Review

Dead Rising 4 – Frank’s Komplettpaket: Die umfangreiche Schlachtplatte im Test

von MK | 05.12.2017 - 11:57 Uhr
Platform
PlayStation 4 Pro
Developer
Capcom
Publisher
Capcom
Release
5. Dezember 2017
8.0

Nachdem es zumindest auf Sonys Konsolen zuletzt eher ruhig um den durchgeknallten Reporter Frank West war, kehrt er nun rechtzeitig zum Weihnachtsfest zurück und verspricht mit „Dead Rising 4 – Frank’s Komplettpaket“ ein umfangreiches Zombie-Gemetzel auf der PS4. Optisch aufgepimpt, gespickt mit allen zuvor erschienenen DLCs und garniert mit einem brandneuen Spiel-Modus kehrt die Serie erstmals seit dem zweiten Teil auf die PlayStation zurück. Wie gut sich Frank hier schlägt, verrät der Test.

Was wir gut finden

Der Held, den ihr verdient habt

16 Jahre nachdem Frank West eine drohende Zombie-Apokalypse in Willamette vereiteln konnte, ziehen ihn finstere Machenschaften erneut in die Kleinstadt. Hier geht er diversen Spuren nach, die nach und nach die Verschwörung hinter der neuen Zombie-Epidemie preisgeben.

Im Kontrast zur teilweise recht düsteren Handlung steht der serientypische Humor. Sowohl Protagonist Frank, als auch diverse NPCs, denen ihr begegnet, halten sich nicht mit gelegentlich flachen Sprüchen und humoristischen Einlagen zurück. Dass sich „Dead Rising 4“ selbst nicht allzu ernst nimmt, ist jederzeit spürbar. Die Mischung aus tragischen Themen und Albernheiten ist jedoch gelungen und sorgt für kurzweilige Unterhaltung.

dead_rising_4_franks_komplettpaket_test_review_01

Die große Kunst der Zombie-Schlacht

Wie in der Reihe üblich, bahnt ihr euch die meiste Zeit über einen Weg durch riesige Zombie-Horden. Das besondere daran sind die vielen Waffen, die in der Regel durch skurrile Kombinationen gefundener Gegenstände entstehen. So entledigt ihr euch den Untoten in einem Moment mit einer Armbrust die Feuerwerkskörper verschießt und im nächsten durch eine Fusion aus Vorschlaghammer und Handgranate.

Da immer wieder neue Rezepte ihren Weg in euer Arsenal finden, macht Neugier einen wesentlichen Teil des Spielspaßes aus. Selbst nach Stunden ist die Freude noch groß, die Auswirkungen neuer Kreationen auszuprobieren und neue effektive Wege zu suchen, noch mehr Zombies auf einen Schlag in Stücke zu reißen.

Dass euch nicht so schnell langweilig wird, liegt auch am Fortschrittssystem. Zum einen befinden sich abseits der Handlungsmissionen eine Vielzahl von sammelbaren Gegenständen in den begehbaren Gebieten. Zum anderen erhaltet ihr in angenehmen Abständen Stufenaufstiege und dadurch Skill-Punkte, die Frank stärker machen oder auch mit neuen Fähigkeiten versorgen. Die Frequenz, in der ihr Belohnungen erhaltet, ist recht hoch und hält auch nach längeren Runden die Motivation aufrecht.

dead_rising_4_franks_komplettpaket_test_review_02

Mit allem und extra scharf

Ein großer Bonus der PS4-Version von „Dead Rising 4“ ist die Tatsache, dass alle zuvor erschienenen Erweiterungen gleich mit im Paket enthalten sind. Während die kleineren DLCs für neue Kostüme und Waffen sorgen, erhaltet ihr mit Frank Rising, Super Ultra Dead Rising 4 Mini Golf und dem bislang unveröffentlichten Modus Capcom Heroes jeweils ordentliche Zusatz-Portionen Spielzeit, die sich je nach Situation womöglich für euch lohnen.

Habt ihr beispielsweise nach Beenden des Hauptspiels Lust zu sehen, wie sich Frank selbst als Zombie schlägt, wartet bereits Frank Rising auf euch. Sucht ihr hingegen etwas Abwechslung und braucht noch ein amüsantes Spiel für einen Zocker-Abend mit Freunden, dann dürfte euch Super Ultra Dead Rising 4 Mini Golf gefallen. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine modifizierte Version von Mini Golf. Da ihr neue Kostüme und Schläger freischalten könnt, liefert dieser Modus sogar eine gewisse Langzeitmotivation. Und als Sahnebonbon dürft ihr auch online Partien absolvieren.

Der neue Modus Capcom Heroes verfolgt einen eher ungewöhnlichen Ansatz. Hier spielt ihr nämlich die komplette Handlung erneut durch. Anstatt jedoch Waffen basteln zu können, verwandelt ihr euch an Spielautomaten in Helden aus Capcom-Spielen und schaltet hiervon neue Exemplare durch das Sammeln von Sternen frei. Dass ihr für diese Spielerei die Geschichte noch einmal durchspielen müsst, will nicht so richtig Sinn ergeben, doch spaßig ist der Modus dennoch. Als Mega-Man oder M. Bison Zombies zu jagen, liefert in jedem Fall einen gewissen Unterhaltungswert.

dead_rising_4_franks_komplettpaket_test_review_03

Was wir schlecht finden

Ist das alles?

So umfangreich und spaßig „Dead Rising 4“ ist, so repetitiv ist es zuweilen. Ob ihr also generell Spaß damit habt, steht und fällt mit der Frage, wie viel ihr stumpfer Gewalt gegen Zombies abgewinnen könnt. Zählt ihr euch zu der Sorte Spieler, die gerne stundenlang auf Horden von Untoten einschlagen, kommt ihr hier voll und ganz auf eure Kosten. Wird euch eine solche Mechanik schnell langweilig, werdet ihr mit „Dead Rising 4“ wohl eher nicht warm.

Etwas eindeutiger ist der Fall bei der Erweiterung Frank Rising. Die Idee an sich ist dabei gar nicht schlecht. Ein Spiel wie Dead Rising 4 einmal aus der Perspektive eines Zombies zu erleben, klingt durchaus verlockend. Nur schade, dass das daraus resultierende kreative Potential großteils ungenutzt bleibt. Die Handlung des DLCs ist unstimmig und nur wenig unterhaltsam. Hinzu kommt die Tatsache, dass die spielerische Vielfalt des Hauptspiels in diesem Modus auf ein paar wenige Attacken eingedampft wird. Dass ihr hauptsächlich gegen andere Untote kämpft, setzt dem ganzen die Krone auf.

Auch der neue Modus Capcom Heroes überzeugt nur bedingt. Es ist auf jeden Fall witzig, als einer der vielen bekannten Charaktere gegen die Untoten in den Kampf zu ziehen, doch das hätte man sicher auch eleganter in das Spiel integrieren können. Dass ihr euch hierfür noch einmal die komplette Geschichte anschauen müsst, erscheint irgendwie unnötig, zumal der Auftakt sich beim wiederholten Spielen schon arg in die Länge zieht.

dead_rising_4_franks_komplettpaket_test_review_04

Austauschbare Zombie-Fratzen

Aus technischer Sicht gibt es wenig zu beanstanden. Bis auf wenige Aussetzer ist sogar die deutsche Vertonung gelungen und abseits gelegentlicher Clipping-Fehler oder flackernden Texturen ist das Gesamtbild stimmig und angesichts der oft in einer Großzahl auftretenden Gegner meistens stabil.

Gestalterisch hätten die Entwickler an der einen oder anderen Stelle ruhig etwas kreativer sein können. So ist die Spielwelt, sowie euer Arsenal größtenteils schön abwechslungsreich, nicht jedoch eure Gegner. Diese sehen oft ziemlich ähnlich oder sogar gleich aus und hätten sicher mehr Variation vertragen, um für ein noch lebendigeres Gesamtbild zu sorgen.

8.0
Pro
  • unterhaltsames Zombie-Gemetzel
  • witzige Waffen
  • Langzeitmotivation durch regelmäßige Freischaltungen
  • spannende Handlung
Contra
  • Spielmechaniken auf Dauer für manche zu eintönig
  • nicht alle Erweiterungen bieten einen Mehrwert
  • Deutsche Vertonung manchmal etwas überzogen

Wertung und Fazit

Dead Rising 4 – Frank’s Komplettpaket: Die umfangreiche Schlachtplatte im Test

"Dead Rising 4" ist eines dieser Spiele, die man mag oder hasst. Dazwischen scheint es nur wenig Spielraum zu geben. Zählt ihr euch zu der Sorte Spieler, die gerne über Stunden hinweg auf Massen von Untoten einprügelt, seid ihr hier goldrichtig und bekommt eine große Extra-Portion Zombie-Gemetzel mit jeder Menge Nachschlag. Die Spielwelt bis in den letzten Winkel nach versteckten Belohnungen und neuen Waffen-Kombis zu durchsuchen, ist ein langwieriges doch für viele äußerst unterhaltsames Unterfangen.

Passend zur Jahreszeit könnt ihr Frank sogar als Weihnachtsmann und die Zombies als Elfen verkleiden, was auf jeden Fall für Stimmung sorgt. Da entsteht ein ähnlich warmes Gefühl im Bauch, wie durch die Gewissheit, alle DLCs im Gepäck zu haben. Gerade heute, wo ihr Spiele meist nur häppchenweise kaufen könnt, ist es ein unheimlich beruhigendes Gefühl, zu wissen, dass alle Erweiterungen bereits installiert sind.

Über kleinere technische Patzer, wie Clipping-Fehler oder die bereits erwähnte deutsche Vertonung, die in manchen Momenten gerne mal über die Stränge schlägt, seht ihr als leidenschaftlicher Zombie-Jäger sicher locker hinweg. Könnt ihr mit den grundlegenden Mechaniken etwas anfangen, werdet ihr sicher einige gute Stunden mit "Dead Rising 4 - Frank's Komplettpaket" verbringen.

Reviews

Kommentare

  1. Analyst Pachter sagt:

    Brauch kein Mensch. Den Scheiss hätten die Hirnzombies auf der Wixbox behalten können.

    (melden...)

  2. DUALSHOCK93 sagt:

    Dead rising 1 ist um Längen besser.

    (melden...)

  3. LDK-Boy sagt:

    Ihr labert ein dünnschiss da oben..das spiel ist richtig cool und spassig.Endlich auf PS4

    (melden...)

  4. Shezzo sagt:

    Dead Rising 2 war beschde bisher auf jeden. Morgen kommt meins an mal gucken 😀

    (melden...)

  5. p2bcroat sagt:

    Top und endlich auf playsi

    (melden...)

  6. Snej sagt:

    Dead Rising 4 bockt wie Sau und Analyst Pachter kannste endlich mal dein ......................................... Du gehst mir sowas von auf die Nerven

    (melden...)

Kommentieren