Super Rude Bear Resurrection: Der Hardcore-Plattformer erscheint demnächst auf PS4

Kommentare (0)

Für PlayStation 4 wird in einigen Tagen der extrem schwere Hardcore-Plattformer "Super Rude Bear Resurrection" erscheinen, den jeder schaffen kann. Mit einem Trailer wurde der Titel jetzt vorgestellt.

Alex Rose Games bringt den Hardcore-Plattformer „Super Rude Bear Resurrection“ bereits am 2. Mai 2017 auf die PlayStation 4. Zum nahenden Release wurde der Titel auf dem PlayStation Blog unter anderem mit einem Trailer vorgestellt.

Zum Spiel wird erklärt, dass es jeder schaffen kann, obwohl es ein superschwerer Hardcore-Plattformer ist, denn wenn ein Spieler in „Super Rude Bear Resurrection“ stirbt, bleibt die Bärenleiche im Level liegen. Die Leichen helfen dann beim nächsten Versuch beim Weiterkommen. Die Leichen können beispielsweise auch geschoben werden, um sie als Schild zu verwenden. „Jeder Tod macht das Spiel ein ganz klein wenig leichter“, wird erklärt.

Weitere Beispiele: „Wenn ihr von einem Felsbrocken zermalmt werdet, wird er im nächsten Anlauf etwas langsamer sein. Sterbt ihr auf einer Axt, bleibt eure Leiche in der Klinge stecken. Ihr wurdet von einer Flüssigstickstoffrakete zur Strecke gebracht? Euer gefrorener Körper wird zu einer schützenden, schwebenden Plattform.“

Wer eine echte Herausforderung sucht, sollte versuchen, das Spiel zu schaffen, ohne einmal zu sterben, was laut dem Entwickler durchaus möglich ist. Spieler, die die Platin-Trophäe bekommen wollen, müssen diese Herausforderung meistern. Weitere Details erfahrt ihr auf dem offiziellen PlayStation Blog. Der Trailer und die Screenshots zeigen einige Szenen aus dem kommenden Plattformer:

Weitere Meldungen zu .

Kommentieren

Reviews