Star Trek: Bridge Crew – Neuer Termin und Original-Brücke der U.S.S. Enterprise bestätigt

Kommentare (7)

Ubisoft hat "Star Trek: Bridge Crew" erneut verschoben. So soll der VR-Titel erst im Mai dieses Jahres erscheinen. Fans dürfen sich aber immerhin auf die Original-Brücke der U.S.S. Enterprise NCC-1701 freuen, die in das Spiel integriert wird.

Ubisoft wird unter anderem PlayStation VR-Spielern in „Star Trek: Bridge Crew“ die Möglichkeit geben, die Brücke der berühmten U.S.S. Enterprise aus der Original-Star-Trek-Serie zu betreten. Gleichzeitig zu der Neuigkeit wurde auch der neue Veröffentlichungstermin für das VR-Spiel bekannt gegeben.

Star Trek: Bridge Crew verschoben

„Star Trek: Bridge Crew“ wird demnach am 30. Mai 2017 für PlayStation VR, Oculus Rift und HTC Vive mit offizieller Lizenz von CBS Consumer Products erscheinen.

Original-Brücke der U.S.S. Enterprise NCC-1701

In dem VR-Spiel sollen „Star Trek“-Fans ihre kühnsten Träume ausleben können. „Sie werden die Möglichkeit erhalten, an Bord der berühmten U.S.S. Enterprise und der U.S.S. Aegis zu gehen, einem brandneuen Schiff, das speziell für Star Trek: Bridge Crew erstellt wurde. Kooperativ mit bis zu vier Crewmitgliedern oder Solo als Kapitän werden Spieler in das Star Trek-Universum eintauchen, während sie ein Schiff der Sternenflotte kommandieren und Missionen abschließen, die über das Schicksal des Schiffs und seiner Crew entscheiden werden“, so Ubisoft.

ZUM THEMA
Star Trek Bridge Crew in der Vorschau: Unterwegs in fremden VR-Welten

Die Original-Brücke der U.S.S. Enterprise aus der Serie wird im Spielmodus „Fortlaufende Reise“ zur Verfügung stehen. In diesem Modus werden die Spieler zufällig generierte Missionen in Solo- oder Koop-Abenteuern erleben können.

„Wir hatten das Gefühl, dass es gerade zum 50. Jubiläum von Star Trek wichtig sei, einen Teil des klassischen Star Trek in das Spiel einzubringen“, sagt David Votypka, Sr. Creative Director bei Red Storm Entertainment. „Die Original-U.S.S. Enterprise ist solch ein ikonischer Teil der Franchise – es ist das Schiff, mit dem alles angefangen hat. Die Abenteuer und Beziehungen, die sich auf diesem Schiff abgespielt haben, sind ein wichtiger Teil der Star Trek-Geschichte.“

Weiter: „Aus diesem Grund sind wir entschlossen, den Spielern die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Abenteuer und Geschichten auf diesem Schiff zu erleben. Wir sind wirklich gespannt darauf, die Reaktionen der Spieler zu sehen, wenn sie das erste Mal einen Fuß auf die Original-Brücke der U.S.S. Enterprise setzen und Star Trek: Bridge C rew auf eine völlig neue Weise erleben. Außerdem sind wir dankbar für die Geduld der Spieler, während wir die letzten Arbeiten am Spiel vollenden, um die Star Trek-Erfahrung zu erschaffen, die wir uns immer vorgestellt haben.“

Kommentare

  1. James T. Kirk sagt:

    Ich habe es geahnt:-D

    Jetzt kauf ichs mir auf jeden Fall.

    (melden...)

  2. DDoubleM sagt:

    Ist er tot, Jim?

    (melden...)

  3. austrian sagt:

    Verschiebungen, Verschiebungen.
    Schon das zweite Mal.Neues VR-Futter wäre schon angebracht.
    Wann erscheint eigentlich wieder was für VR ?
    Ich meine aber keine Minispielchen wie Dexed etc.

    (melden...)

  4. President Evil sagt:

    Schade. Aber besser sie lassen sich Zeit und bringen dafür ein feriges Spiel mit abwechslungsreichen missionen.

    @austrian
    Nächsten Freitag kommt Dirt Rally Vr 🙂

    (melden...)

  5. kuw sagt:

    Bei Autorennen warte ich mal noch ab DriveClub und Trackmania (extrem Beispiel) sind mir nicht gut bekommen. Glaube mit dirt wird das wohl auch nicht anderst.

    (melden...)

  6. austrian sagt:

    @Presi
    Stimmt. Dirt Rally VR kommt.
    Ich denke da wird die Grafik besser sein als bei Driveclub VR.

    (melden...)

  7. President Evil sagt:

    Dirt Rally gibts ja schon länger für die Oculus Rift.
    Viele sagen, es sei zusammen mit Elite Dangerous das beste VR Game auf PC.
    Zudem wurde es von Anfang an auch für die Pro entwickelt. Da wird es sicher toll aussehen.

    Ich freue mich riesig: DR in VR mit Raceseat & Wheel; mehr geht nicht 😀

    (melden...)

Kommentieren

Reviews