PS4: Interne und externe Festplatten im Ladezeitenvergleich – Video

Kommentare (8)

Seit einiger Zeit haben PS4-Nutzer die Möglichkeit, externe Datenträger für die Installation von Spielen zu nutzen. Digital Foundy hat nun getestet, ob die externen Datenträger einen Einfluss bei den Ladezeiten von Spielen besitzen.

Mit der PS4 Firmware 4.50 hat Sony Interactive Entertainment vor einiger Zeit die Möglichkeit ergänzt, Spiele und Anwendungen auf einer externen USB-Festplatte zu installieren. Doch ergeben sich durch den Einsatz einer externen USB 3.0-Festplatte abgesehen vom zusätzlichen Speicherplatz noch weitere Vorteile oder gar Nachteile zum Beispiel bei den Ladezeiten von Spielen? Diese Frage haben die Verantwortlichen von Digital Foundry mit einem aktuellen Video beantwortet.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass sowohl die PlayStation 4 Pro als auch die Standard-PS4 beim Einsatz von externen Festplatten nicht nur mehr Speicherplatz bekommen, sondern offenbar auch etwas schnellere Ladezeiten bei vielen Spielen. Im Vergleich hat Digital Foundry eine externe SSD sowie eine externe 2,5-Zoll Festplatte von Seagate mit 4TB verwendet. Dabei war die externe SSD klar der externen Festlatte überlegen. Jedoch waren beide externen Varianten schneller als die interne Standard-Festplatte der PS4.

Wer wirklich schnelle Ladezeiten sehen will, sollte eine SSD jedoch intern in der PS4 bzw. der PS4 Pro verbauen, da die interne Installation einer SSD nochmals einen Augenblick schneller ist als der Einsatz einer externen SSD. Wie viel Zeitersparnis ihr bei den verschiedenen Varianten erwarten könnt, erfahrt ihr im folgenden Video:

Externe Festplatten findet ihr auch bei Amazon

Für den Einsatz an der PlayStation 4 müssen externe Festplatten zwingend eine USB 3.0 Schnittstelle für schnelle Datenübertragung besitzen. Die Größe des externen Datenträgers sollte zwischen 250 GB und 8 TB liegen. Hier erfahrt ihr mehr über die Einrichtung einer externen Platte an der PS4, das Verschieben von Spielen und mehr.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Frauenarzt sagt:

    Da kommen ja die Sekundenreiter wieder voll auf ihre Kosten.

    "Meine PS4 lädt viel schneller als deine - ganze 3 Sekunden!!"
    "Neee, meine lädt in Lichtgeschwindigkeit." 🙂

    LOL, auf gehts Leute, sagt uns wer die Schnellste hat:

    (melden...)

  2. surakim sagt:

    Was mich viel mehr interessieren würde ist: Wie zum Teufel kann eine Externe-HD schneller sein, als die interne. Wie ist die bitteschön angebunden? IDE-Uralt

    (melden...)

  3. Mustang&Sally sagt:

    Ist doch schön wenn sie schneller lädt. Ich hab die Zeit gemacht als man das gleiche hatte mit allen anderen Leuten wie Kommunismus in Gamingbereich. Alle waren gleich.

    (melden...)

  4. Hendl sagt:

    "Dabei war die externe SSD klar der externen Festlatte überlegen" .... aha, hätte sicherlich keiner gedacht 😉

    (melden...)

  5. PiKe sagt:

    Die hätten das Ganze mal mit einer 3,5" HDD machen sollen. Die hat schnellere Zugriffszeiten als eine 2,5" HDD. Das hätte mich mal interessiert.

    (melden...)

  6. Saleena sagt:

    Ich bin sehr zufrieden mit meiner 1tb internen SSD.
    Bin immer als erstes auf'm Server beim zocken 🙂

    (melden...)

  7. klever-k sagt:

    @Saleena: Ist bestimmt voll geil, so ganz alleine...Was machst du mit der gewonnen Lebenszeit? Ahja, warten bis alle anderen zuende geladen haben xD *Thumbs up*

    (melden...)

  8. m2e sagt:

    Was bringen schnellere Ladezeiten wenn man ohnehin bei jedem Disc-Spiel erstmal 45 GiB auf die Platte spielen muss um dann noch auf den 13 GiB Day-One-Patch zu warten. Bringts voll die 5 sec die man schneller im Spiel ist.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews