Star Wars Battlefront 2: Pakete mit Ingame-Währung bis zu 100 Euro teuer

Kommentare (26)

Umfangreiche Informationen zu den Lootboxen von "Star Wars Battlefront 2" werden wir wohl erst zum Launch des Shooters am 17. November 2017 erhalten, aber fest steht bereits, zu welchen Preisen die Kristallpakete verkauft werden.

Free-2-Play-Spiele werden in der Regel über Mikrotransaktionen finanziert, die von den meisten Spielern gar nicht in Anspruch genommen werden. Allerdings gibt es durchaus Zeitgenossen, die reichlich Geld fließen lassen. Geld muss auch beim Kauf von „Star Wars Battlefront 2“ ausgegeben werden. Dabei handelt es sich um einen Vollpreis-Shooter, was Electronic Arts aber nicht daran hinderte, den Titel mit Mikrotransaktionen auszustatten. Und die nötige Währung kann mit Echtgeld gekauft werden.

Mittlerweile ist bekannt, zu welchen Preisen die Ingame-Währung von „Star Wars Battlefront 2“ verkauft wird. Das lässt sich einem Produkteintrag des Versandhändlers Amazon entnehmen. Für 500 Kristalle (Crystals im Englischen) müsst ihr beim Kauf 4,99 Euro ausgeben. Das teuerste Paket umfasst 12.000 Kristalle und kostet fast 100 Euro. Angeboten werden fünf Packs mit unterschiedlichen Preisen und Kristall-Mengen.

[irp]

Mit den Kristallen könnt ihr Lootboxen erwerben, in denen unter anderem Sternkarten auf euch warten. Sie bieten den Zugriff auf neue Waffen, Tools oder Fähigkeiten. Im Wortlaut heißt es auf Amazon: „Verwendet die virtuelle Währung von Star Wars Battlefront 2, um Kisten zu kaufen, die euch eine Auswahl an neuen Sternenkarten, Waffen, Emotes und anderen wertvollen Ressourcen bieten.“ Unklar ist, wie viel die einzelnen Kisten kosten werden. Kaufen könnt ihr sie natürlich auch ohne Echtgeld-Investition, allerdings werdet ihr dafür eine Weile spielen müssen.

Preise der Ingame-Währung von Battlefront 2

  • 500 Kristalle – 4,99 Euro
  • 100 Kristalle – 9,99 Euro
  • 2100 Kristalle – 19,99 Euro
  • 4400 Kristalle – 39,99 Euro
  • 12.000 Kristalle – 99,99 Euro
Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Intoxic sagt:

    Man muss es zwar nicht kaufen, aber für mich ist das ein Grund das Spiel nicht zu kaufen.
    Ist halt die einzige Möglichkeit den Publishern zu zeigen das man auf so etwas keinen Bock hat. Allen anderen aber viel Spass.

    (melden...)

  2. daywalker2609 sagt:

    Es geht ja auch wohl in Richtung Pay To Win...

    Auch wenn die Spiele an sich ja nicht lange gehen, braucht man ewig lange für eine Box, es wirkt halt künstlich klein gehalten, eben damit man doch dazu neigt echtes Geld auszugeben.
    Grade wenn man bedenkt was es für Unschöne Erscheinungen hatte, da es zum Teil ja wirklich spielentscheidend ist.

    (melden...)

  3. Nathan_90 sagt:

    Pay2Win nur für Leute die schnellstmöglich nach vorn kommen wollen.

    Mir macht es nichts aus auch mal öfters zu verlieren. Loot krieg ich ja quasi so oder so. Ohne die Boxen halt nur deutlich langsamer.

    (melden...)

  4. Arcadiuz sagt:

    Also das schreit ja förmlich nach pay2win. Jetzt bin ich mir erst recht sicher dass ich das game nicht kaufen werde.

    (melden...)

  5. kuw sagt:

    Nach der beta war klar das ich es nicht hole

    Pay2win zum vollpreis.

    (melden...)

  6. Coregamer85 sagt:

    Solche spiele kaufe ich von vornherein nicht genau wie mittelerde. Soll den dreck unterstützen wer will aber ich bestimmt nicht

    (melden...)

  7. Kenth sagt:

    Diese Lootboxen sind echt die neue Seuche. Man weiß nicht mal was man bekommt für sein Geld. Das hat schon Glücksspielcharakter...genau wie diese Fifapacks, wo die kiddys auf Ronaldo und Co. hoffen, am Ende aber nur Luschen ziehen.

    (melden...)

  8. Buzz1991 sagt:

    EA....EA never changes.

    (melden...)

  9. Shaft sagt:

    solange man alles auch ohne lootboxenkauf freispielen kann ist es nicht pay2win, sondern nur ne andere form von klassenausrüstung freikaufen und eine unzuverlässige noch dazu.

    und so lange das lootboxsystem noch nicht bekannt ist, sind spekulationen über pay to win unsinn. ea muß zwar das geld, das sie durch den verzicht auf den seasonpass verloren haben, irgendwie wieder reinholen (danke an die Dünnbrettbohrer, die den seasonpass gekauft haben), aber disney war über die schlechten spielerzahlen von battlefront schon ziemlich sauer, sodaß sich dice da auch keine groben schnitzer mehr leisten kann.

    (melden...)

  10. ChraSsEalIeNKi sagt:

    Zumal Sie Preispolitisch einem ja entgegen kommen. ....
    500 Kristalle = 5€
    100 Kristalle = 10€

    Wer da noch meckert. .. ;-D

    (melden...)

  11. VincentV sagt:

    Wenn die Story gut wird hol ichs mal im Sale :p

    (melden...)

  12. Fantasy Hero sagt:

    Sollten woll 1000 sein. ^^

    (melden...)

  13. Nnoo1987 sagt:

    und wieder scheitert ein DICE Game weil EA zu blöd ist

    (melden...)

  14. Mustang&Sally sagt:

    Naja, solange man nur irgendwelche Tarnung bekommt oder Kostüme oder weiß der Kuckuck was es da gibt, ist das schon in Ordnung. Hat man dadurch allerdings spielerisch einen Vorteil ist das schon irgendwie daneben

    (melden...)

  15. Dante_95 sagt:

    Entweder man unterstützt diesen Sch*ss oder grindet sich dumm und dämlich. Das Endresultat sieht man bei GTA Online. Es ist wirklich zu einer Seuche geworden. Kein Skill mehr notwendig, sondern lieber einen dicken Geldbeutel. Danke an die, die das ermöglicht haben.

    Ich werde mir auch kein BF2 kaufen und packe lieber die guten alten Battlefront Teile auf der PS2 wieder aus

    (melden...)

  16. grayfox sagt:

    Wird genug Leute geben, die ordentlich Geld ausgeben. Ich finde das Spiel insgesamt langweilig.

    (melden...)

  17. Shaft sagt:

    @Dante_95

    "Entweder man unterstützt diesen Sch*ss oder grindet sich dumm und dämlich."
    das ist ein online-shooter, wie willst du dich da dumm und dämlich grinden?
    da du jeden tag gegen andere gegner spielst, wird es immer ein anderes spiel sein.

    " Das Endresultat sieht man bei GTA Online."
    ja, aber der vergleich hinkt trotzdem an allen ecken und enden. zum einen kennt noch niemand das progressionssystem von battlefront2 und zum anderen halt ich es für völlig ausgeschlossen, daß in einem onlineshooter wie battlefield völlig ungebalancete waffen zum einsatz kommen. was immer du mit onlinewährung kaufst, wird nicht oder nicht viel leistungsfähiger sein, als das, was du zu anfang hast.

    (melden...)

  18. Beowulf2007 sagt:

    Und das gute ist auf dem PC haben sie wieder Star Wars: Battlefront 2 (Classic, 2005) den Online Modus aktiv gemacht um wieder Online zu zocken ,halt nur über Steam. 😀

    (melden...)

  19. Bomb_defused sagt:

    Was soll daran Pay-To-Win sein?
    Deine Waffe richtet nicht mehr Schaden an, nur weil man diese Boxen hat.
    Und ob jemand ein Emote hat, oder sonst etwas unbedeutendes, tangiert mich relativ wenig.

    Ausserdem kann ich die Karten kombinieren um so eine Stufe aufzusteigen, Kartenstufe, und ich selbst bekomme auch Lootboxen.

    Bei mir dauert es dann eben eine Woche länger, als bei anderen - damit kann ich leben, da das ganze nichts spielentscheidendes ist. 🙂

    Also, wen juckt das? Wenn die Firma damit noch mehr Geld machen kann, weil es so viele Idioten gibt, dann ist das gut für die Firma. 🙂

    (melden...)

  20. SebbiX sagt:

    Naja ich habs dank 9.99er schon gekauft, werde es aber gleich verkaufen. EA kommt mir nicht mehr in die Konsole

    (melden...)

  21. daywalker2609 sagt:

    @Shaft : Hast du mal die Beta gespielt ? Das ist Pay To win,jemand der geld ausgibt bekommt dadurch wesentlich schneller die besseren Karten und hat damit enorme Vorteile. Alleine das zweite LMG des Heavys war schon extrem übermächtig. Schau dir mal das Video der Gamestar dazu an

    (melden...)

  22. Michael Knight sagt:

    leute die behaupten es wäre nicht pay to win haben sich doch gar nicht mit dem spiel befasst.

    wenn sich zwei spieler das vanilla spiel kaufen, der eine hinterher loot boxen für 100€, der andere nicht, dann ist ganz klar derjenige mit den 100€ loot boxen im vorteil. ob es jetzt die größere oder bessere waffenauswahl ist, spezialfähigkeiten oder die etlichen buffs für mehr lebensenergie etc..

    das stinkt einfach nur zum himmel und ich hoffe das EA damit scheitern wird. leider gibt es genug „wir müssen den publisher unterstützen- idioten oder „ist doch alles freiwillig“- klatschaffen die dem generellen 2017 star wars hype erliegen und sich den dreck schön vorbestellt haben.

    ... danke!

    (melden...)

  23. Am1rami sagt:

    Pay2win = Items die nur über echte Währung erhalten werden können und einem Vorteile verschaffen
    die sachen hier bekommt man auch so im spiel aber eben langsamer, also kein pay2win, das gleiche wie bei fifa, cod etc. also braucht ihr nicht rummeckern, ich hol mir das spiel so oder so nicht (wegen ea) aber die Story beinhaltet kein sogenanntes "pay2win" zeug (was ja eig. die meisten hier interessieren dürfte, sofern ihr nicht komplett geblendet seid von der multiplayererfahrung)
    , dabei seid ihr genau die Typen die nie multiplayer spielen und nach 10 min gleich abschalten weil eure Reaktionen zu scheiße geworden sind wegen eurem Alter.

    (melden...)

  24. grayfox sagt:

    bei black ops 3 habe ich keine der dlc waffen, weil die hinter den scheiß lootboxen versteckt sind und ich werde sie auch nie haben, weil ich nicht mal annähernd genug zocke, um die crap ohne kohle freizuschalten. die dlc maps kann ich nicht spielen, weil die in der rotation nie kommen. ich kann somit 25% des season pass contents nicht nutzen, obwohl ich dafür bezahlt habe. ist mir in dem fall egal, da ich den season pass ohnehin nur für zombies geholt habe. bo3 war trotzdem mein letztes cod, so ein scheiß system gehört boykottiert.

    aber ja, fifa und cod machts, somit ist es in ordnung

    (melden...)

  25. Shaft sagt:

    @daywalker2609

    "Hast du mal die Beta gespielt ?"
    ja, hab ich. assault zuletzt auf level8, ich glaub den rest auf 7

    " Das ist Pay To win,jemand der geld ausgibt bekommt dadurch wesentlich schneller die besseren Karten und hat damit enorme Vorteile."
    man konnte in der beta gar kein geld ausgeben. die beta kann also gar kein pay2win gewesen sein und wie das lootcratesystem im spiel aussieht kannst du auch noch nicht sagen.
    ich hab in den wenigen tagen um die 9000 credits gemacht und 8 oder 9 kisten gekauft. dazu noch die täglichen kisten, macht dann nochmal 5 oder 6 und dann gab es noch für aufgaben kisten, 3 stk,
    in jeder kiste war 3mal zeug drin. macht 54 items der auch bastelmaterial. ich hatte regelmäßig neues zeug und ich bin kein topspieler.

    "Alleine das zweite LMG des Heavys war schon extrem übermächtig."
    nö war es nicht, ich hab es selbst benutzt. aber selbst wenn, mit der entsprechenden spielweise und teamplay würden diese vorteile sehr schnell ausgeglichen. mal davon abgesehen, 2-3 treffer auf den kopf töten innerhalb kurzer zeit mit jeder waffe.
    also falls du in der beta eine situation erlebt hast, die pay2win ähnlich war, bist du einfach ein schlechter spieler.

    "Schau dir mal das Video der Gamestar dazu an"
    ich lege schon seit jahren keinen wert mehr auf die "expertiesen" dieser internetseite.

    (melden...)

  26. Shaft sagt:

    @Am1rami
    "die sachen hier bekommt man auch so im spiel aber eben langsamer,"

    so ist es. früher haben die looser dafür bezahlt, daß klassenpakete freigeschaltet werden, heute müssen sie lootcrates dafür kaufen und wissen noch nicht mal, ob ihre wunschklasse drin ist. battlefront1 war da schon eher pay2win. wenn man keinen seasonpass hatte, oder karten gekauft hatte, hatte man keinen zugang zu disruption, dioxis und den overpowereten deathstar waffen

    (melden...)

Kommentieren

Reviews