Fumito Ueda: Kehrt der Designer zu dem Open-World-Konzept aus „Shadow of the Colossus“ zurück?

Kommentare (8)

Der Game Designer Fumito Ueda hat nun verraten, dass er bei seinem nächsten Projekt möglicherweise zu einer offenen Spielwelt zurückkehrt, die im Konzept an "Shadow of the Colossus" erinnert.

In einem überaus umfangreichen Interview mit David Polfeldt, Managing Director von Massive Entertainment („Tom Clancy’s The Division“), hat der berühmte Game Designer Fumito Ueda („ICO“, „Shadow of the Colossus“, „The Last Guardian“) auf der Nordic Game Conference unter anderem über die Entwicklung seines nächsten Projektes gesprochen.

Eigene Vorstellungskraft soll angesprochen werden

Dabei hat er zunächst verraten, warum er in seinen Geschichten immer auch viele Fragen offen lässt und nicht alle Aspekte bis ins kleinste Detail erläutert. Letztendlich sei es besonders wichtig die Vorstellungskraft des Spielers anzuregen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

„In Japan gibt es einen Poeten-Ausdruck, der Haiku genannt wird, in dem man einige Dinge nicht im Detail erklärt und die Leser verstehen oder ihre Vorstellungskraft für das nutzen lässt, was präsentiert wird. Das lässt die Empfänger ihre eigene Geschichte aus ihrer Vorstellungskraft heraus erschaffen und ich denke, dass dies auch ein guter Stil des Ausdrucks für Videospiele ist ─ in diesem Moment“, so Ueda. Solange niemand einen besseren Weg für das Erzählen einer Geschichte in Videospielen findet, sei dies laut Ueda ein großartiger Weg die Geschichte zu erzählen.

Dabei hat auch Polfeldt bestätigt, dass ihn Uedas Spiele länger beschäftigen, da sie eben offene Fragen hinterlassen. Diese lassen ihn in einer anderen Art und Weise über diese Spiele nachdenken. Ueda bestätigte, dass dies durchaus seine Absicht sei, da es seiner Meinung nach im Filmbereich Geschichten gibt, die so abgeschlossen sind, dass sie keinen Interpretationsspielraum mehr lassen. Allerdings würden genau diese Filme nicht lange in Erinnerung bleiben.

Vielleicht ist es wieder Zeit für eine offenere Welt

im Weiteren ging Ueda auch auf die offene Spielwelt von „Shadow of the Colossus“ ein. Diese sei dadurch zustande gekommen, dass „ICO“ ein sehr lineares Abenteuer in einem kleinen Raum war und sich Ueda nun mehr Platz verschaffen wollte. Bei „The Last Guardian“ hatte er die Freiheit jedoch wieder etwas eingeschränkt, weshalb sich nun die Frage stellt, wie das nächste Projekt angelegt sein wird.

„Ich kann nicht über die Details sprechen, aber … Shadow entstand aus der Erfahrung mit ICO, aus einer geschlossenen Welt in eine offene Welt. Als ich Shadow abgeschlossen hatte, gab es einen Moment, bei dem ich mich gefragt hatte, ob ich noch einmal durch eine offene Welt laufen wollte und vielleicht zurück zu einem geschlosseneren Raum gehen sollte, um mit etwas eine intimere Zeit in diesem Raum zu verbringen. Das wurde der Startpunkt für The Last Guardian“, erläuterte Ueda. Da er nun „The Last Guardian“ abgeschlossen und so viele Jahre mit dem Spiel verbracht habe, überlegt er nun, ob er nicht zu einer „Shadow-artigen Umgebung zurückkehren“ sollte.

Somit könnte es sein, dass wir beim nächsten Projekt von Fumito Ueda eine offene Spielwelt geboten bekommen. Konkrete Details zu seiner neuesten Vision hat der Game Designer jedoch nicht verraten.

Quelle: playM

Weitere Meldungen zu .
Top-News
mehr laden

Kommentare

  1. phoenix.leon sagt:

    Toller Denkansatz den er da hat. Wäre ich sonst nicht drauf gekommen bzw nie damit auseinandergesetzt.
    Werde ich mir mal merken für das ein oder andere Spiel.

    Alle vier Spiele waren für mich absolut toll. Egal ob das nächste Open World oder "im kleinen Raum" spielt, er wirds schon gut machen, biun mir da ziemlich sicher.

    (melden...)

  2. Fantasy Hero sagt:

    Wieso alle "4" Spiele...? ^^

    (melden...)

  3. phoenix.leon sagt:

    Ich hab das nächste schon gespielt xD (habs ausversehen dazugezählt 😀 )
    Meinte natürlich die ersten drei 🙂

    (melden...)

  4. Illuminati6.6.6 sagt:

    Shadow of the Colossus bleibt mein "All time Favorite". Spiele regelmäßig mal einen Koloss.

    (melden...)

  5. ResiEvil90 sagt:

    Shadow of the Colossus hatte einfach alles! Ein Meisterwerk in jeder Hinsicht! Ein melancholisches Kunstwerk! Ich würde es mir so wünschen das es für PS4 neu aufgelegt wird mit erweiterter Open World und neuen Colossen!

    (melden...)

  6. Fantasy Hero sagt:

    Remaster gibt es bereits auf der ps3

    (melden...)

  7. Twisted M_fan sagt:

    Shadow of the Colossus hab ich so geliebt alleine die atmosphäre ist so brilliant.Ico fand ich aber auch überragend das Mädchen zu retten war so intensiv.

    (melden...)

  8. Consolero sagt:

    Das würden die mit Bravour meistern, schon alleine die weit - & tiefsicht bei last guardian ist gigantisch.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews