PlayStation VR 2.0: Farpoint- und Aim-Controller-Macher äußern ihre Wünsche zur Weiterentwicklung

Kommentare (19)

Die Macher des VR-Shooters "Farpoint", die auch den VR-Aim-Controller maßgeblich mitentwickelt haben, haben in einem aktuellen Interview ihre Wünsche für eine mögliche Weiterentwicklung von PlayStation VR geäußert.

Das Virtual Reality-Headset PlayStation VR ist seit etwa neun Monaten im Handel erhältlich. Und auch wenn es im Vergleich mit Oculus Rift und HTC Vive nicht so leistungsfähig ist und auch das Software-Angebot nicht so vielfältig ist, hat sich die Sony-Plattform schnell zum erfolgreichsten Vertreter seiner Art gemausert. Es ist sehr einfach in der Benutzung und der Preis liegt deutlich unter den VR-Headsets für den PC, insbesondere wenn man die erforderliche PC-Hardware mit einbezieht.

Trotz allem Erfolg hat Sony noch keinerlei Andeutungen gemacht, dass man eine überarbeitete Version von PlayStation VR auf den Weg bringen will. Falls man bei Sony ein offenes Ohr hat, dann hätten die Entwickler des VR-Shooters „Farpoint“, die auch den Aim-Controller entwickelt haben, einige Verbesserungsvorschläge für eine mögliche PlayStation VR 2.0-Version.

Dass sie durchaus etwas von Virtual Reality verstehen, haben die Entwickler von Impulse Gear wohl mit ihrem Spiel und dem Ziel-Controller bewiesen, sodass ihre Meinung durchaus von Interesse sein sollte.

ZUM THEMA
PlayStation VR: Preis des Virtual-Reality-Headsets auf 299 Euro gesenkt

Besseres Tracking, größeres Blickfeld

Der Studio-Gründer Seth Luisi hat in einem aktuellen Interview über mögliche Verbesserungen gesprochen, die man bei Sony ins Auge fassen sollte. Eine bessere Display-Auflösung oder eine Wireless-Lösung stehen übrigens nicht an erster Stelle.

Aus Sicht der Aim-Controller-Macher sind die Steuerungsmöglichkeiten und das Controller-Tracking sehr wichtig. „Wir können mit dem Aim-Controller bereits viel erreichen und ich würde gerne sehen, wo das noch hinführt“, meint Luisi. „Deshalb würde ich wahrscheinlich zuerst Move 2.0 angehen. Ich denke Room-Scale würde gleich danach folgen.“

PSVR 2: Auflösung zweitrangig

„Die Auflösung wird immer besser werden und je höher sie wird, desto realistischer werden die Spiele aussehen. Aber viel wichtiger als das wäre jedoch ein größeres Blickfeld. Ein breiteres Blickfeld kann die Immersion in eine Welt steigern und ich denke, das wird für Sony in Zukunft ein großer Fokus“, erklärte der Entwickler weiter.

ZUM THEMA
PlayStation VR: Sony sehr fokussiert, will mehr AAA-Spiele liefern

„Für mich ist das Interesse an kabellosen Headsets nicht so groß, hauptsächlich weil ich weiß, dass sie eine große technische Herausforderung darstellen. Es ist nicht so, dass es nicht wireless geht, es geht mehr um die Latenz, die Bildqualität und die Wiedergabetreue dabei. Das ist etwas, was noch weiter in der Zukunft liegt, da damit noch zu viele Herausforderungen verbunden sind“, glaubt Luisi.

Weitere Meldungen zu .
Top-News
mehr laden

Kommentare

  1. phoenix.leon sagt:

    Für mich persönlich eine Perfekte antwort bzw Interview. Da muss ich ja glatt mal danke ins weite Internet rufen (wenn dem so geschieht), da ich überall nur lese, dass jeder eine VR 2.0 haben will. Die jetzige VR ist sehr gut wie sie ist und da ist noch lange nichts erreicht. Grafiktechnisch sehe ich persönlich RE7 bei 70%, also noch mit jeder Menge Luft nach oben. (Achtung Glaskugel) Wenn die neue unbekannte IP von QD ein VR spiel wird, dann wird man sehen was die VR an Grafik kann (ist wie mit den ND spielen die man gerne als Referenz nimmt).
    Ich bin derzeit nur an geeigneten Peripheriegeräten interessiert und Move 2.0 muss/sollte schon schnell erscheinen (am besten Weihnachten dies Jahr), da die jetzigen Fortbewegungsmöglichkeiten doch sehr stark begrenzt sind, was auch ein Entwickeln bestimmt nicht gerade einfach macht.

    (melden...)

  2. Avril84BVB09 sagt:

    Also für mich ist das noch viel zu unausgereift! Wenn man die Grafik vergleicht zwischen VR und ohne VR, dann ist das wie eine PS4 gg eine Konsole zwischen PS2 und PS3! Es wird sicher mal richtig Hammer werden mit VR, so 2025

    (melden...)

  3. xTwoFace619x sagt:

    @ avril

    Scheinst wohl noch keine psvr auf deinem Eierkopf getragen zu haben?!?!

    (melden...)

  4. FufyFufy sagt:

    Das stimmt schon das die Grafik nicht die beste ist. Aber das vergisst man schnell, da man mitten drin ist

    (melden...)

  5. Dmx5656 sagt:

    War da nicht mal was mit nem handschuh patent oder so? Das wäre fett!!!
    Move 2.0? Nachdem der Aim-controller so gut geworden ist...und ich ja 2 habe. Neeeee danke ^^!!!!

    (melden...)

  6. President Evil sagt:

    ...und wenn man die imersion zw mit und ohne VR vergleicht, ist ohne VR sowas zwischen brettspiel und kartenspiel

    Aber mal im ernst. Grade farpoint ist von der grafik her schon über ps3 niveau und der 3D effekt zusammen mit den grössenverhältnissen macht ein vergleich sowieso schwirig.

    Ich freue mich aber natürlich auch auf eine nächste VR generation 🙂

    (melden...)

  7. skywalker1980 sagt:

    Ach TwoFace, warum muss man denn wieder gleich beleidigen, hmm?? Avril hat nun wirklich keine Trollerei veranstaltet und niemanden beleidigt.

    Obwohl, Avril, 2025 ist schon fern jeglicher Realität... In 8 Jahren wirds VR 3.0 geben und Ausgabegeräte, sprich, TV mit 8K Auflösung werden in jedem Haushalt stehen.

    (melden...)

  8. phoenix.leon sagt:

    @Dmx
    Handschuh wäre fett, da stelle ich mir aber die Fortbewegung wieder doof vor, so ganz ohne Sticks. Also ein Move 2.0 mit Sticks , wäre (mMn) das beste. Ja der Aim hat n Stick aber die Immersion kannst nur richtig aufrecht erhalten wenn du eine Waffe trägst die beide Hände braucht. Eine einzelne Knarre etc zu trage oder mit den Händen zu intergagieren, wäre, für mich persönlich, mit dem Aim Controller einfach nicht gut gelöst, da geht definitiv ein Teil Immersion flöten.

    @President
    auf eine nächste Gen freue ich mich natürlich auch, aber wir haben jetzt erstmal eine die gerade mal 9 Monate alt ist. Bevor man also an eine VR 2 denkt, sollte man mMn "gescheite" Periepheriegeräte raushauen (eigentlich wäre es mit Move+Sticks schon gelöst xD ).

    Was die Grafik angeht - naja, manche wollen halt Spaß am spielen haben und nicht jeden Pixel und jeden milliruckler kritisieren (bin froh das ich zu ersteren gehöre). Außerdem ist, wie schon gesagt, RE 7 erstmal der Anfang, aber 90% der Community (mir kommts so vor), ist nur am heulen wegen der Grafik. Farpoint ist wie schon erähnt auch nicht gerade Atari Grafik (aber so sind sie halt die Pixelvergleichmenschen ^^)

    (melden...)

  9. President Evil sagt:

    @phoenix.leon

    Absolut! Ich denke diese erste VR-Generation ist möglicherweise die beste 'erst-Generation' von irgendwas im Videospiel Sektor.

    Mehr geht aber natürlich immer. In dem Sinne gibt es kein Produkt, das Ausgereift ist. Es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten.

    Ausser natürlich Kaffeemaschinen - Die sind perfekt 😉

    (melden...)

  10. Buzz1991 sagt:

    Die Grafik ist jetzt schon über PS3-Niveau. PS2? Ganz klar Trolling. Zwar nicht PS4-Niveau, aber es gibt auch Fälle, wo es sogar kaum von CurrentGen zu unterscheiden ist. Batman: Arkham Knight und die VR-Mission von CoD:IW sehen richtig gut aus.

    (melden...)

  11. S3pp3 sagt:

    Also mit der VR Brille bin ich grundsätzlich zufrieden und brauche da erst mal auch keine überarbeitete Version. Finde Gesichtsfeld und Auflösung vollkommen in Ordnung! Mit dem Tracking habe ich sowohl bei den Move Controllern als auch beim Aim Controller selten Probleme, außer dass es halt ab und zu doch zu ungenau ist und bisschen zittert bei Move. Also wenndann wären neue und genauere Peripheriegeräte zur Steuerung willkommen.
    Und für die Grafikqiualität ist ja nicht die Brille verantwortlich sondern die Konsole, deswegen würde ich mich über ne PS 5 natürlich sehr freuen 😉
    Gerade eben Farpoint fertig gespielt und hab nicht viel Auszusetzen. Resi7 war auch genial. Nur weiter so!

    (melden...)

  12. double H sagt:

    "Die Auflösung...... Aber viel wichtiger als das wäre jedoch ein größeres Blickfeld."
    wichtiger!?!?
    Die Auflösung ist das wichtigste.
    Beispiel: Wegen der Auflösung zocken wir ja auf der PS4. Da könnten wir ja gleich auf der PS3 zocken, wenn die Auflösung nicht das wichtigste wäre.

    Größeres Blickfeld. Natürlich auch wichtig. Wäre Geil, ein breiteres Blickfeld.

    (melden...)

  13. god slayer sagt:

    Sorry aber diejenigen hier im chat die schreiben, dass die grafik top sei, haben nie eine vr brille auf dem kopf gehabt. Hab das teil direkt wieder verkauft, sehr schade aber das teil ist müll. Resi sah aus wie wie ps1, aber naja jedem das seine, aber haut hier bitte keine fehlinfos raus. Die grafik der vr isr alles andere als gut.

    (melden...)

  14. President Evil sagt:

    @double H

    PS3 und PS4 haben aber die selbe Auflösung.
    Nur die Pro hat eine höhere...

    (melden...)

  15. Agima sagt:

    @double H

    Muss dir widersprechen, für die Immersion ist das Blickfeld bzw. die Ausdehnung dessen am wichtigsten, bei den aktuellen ca. 100-110 Grad fehlt noch viel.
    Ich denke das die nächsten Generationen so etwa 130-140 Grad bieten werden, und ab da wird es deutlich besser mit der Immersion.

    (melden...)

  16. double H sagt:

    @President Evil
    Sorry, meinte die Pro, habs leider nicht dazu geschrieben.

    @Agima
    Ich will dir gar nicht widersprechen.
    Ein breiteres Blickfeld, von 140 (oder mehr) Grad wäre Geil.
    Nur was wäre besser, 110 mit einer höheren Auflösung, oder 140 mit einer niedrigeren Auflösung.

    Es geht doch immer um die Auflösung. zb. TV SD-HD-2K-4K-8K
    Warum haben wir einen 2/4K TV.....wegen der Auflösung. oder?

    Wenn eine neue PSVR kommt, sollten die beides verbessern.

    (melden...)

  17. i-fix-it sagt:

    Wenn ich wählen müsste, würde ich mich für das breitere Blickfeld entscheiden.
    Der momentane Tunnelblick nervt irgendwie.

    (melden...)

  18. Das Orakel sagt:

    Ich hab die VR erst neulich zusammen mit Farpoint gekauft spiele beides mit der HOLZ PS4 und bin von der Grafik nicht grad begeistert das sieht aus wie gefühlte 480p....Pixelig unscharf verwaschen egal welche Einstellungen ich auch probiere.

    Jedenfalls keine 399€ wert die VR das steht fest

    (melden...)

  19. NathanDracke sagt:

    Neue PS vr 2.0 zusammen zum launch der Ps5 würde Sinn machen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews