr kaufen kann… ohne Worte !!!”

    Was willst du Fehlinformierte Gurke bitte!?
    In welchem US.Staat bekomme ich im Supermarkt (Legal) eine Bushmaster bzw. überhaupt Waffen?
    Wie in DE auch werden Waffen in den USA in Waffenläden Verkauft, selbst in Texas, Arizona und Oklahoma findet man diese nur in Waffenläden.

    Und falls du keine Ahnung hast, die Bushmaster ACR ist auch in Deutschland legal erhältlich, was also soll dieser lächerliche, unangebrachte Anti-USA Müll!?
    Manche Staaten wie zb. Maryland, NewYork, Maryland, Conneticut usw. wollen die Waffen ja schon komplett verbieten bzw. haben fast Identische Gesetze wie wir hier in DE, selbst George w. Bush hatte Automatische Waffen verboten, unter Obama ist dieses Gesetz leider wieder gefallen da er sich nirgends durchsetzen kann, bin froh wen er 2016 wieder verschwindet.

    (melden...)

  62. SIE HAT RECHT! NICHT DIE WAFFEN SIND SCHULD AN AMOKLÄUFER, SONDER BATTLEFIELD3!

    (melden...)

  63. Das hört sich total bescheuert an. Findet ihr nicht? xD

    (melden...)

  64. Was ist mit Filmen wo man die Gedärme richtig sehen kann zb. bei Saw reihe und andere horror filme, die köpfe abgeschlachtet werden? Nein, das ist absolut legal für kids aber wenn Spiele Gewalt beeinhaltet (Ohne das man Köpfe abgeschlachtet seht, ohne das man Gedärme aus dem Körper raus flutscht sieht) werden verurteilt oderwas?

    (melden...)

  65. legal sind sie nicht ja nicht, beachte die FSK. Aber im Prinzip hast du recht.

    (melden...)

  66. Der nächste Weltkrieg: Gamer vs Politiker
    Das würd ich gern sehen :D

    (melden...)

  67. @BioTemplar:

    Den hätten wir dank unserer “Ausbildung” in Shootern schnell gewonnen :D
    Wir kennen auch keine Gnade. Nur “Take no prisoners!” ^^

    (melden...)

  68. …..sagt eine Senatorin in deren Land Menschen zum Tode verurteilt und exekutiert werden. UND Kriege unter falschem Deckmantel führt , bei denen zigtausende Menschen ums Leben kommen , obwohl es ihnen in Wirklichkeit um die Macht der Ölreserven geht. WEN interessiert die Meinung solch einer Person ERNSTHAFT ….. ???

    (melden...)

  69. @red ligt
    dir hat man ins gehirn gesschissen ..

    stelle nich 1 person mit hunderten millionen gleich !

    sowas tun echt nur hirnlose schwanzgesteuerte vollidioten

    (melden...)

  70. LEute tut uns und euch ein gefallen

    bevor ihr ablästert über todesstrafe bla bla

    informiert euch bitte vorher richtig :) danke

    (melden...)

  71. ***GoTtK�NiG*** (unregistriert)

    @Steelbook86

    in kansas zum beispiel… du fehlinformierte gurke ^^ hahaha

    junge was ist denn jetzt ??? versuchst du mich jetzt in deinen Tränen zu ertränkn oder wie läuft das ab Bürschchen ;)

    ich bin weder pro noch anti amerikanisch, allerdings ist das amerikanische waffengesetz ein witz… KEIN Mensch benötigt zu hause ein Sturmgewehr um sich zu verteidigen, und in Deutschland kann nicht JEDER volljährige ein Sturmgewehr kaufen, und Sturmgewehre an Privatleute dürfen hier auch nicht verkauft werden, und eine Senatorin die aus einem Land kommt in dem das ohne weiteres möglich ist, sollte vielleicht weniger bei den Videospielen ansetzen, sondern bei ihrer Waffenpolitik !!! mit nem Videospiel kann ich niemanden umbringen, mit einem Kabliber 7.62 jedoch schon ! also bevor du hier rumheulst, und auf die armen usa schimpst, lies erstamal die news richtig !!!

    (melden...)

  72. @Buzz1991
    Dann lasst uns die Politik stürzen :) Die haben eh mehr Schaden am Land angerichtet als Naturkatastrophen

    (melden...)

  73. @***GoTtK�NiG***

    grundsätzlich halte ich die kommentare von stellbook auch für albern und am thema vorbei. allerdings wird steelbook anführen, daß das gewehr bushmaster in der ausführung in der es in den usa für jeden amokläufer leicht zu erwerben ist, kein sturmgewehr, sondern die umgebaute variante eines sturmgewehres, ohne die full auto option ist.

    das macht natürlich keinen großen unterschied, wenn es darum geht, wehrlose schüler umzubringen.

    (melden...)

  74. @ Steelbook86
    Schon wieder dieses ausgelutschte “Deutschland ist 4. Platz” Argument. Es geht bei solchen Listen nicht nur um die Reihenfolge der, naja,Platzierungen nenn ich es mal, sondern auch um die Unterschiede zwischen diesen. Die USA ist auf Platz 1 und D wie du sagst auf 4. Aber selbst zwischen dem 1 und 2 Platz (Indien) gibt es einen immensen Unterschied.Denn Indien, China und Deutschland zusammen kommen ja noch nicht mal an das was die USA zu bieten haben.

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.664 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de