Mass Effect Andromeda: PS4-Version technisch etwas besser als die Xbox One-Fassung – Performance-Analyse

Kommentare (25)

Die Pixelzähler von Digital Foundry haben das in Kürze erscheinende Sci-Fi-Rollenspiel "Mass Effect Andromeda" einer Performance-Analyse unterzogen. Dabei konnte die PlayStation 4-Version etwas besser abschneiden.

Electronic Arts und BioWare werden am 23. März 2017 das Sci-Fi-Rollenspiel „Mass Effect Andromeda“ für die PlayStation 4, Xbox One und den PC auf den Markt bringen. Wir berichteten bereits davon, dass die ersten internationalen Kritiker ihre Meinung zum Spiel mitgeteilt haben und beim Testen vor allem auch über zahlreiche Bugs, Glitches und technische Probleme gestolpert waren. Inzwischen haben sich auch die Pixelzähler von Digital Foundry dem Spiel angenommen und in einer Performance-Analyse zusammengefasst, ob die Spieler zumindest eine konstante Auflösung und Bildrate erwarten können.

Gelegentliches Ruckeln und Tearing, aber meist stabil

BioWare hat sich für „Mass Effect Andromeda“ von der Unreal Engine 3 verabschiedet und sich wie schon bei „Dragon Age Inquisition“ auf die EA-interne Frostbite Engine verlassen, die vor allem bei den gewaltigen Arealen eine gute Figur macht. Schließlich wurde die Frostbite ursprünglich für die riesigen Mehrspieler-Karten eines „Battlefield“ entworfen. Dank der Frostbite kann man sich auf eine brillante physikalisch-basierte Beleuchtung freuen, die bereits in „Battlefield 1“ und „Star Wars Battlefront“ für Begeisterung sorgte. Zudem wird „Mass Effect Andromeda“ das erste EA-Spiel mit einer kompletten HDR-Unterstützung sein.

Jedoch haben die Mannen von Digital Foundry im Bereich der Präsentation einige für ein Frostbite-Spiel ungewöhnliche Probleme festgestellt. Die Animationen sollen sehr unnatürlich aussehen und so wirken als würden sie aus der vergangenen Konsolengeneration stammen. Zudem sollen auch die Charaktermodelle keinen allzu positiven Eindruck hinterlassen.

Allerdings kann man von Performance-technischer Seite auf der PlayStation 4 eine Darstellung in Full HD erwarten, während die Xbox One-Version lediglich 900p bieten wird. Nichtsdestotrotz soll die Xbox One-Fassung in Arealen mit einem hohen Kontrast etwas sanfter sein. In Engine-basierten Zwischensequenzen fällt die Auflösung auf der PS4 auf 900p und auf der Xbox One auf 1344×756. Somit rutscht die Xbox One-Fassung in den Momenten nicht komplett auf 720p ab. Interessanterweise gibt es auch Zwischensequenzen, die auf beiden Konsolen in 1080p dargestellt werden. Jedoch sind dies Videosequenzen, bei denen die Spieldaten im Hintergrund gestreamt werden.

Bei der Bildrate wird man sich mit gekappten 30 Bildern pro Sekunde begnügen müssen. Zudem greift BioWare auf eine angepasste adaptive V-Sync-Lösung zurück, wenn die Engine das Performance-Ziel nicht erreichen kann. Dadurch kommt es im oberen Bilddrittel gelegentlich zu einem leichten Tearing, welches vor allem auf der Xbox One auffällt. Desweiteren können aufgrund eines ungenauen Frame-Pacings bemerkbare Ruckler auftreten, die sowohl im Gameplay als auch in den Zwischensequenzen auftauchen.

Allerdings kommt Digital Foundry zu dem Schluss, dass die PlayStation 4-Fassung im Konsolenvergleich etwas das Oberwasser hat. Das Performance-Ziel wird größtenteils erreicht, jedoch könnte „Mass Effect Andromeda“ an so mancher Stelle noch etwas Optimierung gebrauchen. Den kompletten Bericht von Digital Foundry findet man hier.

Kommentare

  1. Mjoellnir sagt:

    Mal sehen wie lange Murat braucht um auch hier die Ps4 schlecht zu reden und von seinem minimal-Update auf die Pro zu schwärmen.

    (melden...)

  2. kornelPolska sagt:

    Also auf 4k ist es nicht mehr minimal das ist ein großer Unterschied mit HDR

    (melden...)

  3. _Hellrider_ sagt:

    Hab schon gedacht, dass es nur auf der Pro wirklich gut läuft. Der Unterschied von Standard zu Pro ist einfach immens.

    (melden...)

  4. ps3hero sagt:

    Also ich hab mir auch eine Pro geholt und dazu einen OLED 4K TV (LG B6D) welcher das derzeit beste Display hat das man für Geld kaufen kann (echtes HDR ...), das war ne ganze Stange Geld. Und ich muss sagen der Unterschied zu meinem alten Full HD Plasma und standard PS4 ist, auch bei Pro optimierten Games, so gering das ich mittlerwile denke das hätte ich mir komplett sparen können. Das einzige was den Kauf der Pro wirklich lohnt ist das teilweise Mehr an FPS z. B. bei Tomb Raider oder Nioh, das ist ein wirklich sichtbarer Unterschied, so ganz ohne Einbildung. Wenn jetzt Spiele auf der normalen PS4 ruckeln sollte man den Publisher abstrafen und was anderes kaufen.

    (melden...)

  5. Kenth sagt:

    Viel Spaß mit schwacher Leuchtkraft und eingebrannten Logo´s.
    OLED ist in keinsterweise marktreif.

    (melden...)

  6. bulku sagt:

    @ps3hero
    Das ich nicht lache,das meinst du doch nicht ernst oder?guck dir nur z.b Watch Dogs 2 standard PS4 und PRO an.Und dann behaupte nochmal das der unterschied marginal oder ziemlich gering ist,man man man hahahahaha du witzbold...

    (melden...)

  7. ps3hero sagt:

    @bulku: Doch ich meine das ernst. Hier wird übrigens ähnliches behauptet: https://www.you...h?v=PX_iwBCalN4.

    (melden...)

  8. James T. Kirk sagt:

    @ps3hero

    Schwachsinn wird da behauptet.

    (melden...)

  9. bulku sagt:

    Das Video ist ein witz,ein tag nach releas der PRO sowas hochzuladen um klicks zu generieren usw.Nochmal guck dir WD 2 an und sag es nochmal oder Ghost Recon Wildlands usw.Ausserdem kommtes weniger auf grafik an sonder auf fps und VORALLEM auf gesammt performenz,dort sieht du warscheinlich auch garkein unterschied oder...

    (melden...)

  10. ps3hero sagt:

    @bulku: ich hab doch geschrieben das das Einzige was mir positiv auffällt die mehr FPS sind. Z. B. Nioh in 60 FPS ist toll. Grafikmäßig wie gesagt braucht man eine Lupe. Und nein ich bin kein Brillenträger, arbeite als Grafiker, habe selbst schon als 3D Designer gearbeitet (C4D, Maya ...). Blind bin ich also nicht.

    Gespielt bis jetzt auf der Pro: Horizon Zero Dawn, Tomb Raider Aniversary, Nioh, Deus Ex MD (angefangen auf der Normalen PS4, weitergezockt auf der Pro) welches auf der Pro HDR unterstützt. Das sind alles Pro optimierte Games. Bei Dark Souls, Witcher etc. sieht man natürlich keinen Unterschied.

    (melden...)

  11. bulku sagt:

    Ausserdem ist es ein großer unterschied ob ein 2 jahre altes spiel z.b ein patch nachgereicht bekommt oder ob ein spiel direkt auf der pro entwickelt wird und dann runtergeschraubt wird auf der standard ps4...
    P.s du gehst immer noch nicht auf WD2 ein oder auf Ghost Recon,die ich beide habe...

    (melden...)

  12. Buzz1991 sagt:

    Ich weiß auch nicht, wo jetzt das Problem an Bulkus Aussage ist. Er hat es offen gesagt und wenn er keinen sichtbaren Unterschied wahrnimmt, dann ist das so. Da können sich insbesondere die Pro Fanatiker eins selbst auswischen. Ihr hättet auch 2013 ne GTX 780 kaufen können, um die Performance der Pro zu haben.

    Mittlerweile bin ich übrigens selbst Besitzer einer PS4 Pro seit ein paar Tagen. An einem 1080p-Fernseher (Sony 46W905) sehen manche Spiele damit schon sehr schick aus (Battlefield 1, inFamous: Second Son, Resogun), aber ein Resident Evil VII profitiert im 2D-Modus kaum von dem geringfügigen Auflösungs-Boost. Selbst bei den zuvor genannten muss man mit sich ausmachen, ob es einem nochmal 400€ wert sind. Als regelmäßiger Spieler und mit PSVR sowie noch etwas Zeit bis zur PS5 war's das für mich wert und ein paar andere kleine Schmankerl bietet die Pro auch noch.

    Dennoch, nicht jeder sieht diese Unterschiede und bewertet sie gleich hoch.

    (melden...)

  13. bulku sagt:

    Ich geb dir aber auch recht das es schlecht gepatchte Spiele gibt und die sehr gute die natürlich auf pro entwickelt wurden und mit PC zusammen lead waren/sind.

    (melden...)

  14. PiKe sagt:

    Da bekommen die Pro-Dudes gleich einen Rage 😀

    (melden...)

  15. ps3hero sagt:

    "P.s du gehst immer noch nicht auf WD2 ein oder auf Ghost Recon,die ich beide habe... "

    Weil ich sie nicht habe, aber diverse andere Pro-optimierte Titel.

    (melden...)

  16. bulku sagt:

    Ja dann hast du mit ziemlicher sicherheit alte Spiele die nur gepatcht wurden aber auf standard PS4 entwickelt wurden,sonst kann ich mir das nicht erklären.Hol dir doch mal ein Spiel was zeitnah am releas der Pro rauskam,wurden fast alle auf dev kits ( ps 4pro) entwickelt...

    (melden...)

  17. ps3hero sagt:

    @bulku da zitiere ich mich selbst:

    "Gespielt bis jetzt auf der Pro: Horizon Zero Dawn, Tomb Raider Aniversary, Nioh, Deus Ex MD (angefangen auf der Normalen PS4, weitergezockt auf der Pro) welches auf der Pro mittlerweile HDR unterstützt. Das sind alles Pro optimierte Games. Bei Dark Souls, Witcher etc. sieht man natürlich keinerlei Unterschied."

    Klar man sieht was ... irgendwie. Ist halt die Frage ob das die Anschaffung eines 4K TV und einer PS4 Pro rechtfertigt. Ich würde sagen ja, WENN man das Geld über hat und sonst nicht weiß wohin damit. Denn beim Zocken seh ICH zumindest keinen unterschied. Wenn ich bei Standbildern mit der Lupe drangehe, ja, dann sieht man eine leichte Verbesserung, aber so zocke ich halt nicht.

    (melden...)

  18. ps3hero sagt:

    Bei Horizon Zero Dawn bilde ich mir ein die höhere Auflösung zu sehen, sicher bin ich aber nicht. Und das stimmt mich irgendwie schon nachdenklich *gg Sitzabstand 1.80, 55 Zoll TV.

    (melden...)

  19. Buzz1991 sagt:

    Ups, ich meinte vorhin "@ps3hero" bzw. bezog mich auf seine Beiträge.

    (melden...)

  20. Ballerlocke sagt:

    Also ganz ehrlich, wenn ich den neuesten top tv habe mit hdr usw. Und dann auf der pro zur normalen ps4 keinen Unterschied sehe bin ich a) blind b) die Einstellungen falsch oder c) der tv ist der letzte mist. Selbst auf meinem midclass 4k tv sehe ich unterschiede...Auflösung etc. Und ich habe kein hdr. Leider. Also reder hier keinen müll. Habe ps4 d1 und ps4 pro zur info.

    (melden...)

  21. ps3hero sagt:

    @ballerlocke danke für deinen niveauvollen kommentar, *thumbsup*.

    (melden...)

  22. bulku sagt:

    Ich glaube dir geht weniger um unterschiede sonder ob es sich trotzdem lohnt oder nicht,das muss jeder für sich wissen.Wenn du aber bei Horizon Zero Down kein großen unterschied zur standard PS4 sieht dann ist dir nicht mehr zu helfen oder es stimmt wirklich etwas nicht mit deinen einstellungen am hdmi eingang des tv o.ä...

    (melden...)

  23. ps3hero sagt:

    klar das muss jeder für sich entscheiden ich sage nur das ich keinen unterschied sehe. https://www.you...h?v=3h1airXSOB8 da auch nicht, klar, wenn man reinzoomt, aber wie gesagt beim zocken sieht man es auch da nicht ... oder besser gesagt ... "kaum". und dieses "kaum" ist halt recht teuer. Klar, wenn man sich eh ne PS4 holen will dann eine Pro (oder Slim wenn man was sehr sehr leises will) und es gibt ja auch 4K Tvs für 700 Euro. Trotzdem, ich finds krass was um das bisschen für ein Aufhebens gemacht wird. Das nächste richtige Grafik-Update kommt halt erst mit der PS5.

    (melden...)

  24. touchdown sagt:

    @ps3 hero
    Ich denke auch, dass dein letzter Full-hd Plasma schon ein ziemlich gutes Bild hatte (Kontrast) und somit der Effekt beim Umsteigen nicht mehr so dolle ist. Weiss auch nicht warum du so angegriffen wirst, man merkt doch, dass dein Post kein getrolle ist.

    (melden...)

  25. ps3hero sagt:

    @touchdown
    ja der plasma hatte zwar nicht ganz den schwarzwert des OLED aber im vergleich war ich doch erstaunt wie gut der eigentlich war (toller schwarzwert, völlig gleichmäßig ausgeleuchtet, kein clouding (hat fast jeder LCD mehr oder weniger), extrem gute reaktionszeit.

    also wer grad keine kohle über hat und was zum daddeln braucht dem kann ich empfehlen einen full HD plasma für 300 euro bei ebay zu schiessen, dazu eine ps4 slim. da hat man dann für 550 euro etwas was von meinem 4000 euro superduperhyperhyper set nicht SOOOO weit entfernt ist. ich sag mal bei 2m sitzabstand ist man nahezu gleichauf (visuell, ich rede nicht von FPS, da hat die pro wie gesagt bei optimierten titeln die nase vorn).

    (melden...)

Kommentieren

Reviews