Bethesda Softworks: Todd Howard wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Kommentare (5)

In diesem Jahr wird die Game Developers Conference vom 14. bis zum 18. März im US-amerikanischen San Francisco stattfinden.

Genau wie es bereits in den vergangenen Jahren der Fall war, wird auch 2016 eine Größe der Videospiel-Industrie mit dem Lifetime-Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Wie Meggan Scavio, General Manager bei der Game Developers Conference, bekannt gab, fiel die Wahl in diesem Jahr auf niemand geringeren als Todd Howard, der seine Brötchen beim US-Publisher Bethesda Softworks verdient.

Howard machte sich in den vergangenen Jahren vor allem als verantwortlicher Game-Director hinter Titeln wie dem Fantasy-Rollenspiel „The Elder Scrolls V: Skyrim“ oder dem Endzeit-Spektakel „Fallout 4“ einen Namen. Laut Meinung der zuständigen Jury fallen die offenen Welten der Bethesda Softworks-Titel dermaßen detailliert und glaubhaft aus, dass man sich förmlich in diesen verlieren kann.

Da Howard maßgeblich an der Gestaltung der Welten beteiligt war, setze er seit Jahren neue Maßstäbe im Open-World-Bereich, so die Verantwortlichen weiter. Den Lifetime-Award für sein Lebenswerk wird Howard am 16. März entgegennehmen.

Zu den Preisträgern, die in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurden, gehören unter anderem die beiden Bioware-Gründer Ray Muzyka und Greg Zeschuk sowie Designer-LegendePeter Molyneux.

Todd-Howard

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. Nnoo1987 sagt:

    als ob er die ganze Arbeit gemacht hat ^^
    haha

    (melden...)

  2. Seven Eleven sagt:

    Game-Director ,kennste oder? Schon ein BEGRIFF und was so ein Mensch macht, oder?

    (melden...)

  3. jayman sagt:

    Verdient. Punkt.

    (melden...)

  4. Ted2404 sagt:

    Zum Thema Bethesda...ich warte immernoch auf den letzte Woche angekündigten Fallout Patch für PS4 😂😂

    (melden...)

  5. Muttern sagt:

    Der vereinfacher...

    (melden...)

Kommentieren

Reviews