Sonic Forces: Viele bekannte Charaktere aus der Serie enthalten, aber nicht spielbar

Kommentare (0)

In "Sonic Forces" werden offenbar viele aus der "Sonic"-Reihe bekannte Charaktere einen Auftritt haben. Doch wie jetzt bestätigt wurde, sollen diese Nebencharaktere nicht in spielbarer Form zur Verfügung stehen.

Zu „Sonic Forces“, das zuvor unter dem Arbeitstitel „Project Sonic 2017“ angekündigt wurde, hat Sega im Rahmen der SXSW einige Informationen enthüllt. Unter anderem wurden einige erste Bilder und Trailer präsentiert. Außerdem wurde das neue Spiel vom Sonic Team-Entwickler Takashi Iizuka als „Evolution aus Sonic Colors und Sonic Generations“ beschrieben. Entsprechende neue Szenen und einige weitere Infos findet ihr hier.

Weitere Informationen wurden zudem via Game Informer enthüllt. Demnach werden in „Sonic Forces“ zahlreiche bekannte Charaktere aus der „Sonic“-Reihe auftauchen, wie unter anderem auch Knuckles und Amy. Es wurde aber deutlich gemacht, dass die Nebencharaktere nicht spielbar sein werden. Offenbar ist der blaue Igel Sonic der einzige spielbare Charakter.

Bereits mit der Enthüllung von „Sonic Forces“ wurde bestätigt, dass es in dem Spiel drei einzigartige Gameplay-Typen geben wird. Dazu gehören auch ein moderner und ein klassischer Stil. In einem Game Informer Bericht heißt es weiterhin, dass Sonic im Spiel manchmal auf einer Plattform landet, woraufhin die Kamera in eine Seitenansicht schwenkt und man nun im Sidescroller-Stil spielt, der aus früheren Titeln bekannt ist. Ob es sich dabei um den dritten Spielstil handelt, wurde bisher noch nicht bestätigt.

ZUM THEMA
Project Sonic 2017 wird nun Sonic Forces genannt – Infos und Gameplay-Material

„Sonic Forces“ soll im vierten Quartal 2017 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC veröffentlicht werden. .

Kommentieren

Reviews