Mass Effect Andromeda: Mehr 4K Gameplay von der PS4 Pro und mehr emotionslose Gesichter

Kommentare (46)

Ein neues Video zeigt weitere Gameplay-Szenen aus der PS4 Pro-Fassung von "Mass Effect Andromeda". In weiteren Videos macht man zudem auf die emotionslosen Gesichter des Sci-Fi-Rollenspiels aufmerksam. Offenbar hat BioWare seit 2007 keine Fortschritte bei der Animation von Gesichtern gemacht.

Bevor „Mass Effect Andromeda“ in der nächsten Woche offiziell auch für PlayStation 4 mit Pro-Support veröffentlicht wird, können wir mit einem neuen Video einen Blick auf das neue Sci-Fi-Rollenspiel von BioWare und EA werfen. Das neue Video von PlayStation Underground zeigt etwa 40 Minuten aus der PS4 Pro-Fassung in 4K und gewährt damit einen genaueren Blick auf das Spiel.

Das Video zeigt verschiedene actiongeladene Spielabschnitte und auch Dialoge zwischen den Charakteren. Insbesondere bei den Dialogen fällt auf, dass auch auf der PS4 Pro die Charakteranimationen und insbesondere die Gesichter sehr hölzern und emotionslos aussehen, auch wenn ihre Unterhaltungen durchaus emotionsgeladen sind. Diese Tatsache ist inzwischen auch schon zahlreichen anderen Fans aufgefallen, die sich kritisch dazu geäußert haben.

Auf die schlechten Animationen macht man in weiteren Videos aufmerksam. Nachdem diese schwache Animationsleistung bereits in einem frühen Trailer zu „Mass Effect Andromeda“ aufgefallen ist, worauf BioWare bestätigte, dass man die Gesichtsanimationen als letzten Schritt der Entwicklung verfeinern werde, fällt nun auf, dass die Animationen kurz vor dem Release des fertigen Spiels immer noch genauso aussehen.

ZUM THEMA
Mass Effect Andromeda: Sorgte bei EA für steigende Umsätze

Man geht sogar soweit und vergleicht die Gesichtsanimationen mit dem ersten „Mass Effect“ aus dem Jahre 2007 und stellt fest, dass diese praktisch immer noch genauso aussehen. Lediglich die Charaktere wurden mit einigen besseren Texturen versehen. Die Videos gehen dazu weiter ins Detail:

„Mass Effect: Andromeda“ wird am 23. März 2017 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Möglicherweise wird der etwa 2 GB große Day-One-Patch ja die Verbesserung mit sich bringen. Allzu groß ist die Hoffnung allerdings nicht.

Weitere Meldungen zu .
Top-News
mehr laden

Kommentare

  1. Kenth sagt:

    Ich glaub das wird der Flop des Jahres...leider...

    Seit Wochen versucht Bioware mit immer mehr Videos und Infos einen Hype aufzubauen, welcher sich aber nur teilweise einstellt. Das ist nie ein gutes Zeichen. Scheinbar sind nichtmal die Entwickler von ihrem Produkt zu 100% überzeugt.

    (melden...)

  2. Murat&Sally sagt:

    Nun ja, den Videos zu urteilen ist die Grafik jetzt nicht das beste, da sieht sogar UC4 besser aus.

    (melden...)

  3. kkev0502 sagt:

    Naja die bethesda spiele haben animationen von 2001 und niemand juckts...

    (melden...)

  4. StevenB82 sagt:

    Kein Spiel und keine Grafik ist mit Frostbite besser geworden darum wundert mich das nicht. Diese Engine ist einfach Abfall.

    (melden...)

  5. Red Hawk sagt:

    Das ist aber die neue Frostbite Engine. Ich glaube das wird auch die erste Gurke. So wie es aussieht und was ich lese hat man als Teammitglieder so dreckige Hipster Kiddies die jeden scheiss kommentieren müssen... Naja morgen krieg ich es dann schau ich mir das selbst mal an

    (melden...)

  6. Dr.DoomAltah sagt:

    Ich finds jetzt nicht schlimm, es ist eben viel schwerer hyper realistische Mimiken in ein Open world game zu integrieren. Trotzdem werde ich es mir nicht holen, bin echt übersättigt mit Open World, hab jetzt 44 Stunden in horizon aufm Tacho, das Ende ist noch nicht in Sicht, aber so langsam nutzt sich das Gameplay ab.

    (melden...)

  7. err0r-O_o sagt:

    Auch kein D1 Titel für mich. Ich werde warten, da das Spiel sowieso verbuggt sein wird.

    (melden...)

  8. big ron sagt:

    @Murat&Sally
    Deine Vergleiche sind so unglaublich schwachsinnig. Wie kann man diese Art Spiel mit nem Rail-Shooter wie Uncharted vergleichen. Vergleich es lieber mit Horizon und dann sieht es wieder ganz anders aus.

    (melden...)

  9. Murat&Sally sagt:

    @big ron kannst es auch gut und gerne mit Horizon oder Witcher 3 oder Breath of the Wild vergleichen, das macht es nicht besser, dass weist du doch 😉

    (melden...)

  10. Wosnleicht sagt:

    Seit dem letzten Dragon Age bin ich fertig mit BioWare.

    @Dr.DoomAltah
    Guter Hinweis bzgl. Horizon.
    Dann werde ich mich verstärkt den Hauptquests zuwenden damit ich es vor den Ermütungserscheinungen beendet habe.

    (melden...)

  11. Zockerfreak sagt:

    Egal,Hauptsache die Story und die Atmosphäre passt.

    Ist ja immer noch ein Spiel mit fiktiven Charakteren und kein Kinofilm.

    Verstehe das geheule nicht.

    (melden...)

  12. Konsolenheini sagt:

    was haben denn einige gegen die Grafik der gesichter ? schickert doch, war mal schlechter früher...., nur damals sagte man zu der heute schlechteren grafik boar ey wie geil und heute wird gejammert selbst wenn es besser aussieht als das zeug damals.. und mir gefällt heute noch half life 1... und die grafik von half life 1 ist heute mehr als nicht mehr aktuell...

    ich freue mich auf das neue me: a aber...
    ... mir hätte n neues me auch auf der alten Konsolen Generation geschickert, solange die stoy und alles nur genauso gut ist wie bei teil 1-3....

    Früher früher fanden die Leute jedenfalls so alte grafik total geil und heute jammert man wegen grafik die wie das aktuelle mass erffect aussieht... schade das kunst immer weniger wert geschätzt wird.. ob me, uncharted, the last of us oder metal gear.. alles wahre kunst !!!! oder gothic 1-3... das Scheiss ich auf die grafik, gothic 1 sieht nach heutigen Maßstäben echt schlecht aus aber mir gefällt es immer noch genauso wieder PS1 Titel Metal Gear Solid 1 aber egal ....

    die Spiele sind inszenatorisch und von der Geschichte total geil deshalb ist sie immer wieder gerne spiele
    ja sogar die ahlen mario klassiker auf den nes, snes, game boy liebe ich... nun gut die haben zwar keine grosse story aber auch die machen Spaß. Aber was will ich damit sagen man sollte sich einfach mal bescheiden...

    also Gesichter auf dem stand der ersten 3 mass effects ? mein Gott schickert doch... gibt schlimmeres... zum kriege, hunger etc...

    (melden...)

  13. PSX GIRL sagt:

    da sieht sogar GOD OF WAR 3 aus den jahr 2010 auf meiner PS3 um welten besser aus als der hingerotzte grafik scheiss!!!!

    (melden...)

  14. Maiki183 sagt:

    @zockerfreak
    bei einigen ist die windel voll. anders kann ich mir dieses geheule auch nicht erklären.

    @topic
    das neue zelda wird gefeiert ohne ende, wo ich mich auch frage wtf is los bei euch.
    mag ein super spiel sein, aber nichtmal ne sprachausgabe und grafik haut mich da auch nicht aus den latschen.
    genauso bethesda spiele. sehr beliebt, sehr verbuggt und auch nicht durch mega geile animationen bekannt.

    positiv sind mir die animationen bei infamous second son aufgefallen.
    aber wenn ich die mehr als langweilige und viel kleinere spielwelt im vergleich zu me:a seh, kann ich das auch nachvollziehen. da bleiben halt noch ressourcen für die animationen.

    vielleicht wird me:a nicht so gut, vielleicht wurde das ganze mit der open world übertrieben.
    aber ein grafik monster war me noch nie und werde da trotzdem mein spaß mit haben da bin ich sicher.
    dragon age inquisition sah mmn auch gut aus und das für ein ps3 port.

    die leute sollen einfach aufhören vor release rumzuheulen und lieber mal (nach ausgiebigen zocken) die fertige version bewerten.
    dazu kann man eigentlich froh sein das es überhaupt noch solche spiele gibt.
    gefühlt läuft man doch nur noch mit ritter kunibert durch die gegend oder spielt täglich grüßt das murmeltier in 1. und 2. weltkriegsszenarien.

    (melden...)

  15. Ridgewalker sagt:

    Dann werden die Gesichtsanimationen bei den Fülle an Sěxszenen auch nicht so toll? Da ich das Spiel nur wegen diesen Szenen kaufe...

    na gut doch nicht. Aber egal, ich will MEA jetzt...

    (melden...)

  16. PiKe sagt:

    Ich freu mich drauf. Wird sicher bombe 🙂

    (melden...)

  17. vangus sagt:

    Was für ein Schwachsinn sich hier einige wieder zurechtreimen, geht doch bloß mal lernen, echt.. Vom Uncanney Valley noch nie was gehört, es merkt wohl keiner, dass veraltete Scheiß-Animationen immer mehr negativ herausstechen, je besser die Grafik wird. Das ist Fakt! Viele checken das vielleicht nicht, weil es vorher nie der Fall war, diese beschissene Phase hat nunmal jetzt erst begonnen, da die Grafik sich langsam dem Photorealismus nähert.

    In Half Life 1 und allen anderen alten Spielen, da ist die Grafik genauso scheiße wie die Animationen, deshalb wirkt das vollkommen ok, da können wir uns hineinversetzen, genauso wie wir uns Pixel-Grafik-Figuren hineinversetzen können.

    Naughty Dog haben zeitgleich mit dem Grafik-Fortschritt die Animationen weiterentwickelt, Uncharted 4 ist die heutige Messlatte und es wird immer besser, bald kommen Detroit, TLoU2, es geht immer weiter mit dem Fortschritt.

    Entwickler wie Bioware haben deshalb ein Problem, weil deren Methoden veraltet ohne Ende sind. Oder gerade auch Open World Entwickler müssen sich unbedingt etwas einfallen lassen, die Kluft wird sonst immer größer und es wird imemr lächerlicher wirken.

    Jedenfalls brauchen Bioware nicht mit derart abartigen Gesichtsanimationen und Animationen allgemein ankommen, wenn sie ein Spiel bringen, welches fast nur aus Dialogen und Zwischensequenzen besteht...

    Die KI ist auch beschissen, wie soll man sowas denn noch ernstnehmen? Wir haben 2017 und nicht 2007. Dieses Schöngerede der Fans ist nicht mehr auszuhalten, alle Hoffnung beruht auf den Kritikern, die das Spiel hoffentlich so richtig schlecht machen, damit zukünftige Spiele nicht weiterhin auf den Fortschritt scheißen...

    Performance Capturing MUSS die Zukunft sein, andererseits wird es bald richtig gruselig mit den Charakteren.

    (melden...)

  18. OVERLORD sagt:

    Ich freu drauf, mass effect ist geil da können die Hater sagen was sie wollen.

    (melden...)

  19. Konsolenheini sagt:

    ich ergänze noch was... so wie die grafik heite aussihet ist das meckern auf hohen niveau 🙂 wie gesagt hätte sogar n neues mass effect aif der alten konsolen generation aktzeptiert, solange die story gut ist...

    ein sachlich und technisch betrachtet wäre es natürlich zu wünschen das die gesichtsanimationen genauso weit wie der rest des spiel wäre...

    und dennoch wenn DAS das einzige ist was stört, dann ist das doch nicht wirklich schlimm... bei vielen alten PC spielen sagen die Videos sehen immer besser aus als das Spiel selbst und da hat auch kaum keiner gemeckert ich sage nur Resident Evil 2 auf der Playstation 1, was haben die Leute gesagt Boar ey wie geil die cgi Grafik ist und das eigentliche Spiel sah dann dabei bei weitem nicht so gut aus aber das war egal denn das Spiel an sich war gut 🙂

    (melden...)

  20. Maiki183 sagt:

    die krassen gesichtsanimationen hat uncharted4 doch nur in den zwischensequenzen und da kann ich halt nur zugucken. beeindruckend ist das allemal, aber so oder so, wenn ich immer als beispiel uncharted höre könnte ich nur hysterisch lachen.
    man sollte doch lieber vergleichbarere spiele nennen.
    auch wenn ich diesen aspekt des grafik/animationsverhältnis verstehe, kann ich den rest nicht nachvollziehen.
    fotorealismus wirds wenn überhaupt in cutscenes geben. auch mit ps5 wird da ingame nicht viel passieren.

    wenn ich ständig nur auf die grafik geachtet hätte, wären mir diverse spiele perlen entgangen. man muss auch mal nen auge zudrücken. wie gesagt lieber erstmal testen bevor man über ein spiel vor release urteilt.

    statt sich über gesichtsanimationen aufzuregen, sollte man doch vorher mal gegen diese mikrotransaktionen, ingame shops, season pass, etc. vorgehen.

    (melden...)

  21. NoBudget sagt:

    Schlimmer als die uncanny Valley Effekte bei Until Dawn und Horizon Zero Dawn kann es nicht werden.

    (melden...)

  22. Plastik Gitarre sagt:

    nun ja, die prioritäten liegen halt woanders als bei den gesichtsanimationen. wichtiger ist mir ein geiles stylisches raumschiff, vielseitige planeten, schöne cutscenes im weltall mit blick auf die sterne und ein guter mix aus action und rpg.
    wenn ich und meine crew die hälfte des spiels mit helm rumlaufe ist das thema sowieso hinfällig.

    (melden...)

  23. Twisted M_fan sagt:

    Das Game will ich nicht mal geschenkt haben wollen und das liegt nicht nur an der gammel Mimik die von einem Baumstamm stammen könnte.Grad in einem Story Game muss die Mimik stimmen.Denkt mal an die szene in The last of Us als Joel seine tote Tochter im Arm hielt die sehr emotional war.Ohne gute Mimik und Gesten wäre die szene für die Tonne gewesen.

    (melden...)

  24. vangus sagt:

    @Maiki183

    Nerv nicht rum...

    Uncharted 4 Sequenzen sind in Echtzeit, wie in Horizon und Mass Effect auch. Die Gesichtsanimationen wirken deshalb beeindruckender, weil die Kamera oft Close-Ups von den Gesichtern macht und somit mehr Details sichtbar werden. Während des Gameplays sind die Gesichtsanimationen genauso top wie in den Cutszenen, kannst ja mal die Kamera auf Sullys Gesicht drehen, während er vor sich hin quatscht, kannst auch im Fotomodus ranzoomen. Das ist Performance-Capturing auf höchstem derzeitigen Niveau, da hast du keine Chance das schlecht zu reden..

    Du brauchst auch nicht dümmlich zu lachen, Gesichtsanimationen sind entweder auf hohem Niveau oder nicht, was hat das bitte damit zu tun, was eine Art von Spiel es ist?
    In Uncharted 4 würden MEA-Animationen den größten Shitstorm aller Zeiten auslösen. Warum sollten mir scheiß Gesichtsanimationen plötzlich gefallen, nur weil es ein Open World Spiel ist? Schlecht bleibt schlecht, egal wie umfangreich das Spiel ist.
    Und was kommst du mit Grafik an? Als wenn es mir um Grafik gehen würde, MEA's Grafik ist gut genug, leider ist sie zu realistisch für die schlechten Animationen.
    Schau dir mal die Augenbewegungen an, die sind gruselig und völlig daneben.
    Früher hat das Niemanden gestört, aber habe ich das nicht gerade erst erklärt mit dem Uncanny Valley? Solange die Grafik an sich unrealistisch ist, stechen auch keine unrealistischen Animationen heraus. Die Grafik ist aber mittlerweile zu realistisch geworden, so dass schlechte veraltete Animationen immer lächerlicher wirken.
    Selbst in ME2 z.B. mit den selben Animationen wie in MEA, da ist die Grafik noch unrealistisch genug, um keinen negativen Uncanny Valley Effekt auszulösen, heute wird es aber immer problematischer und es ist auch nicht mehr zu leugnen...

    (melden...)

  25. skywalker1980 sagt:

    Die Meinungen von Vangus und Plastikgitarre haben beide ihre Wahrheiten, ich seh das auch so.
    Aber wie manche hier die Grafik von Uncharted belächeln ist echt nur peinlich, es ist völlig egal ob Nicht Open World oder Open World, erstens unterscheiden sich zb Uncharted oder Horizon ZD in den Zwischensequenzen technisch nicht und zweitens ist Uncharted 4 mittlerweile echt kein Schlauchlevel Actioner mehr. In jedem Fall hätten die Gameplay Gesichtsanimationen in ME gleichwertig mit denen von UC4 sein können. Andererseits, wie The Dude sagte, gibt es, gerade in Weltraum Games wirklich wichtigeres und faszinierenderes als Gesichtsanimationen. Auch wenn ich hoffe und verlange, dass spätestens mit der Next Gen Motion, oder auch Performance Capturing zum absoluten Standard gehören wird.

    (melden...)

  26. Buzz1991 sagt:

    Da es in ME:A viel um die Beziehungen zu Charakteren, deren Schicksale und die Geschichte geht, sind solhe Animationen anno 2017 ein klarer Negativpunkt. Sowas nimmt vielen Szenen die Wirkung. Aber auch die Vertonung im ersten Video erscheint unglaubhaft. Die Frau entgegnet auf Ryders Aussage "Alec is dead?", was aber mehr wie ein Aussagesatz als eine Frage betont wird. Danach lächelt Ryder doch so dämlich.

    Ach und wie sehen eigentlich die weiblichen Charaktere in dem Spiel aus? Wie halbe Mannsweiber. Wenn man sich mal ansieht, welches Modell für Ryder (männlich) und Ryder (weiblich) genutzt wird, dann sieht man, dass ManRyder sehr gut getroffen wurde, FemRyder aber geradezu hässlich aussieht.
    Bei BioWare sitzen offenbar auch ne Menge SJW und gestörte Feministinnen, alles aalglatt und politisch korrekt. Bloß nicht zu viel Attraktivität, könnte ja Frauen wieder objektifizieren :facepalm:
    Dass das aber davon kommt, wenn diese Figuren keine "Seele", keinen Charakter bekommen, wissen die nicht und genauso wenig, dass sich nicht ausschließlich Männer an hübschen Frau (auch in echt) erfreuen, sondern auch Bisexuelle.

    Und nicht zu vergessen, dass einer der Gameplay Designer noch ein völliger Trottel ist, der gegen "Weiße" schimpft/hetzt, BioWare/EA ihn aber nicht rausschmeißt. Man stelle sich das mal gegen "Schwarze" vor.
    Boah, da wäre was losgewesen ^^

    youtube.com/wat...h?v=m7ADHqDevmE

    Egal, ich drifte ab. Meine Vorfreude auf Mass Effect: Andromeda ist stark gesunken. Ich sehe da keinen Fortschritt.

    (melden...)

  27. PiKe sagt:

    Erstaunlich wie man sich selbst so sehr die Freude an ein Hobby nehmen kann. Nungut, die einen zocken lieber, die anderen haten im Internet. Jeder wie er will.

    (melden...)

  28. Konsolenheini sagt:

    ich finde diese Aggressivität hier in der umgangsform mehr als bezeichnet und schade.. viele meinen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben... es ist nur ein spiel, und wenn ich dann lesse "schlechten gesichtsanimationen bei mass effect andromenda" und "uncharted ist quasi gott" dann frage ich mich was das soll... im angesicht der alten spiele von einst ist selbat die gesichtsanimation bei me:a genial... einfach mal weniger erwarten !!!!

    (melden...)

  29. Plastik Gitarre sagt:

    ein 14 std. spiel wie uc oder tlou hier zu vergleichen hinkt gewaltig. mea wird mindestens den 3 fachen umfang haben. wenn naugthy dog vor der aufgabe stehen würde 600 gesichtsanimationen auf uncharted niveau zu bewältigen würden die auch ins straucheln kommen. ich denke einfach bei der masse an charakteren musste man kompromisse machen.

    (melden...)

  30. Karl30 sagt:

    @Plastik Gitarre: Das ist Blödsinn! Wie im Video gezeigt, hat es The Witcher ja auch besser hinbekommen. Ist auch ein Open World Spiel und hat massig an Charakteren. Zumal Gesichtsanimation reingar nichts mit der Größe oder länge des Spiels zu tun haben. Charakter ist Charakter. Man kann die Animationen für einen einzelnen Charakter erstellen und sie für alle anderen übernehmen, inklusive kleinen Änderungen.
    Welche aber recht leicht umzusetzen sind, wenn die Figur vernünftig "gerigged" wurde. Die müssen nicht jedesmal neu gemacht werden und mit Morpheffekten können auch Animationen gemischt werden.
    Die haben sich einfach keine Mühe gegeben oder es war ihnen einfach egal.

    (melden...)

  31. vangus sagt:

    @Pike
    Ich liebe interaktive Erlebnisse, ich bin da ein ziemlicher Enthusiast, ich spiele nur ungern Murks und verlange stets Fortschritt.

    @Plastik Gitarre
    Wie ich schon meinte, nur das Ergebnis zählt, alles andere ist irrelevant.
    Schlecht ist schlecht, wenn Naughty Dog ein Open World Spiel machen und es auch nicht hinkriegen, dann ist es schlecht.
    Klar ist es ein Problem bei der Umsetzung von umfangreichen Spielen, aber Probleme sind da, um sie zu lösen, die Entwickler müssen sich halt was einfallen lassen, jedenfalls darf das so nicht weitergehen...

    @Karl30
    Nope, nur Performance Capturing bietet vernünftige Ergebnisse, Witcher, Horizon und Co sind handanimiert und wie du schon meintest, werden Animationen sogar kopiert, alles veraltet/schlecht...

    (melden...)

  32. Konsolenheini sagt:

    faszinierend wie man sich wegen Grafik streiten kann.... anspruchsmenschen halt... oh mann... voll die Probleme hier... von einigen zumimdest

    (melden...)

  33. Plastik Gitarre sagt:

    wie gesagt mir sind da andere dinge wichtiger. hauptsache auf dem nächsten stadtplaneten gibts einen geilen club mit tabledance und guten scotch an der bar.
    mehr will ich garnicht.

    (melden...)

  34. vangus sagt:

    @Konsolenheini
    Was verstehst du da bloß falsch?

    Es geht nicht um Grafik, es geht um Animationen!

    (melden...)

  35. Maiki183 sagt:

    da bekommt man ja krampfanfälle vom vielen kopfschütteln.
    bekommst du dafür geld oder warum laberst du (vangus) soviel müll?

    allen anderen viel spaß beim zocken.

    (melden...)

  36. Buzz1991 sagt:

    Bin auf Vangus' Seite. In einem Spiel, wo es um Personen geht und viele Dialoge eingesprochen wurden, muss die Mimik zum Körper und Gesprochenem passen. Der Akzeptanzgrad kann jedoch von Spieler zu Spieler variieren. Den einen stört das mehr, den anderen weniger.

    (melden...)

  37. Karl30 sagt:

    @Vangus Das eine schließt das andere ja nicht aus. Auch Performance Capturing gehört zur Animation, dass hatte ich nicht davon ausgenommen und auch dort wird logischerweise kopiert. Keine Spielschmiede wird die Mimik von 1200 Charakteren von 1200 verschiedenen, echten Personen einscannen. Zumal das auch gar nicht nötig wäre.
    Ein paar Leute reichen da völlig aus und diese lassen sich dann auch mit leichten Veränderungen, auf andere Charaktere übertragen/kopieren ohne Qualitätsverlust in der Mimik.

    (melden...)

  38. kuw sagt:

    Da lobe ich mir LA Noir

    (melden...)

  39. Murat&Sally sagt:

    @kuw La Noire, soll auf die PS4 kommen als Remastered Edition, im Spätsommer! Hoffe R* nennt auf der E3 oder GC, das Release Datum, dazu soll das Game auch auf die Switch kommen 😉 dann kann man sich am Ende vom Jahr getrost die Switch kaufen, dann gibt es bis dahin, Zelda, MK, Mario und LA Noire 😉

    (melden...)

  40. vangus sagt:

    Die Methode in LA Noire war nochmal ganz anders, da gab es eine Motion-Scan-Technologie für die Gesichter, die Gesichter wurden eingescannt mit einer Kamera und auf die Charaktere plaziert. Eine Methode, die aber sofort nach LA Noire und wegen LA Noire ausgestorben ist. Damals waren die Gesichtsanimationen an sich natürlich großartig, aber es gab zwei große Totschlagargumente:
    1. Man konnte Licht und Schatten in den Gesichtern nachträglich nicht mehr ändern, die Gesichter blieben genau so, wie sie eingescannt wurden und die Engine (Lichteffekte) hatte dann keinen Einfluss mehr darauf, deshalb mussten die Lichtverhältnisse im Motionscan-Studio für jede einzelne Szene extra angepasst werden.
    2. Der riesige Aufwand, die Ärgerlichkeiten und die Kosten, die dabei entstanden.

    Davon abgesehen ist Uncharted 4 weitaus fortschrittlicher als LA Noire, Uncharted 4 ist die derzeitige Referenz auf dem Gebiet und nutzt die Avatar-Technik, Performance Capturing halt. Drake hat zudem bis zu 500 bewegliche "Knochen" im Gesicht und bietet 300 verschiedene Mimiken. Es gibt (noch) nichts besseres und glaubhafteres in der Branche.
    Diese Technologie muss unbedingt genutzt werden, wenn Charaktere bei immer realistischer werdende Grafik noch glaubhaft erscheinen sollen.

    Übrigens, ein LA Noire 2 oder ein Spiel mit ähnlichen Konzept für die heutige Generation, das hätte unendlich viel Potential. Es ist für mich unbegreiflich, warum noch keiner dieses Prinzip der Detective-Arbeit aufgegriffen hat, daraus könnte man einen Meilenstein erschaffen.

    (melden...)

  41. PiKe sagt:

    Soll jeder für sic hselsbt wissen. Bessere Grafik und Animationen sind natürlich immer wünschenswert, aber daran den Spielspaß zu bewerten hielt ich schon imemr für Fragwürdig.
    "Life is Strange" hatte auch nur hölzerne Animationen, trotzdem gab es ein tiefes Spielgefühl.
    Wie schon erwähnt kann ja der seine Meinung haben. soll ja so sein ,dass nicht jeder die gleichen Präferenzen hat. Aber dieser Kreuzzug jedesmal im Internet, wenn einem etwas nicht passt, ist schon mehr als fraglich.

    (melden...)

  42. Duffy1984 sagt:

    Immer diese grafikhuren. Wenn das Spiel Gameplay technisch Spaß macht, kann es von mir aus eine 8-bit Grafik haben.

    Anscheinend spielen die meisten noch mehr nur wegen der Grafik.

    (melden...)

  43. feabhra sagt:

    Ich denke, ich bestelle es erst mal wieder ab und warte ab, wie die Testwertungen ausfallen. Fast 70 Euro für ein Spiel, von dem ich nicht weis, ob es mir wirklich gefällt, ist schon recht heftig.

    (melden...)

  44. vangus sagt:

    Es geht um Animationen und nicht um Grafik, warum checken das einige nicht? Es kann hier keiner mit "Grafikhure" ankommen, weil Grafik hier keinen interessiert!
    Animationen!!!

    Davon abgesehen hat Mass Effect nicht Spielspaß im Fokus! Rocket League oder Super Mario haben Spielspaß im Fokus, in Mass Effect aber steht das Story-Erlebnis mit den Charakteren und den Entscheidungen im Fokus, von daher sind Charaktere, Animationen, Dialoge usw. sehr wichtige Bestandteile des Spiels, die auf hohem Niveau sein müssen!
    "Spielspaß", als wenn jemand Mass Effect wegen den Gefechten kauft..
    Am meisten geht es um Story, Charaktere, Entscheidungen, Dialoge, Emotionen zwischen den Charakteren, es geht um Liebe, Hass, Humor, Tragik, gar Erotik, alles sehr stark abhängig von Animationen/Gesichtsanimationen.

    Das ist kein kleiner unbedeutender Negativ-Punkt, in diesem Fall kann es das ganze Spielerlebnis ruinieren, weil man das, was im Mittelpunkt steht, nicht ernst nehmen kann...

    @Pike
    Life is Strange ist das beste interaktive Erlebnis, welches ich seit langem hatte, hatte ich vor paar Monaten erst gezockt. Da die Grafik da eher comichaft gehalten ist, dürfen Animationen da auch unrealistisch sein bzw comichaft. Das hat nunmal mit dem Uncanny Valley zu tun.
    Mass Effect Andromeda bietet bereits zu realistische Grafik, auch was die Gesichter betrifft mit den Texturen usw., von daher benötigt man auch realistische Gesichtsanimationen, weil es sonst eben total heraussticht und gruselig auschaut. Stelle dir vor, du triffst nachher dein Kumpel und sein Gesicht bewegt sich wie ein Charakter in MEA. Du würdest ihn nicht mehr als Menschen ansehen, sondern als emotionslosen gruseligen Roboter.
    Klar ist Grafik noch nicht komplett photorealistisch, aber der Effekt bei MEA ist der selbe, und es wird immer schlimmer, je photorealistischer die Grafik wird.

    (melden...)

  45. Buzz1991 sagt:

    @Vangus:

    "Übrigens, ein LA Noire 2 oder ein Spiel mit ähnlichen Konzept für die heutige Generation, das hätte unendlich viel Potential. Es ist für mich unbegreiflich, warum noch keiner dieses Prinzip der Detective-Arbeit aufgegriffen hat, daraus könnte man einen Meilenstein erschaffen."

    Einfach zu erklären. Es kostet zu viel, während es einen eher kleinen Markt anspricht. Da hat man am Ende 100 Millionen inklusive Marketing ausgegeben und bekommt nur die Hälfte wieder rein. L.A. Noire war teuer und hat sich bei weitem nicht so gut verkauft wie andere Games von R*. Deswegen kommt kein Nachfolger und es rührt keiner an. Wirklich sehr sehr schade!

    (melden...)

  46. DrSchmerzinator sagt:

    Bis jetzt ist ja natürlich nicht viel über die Geschichte bekannt aber wenn da ca 1000 NPC sind die was mit mir zu quatschen haben dann wird es wohl hoffentlich eine gute dichte Atmosphäre erzeugen. DASS können die bei Bioware eigentlich ganz gut.

    Und nebenbei: Wenn es möglich ist musst du sowieso in diese Fratzen reinboxen also ist egal wie die beim Quatschen aussehen, danach sind sie sowieso Plattgematscht^^ Also Sheppard hatte da einige am Gewissen^^

    (melden...)

Kommentieren

Reviews