Trüberbrook: Vielversprechendes Sci-Fi-Mystery-Adventure mit handgebauten Kulissen von deutschem Studio im Anmarsch

Kommentare (13)

Mit "Trüberbrook" haben Headup Games und das Entwicklerstudio btf ein vielversprechendes Sci-Fi-Mystery-Adventure vorgestellt, für das auf Kickstarter derzeit finanzielle Unterstützung gesucht wird.

Der Publisher Headup Games hat zusammen mit dem deutschen Entwicklerstudio btf (bildundtonfabrik) das Sci-Fi-Mystery-Adventure „Trüberbrook“ angekündigt. Um die Entwicklung fertigzustellen, wurde eine Kickstarter-Kampagne gestartet, die ein Finanzierungsziel von 80.000 Euro hat. Die Kampagne läuft noch 29 Tage. Hier könnt ihr die Kickstarter-Kampagne unterstützen und mehr über das Projekt erfahren.

„Trüberbrook“ wird im Grunde als ein klassisches Point-and-Click-Adventure mit einem modernen Ansatz beschrieben. So sollen die Stimmung und Dramaturgie von bekannten TV-Serien wie „Twin Peaks“ und „Akte X“ inspiriert sein. Die Handlung ist in den späten 1960er Jahren im abgelegenen Luftkurörtchen Trüberbrook angesiedelt. In der Rolle des jungen amerikanischen Physikers Tannhauser, reisen die Spieler nach Trüberbrook. Was als Erholungsreise  begonnen hat, wird als Weltrettungsmission enden. So erwartet die Spieler laut der Ankündigung ein turbulentes und rätselhaftes Science-Fiction-Abenteuer.

Bei der Produktion setzt man jedoch auf eine Besonderheit. Die Spielumgebungen sind handgemachte Kulissen, die via Photogrammetrie in das Spiel übertragen werden. Dadurch wird der Titel einen besonderen Look erhalten. „Auf visueller Ebene verfolgen wir einen für Videospiele eher ungewöhnlichen Ansatz, indem wir sämtliche Landschaften als Miniaturkulissen in der Werkstatt bauen, mit echtem Licht inszenieren und anschließend mittels Photogrammetrie digitalisieren und grafisch aufbereiten“, wird von offizieller Seite verraten.

„Trüberbrook“ soll 2018 für Windows, Mac, Linux, PlayStation, Xbox, Switch und weitere mögliche Plattformen erscheinen. Der Titel soll in den Sprachen Englisch und Deutsch mit voller Sprachausgabe und Untertiteln verfügbar gemacht werden. Als Sprecher werden unter anderem Justin Beard, Nora Tschirner, Dirk von Lowtzow und Jan Böhmermann an dem Projekt beteiligt sein.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Euer_Liebling sagt:

    Liebe Entwickler, behaltet eure Point and Click Kacke für euch und lernt mal andere Genre zu entwickeln.

    (melden...)

  2. ps3hero sagt:

    ganz süß gemacht aber Point&Click geht echt garnicht.

    (melden...)

  3. Hendl sagt:

    mir gefällt das setting... ein lob an das deutsche entwicklerstudio... weiter so !!!

    (melden...)

  4. Doerdinger sagt:

    Da stimmt doch was nicht, mit dem Böhmermann und so... ich bleib skeptisch...

    (melden...)

  5. Yaku sagt:

    Ich freu mich drauf.

    (melden...)

  6. Emzett sagt:

    Absolut hervorragend! Verfolge das Game schon länger! Werde es auch unterstützen. Point'n'Click ist einfach eines der besten Genres (es sei denn man ist nach 2000 geboren 😉 )

    Freue mich sehr auf das Spiel!!

    (melden...)

  7. Hendl sagt:

    @Liebling&ps3hero: wegen point&click sich aufregen, aber telltale & quanic dreams games zocken, ihr kasperle 🙂

    (melden...)

  8. Emzett sagt:

    So, habe es soeben mit 25 EUR unterstützt und mir somit eine digitale Version gesichert. Schwanke zwischen PC und Switch Version... oder aber PS4 wegen der Trophäen 🙂 schwierig, schwierig...

    (melden...)

  9. skywalker1980 sagt:

    Suuuper, dem Vangus wirds gefallen, mir aber auch! ;D

    DeineigenerLIEBLING: dann such dir einfach ein anderes Genre verdammt nochmal, und geh uns anderen hier nicht aufm Keks!

    (melden...)

  10. olli3d sagt:

    Könnte interessant werden, mal abwarten.
    @Liebling&ps3hero: Mir geht die Shooter Kacke auf den Keks aber wisst Ihr was? Ich klick die Nachrichten zu COD und Co. gar nicht erst an und wenn dann gebe ich keinen dummen Kommentar dazu ab wenns nicht "mein" Genre ist.

    (melden...)

  11. vangus sagt:

    @skywalker1980

    ^^ Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von klassischen Point&Click-Adventures. Ich mag das Story-Telling nicht mit dem zu klassischen Gameplay mit dem Menü und dem Auswählen und der Steuerung nur durch Klicken, auch der ständige Fokus auf Rätselei nervt mich und stört nur den Storyfluss. Ein modernes Erlebnis wie Walking Dead ist da anders, da machen die Rätsel immer Sinn innerhalb der Story, überhaupt liegt der Fokus mehr auf Story, da ist vieles filmreif inszeniert, da kommt auch eine dramatische Situation nach der anderen mit schweren Entscheidungen, die zu treffen sind, man steuert die Personen oft selbst und reagiert mit Quicktime-Events, man ist dort mittendrin statt nur dabei und fiebert extrem mit. Ich sehe es immer als Erlebnis an.
    Ich habe einst Broken Age angefangen und fand die Story an sich ja interessant, wollte schon wissen wie es weiter geht, aber durch Rätsel und ständigem hin und her gehen kam die Story nicht aus dem Knick, das war sehr ermüdend und da habe ich dann auch vor Langeweile aufgehört.

    Auch wenn es für manch einen wieder unpassend erscheint, aber man vergleiche es mit einem 2D-Spiel wie "Inside" und was das für ein extrem intensives Erlebnis im Vergleich ist, das ist wie Tag und Nacht.
    Auch wenn die Stories an sich manchmal großartig sind, klasssiche Point&Click-Adventures bieten einfach von Natur aus kein sonderlich gutes Story-Telling, weshalb es nicht mein Genre ist, im Kern ist es eben Spielkram, als dass es aber natürlich meist sehr gut ist, das will ich nicht bestreiten.

    Die alten Point&Click-Dinger finde ich aber auch inhaltlich zu albern, wenn überhaupt dann würde ich das neuere "The Cat Lady" mal spielen, aber ich glaube das ist noch nicht mal ein Point&Click-Adventure sondern nur ein Adventure, naja dann eben Timbleweed Park, das finde ich visuell zumindest richtig cool designt. Ansonsten würde ich nur zum Genre zurückkehren, wenn derartige Spiele mit wertvolleren bzw. ernsteren Inhalten herauskommen würden und wenn sie, wie auch immer, sogar das Point&Clicken mehr zum Erzählen der Story nutzen würden.

    Trüberbrook scheint visuell echt stark zu werden und man kann auch bisschen den Charakter steuern, auf den ersten Blick natürlich sehr vielversprechend, aber ob es mich jetzt länger fesseln kann, ich weiß es nicht...

    (melden...)

  12. Euer_Liebling sagt:

    @olli3d
    Du klickst die Nachrichten erst gar nicht an, weisst aber Bescheid über die Kommentare. Ich weiss nicht, ob ich dein Dünnpfif ernst nehmen sollen.

    skywalker1980
    Ich fühl mich nicht angesprochen.
    Küsschen 😉

    (melden...)

  13. olli3d sagt:

    @Euer_Liebling,
    lesen und verstehen ist nicht deine stärke oder? Wo schreib ich das über Kommentare bescheid weiß? Versuche doch nochmal mein Kommentar zu lesen und zu verstehen. Ich bin mir verdammt sicher das ich deinen Dünnpfiff nicht ernst nehmen kann.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews