FIFA 16: 17-jähriger verursacht mit Mikrotransaktionen Kosten in Höhe von 7.600 US-Dollar

Kommentare (25)

Auch im Ultimate Team-Modus von „FIFA 16“ haben die Spieler die Möglichkeit, mittels Mikrotransaktionen sogenannte FIFA Points und somit neue Spieler zu erwerben.

Ein Feature, das einem 17-jährigen Kanadier zum Verhängnis wurde – oder besser gesagt seinen Eltern. So spielte der Teenager Ende des vergangenen Jahres „FIFA 16“ und genoss dabei vor allem den Ultimate Team-Modus. Eigenen Angaben zufolge tätigte er in dem Glauben, dass mit dem Kauf von „FIFA 16“ alle weiteren Kosten abgedeckt sind, zahlreiche Mikrotransaktionen.

Die böse Überraschung flatterte kurz vor Weihnachten ins Haus: Eine Kreditkartenabrechnung in Höhe von 7.625,88 US-Dollar. Der Vater des Teenagers zu dem Ganzen: „Er ging davon aus, dass es im Spiel eine einmalige Gebühr sei. Ihm geht es genauso schlecht wie mir, da er zu keinem Zeitpunkt glaubte, dass er für jede Transaktion aufs Neue bezahlen muss.“

Da es die Eltern versäumten, den Kauf von Mikrotransaktionen in den Systemeinstellungen der Xbox One zu blocken, besteht laut Microsoft wohl keine Möglichkeit, die Käufe rückgängig zu machen.

Somit bleiben die Eltern auf den Kosten sitzen.

FIFA16_XboxOne_PS4_Gamescom_ManCityvChelsea_HR_WM

Quelle: CBC

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. Intoxic sagt:

    Vielleicht wäre es besser die maximalen Kosten pro Monat auf ein gewisses Maximum zu setzten.

    (melden...)

  2. Heartz_Fear sagt:

    Manche Leute müssen einfach lernen, wie man liest. Mit 17 sollte man das schon können.

    (melden...)

  3. Royavi sagt:

    Joa... EA hat ihr nächstes Star Wars finanziert... naja also den Singleplayer... 😀

    (melden...)

  4. HSV-Cordtsi sagt:

    Ich würde ja mal gern sein Team sehes, wahrscheinlich immer noch keinen Ronaldo oder Messi dabei

    (melden...)

  5. BretHitmanHart sagt:

    Krass... Da Fifa 16 ist also ca. so teuer wie 120 nagelneue PlayStation 2 Spiele zu den damaligen Releases. Herzlichen Glückwunsch Videospielindustrie

    Künftig werden für jeden Torschuss 1,50 Dollar abgebucht und für jede Sekunde Jubeln nochmal 1,00 Dollar...

    Huiuiuiuiiiiiiuiui

    (melden...)

  6. nico2409 sagt:

    @royavi
    haha genau! 😀

    (melden...)

  7. Ace-of-Bornheim sagt:

    Wie geil...

    (melden...)

  8. matschbirne007 sagt:

    ziemlich fahrlässig vom vater. ich würd mit meinen kreditkarten-geheimzahlen etwas vorsichtiger umgehen...

    (melden...)

  9. Red_One sagt:

    Das peilt ea doch auch garantiert mit an, wette dem vorsitz ist darauf ordentlich einer ab gegangen

    (melden...)

  10. SirHolzkopf sagt:

    Mit einer Prepaid-Kreditkarte wäre das nicht passiert 😀

    (melden...)

  11. daywalker2609 sagt:

    Leute wir reden hier über einen 17 Jähringen Menschen. Der wohl Lesen können sollte und auch weiß wie eine Kreditkarte funktioniert. Ich bin der letzte der Mikrotransaktion toll findet, aber das ist eindeutig die Schuld des Jungen.

    (melden...)

  12. Maria sagt:

    Hab so einen Mist noch nie gekauft. Wie ist das ? Merkt man den Kauf denn gar nicht? Man müsste doch wenigstens einmal bestätigen?

    (melden...)

  13. kuw sagt:

    Der kann doch nur UT packs gezogen haben und da is ja klar das sie Geld kosten. Für mich is der Typ süchtig und wird schon wissen was er gemacht hat.

    (melden...)

  14. Alfonso sagt:

    Es gibt bei FIFA16 also insgesamt DLC für mehr als 7000$? Wtf
    Wusste ich gar nicht. Wär ja mal interessant zu wissen, welches Spiel den teuersten DLC hat bzw. den meisten (der größte gesamtwert) so ne TOP10 der teuersten Spiele quasi^^

    Irgendwie übertrieben krass, dass sowas überhaupt passieren kann! Der arme Vater. Und was kann man denn für 7600 $ alles bekommen bei FIFA16?

    omg

    (melden...)

  15. p2bcroat sagt:

    Mikrotransaktionen kann Mann mit Spielautomaten vergleichen und das sollte Mann in einem Videospiel nicht einbauen dürfen

    (melden...)

  16. frostman75 sagt:

    Unglaublich ! 7600 $ verpulvert. Den ca. 140 fachen Wert des Hauptspiels in DLCs gesteckt. Unglaublich !

    (melden...)

  17. Moosbrand sagt:

    Der 17jährige wollte unbedingt einen tollen Spieler ziehen, wahrscheinlich einen Team der Woche-Spieler und hat dann permanent auf die Fifa-Points geklickt und die Packs. Entweder kam dann nach 5.000 EUR der TdW-Spieler oder er hat es aufgegeben. Er hat seiner Sucht ungezügelt Lauf gelassen - zur Freude von Microsoft. Genau das wollen die.

    @p2bcroat: ganz richtig. Es ist wie beim einarmigen Banditen, Münze rein, drehen, Geld verlieren. Ich würde es sogar mit einer Lotterie vergleichen. Man kauft Packs, ohne Garantie, dass da was drin ist. Es ist nur "Glück" (im 0,001%-Bereich), dass man was bekommt, was man braucht.

    Einfach Finger davon lassen!

    (melden...)

  18. martgore sagt:

    @moosbrand

    Das wir ungezügelt Geld ausgeben, wollen wohl alle die etwas verkaufen. Am besten bei Ihnen, was das im speziellen mit Microsoft zu tun, wo tragen die Schuld dabei ?
    Ich sehe die Schuld bei dem Kreditkartenbesitzer, wer stellt seine Kreditkarte denn bitte in ein verkaufsportal mit Daten, so das mit den Sicherheitscode nicht immer wieder Abfragen muss ?

    (melden...)

  19. martgore sagt:

    Sprich, die Dummheit wäre auch bei Apple, Nintendo oder Sony passiert. In dem Fall hat ja EA das Geschäft gemacht.

    Selber schuld ! EA konnte den Eltern ja wenigstens ein t-Shirt schicken, mit einem netten Aufdruck drauf.

    (melden...)

  20. Langfinger Lou sagt:

    Der wusste eh, dass es was kostet, aber spielt jetzt vor seinen Eltern das Unschuldslamm. Er sollte mal mit einem Gürtel erzieht werden

    (melden...)

  21. daywalker2609 sagt:

    Also er ist 17 und man merkt es deutlich, immerhin klickt man ja auf bezahlen....Dann haben die Eltern ihn auch schlecht erzogen wenn mit SIEBZEHN noch nicht weiß das man Geld ausgibt, wenn da steht kaufen....

    (melden...)

  22. holo sagt:

    dieser scheisse sollte allgemein ein riegel vorgeschoben werden.

    früher wurde noch vor neppern schleppern und bauernfängern gewarnt.. heute bist du nen held und erfolgreicher geschäftsmann wenn du leute über den tisch ziehst. nur wenn du geld am staat vorbeischummeln willst bekommste richtig ärger..

    schlimmer als diese seleenlosen "geschäftsmänner" sind nurnoch diese blinden idioten die sich abziehen lassen.

    (melden...)

  23. holo sagt:

    dieser scheisse sollte allgemein ein riegel vorgeschoben werden.

    früher wurde noch vor neppern schleppern und bauernfängern gewarnt.. heute bist du nen held und erfolgreicher geschäftsmann wenn du leute über den tisch ziehst. nur wenn du geld am staat vorbeischummeln willst bekommste richtig ärger..

    schlimmer als diese seleenlosen "geschäftsmänner" sind nurnoch diese blinden schafe die sich abziehen lassen.

    (melden...)

  24. Arkani sagt:

    Was für kosten, etwa die für "virtuelle" bildchen?
    Nicht deren ernst!!
    Voll Abzug is das!

    (melden...)

  25. _Hellrider_ sagt:

    Als 13 jähriger könnte man es ganz vielleicht noch gerade so verstehen... aber mit 17 weiß er ganz genau was ein Zahlungsvorgang ist. Selber Schuld. Naja die 7000$ langen für EA ja für die Neuerungen im nächsten FIFA.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews