Doom 4: Bethesda bezeichnet den Reboot als richtige Entscheidung

Kommentare (10)

Vor ein paar Jahren entschloss sich Bethesda Softworks dazu, die Arbeiten an "Doom 4" einzustellen und das Projekt einem Reboot zu unterziehen. In einem aktuellen Statemtent bezeichnete Pete Hines, Pressesprecher des Unternehmens, das Ganze als richtige Entscheidung.

Erst vor wenigen Wochen wurde die „Doom Resurrected: To Hell & Back“ genannte Dokumentation zum düsteren First-Person-Shooter „Doom“ veröffentlicht.

Wie sicherlich bekannt sein dürfte, entschlossen sich die Verantwortlichen von Bethesda Softworks im Jahr 2011 dazu, die laufenden Arbeiten an „Doom 4“ einzustellen und das Projekt einem Reboot zu unterziehen. Als Grund wurde unter anderem die Tatsache genannt, dass sich der Titel eher nach einem neuen „Call of Duty“ als nach einem „Doom“ anfühlte.

Doom 4: Bethesda bezeichnet den Reboot als richtige Entscheidung

In einem aktuellen Statement griff Bethesda Softworks‘ Pete Hines das Thema noch einmal auf und bezeichnete den Reboot beziehungsweise das Einstellen von „Doom 4“ als richtige Entscheidung. „Es war nicht nur Bethesda. Auch id Software kam zu uns. Sie meinten: ‚Es ist nicht so, dass es kein gutes Spiel oder nur ein durchschnittlicher Titel wäre. Aber es ist einfach kein Doom mehr.“

„Und nochmal: Es ist nicht so, dass wir uns damit gut gefühlt hätten. Wir haben schliesslich ein Spiel eingestellt. Das haben wir getan. Wir haben etwas eingestellt, an dem die Menschen über einen langen Zeitraum gearbeitet haben. Zu diesen Zeitpunkt hatten wir bereits eine Menge Geld investiert, es eingestellt und im Prinzip von vorne begonnen.“

Zwar fiel den Verantwortlichen die Entscheidung nicht leicht, unter dem Strich wurde laut Hines jedoch der richtige Weg eingeschlagen.

Quelle: Gamesradar

Kommentare

  1. Das Orakel sagt:

    ich hab erst gelesen "richtige Enttäuschung" 😀

    (melden...)

  2. austrian sagt:

    Wenn es wirklich eine Art "CoD Doom" geworden wäre, dann war der Reboot definitiv die richtige Entscheidung. 🙂

    Es wäre zusätzlich interessant ob Doom ein finanzieller Erfolg war. Dann gäbe es sicher einen zweiten Teil. Mir hat die Neuauflage sehr gut gefallen.

    (melden...)

  3. German-Eule sagt:

    Leider singleplayer nur Durchschnitt , multiplayer mega rotz sry bethesda das war ein Griff ins Klo

    (melden...)

  4. Inkompetenzallergiker sagt:

    Ähm was? Das neue DOOM war/ist saugeil!

    Aber schon klar, den heutigen Kiddies war es zu schnell :p

    Ich sag nur: https://www.you...h?v=C4yIxUOWrtw

    (melden...)

  5. C0RR sagt:

    DOOM Rulez!

    (melden...)

  6. HolyOsum sagt:

    Gestern fertig gezockt! Sau geil! Bester shooter den ich bis dato hatte.. Die doku ist auch echt zu empfehlen. Am ende von Part 1 hab ich Tränen gelacht xD

    Und wenn nach DEM Ende kein Teil 2 kommt werde ich sehr sauer sein Bethesda...

    (melden...)

  7. Cult_Society sagt:

    Ich fand es auch sau Geil.

    (melden...)

  8. m0uSe sagt:

    Fand das auch sehr erfrischend. Das war für Doom das, was Wolfenstein TNO für Wolfenstein.
    Perfekt umgesetzt, Nachfolger / Addon WHATEVER wird direkt gekauft.

    (melden...)

  9. Jordan82 sagt:

    Was soll man zu sagen ist halt ein Doom Gameplay wirkt klassisch genau wie früher alles wie es sein soll.

    (melden...)

  10. ADay2Silence sagt:

    Doom rockt der soundtrack fetzt das Gameplay geht sehr gut von der Hand glory kills machen süchtig also geiles Spiel auf Fortsetzung wäre ich dabei.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews