Hideo Kojima und Mark Cerny auf Tour: Fazit nach dem Besuch bei Quantic Dream

Kommentare (13)

Der “Metal Gear”-Schöpfer Hideo Kojima und der PS4 Lead Architect Mark Cerny haben ihre 10-tägige Welttour auf der Suche nach der “neusten Technologie” nach dem letzten Stopp in Frankreich abgeschlossen. In Paris haben die Beiden Quantic Dream besucht, das Studio hinter „Beyond: Two Souls“ und dem kommenden PS4-Titel  „Detroit: Become Human“.

Die folgenden Tweets zeigen einige Momentaufnahmen von dem Besuch, bei dem Kojima unter anderem einen früheren Kollegen getroffen hat, mit dem er bereits an „Metal Gear Solid 4“ gearbeitet hat. Hideo Kojima hat zudem einige Worte gefunden, mit denen er die Reise abschließen möchte.

„Nach dieser Studio-Tour hatte ich folgende Gedanken: ‚Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden‘, sagte der Science Fiction Autor Arthur C. Clarke“, so beginnt Kojima seinen abschließenden Gedanken. „‚Spiele entwickeln‘ mit Hilfe fortschrittlicher Technologie, das ist doch so als ob man ‚Magie‘ in die echte Welt bringt, oder? Lässt es den ‚Traum‘ von ‚Magie‘ für die Menschen in der echten Welt nicht wahr werden? Dennoch ist es unmöglich ‚Magie‘ nur durch den Einsatz von ‚Technologie‘ zu erschaffen. Die ‚Umgebung‘ ist maßgeblich, um die Möglichkeiten der ‚menschlichen Fähigkeiten‘ für den Einsatz der ‚Technologie‘ zu nutzen. Und das Wichtigste, um ‚Technologie‘, ‚menschliche Fähigkeiten‘ und die ‚Umgebung‘ zusammen zu verbinden, muss die Vision (der Traum) des Studios klar sein. Wenn man das geschafft hat, wird fortschrittliche Technologie erstmals zu ‚Magie‘.“

Dass Sony eine derartige Reise mit der nun unabhängigen Entwickler-Legende Hideo Kojima unternommen hat, könnte der Versuch sein, ihn ganz und gar exklusiv an Sony zu binden. Bisher wurde nur bestätigt, dass das erste Projekt von Kojima Productions Konsolen-exklusiv auf PS4 erscheinen soll.

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Man kann es auch übertreiben. Der Kojima schaut sich die Techniken an. Punkt.

    Wenn er mit seinem neuen Studio mal was handfestes gezeigt hat, ist das ne News wert. Aber bis dahin hat er de facto mit seinem neuen Studio noch nichts geleistet.

    (melden...)

  2. VisionarY sagt:

    oh man wie alle erwarten das herr kojima innerhalb von nichtmal 2 monaten was großes leistet... leute kommt mal runter und seit mal etwas realistisch... also ob man in 2 monaten ein game oder auch nur nen trailer entwickeln kann...
    finds cool das sich kojima erstmal andere studios anschaut und sich inspirationen holt. Wie sick wäre ein Spiel von Quantik Dream und Kojima Production unter dem hut von Sony... bleibt wohl ein traum.

    (melden...)

  3. austrian sagt:

    Komplett an Sony binden ist doch gar nicht notwendig.
    Wenn die Spiele von Kojima im 5-Jahres-Rhythmus rauskommen (so wie bis jetzt) braucht es eh nur noch 2 - 3 Spiele und der gute Mann geht in Pension (Rente). 😉

    (melden...)

  4. Ridgewalker sagt:

    Dass was da oben steht ist für die meisten hier, RTL nachmittagsgucker eh zu schwierig zu verstehen.

    (melden...)

  5. Ridgewalker sagt:

    Ich finde diese Welttour ein tolles Projekt.

    (melden...)

  6. DamnedShores sagt:

    Find das auch ne tolle Sache. Kojima scheint es sehr gut zu tun und viele Sony Leute bzw aus den Studios lernen ihn kennen.

    Auch Cerny sieht zufrieden aus. Tolle Sache!

    (melden...)

  7. DamnedShores sagt:

    Dieser Nathan da oben ist auch so ein Nullchecker. Kojima hat mit Sicherheit ne harte Zeit hinter sich und ist froh bei Sony so aufgenommen zu werden

    Stell dir vor Nathan, es gibt Leute die Arbeiten und dann auch mal FREI haben. Wirst du, wenn du in 4 Jahren vllt mal eine Lehre beginnst, dann auch feststellen.

    (melden...)

  8. Dr.Manhattan sagt:

    Das ist eben genau das was en Genie wie er macht er schaut sich alle fasetten der Programmierer an um einfach selbst richtig loslegen zu können das nenne ich mal Horizont erweitern. EPIC einfach

    (melden...)

  9. skywalker1980 sagt:

    Ridgewalker: 👍 finde ich auch. Manche haben halt an allem was auszusetzen.

    Na zum Glück für alle die sich für sowas interessieren entscheidest nicht du was eine News wert ist und was nicht. Jedenfalls hat die News einen so hohen Wert, um dich dazu zu bringen sie durchzulesen und zu kommentieren, auch wenn dein Kommentar bei weitem weniger wertig ist als die News an sich...

    Damned Shores: 😂👍 wobei "Frei" in dem Zusammenhang vielleicht etwas zu weit gegriffen ist... Sicher anstrengend das alles in nur zehn Tagen unter einen Hut zu bringen. Und es ist ja auch eher ein Trip zur beruflichen Wahrnehmungserweiterung, oder vielleicht eine Suche nach möglichen Partnern oder wie auch immer. Jedenfalls ziemlich schlau der beiden, denn Partner an Land zu ziehen geht sicher am besten wenn man persönlich vor Ort ist.
    Und warum sollten sie das in der heutigen Zeit via SocialMedia auch gleich ins Netz stellen, was sollen sie sonst produktives machen auf langen Flügen...
    Nebenbei hebt die s auch den Bekanntheitsgrad und den "Werbewert" der beiden, inklusive deren Projekte.

    (melden...)

  10. skywalker1980 sagt:

    Dr. Manhattan und andere: Cerny ist übrigens auch dabei und nicht nur Kojima...😉
    Und: "die FaCette" 😉

    (melden...)

  11. skywalker1980 sagt:

    Geile Aussage: "Spiele sind doch so, als würde man Magie in die echte Welt bringen usw..."
    Leider haben das viele Spieler von heute einfach vergessen und das ganze zu schätzen verlernt!! Statt sich auf die Ideen und die Spiele einzulassen und größtenteils das Erschaffene zu akzeptieren, wird nur mehr allzuoft kritisiert, runtergemacht und Klug geschissen... Oft keinerlei Wertschätzung der Vision und der Arbeit, der Mühe und der Gedanken dahinter. Nur mehr Unterstellungen von wegen "Cashcow" "Abzocke", "Innovationslos" "immer dasselbe" uswusf. Oder innovative, oft liebevolle Indy Projekte werden gleichmal als "Indymist", oder "hässlicher, billiger Scheiss" beschimpft, nur um sich gar nicht damit beschäftigen zu müssen... Teilweise unpackbar was in den Köpfen dieser meist zu den jüngeren Generationen gehörenden Frustbolzen abgeht... Vielleicht sollten diese sich mal bewusst werden, daß Spiele nicht das wahre Leben sind, und das die Entwicklung der Spiele auch begrenzt ist, man kann nicht alles machen und umsetzen was man will, Spielsysteme und Genres müssen sich zwangsläufig wiederholen, weil die Möglichkeiten der Technologien, aber auch des Gameplays begrenzt sind, wo man wirklich innovativ sein kann ist zb die Story und auch das Leveldesign, alles andere wird sich mehr oder weniger immer wieder wiederholen, ganz logisch. Wenn einem das nicht passt sollte sich ein Hobby außerhalb der virtuellen Welt auchen.

    (melden...)

  12. VisionarY sagt:

    @Nathan90 es gibt genügend Leute die genau solche News interessieren (mich eingeschlossen). Wenns dich nicht interessiert und du die bisherigen Leistungen von Kojima nicht würdigst (aktuelles Studio hin oder her) dann gibt es für dich immer noch die tolle Option nicht daraufzuklicken und einfach mal nichts zu schreiben...

    (melden...)

  13. Nnoo1987 sagt:

    kojima soll sich alle Zeit der Welt nehmen
    freu mich auf das nächstes Spiel 😀 hoffe ja immernoch auf Silent Hill
    lol

    (melden...)

Kommentieren

Reviews