The Evil Within 2: Shinji Mikami fungiert dieses Mal nicht als Director

Kommentare (2)

Auf der E3 in der vergangenen Woche kündigte Bethesda Softworks die laufenden Arbeiten am Horror-Titel "The Evil Within 2" auch offiziell an. Wie nun durchsickerte, wird Shinji Mikami dieses Mal nicht als Director fungieren.

Nachdem in den vergangenen Monaten immer wieder entsprechende Gerüchte die Runde machten, kündigte Bethesda Softworks die laufenden Arbeiten am Horror-Titel „The Evil Within 2“ auf der E3 2017 auch offiziell an.

Um seine tot geglaubte Tochter Lily retten zu können, muss sich Sebastian erneut dem Wahnsinn aussetzen und erforscht laut Entwicklerangaben eine Mischung aus abgeschlossenen, klaustrophobischen Umgebungen. Diese sollen laut Bethesda Softworks jedoch weniger linear ausfallen als noch im ersten Teil und den Spielern etwas mehr Freiheiten einräumen.

The Evil Within 2: Shinji Mikami fungiert dieses Mal nicht als Director

Erstes handfestes Gameplay-Material zu „The Evil Within 2“ wartet hier auf euch. Wie ergänzend zur offiziellen Ankündigung des Nachfolgers durchsickerte, wird Shinji Mikami, der kreative Kopf hinter dem ersten Teil, dieses Mal nicht als Director fungieren.

Stattdessen geht aus einer entsprechenden Stellenausschreibung hervor, dass der 51-jährige Japaner beim Nachfolger den Posten des Executive Producers bekleidet. Unklar ist aktuell noch, wer Mikamis Nachfolge antritt und an seiner Stelle als Director fungiert.

ZUM THEMA
The Evil Within 2: Leichter verständliche Geschichte, Shinji Mikami spricht über seinen Einfluss auf das Spiel

„The Evil Within 2“ erscheint am 13. Oktober für die Xbox One, den PC und die PlayStation 4.

Quelle: Gamerant

Kommentare

  1. xjohndoex86 sagt:

    Dann hat er tatsächlich Wort gehalten. Und das nicht zum Nachteil, wenn ich das neue Gameplay so sehe.

    (melden...)

  2. M.adi sagt:

    Ich hoffe es wird vom Gruselfaktor besser.
    Das hat mir beim ersten Teil gefehlt,dieses Gänzehaut Gefühl.war nur an der Stelle vo man ins Haus kommt und das mit den Gehirnen machen musste.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews