Review

PES 2017: Konamis König Fußball im Test

von OB | 13.09.2016 - 15:27 Uhr
Platform
Playstation 4, Playstation 3
Developer
Konami
Publisher
Konami
Release
15. September 2016
9.0

Im vergangenen Jahr lieferten sich „FIFA 16“ und „Pro Evolution Soccer 2016“ ein hitziges Kopf-an-Kopf-Rennen. Während EA Sports‘ Fußballsimulation auf hohem Niveau stagnierte, machte „PES“ wieder Boden gut und konnte den einstigen König Fußball zumindest auf dem Rasen sogar überholen. Deshalb setzt Konami in diesem Jahr vor allem auf Feintuning der bewährten Spielmechanik und Optimierung der aus „Metal Gear Solid V“: The Phantom Pain“ bekannten Fox-Engine. Da im Vorfeld des Releases die Server noch nicht aktiviert waren, konnten wir bislang lediglich die Offline-Modi prüfen. Doch Meister-Liga, Champions League und Konsorten zeigten bereits, dass es „FIFA 17“ schwer haben wird, „Pro Evolution Soccer 2017“ das Wasser zu reichen.

Was wir gut finden

Die bewährte Mischung

Allerdings macht sich in Sachen Spielmodi zunächst ein wenig Ernüchterung breit: Setzt „FIFA“ in diesem Jahr zum ersten Mal auf einen innovativen Story-Modus, bleibt Schuster „Pro Evolution Soccer“ bei seinen Leisten. Offline-Spieler werden daher entweder in „Werde zur Legende“ einen Spieler oder in der Meisterliga eine eigene Truppe führen. Zumindest die Menüführung wurde deutlich entschlackt. Speziell in der Meisterliga wirkt die Präsentation weitaus frischer und übersichtlicher. Konami verzichtet auf Textwüsten und zeigt ähnlich wie „FIFA“ das aktuelle Geschehen mit einem an eine Website erinnernden Design. Leider ist die deutsche Übersetzung häufig allzu holprig. Bei Vertragsverhandlungen mit anderen Clubs wird die Chance, dass diese aus den Gesprächen aussteigen mit „Passgenauigkeit“ tituliert. Da hat wohl ein Übersetzer geschlafen.

Die beste Fußballsimulation für die PS4

Spielerisch hingegen wirkt „Pro Evolution Soccer 2017“ deutlich aufgeräumter. Eine besondere Rolle nehmen nun das Training und dort im Speziellen die neuen Spielerfähigkeiten ein. Mit diesen könnt ihr euren Stars individuelle Fertigkeiten verpassen. Jedoch benötigen sie dafür bestimmte Voraussetzungen. Gerade die Jugendarbeit wird dadurch interessanter, da ihr nun einen Stürmer etwa gezielt zum Torjäger aufbaut oder ihn dabei unterstützt, dass er möglichst effektiv Freistöße und Elfmeter schindet.

Einige Fertigkeiten – wie beispielsweise Weitschüsse oder bestimmte Tricks – müsst ihr aktiv mit dem Gamepad ausführen. Dadurch erhalten die Kicker mehr Tiefe und man tut sich oftmals auch schwer, seinen Heimatverein zu höherklassigen Clubs zu verlassen. Schließlich lässt man dadurch auch seine Schützlinge im Stich. Von einer TV-reifen Präsentation kann man übrigens weiterhin nicht sprechen. Ja, es gibt häufiger Einspieler und speziell die Inszenierung der Spiele ist hübscher, aber „Pro Evolution Soccer“ hinkt insgesamt weiter anderen Sportspielen hinterher.

Abseits der großen Spielmodi gibt es natürlich auch Optionen wie die Europa League, die Champions League oder selbst konfigurierbare Pokal- und Ligawettbewerbe, sowie einen Trainingsmodi. Hinzu kommt ein umfangreicher Editor für nahezu alle Funktionen im Spiel.

PES2017-E3-First_Touch

Das spielt sich klasse!

Doch wie in (fast) jedem Jahr spielt auch „Pro Evolution Soccer 2017“ seine ganz große Stärke auf dem Platz aus. Zunächst einmal wirken die Spielermodelle noch einen Tick natürlicher als in den vergangenen Jahren. Mal von den teils etwas „roboterhaften“ Augen abgesehen, sehen gerade die Stars wie Messi, Suarez oder Neuer ihren Vorbildern extrem ähnlich. Und auch die Körperproportionen stimmen.

Dazu erkennt man immer wieder kleine Details wie beispielsweise gefrorenen Atem bei Winterspielen oder Rutschspuren bei Regenpartien. „Pro Evolution Soccer 2017“ spielt sich einen Tick langsamer als sein Vorgänger, nimmt aber gerade bei schnellem Passspiel mächtig Fahrt auf. Erneut laufen sich die Mitspieler ganz ausgezeichnet frei und wer nicht nur seinen eigenen Kicker im Auge hat, wird immer wieder Anspielstationen entdecken. Die Stars reagieren bei Dribblings schnell auf eure Tastenkommandos, verzeihen aber gleichzeitig keine Fehler. Bei Tempodribblings und Richtungswechseln ist der Ball häufiger frei. Wer diese Momente also nicht exakt abpasst, verliert – gerade bei schwächeren Spielern – das Leder schnell wieder.

Mit ein wenig Übung gelingen so tolle Kombinationen. Speziell das Flügelspiel ist nun druckvoller und Flanken sind weitaus effektiver. Mit einer Mischung aus Kurzpass- und Flügelspiel entstehen spektakuläre Situationen, die durch die saftigen Torschüsse abgeschlossen werden. Die Ballphysik bleibt dabei jederzeit absolut nachvollziehbar. Die Pille fühlt weder zu leicht, noch zu schwer und beschleunigt gerade bei Flanken oder Fernschüssen ordentlichen.

PES2017-E3-GamePlan

Neue taktische Möglichkeiten

Auf den eigenen Torhüter ist diesmal weitaus mehr Verlass. Zwar erlauben sich gerade schwächere Keeper noch teils arg berechenbare Patzer und boxen den Ball nach Vorne, aber Star-Goalies kommen auch gerne mal aus dem Kasten, fangen Flanken ab oder agieren offensiv.

Überhaupt fällt auf, wie clever die KI-Kameraden auf die Vorgaben reagieren. „Pro Evolution Soccer 2017“ bietet zu diesem Zweck erweiterte Taktiken, die ihr mit L2 und dem Digitalkreuz zuschalten könnt. Unsere beliebteste Strategie waren die offensiven Außenverteidiger, mit denen wir zusätzliche Anspielstationen kreierten. „PES“ bietet mit seinen reichhaltigen Taktikoptionen vielfältige Möglichkeiten zum Feintuning, was gerade in den großen Spielmodi für mächtig Abwechslung sorgt. Die Computer-Gegner passen ihre Strategie nämlich ebenfalls an. In einigen Matches in der Meister-Liga haben wir beispielsweise beobachtet, wie sie gezielt unseren Star-Spieler in die Einzeldeckung genommen hat. Ebenfalls schön: Bei Eckbällen könnt ihr nun auch in der Defensive eine Strategie anwählen. So entscheidet ihr, ob ihr Mann-gegen-Mann oder doch lieber auf Raumdeckung spielt.

Was wir schlecht finden

Katastrophaler deutscher Kommentar

Trotzdem gibt es auch bei „Pro Evolution Soccer 2017“ noch reichlich Verbesserungsspielraum. Der deutsche Kommentar von Marco Hagemann und Hansi Küpper ist eine einzige Katastrophe. Gerade Marco Hagemann besitzt viel zu wenige Zeilen und so wiederholen sich die Sprüche spätestens ab der zweiten Partie. Bei Zweikämpfen spricht er ständig darüber, dass ja „Training hilft“ und bei Dribblings bezeichnet er den Ballkünstler als „Häuptling Zauberfuß“. Zu allem Überfluss passen die Sprüche oft noch nicht einmal zum Geschehen. An einigen Stellen fielen sich die Kommentatoren gar ins Wort. Kurzum: Besser auf englischen Kommentar umschalten!

PES2017-E3-Natural_Motion

Verwirrspiel im Lizenzdschungel

Dann wäre da natürlich noch die leidige Lizenzthematik. Wir wissen alle: Keine Bundesliga, keine zweite Bundesliga. Auch der FC Chelsea, der FC Bayern München oder Juventus Turin fehlen im Aufgebot. Und während Exoten aus Südamerika eine nette Dreingabe sind, so fehlen die Star-Teams wirklich überdeutlich. Gerade in der Champions League wirkt es geradezu absurd, wenn man gegen PM Black White – immerhin mit original Spielern – statt gegen Juventus antritt. Hier wird „FIFA 17“ erneut einen großen Vorteil haben, der gerade bei Fußball-Fans durchaus kaufentscheidend sein kann.

PES2017-E3-Referee

Kleine Macken

Dazu sind uns im Test immer wieder kleine Fehler und Patzer aufgefallen. Bei Zweikämpfen beispielsweise vollführen die Spielermodelle immer wieder merkwürdige Verbiegungen. Speziell im Luftkampf kommt es immer wieder zu fragwürdigen Entscheidungen. Spieler benötigen zudem noch zu lange, um sich von Remplern oder Zweikämpfen zu erholen. Zu oft bleiben sie nach dem Ballverlust zu lange wie angewurzelt stehen. Besonders störend fällt das im Strafraumspiel, wenn die sonst reaktionsschnellen Stürmer ihrem Ball hinterherschauen, anstatt nachzusetzen.

Und während die Schiedsrichter diesmal durchaus solide agieren, so geschehen Verletzungen – gerade im Ligaalltag – eigentlich nie. Im Spielablauf fallen die weiterhin etwas wankelmütigen Torhüter auf. Sie spielen das Leder zu oft nach Vorne weg, anstatt sie nach Außen zu boxen.

9.0
Pro
  • sehr gelungene Spiel- und Ballphysik
  • neue taktische Möglichkeiten
  • nahezu perfekter Spielfluss
Contra
  • Lizenzproblematik
  • mieser deutscher Kommentar
  • kleinere Gameplay-Schwächen

Wertung und Fazit

PES 2017: Konamis König Fußball im Test

„Pro Evolution Soccer 2017“ ist die bislang beste Fußball-Simulation für Playstation 4. Konami hat die bereits im Vorjahr sehr gelungene Spielmechanik optimiert und fast alle Schwachstellen beseitigt. Okay, die Kollisionsabfrage ist (noch) nicht perfekt und zwischendurch kommt es immer wieder zu witzigen Verrenkungen und kleineren Ärgernissen. Aber allein vom Spielaufbau, Handling und vom Flow gibt es derzeit auf dem Grün nichts Besseres. Gerade gelungene Kombinationen fühlen sich einfach klasse an und zugleich schenkt einem „PES“ durch die vielen Funktionen enorme Freiheiten.

Manchmal erkennt man erst in der Zeitlupe, was man da Tolles fabriziert hat. Doch so genial Konamis Fußballsimulation auch sein mag, das Drumherum bleibt ein Baustelle. Der deutsche Kommentar ist subjektiv noch schwächer als im letzten Jahr, die Lizenzproblematik trotz Fortschritten weiterhin immanent. Dazu mangelt es einfach an den großen Innovationen in den Spielarten. Jedes Jahr auf ein Neues die Meisterliga zu spielen, ist auf Dauer einfach zu wenig. Es bleibt abzuwarten, welche Neuerungen myclub bietet, aber Konami darf sich nicht allein auf die Stärke auf dem Platz verlassen. Trotzdem: Wer virtuellen Fußball erleben will, kommt an „Pro Evolution Soccer 2017“ nicht vorbei.

Reviews

Kommentare

  1. Keisulution sagt:

    Fifa bekommt ne 9,5 und alles ist gut 🙂

    (melden...)

  2. Ifil sagt:

    Nahezu ein perfektes Fußballspiel, wobei die Lizenzproblematik kein Negativpunkt ist, PES Spieler kennen es und editieren schon seit eh und je, Patches einfügen geht bei PES 17 in diesem Jahr noch viel einfacher, alles in einer Datei, einfach importieren und man hat alles.

    Hier ein Video 2 Ligen direkt und schnell komplett https://twitter...248079025397760

    Einzelne Teams gehen auch, man kann aber auch problemlos eine ganze Liga einfügen, einfach alle Files auswählen und importieren, leichter und schneller ging es noch nie, da wird sicher auch das Herz eines Fifa Fanboys schmelzen. Bundesliga geht ebenso schnell im Einfügen.

    Dazu bietet PES 17 eine perfekte Grafik ! Die Spieler sehen sehr sehr gut aus, kein Spiel hat sowas bis jetzt geboten!!

    Siehe Grafik: https://pbs.twi...EhJOF.jpg:large

    (melden...)

  3. Trolololo sagt:

    Zuschlagen Kinners 😉

    (melden...)

  4. Maria sagt:

    FIFA bekommt ne 11,0 und Ifil sein kleines Pony

    (melden...)

  5. Ifil sagt:

    Einzelne Teams aus unterschiedlichen Ligen importieren geht sekundenschnell, siehe Video:

    https://twitter...689989275447296

    Gutes Review

    godisageek.com/...es-2017-review/

    (melden...)

  6. VisionarY sagt:

    @ifil kann man komplett eigene teams erstellen? mein letztes pes war noch zu ps2 zeiten, da war die bundesliga noch da (mit fake namen). weil wenn ich keine teams komplett erstellen kann dann müsste ich eine andere liga mit BuLi Teams ersetzen?!

    (melden...)

  7. Kanden95 sagt:

    Hab die Demo gespielt und fand es grottig. Keine Ahnung wieso

    (melden...)

  8. Derrick Rose sagt:

    Die guten alten PES-Zeiten sind scheinbar zurück, ich als PES-Fan der ersten Stunde freue mich.

    (melden...)

  9. Ifil sagt:

    @VisionarY klar kannst du das, kannst auch eine eigene Liga erstellen - Bundesliga 1 , 2 oder 3 Liga etc. es gibt ja vorhandene Ligen z.B. mit Fakes, wo man dann durch z.B.1 oder 2. Bundesliga ersetzen kann, ganz easy gelöst und der import der Teams + Spieler macht den rest in kurzer Zeit 😉 (die Fangemeinde gibt dazu oft die Patches/option Files vor) kannst auch Kreisliga B erstellen, nur da wird dir keiner die Files dafür zur Verfügung stellen, musste alles selber erstellen 😀

    Deine Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos....

    (melden...)

  10. Spinoza sagt:

    Ifil, welche Seite würdest du denn empfehlen? Gibt's nicht bald hunderttausend Bundesliga- oder super-patch Versionen? Mit welchen hast du denn Erfahrung gemacht?

    (melden...)

  11. BVBCHRIS sagt:

    Zu oft bleiben sie nach dem Ballverlust zu lange wie angewurzelt stehen. Besonders störend fällt das im Strafraumspiel, wenn die sonst reaktionsschnellen Stürmer ihrem Ball hinterherschauen, anstatt nachzusetzen.

    Also das find ich miserabel.
    das problem gab es schon bei pes 09. 🙁

    (melden...)

  12. Eukakrypto sagt:

    Wer Interese an einem Patch von einem deutschen Team hat sollte mal hier reingucken pesgalaxy.com/b...-Playstation-4/

    (melden...)

  13. Ifil sagt:

    @Spinoza PES 17 bietet dies dieses Jahr zum ersten Mal an, dass man Patches / Dateien importieren kann auf der PS4 - das gute ist das es kein Region Lock gibt, du kannst also Patches von jedem auf der Welt einfügen, kannst auch nur einzelne Teams einfügen von Person X und von Person Y dann ein anderes Team etc, musst nicht von einer Person alles nehmen (was aber natürlich übersichtlicher ist 😉 ) kann dir kein bestimmten empfehlen, kannst dich hier ein bisschen mal umschauen: pesgalaxy.com pesworld.co.uk , pesgaming.com/f...splay.php?f=394 - evo-web.co.uk - gibt sehr viele Seiten darüber. Spinoza wenn du noch Fragen hast, einfach mir eine Nachricht schreiben.

    @Eukakrypto wie ist der Stand bei euch? Wann wird es da z.B. die Bundesliga geben?

    (melden...)

  14. Bierbaron sagt:

    Gibts denn dieses mal 2vs2 online?Also Couch Koop?Wenn nicht können sie es behalten dann wird wieder Fifa gezockt

    (melden...)

  15. Eukakrypto sagt:

    Also allerspätestens sollten Premier League, Primera Division, Juve, die Portugiesische Liga und die wichtigsten Nationalmannschaften fertig sein. Die komplette Bundesliga sollte ein paar Wochen brauchen.

    (melden...)

  16. Ifil sagt:

    @Bierbaron soll als DLC kommen nach dem Release, es gibt sehr viele die sich das gewünscht haben, Konami hat darauf reagiert! 😉

    @Eukakrypto Dank Dir.

    (melden...)

  17. Momentum unfair sagt:

    Hab Pes 2017 schon und es ist der Hammer.

    (melden...)

  18. Derrick Rose sagt:

    Am besten wären wie bei PES 6 2vs2 Gruppen-Ranglistenspiele, das war der größte Spass, den ich je bei PES hatte. Leider gab es das nach PES 6 nicht mehr.

    (melden...)

  19. LDK-Boy sagt:

    Das kann noch so geil sein...aber ohne lizensen wie bei Fifa und die verschiedenen modi wirds schnell langweilig.

    (melden...)

  20. Ifil sagt:

    @Derrick Rose gut möglich das es das als DLC geben wird, ob es Ranglisten beinhaltet wird sich zeigen, hoffe wie du auf das 2vs2, Konami ist also nun am Zug und wird das DLC / Patch hoffe für PES 2017 rausbringen 😉

    "....we're looking at patching in 2v2 online lobby after launch." Quelle: Twitter PES / Konami

    (melden...)

  21. Neveroutgunned sagt:

    Kein Pro Club...und auf editieren hab ich kein Bock...macht bestimmt Spaß,aber da muß schon mehr kommen,damit ich auf PES wechsle...Fifa as usual auch dieses Jahr...:-)

    (melden...)

  22. Kaos sagt:

    90??? Das ist doch ein Witz ... ich war mit der Demo mehr als enttäuscht: abgehackte statische Animationen, sau schlechte Stadionatmosphäre, die Übergänge zu Zwischensequenzen bzw Wiederhoöung ist absolut nervig und von Weichzeichen verseucht, das Passspiel wirkt eher unnatürlich, die KI ist auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad selbst viel zu einfach, Die Grafik von nahem hui Spielkameragrafik Pfui uvm. das einzige was mir positiv aufgefallen ist war der Detailreichtum am Camp Nou und die Schussphysik ... Fifa 16 war absoluter Rotz aber zum Vergleich die Fifa 17 Deno hat mich nach 2 Std. richtig begeistert ... also dieses Jahr wirds wieder mal Fifa haben an den richtigen Ecken die Verbesserungen angesetzt alles was ich am schlechten 16er kritisierte scheibt behoben worden zu sein ... oh positiver Punkt bei Pes vergessen: CL, EL

    (melden...)

  23. Royavi sagt:

    Wie viele Sachen vom Spiel nicht kritisiert werden ist echt krass.... Aber naja die Reviews zu Fußballspielen sind ja immer so trollig wie die FIFA und PES Trolle.

    (melden...)

  24. Momentum unfair sagt:

    Hab Fifa demo gespielt und paar Spiele schon gemacht

    Soo langweilig das gameplay wie kann das sein ?! Oder irre ich mich vielleicht? Aber scheißt mal drauf allein Momentum Topt alles. Die demo ist schrecklich und nein danke ich bleibe bei Pes. Pes for Men Fifa for Kids.

    (melden...)

  25. Seven Eleven sagt:

    Das MAnnschafts gepatche ist komplett sinnlos in PES. Was bringt das ganze , wenn die Spielernamen von dem Kommentatoren nicht ausgesprochen werden wie bei FIFA? --> Garnichts, es bringt NULL Mehrwert. Also Fail, wie immer.

    (melden...)

  26. TripleoldSnake sagt:

    Hey Seven Eleven. Gibt genug Spielernamen die ausgesprochen werden. Da über Nationalmannschaften einige Spieler dabei, sowie namen im Spielbeinhaltet sind ohne das es den Spiel dazu gibt.
    Ausserdem, wer tut sich bitte denn den Kommentator an? Die sind seid jeher grauenvoll.

    (melden...)

  27. Pc2016 sagt:

    Leider keine Konkurrenz zu FIFA UT somit ist dieses Spiel schonmal für kaum wen interessant 🙂 Den myball dreck spielt doch keine sau, gibt ja von vielen Sachen ein Abklatsch aber SO! Einen schlechten wie die Sache die PES sich traut ins Spiel einzufügen ist echt der Wahnsinn! Einfach nur peinlich!

    (melden...)

  28. ShawnTr sagt:

    "Is it just me or does it play exactly the same as fifa 16?, besides from better graphics and a adjustment to passing/through balls which seems way easier also now, i played a few matches vs com(professional and world class) and banged longshots in from sorta the same positions as fifa 16 spots, kickoff run still in the game, pacing down the wing exactly like 16 and with the improved movement it was even easier to execute then on 16.

    I can still pace from kick off and run/zigzag past the hole team and from the wing cutting in ,what have they done?.

    The gameplay is improved in alot of area's but it still feels like same fifa16 gameplay Longshot/Pace/zigzagging and also quite a few fifa16 fall/trip/collissions, so basicly the stupid magic play is still in the game and im not talking bout s/h.

    This fifa feels extremly noob/new player friendly.

    Dont get me wrong the game has improved and the passing feels improved and dribbling and how you can go past somebody, but alot of the weird stuff happening in fifa16 is still in the game.

    What do you guys think? !"

    kann dem voll und ganz zustimmen was mein Gaming Kollege aus England da vom Stapel lässt. kann immer noch vom anst0ß weg nach vorne durchs ganze team spazieren. von der außenbahn nach innen cutten klappt auch immer noch. L2 bzw LZ" gedöns geht auch weiter und wird fast schon zu stark.Abschirmen mit l2 ist easy way geworden und fast ein muss geworden.abwehrspieler haben null chance. overpowered!!!!! also ich weiss nicht ich glaub das war mal wieder nichts fifa.hinsetzen mund abputzen und nochmal auf die ea access version warten. aber nach der Demo her gesehen wirds wieder ein Flopp srry. Ich bin nicht voreingenommen. Bin wirklich mit gutem Willen an das Spiel herangetreten und nach 4 Spielen macht sich ernüchterung breit. Auch das meine Spieler aus 10000% iger Torchance mal wieder nur den Pfosten treffen zeigt wieder die NOOb freundlichkeit was gute Speiler wieder auf die Palme bringen wird. der storymodus war aber ok. der scheint spass zu machen auch wenn da die Anweisungen bzw spielziele nicht ganz so kusche sind

    (melden...)

  29. Kaos sagt:

    Also wer behauptet dass Fifa 17 sich wie 16 spielt der hat ernsthafte Auffassungsprobleme ... Teil 1u war für mich der schlechteste Fifa Ableger seit langem und hat mich fast dazu gebracht auf PES umzusteigen (wo jedoch die Demo so eine Gurke war was mich abgeschreckt hat) Man merkt deutlich wie sich die KI verbessert hat im Stellungsspiel und nach nun 3 Stunden intensivem testen gegen einen Freund ist uns weder das durchrushen vom Anstoß hinweg möglich gewesen wenn man dementsprechend verteidigt (was zudem auch beim 16er der Fall war) das von den außem reincutten geb ich allerdings recht. Die Abwehrspieler sind bei weitem besser als beim 16er es ist eine gute Kombination aus Timing/Abschirmen und zuschlagen also verstehe ich da nicht wie man behaupten kann sie seien machtlos 😀 ... und ja dieses berühmt berüchtigte Momentum ... gute Spieler wissen ja wie man dies umgeht und eine Negativphase des Spiels wieder kippt. Zudem wurde an den Grätschen gearbeitet diese wirken nun realistischer und sind wenn man sie gut timed sehr effektiv. Ballabnahmen funktionieren mittlerweile auch eindeutig besser da man den Ball nach dem tackle nun treiben kann und führen. Die gesamten Animationen was Körpereinsatz, Schüsse usw betrifft ist einen ticken realistischer geworden und die Schussphysik wurde auch endlich mal ordentlich überarbeitet. Vergleicht man das ganze Gameplay mit PES läuft meiner Meinung nach Fifa 17 einen ticken runder ab es wirkt smoother und realistischer durch bessere Animationen. Letztendlich bleibt es Geschmackssache ich hab bei PES immerwieder das Gefühl es ist und bleibt dieser Arcade Kicker vom Automaten immer diese abgehackte Steuerung und die Bewegungen die sich im 35 grad Modus abwickeln ...

    (melden...)

  30. ShawnTr sagt:

    ich will garnicht pes mit fifa vergleichen.es geht mir rein nur um die demo die ich jetzt angespielt habe. dabei ist beim durchrushen auch zu beachten das dies auf dem niveau profi geschehen ist. auf weltklasse war es kaum noch möglich. ich werde bis zur vollversion warten müssen und erst nach 10 Stunden onlinematches entscheiden können ob und was genau dann auch in den Online matches greifen wird. ich finde das es immer noch zu leicht ist durch die Abwehr zu laufen. das verlagern des gleichgewichts spielt wie beim 16er garnichtmal so eine rolle sondern das er einfach durchrennt weil die nicht gesteuerten ki spieler nicht hingehen wollen und sich umkurven lassen. Das sie Teils besser stehen ist auch mir aufgefallen und war auch positiv aber diese passivität wenn man zustellen oder zustellen mitspieler drück fällt halt weiterhin ins gewicht.man stellt zu und der Abwehrspieler läuft nur nebenher und macht einfach nix wie in fifa 16. Selbst wenn der ball vor der Nase liegt er macht einfach kein ausfallschritt .ein kleines tackling.nix. der bleibt absolut passiv und reagiert nur wenn man selbst übernimmt. das ist einfach nur totale vollkacke!!!! ich bin von der demo enttäuscht weil ich wieder sachen gesehen habe wo ich mir 100% sicher bin sollten sie den weg ins onlinespiel finden werden sie mich nur wieder aufregen. aber in 10 Tagen wissen wir mehr.
    was man aber jetzt schon sagen kann das dieses abschirmen des balles viel zu Op sein wird und die Leute nur noch mit L2 Taste gedrückt bei jeder Ballannahme übers Feld humpeln werden. allein das schon wieder ist einfach nur zum kotzen. dazu wieder diese willkür beim torabschluss und perfekt ist der neue rotz

    (melden...)

  31. Maria sagt:

    9.0??? Ich lach mich schlapp...Miese Animationen, schwaches Passpiel, schwaches Zweikampfverhalten, miese KI und nicht mal ein 2vs2 Modus (der soll angeblich noch kommen, wer Konami kennt weiß, dass das nur Gelaber ist)

    Letztes Rotzspiel für Ponypopper

    (melden...)

  32. ShawnTr sagt:

    in pes hat mich am meisten der myclub modus gestört.dieses gedrehe mit diesen bällen. das ganze system hätte man grundlegend ändern sollen. man hätte da ja auch son transfermarkt machen können. aber dieses Bälle gedrehe geht einem ja mal voll aufn Zeiger. Die chancen da was zu erreichen ist immer sehr sehr gering.

    (melden...)

  33. G-Man sagt:

    Das beste Spiel, wenn man auf richtigen Fußball steht wo man nicht immer aus 50 Meter Tore machen kann.

    PS: Ihr müsst nicht editieren um alles original zu haben, in Facebook gibt es einen der das macht und stellt die Datei kostenlos für alle bereit.

    Kopieren und fertig 🙂

    (melden...)

  34. Maria sagt:

    Was will ich mit den editierten Daten?

    Weder die Gesichter, Kommentarnamen oder die Eigenschaften sind editierbar.

    (melden...)

  35. smooth sagt:

    Kann man bei selbst erstellten Ligen/Turnieren jetzt auch die KI-Mannschaft steuern? Also wenn ich z.B. mit 2 Kumpels eine Liga erstelle, bei der jeder eine feste Mannschaft übernimmt, kann dann der Gegner (den eigentlich die KI spielt) auch ausgewählt werden, so wie das bei FIFA geht? Ich weiß nicht, wie ich's besser erklären soll. Das ging bei PES16 jedenfalls nicht, was das K.O. Kriterium war, weil wir zu 99% immer nur diesen Modus spielen.

    (melden...)

  36. Eukakrypto sagt:

    1. Gesichter, Kommentarnamen und Eigenschaften sind sehr wohl editierbar

    2. @smooth: ja das geht.

    (melden...)

  37. Bulllit sagt:

    Also die pro Demo hat voll überzeugt! Tolles Spielergebniss! Bei fifa war der journey Modus der Hammer aber sonst richtig langweilig!!! Konami muss aber noch viel lernen. Die Präsentation könnte besser sein. Und zum deutschen Kommentatoren....auf englisch umstellen. Viiiiel besser!!!

    (melden...)

  38. BretHitmanHart sagt:

    Pro Evolution Soccer 2017 ist ein klasse Spiel...

    (melden...)

  39. Maria sagt:

    ...wenn man auf schlechte Fussballspiele steht.

    (melden...)

  40. Momentum unfair sagt:

    Pes ist der Hammer

    (melden...)

  41. Trikmajstor1 sagt:

    Maria ist ne Frau. Hier geht's um Fußball. Fragen?

    (melden...)

  42. Maria sagt:

    Ich habe wahrscheinlich in meinem Leben bisher mehr Fussball in der Verbandsliga gespielt als Du und das als Frau 😀

    (melden...)

  43. Trikmajstor1 sagt:

    Frauenfußball - mag sein. Aber ich rede hier von richtigem Fußball.
    Männer geben schließlich auch nicht mit Nordic Walking-Erfolgen an.

    (melden...)

  44. Steamkiller sagt:

    Keinem Aufgefallen das PES saumäßig schnell ist?!
    Kann nur empfehlen erst Fifa Demo zu spielen und dann PES. PES ist Fussball wie auf Speed, viel viel viel zu schnell. Spielgeschwindigkeit musste ich dann erstmal auf -2 stellen, ist trotzdem noch deutlich schneller als Fifa und Fifa ist schon unnatürlich schnell!

    (melden...)

  45. Bulllit sagt:

    Du kannst die Geschwindigkeit verringern.

    (melden...)

Kommentieren