PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

Dragon Age 3: Inquisition – E3-Trailer wurde in sechs Wochen erstellt & weitere Infos

News vom 19. Juli 2013 - 18:45 Uhr von MS
Kommentare: (6) | 4,210 Leser

Die Entwickler von BioWare verkündeten auf der PAX Australia einige weitere Details zum kommenden Rollenspiel “Dragon Age 3: Inquisition”. Unter anderem widmeten sie sich der Entstehung des E3-Trailers, an dem etwa 30 Leute rund fünf bis sechs Wochen arbeiteten. Bei der Umsetzung des Videos wurden ganz gezielt gewisse Charaktere und Szenen hineingepackt, um spezifische Dinge vermitteln zu können.

Die Szene mit Varric sollte beispielsweise die Art der Entscheidungen repräsentieren, die im fertigen Spiel geboten werden. In der Szene sieht man Varric neben einer Reihe von Leichen. Ob das komplette Dorf zerstört wird, hängt letztendlich von der Entscheidung des Spielers ab, die allerdings gut überlegt werden sollte, da sich die Konsequenzen durch das gesamte Spiel ziehen werden.

In “Dragon Age 3: Inquisition” leitet ihr die Inquisition, die allerdings kein Teil der Kirche ist. Im Trailer ist unter anderem eine Szene zu sehen, in der Cassandra und einige andere Charaktere um eine Karte herum stehen und einen Angriff planen. In einer anderen Szenen wird eine Festung gezeigt, die auf dem ersten Blick normal erscheint. Aber auch dort passieren merkwürdige Dinge, heißt es. Letztendlich wird eine große Spielwelt geboten, in der viel umher gereist wird. Während ihr die Umgebungen erkundet, werdet ihr verschiedene Dinge entdecken, darunter auch größere und kleinere Dungeons.

Die Umgebungen und Schauplätze sollen sich wiederum deutlich voneinander unterscheiden. Wüstenartige Regionen, Sümpfe, Gebirge, Ruinen, verschneite Gegenden und Weideländer sollen in “Dragon Age 3: Inquisition” vorkommen. Darüber hinaus wurde ein wenig über das Kampfsystem geplaudert, das eine Mischung aus den taktischen Gefechten von “Dragon Age: Origins” und dem schnellen Tempo eines “Dragon Age 2″ darstellt.

Wie bereits erwähnt, müssen in “Dragon Age 3: Inquisition” viele Entscheidungen getroffen werden, die sich auf den gesamten Spielablauf auswirken. Auf das Ergebnis von Gesprächen und Entscheidungen sollen aber mehrere Dinge einen Einfluss haben. Die Entscheidungen aus früheren Spielen werden übernommen, nähere Details sind zu diesem Thema aber noch nicht bekannt. “Dragon Age: Inquisition” wird unter anderem für die PlayStation 4 und die PlayStation 3 veröffentlicht. Die Infos stammen von Eurogamer.

  1. Mal abwarten ob es was wird diesmal…

    (melden...)

  2. das kommt sogar auf der PS3 .. langsam frag ich mich, warum ich das Dingens so früh haben muss ?!

    (melden...)

  3. ich muss mir so eine ablachen alter wo ist die scheiß xbox hin auf der seite von amazon us ist die playsi bei den top 3 und die xbox 40 oder so haha loll klarer sieg ja

    (melden...)

  4. Also ich freu mich drauf…!

    (melden...)

  5. Gefällt mir.Zeigt das eine große Spielwelt nkcht alles ist,wie GTA!

    (melden...)

  6. Das dauert ja noch sol lange. Ich hoffe die orentieren sich wieder an Origins, ich denke beim zweiten Teil ist es wegen dem Zeitdruck soviel gekürzt worden, anders kann ich mir es nicht erklären, wie man den zweiten Teil, zum Teil so zerstören konnte.

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (31 Abfr. - 0.420 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de