PlayStation bringt weiterhin meisten Konsolen-Traffic auf Pornhub

Kommentare (94)

Die Anbieter des Erwachsenenunterhaltungsportals Pornhub haben mit der aktuellen Statistik einen Rückblick auf das Jahr 2017 gewährt und verraten, welche Konsolenplattformen für den meisten Traffic auf der Seite gesorgt haben.

Die Verantwortlichen vom Erwachsenenunterhaltungsportal Pornhub haben zum Start in das neue Jahr 2018 einen Rückblick auf das beendete Jahr geworfen. Unter anderem hat man im Jahresrückblick auch wieder die Konsolen-Plattformen betrachtet, die genutzt werden, um die Inhalte der Video-Plattform zu konsumieren.

Wie auch in den Jahren zuvor haben die PlayStation-Nutzer von allen Konsolen-Besitzern im vergangen Jahr für den meisten Traffic gesorgt. Von allen Konsoleros, die sich auf der Seite tummeln, nutzen 56 Prozent eine PlayStation-Konsole (PS3/PS4), 6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Xbox-Nutzer machen etwa 32 Prozent aus, was wiederum 7 Prozent weniger sind als im Jahr zuvor.

Auch wenn die 3DS-Nutzer offenbar deutlich an Interesse gewonnen haben, wie einer Zunahme von 110 Prozent vermuten lässt, so machen sie gerade 1 Prozent des gesamten Konsolen-Traffics auf Pornhub aus. Die PlayStation Vita ist offenbar der beliebteste Handheld, um sich auf der Seite zu bewegen.

Auf der Plattform sind übrigens auch VR-Videos zu finden, die mit PlayStation VR angesehen werden können. Da eine direkte VR-Unterstützung im PS4-Browser nicht geboten wird, muss das Video aber zunächst heruntergeladen und beispielsweise auf einem USB-Stick gespeichert werden, um es im VR-Media-Player oder Littlstar VR Cinema mit PSVR ansehen zu können.

Die Statistik verrät leider nicht, ob bei PlayStation bzw. Xbox die Last-Gen-Plattformen oder die Current-Gen-Konsolen stärker vertreten sind. Hier die Übersicht:

Pornhub 2017 Konsolen-Traffic

Weitere Meldungen zu , .

Kommentare

  1. Wosnleicht sagt:

    Dabei ist es eine andere Konsole die 3X im Name enthält.

    (melden...)

  2. Frauenarzt sagt:

    Kann ich nicht verstehen.
    Es gibt doch nichts besseres als einen ordentlichen PC oder Notebook für solche Seiten bzw. generell.

    Den Browser der PS4 kann man doch in die Tonne werfen.

    Und dann auch noch Pornhub.^^
    Ich könnte euch sofort mindestens 10 bessere Seiten hier aufzählen. Das gehört sich aber nicht. 😉

    (melden...)

  3. Euer_Liebling sagt:

    Wer's braucht. Real ist schöner, von daher sind diese Seiten uninteressant.

    (melden...)

  4. Wosnleicht sagt:

    @Frauenarzt
    z.B. xnxx.com 😉

    Hat schon mal wer einen VR Porno mit der PsVr probiert?

    (melden...)

  5. Ishyas sagt:

    Ihr Wixer ihr.... haha.

    (melden...)

  6. Frauenarzt sagt:

    @Wosnleicht

    Z.Bsp. 😉

    Natürlich ist Pornhub neben youporn, xhamster und xvideos eine der meistbesuchten Seiten im Netz. Mehr kennen die meisten aber auch nicht.

    Das Internet ist voll davon. Unendliche Weiten.^^

    Und VR-porno lass ich mir einreden.
    Das hat definitiv eine Zukunft.
    Gibt ja auch schon genug VR-Videos auf diversen Seiten.

    (melden...)

  7. SaraShaska sagt:

    bestgore ;^)

    (melden...)

  8. -KEI- sagt:

    "This is for the Wankers"

    (melden...)

  9. Euer_Liebling sagt:

    @Frauenarzt
    XVideos ist total verseucht von Trojanern und Viren.
    Davon sollte jeder Abstand nehmen und zu einer Alternative greifen.

    (melden...)

  10. TheSh4dow_Strikes sagt:

    Finde Pornhub auf PS4 zu unhandlich. Man kann nicht vernünftig in einen Vollbildschirm wechseln und Vorspulen geht auch nicht. Dann lieber Smartphone oder PC. ^^

    (melden...)

  11. Frauenarzt sagt:

    @Euer_Liebling

    Das sind viele solcher Seiten.
    Dennoch ist xvideos eine der meist besuchten Seiten.

    Es sind ja auch unzählige User auf diesen Seiten angemeldet. Das ist nichts anderes wie hier, nur dass es eben um Pornos geht. 😉

    Ein ordentlicher Virenschutz ist hierfür sowieso Pflicht.
    Ich hoffe keiner von euch surft ohne.^^

    (melden...)

  12. TheSchlonz sagt:

    @Frauenarzt
    Ja, egal ob virtuell oder real, Verhütung ist pflicht.

    Wer bei Yahoo als Suchbegriff "free porn" eingibt braucht sich die nächsten Jahre über Langeweile keine sorgen mehr machen. 😉
    Google ziert sich da immer ein bisschen.

    (melden...)

  13. EyMalla sagt:

    Des war i net des war i net

    (melden...)

  14. Euer_Liebling sagt:

    @TheSchlonz

    Und warum sträubt sich da Google?

    (melden...)

  15. Frauenarzt sagt:

    Funktioniert auf Google genauso. Außer man hat eine Beschränkung aktiviert, eine Art Kindersicherung.

    Es gibt auch eigene Porno-Suchmaschinen wie z.Bsp. nudevista.

    (melden...)

  16. err0r-O_o sagt:

    Es wird Zeit, dass eine App auf der PS4 zum Download angeboten wird.

    (melden...)

  17. Aha_interessant sagt:

    So viele Fachleute hier, dieses jahr will ich aber ne Steigerung von 20%, also strengt euch an!

    (melden...)

  18. Eskimo sagt:

    Xhamster läuft doch super per ps4: Vorschau, Spulen... Youporn und Pornhub kann man(n) dagegen vergessen.

    (melden...)

  19. Frauenarzt sagt:

    xhamster ist sowieso viel besser. Dort kann man auch Videos downloaden ohne sich anmelden zu müssen.
    Bei pornhub und xvideos geht das nicht. Bei youporn gehts wiederum, aber nicht bei allen Videos.

    Leute, guckt euch um (vorausgesetzt ihr seid mindestens 18).
    Pornos bilden und sind Kunst zugleich. Pornografie sollte man studieren. 🙂

    (melden...)

  20. proevoirer sagt:

    Würde mal gerne wissen wie oft die Seite besucht wird, bestimmt Millionen in Minuten takt. Oder was wird am meisten geschaut usw.
    Glaube nicht das die Seiten wie xvideos Viren verseucht sind.

    @Frauenarzt
    xvideos konnte man auch downloaden

    (melden...)

  21. Keisulution sagt:

    Sucht euch doch mal ne echte Frau, ist ja peinlich was hier abgeht.

    (melden...)

  22. Blackmill_x3 sagt:

    Wie oft macht ihr es euch so am Tag? 🙂

    (melden...)

  23. Frauenarzt sagt:

    @proevoirer

    Geht das immer noch?

    Es gab da mal die Rubrik xvideos mobile, da konnte man downloaden. Auf der Hauptseite allerdings nicht.

    Und verseucht sind diese viel besuchten Seiten bestimmt nicht. Da sind wie gesagt extrem viele User angemeldet und schreiben unter jedes Video genauso Kommentare wie wir hier.

    Aber Vorsicht vor irgendwelchen unbekannteren Seiten, denn da hat mir Kaspersky schon genügend Schadsoftware geblockt.

    (melden...)

  24. proevoirer sagt:

    Hab mich schon gefragt wann der erste mit "sucht euch ne Frau" ankommt.
    Verstehe nicht was das eine mit dem anderen zutun hat, aber jut.

    (melden...)

  25. TheSchlonz sagt:

    @Euer_Liebling
    Bei Google bekommst du unten immer angezeigt dass manche Seite aus rechtlichen gründen nicht angezeigt werden können. Wie zB. Youjizz

    (melden...)

  26. Euer_Liebling sagt:

    @proevoirer
    Ich habe es nicht ohne Grund erwähnt. Die Erfahrung wurde mir zu Teil vor 4 Jahren. Und das obwohl ich ein Virenprogramm drauf hatte. Seitdem wird da ein großer Bogen drum gemacht.

    (melden...)

  27. Eskimo sagt:

    Ich auch nicht. Ist die Frau auch noch so lieb...

    (melden...)

  28. TheSchlonz sagt:

    Bei Sex isses wie bei einem MOORPG.
    Multiplayer ist zwar besser, eine Solorunde kann aber auch Spaß machen. 😉

    (melden...)

  29. President Evil sagt:

    Unser IT-Man hat so ein Modul das man am Rechner anschliessen kann und dann sieht ob man getrackt wird (keine Ahnung wie das heisst).
    Website Bild Zeitung: 28 Tracks (gleichzeitig)
    Andere Nachrichtenportale alle zw. 12-18
    Youporn: 0 tracks
    Pornhub: 0 tracks

    Das sagt natürlich nichts über Viren und sowas aus, ist aber schon interessant und lässt Rückschlüsse darauf zu, welche art von Informationen sich am besten verkaufen lassen...

    (melden...)

  30. Frauenarzt sagt:

    @proevoirer

    Ja, damit kommen sie immer.
    Und dann selbst Pornos ohne Ende reinziehen.^^ Siehe Statistiken. 🙂

    Die wissen wohl nicht wieviele Frauen sich auf diesen Seiten rumtreiben.
    Es gibt genügend weibliche User auf den Seiten, die sich selbst als Schla*pe bezeichnen und gerne mal das mitmachen würden was in diversen Videos gezeigt wird.

    Lass sie labern. 😉

    (melden...)

  31. Euer_Liebling sagt:

    @TheSchlonz
    Und woran liegt das? Ist die Seite oder das Filmmaterial illegal, dass es von Google entfernt wird oder liegt es an irgendwelchen Rechten?

    (melden...)

  32. proevoirer sagt:

    So sieht es aus.
    Ich meine hier sogar die Statistik..2000 Leser 🙂

    (melden...)

  33. Frauenarzt sagt:

    @Euer_Liebling

    Es liegt an den Rechten.
    Manchmal steht bei Google auch: "Aufgrund einer Klageschrift....werden einige Seiten nicht angezeigt."

    @TheSchlonz

    Du kannst aber dennoch auf youjizz gehen, das ist nichts Verbotenes.^^
    Oder wird dir wenn du nach youjizz suchst bei google nichts angezeigt? Das gibts doch fast nicht, ist doch nichts anderes als youporn usw..

    @proevoirer

    Ja, hehe.^^
    Die Leser sagen wohl alles. 😀

    Guck dir mal die Leser bei den anderen Themen an, interessiert kein Schwein. Haha.^:-)

    (melden...)

  34. Cult_Society sagt:

    Wir sind einfach überall die Nr 1 !

    (melden...)

  35. Shaft sagt:

    RESPECT! obwohl ich mir nicht sicher bin, ob der mißbrauch der vibrationsfunktion des controllers im einklang mit den nutzungsbedingungen der playstation steht.

    (melden...)

  36. Euer_Liebling sagt:

    @proevoirer
    Recht hat der Mann 😉

    (melden...)

  37. Wosnleicht sagt:

    @Shaft
    Der war gut
    😀
    Und dann auch noch wundern wenn sich der Gummi der Analogstick löst.

    (melden...)

  38. EyMalla sagt:

    @Kreislution denn such dia doch en froindin du feglemta wiggsgrübbel alda und geb a ruh

    (melden...)

  39. Tranquility sagt:

    @Wosnleicht
    Deshalb soll man sie ja auch nach jeder Benutzung wechseln.

    (melden...)

  40. Frauenarzt sagt:

    Die News "Objektsexuelle Frau möchte Tetris heiraten" hat fast 3.000 Leser.

    Man sieht dass das Thema Sex und Pornografie viel interessanter ist als Gaming. 😉

    (melden...)

  41. vangus sagt:

    Die Statistik ist für die Tonne, da weitaus mehr Playstations im Umlauf sind als XBox, die PS4 hat sich mehr als doppelt so viel verkauft wie die Xbox1, nur deshalb gibt es mehr PS4-Wanker, die Masse macht es. Eigentlich sind die XBoxler die Wanker-Könige, weil sie im Verhältnis zu den XB-Verkaufszahlen öfter Wanker sind.

    (melden...)

  42. LDK-Boy sagt:

    Jetzt sieht man mal wer alles hier auf den seiten sich rum tummelt:-)
    Frauenarzt
    Auf xhamster kannste den player knicken auf ps4 kann man nicht vorspulen.

    (melden...)

  43. Frauenarzt sagt:

    @LDK-Boy

    Keine Ahnung, ich bin ausschließlich am PC unterwegs.

    Ich hab ja schon gesagt dass der PS4 Browser für die Tonne ist. Alleine die ganze umständliche Bedienung, das ist doch kacke.

    (melden...)

  44. Lichtenauer sagt:

    Verzichte auf Pornographie; eine der größten Zeitverschwendungen der Moderne. Ruiniert nur das eigene Hirn, gibt genug empirische Studien diesbezüglich.

    (melden...)

  45. vangus sagt:

    Yup, bei den meisten ist es Pornosucht, was viele vielleicht nicht wissen. Diese wirkt sich negativ auf das Gehirn aus, da sollten sich hier einige mal drüber informieren, welche negativen Auswirkungen das auf das eigene Verhalten hat, es sind Dinge, die man zunächst gar nicht vermuten würde, aber das kann sich alles bessern indem man Pornos und Wanken aus seinem Leben entfernt, das wird aber ziemlich schwierig werden, weil es eben eine Sucht ist, da wird nicht jeder die Disziplin für haben...

    (melden...)

  46. EyMalla sagt:

    Dan bidde ich dich die sofortige ferlassung einzuleiden dange

    (melden...)

  47. Euer_Liebling sagt:

    @Lichtenauer
    Studien waren schon immer für die Tonne, da sie nicht für die Allgemeinheit gelten und nichts aussagen.

    (melden...)

  48. vangus sagt:

    "Studien waren schon immer für die Tonne"
    Die armen Wissenschaftler müssen sich wahrscheinlich auch ständig mit solchen Leuten rumärgern, die absolut keine Ahnung haben aber unbedingt ihren sinnlosen Senf dazugeben müssen...

    Es ist eben wissenschaftlich und nichts für Kleingeister...

    (melden...)

  49. Lichtenauer sagt:

    Was genau meinst du damit, etwa, und darauf möchte ich nicht hoffen, so sehr sorge ich mich um das Wohl meiner Mitmenschen,
    dass Studien die einen bestimmten Sachverhalt analysieren grundsätzlich keine Aussagekraft besitzen?

    (melden...)

  50. Frauenarzt sagt:

    OMG, jetzt kommen sie auch noch mit Suchtverhalten.^^

    Sex und Pornografie ist das natürlichste der Welt.
    Das hat keinerlei negative Auswirkungen, im Gegenteil.

    Negative Auswirkungen hat Suchtverhalten bei Film- oder Gaming-Nerds, die sich komplett abschotten und ihre Zeit nur noch dafür vergeuden.

    Und euer Ausdruck "Wanken" ist übrigens auch gesund.
    Davon wird man weder blind, noch ist es in irgendeiner Form schädlich.^^

    Leute die den ganzen Tag nur wirres angeberisches Zeug labern (wie ein paar hier auf play3.de) sind besonders gefährdet ihr Gehirn zu schädigen. 😉

    (melden...)

  51. vangus sagt:

    Tja, entweder Frauenarzt hat Recht oder die Wissenschaft, wem glaubt ihr?

    ^^

    (melden...)

  52. andy45 sagt:

    Wird dann mal Zeit ,das ne App kommt für Pornhub 😉

    (melden...)

  53. Lichtenauer sagt:

    Sex ist natürlich, Pornographie hingegen nicht.

    (melden...)

  54. xjohndoex86 sagt:

    Selbstbefriedigung und Sex und ist bestimmt nicht schlecht für's Hirn und erst recht nicht für's Wohlbefinden. Wenn's zwanghaft ist, sollte man sich vllt. aber schon mal Hilfe holen. 😉

    Pornhub ist immerhin 'ne Plattform, die noch etwas an Labels und Darsteller abwirft. Nicht so wie die ganzen anderen Schleudern für die Geizwichser.

    (melden...)

  55. Buzz1991 sagt:

    @Vangus:

    Beiden gebe ich nicht Recht. Frauenarzt hat nur eine persönliche Meinung, aber die Wissenschaft liegt auch nicht immer richtig. Das ist jetzt im Allgemeinen gemeint, nicht unbedingt auf das Suchtverhalten bei Pornos und dessen Auswirkungen auf das Gehirn.

    Recht oder Unrecht ist auch selten eindeutig nachweisbar. Wenn man einen Sachverhalt ergänzt, war das Vorherige nun falsch oder richtig? Das sind Fragen, da wird manchmal Jahrzehnte darüber diskutiert.

    @Frauenarzt:

    "Negative Auswirkungen hat Suchtverhalten bei Film- oder Gaming-Nerds, die sich komplett abschotten und ihre Zeit nur noch dafür vergeuden."

    Der Begriff "Sexsucht" ist dir bekannt? Alles auf dieser Welt kann in einem übermäßigen Konsum schädlich sein. Was hat Pornos ansehen eigentlich mit Sex zu tun? Gar nichts, denn in dem Moment hast du keinen, sondern siehst nur welchen dabei zu.

    @Euer Liebling:

    Es kommt auf die Stichprobengröße und die Gesamtmenge an. Manche Studien sind Schrott, manche nicht.

    (melden...)

  56. Lichtenauer sagt:

    Die Symptome werden von den meisten Menschen gar nicht als pathologische Fehlentwicklungen erkannt, die Konsequenzen des täglichen Pornokonsums werden als natürlicher Bestandteil der eigenen Sexualität und Wesensart verstanden. Außerdem entwickeln sich viele der verheerensten Symptome nur schleichend, die Struktur des Gehirns wird dabei unweigerlich verändert, einige Symptome lassen sich überhaupt nicht mehr rückgängig machen.

    Ich empfehle das Video "Your Brain on Porn"

    (melden...)

  57. ResiEvil90 sagt:

    @Buzz1991

    100% Zustimmung!
    Mal abgesehen davon das diese Statistik sowieso komplett uninteressant ist^^

    (melden...)

  58. Wosnleicht sagt:

    Da hat Lichtenauer schon recht.
    Übermäßiger Pornokonsum wirkt sich negativ auf die eigene Sexualität aus.
    Natürlich nicht nach 2-3 Jahren, jedoch über einen längeren Zeitraum.
    Die Auswirkungen sind frühzeitiger Samenerguss, sowie eine "abnorme" Vorstellung von Sexualität die ein Partner vermutlich nicht teilen wird.

    Die Auswirkung kann jeder mal selber testen.
    Versucht mal 2 Wochen jeglicher Pornographie aus dem Weg zu gehen.
    In Zeiten von WhatsApp und so, hört sich das einfacher an als es ist.

    (melden...)

  59. proevoirer sagt:

    Wissenschaft.Sucht.Was ist hier passiert?
    täglicher Konsum ist nicht gut richtig, aber das weiß doch jeder hier hoffe ich.
    Wenn ich nächstes mal eine knapp bekleidete Frau sehe, werde ich sie erstmal über die Risiken einer möglichen Erkältung aufklären.
    Ich verstehe aber Lichtenauer.

    Das Gehirn wird durch den Konsum von zu viel Alkohol massiv beschädigt. Schon bei jedem einzelnen Rausch sterben Millionen von Gehirnzellen ab. Bei langfristig zu hohem Alkoholkonsum nehmen zuerst die Gedächtnisleistung und das Konzentrationsvermögen ab. Dann verliert man sein Urteilsvermögen und seine Intelligenz.
    Man bleibt trotzdem noch Wissenschaftler 😉

    (melden...)

  60. Sid3521 sagt:

    3500 Leser und über 50 Kommentare.

    Die paar Bubis die erzählen sie würden das nicht tun oder man soll sich eine richtige Frau suchen, weil es doch nicht real ist, lügen! Ihr braucht uns nichts vor machen, Jungs.

    (melden...)

  61. Lichtenauer sagt:

    @Sid3521

    Selbstdisziplin scheint eine verlorene Tugend zu sein, da hast du schon recht. Aber bitte übertrage deine eigene Schwäche nicht auf die gesamte Gesellschaft.

    (melden...)

  62. Frauenarzt sagt:

    @Buzz1991

    Sexsucht wird aber nur dann als Krankheit angesehen, wenn diese einen selbst belastet.
    Ansonsten wird das in keinster Weise als Krankheit angesehen. Viele lieben es.
    Das trifft auch auf Pornos zu.

    Die Vollendung ist die Gleiche, ob du nun Sex hast oder dir einen von der Palme wedelst.
    Pornos haben nunmal einen ganz eigenen Reiz. Pornos und Sex ist nunmal das Paradies. Immer nur Sex mit ein und derselben Frau sorgt nur dafür dass du keinerlei Erfahrung sammelst und auch nichts anderes siehst. Solche Leute sehen ja gar nicht was andere so treiben und vor allem was alles möglich ist. Langweiliger gehts kaum.

    Viele Frauen sind nicht anders als Männer. Die gucken genauso alleine Pornos und nehmen nen Dildo zur Hand.

    3700 Leser, das Thema schlägt ein wie eine Bombe. Und das auf einer gaming Seite. 😉

    (melden...)

  63. Lichtenauer sagt:

    @Frauenarzt

    Soll nur jeder weiter Pornographie konsumieren, die dabei vergeudete Zeit würde anderweitig ohnehin nicht produktiver investiert werden.

    Edit: Du scheinst aber auch wirklich jede Konsequenz von vornherein zu ignorieren, Hedonist in Reinform.

    (melden...)

  64. Frauenarzt sagt:

    Wissenschaft hat damit gar nichts zu tun.

    Das ist ganz einfach der stärkste Naturtrieb.
    Nichts wofür sich jemand schämen muss oder sonstwas.

    Wenn jemand gerne Pornos schaut und sich dabei einen runterholt, soll er es machen - das ist in keinster Weise ungesund.
    Wenn jemand selber Pornos drehen will, bitte gerne, ohne diese Leute gäbe es keine Pornos.

    Viele Frauen prostituieren sich, viele Frauen drehen Pornos, viele Frauen haben einfach Spaß am Sex und machen das zum Beruf.

    Leider wird das auch heute noch immer von vielen nicht akzeptiert bzw. als No-Go angesehen. Und das obwohl Prostitution das älteste Gewerbe der Welt ist und diese Frauen nicht besser oder schlechter sind als andere.

    Eigentlich unfassbar wie komisch und blöd mit diesem Thema umgegangen wird. Und das im Jahre 2018.

    Ich bin generell für viel mehr Offenheit was das anbelangt.
    Jeder macht es und niemand spricht darüber, völlig bescheuert.

    (melden...)

  65. Wosnleicht sagt:

    Wir sollten lieber aufhören hier zu schreiben, ansonsten wird die Seite noch in playxxx.de unbenannt.

    (melden...)

  66. Frauenarzt sagt:

    play3.de hat angefangen. 😉

    (melden...)

  67. Lichtenauer sagt:

    @Frauenarzt

    "Das ist einfach der stärkste Naturtrieb" <- direkt nach der Aussage "Wissenschaft hat damit gar nichts zu tun." Pornos sind gut, weil bringen Freude. Alkohol ist prima, weil bringt Freude. Zigaretten auch, und von diversen anderen Drogen muss ich gar nicht erst anfangen. Die Sucht nach Dopamin, dem heiligsten und sinnerfüllensten Hormon des Diesseits, ist es wert, jeglicher Vernunft zum Trotz, wertlosem Idealismus folgend, jede erkenntnistheoretische Herangehensweise prinzipiell zu vermeiden.

    Meine Güte, es ist mir vollkommen gleichgültig wie oft irgendjemand sich einen von der Palme wedelt. Die negativen Auswirkungen sollten bekannt sein, ebenso die Zeit die damit verschwendet wird. Und nein, Sex und Pornographie lassen sich nicht miteinander vergleichen. Verzichtet man auf Pornos, genügt bald schon die eigene Fantasie zur Masturbation. Eine längere Abstinenz von pornographischen Inhalten führt dann meisten dazu, dass man eben nicht von unglaublich spannenden Sexualpraktiken träumt, die in der Realität so nicht praktiziert werden, sondern mit Vanilla Sex vollkommen zufriedengestellt ist. Außerdem konsumiert der Großteil der Frauen lesbisches Videomaterial, die absurden Phantasien der Männer werden nur deshalb wortlos geduldet, um diese nicht zu enttäuschen. Nicht umsonst täuschen viele Frauen einen Orgasmus vor.

    (melden...)

  68. Cheaterarescrub sagt:

    Porno warum nicht, aber Ich gehe lieber zu einer Asiatischen Nutte. 😀

    up.picr.de/31489366kj.png

    (melden...)

  69. Frauenarzt sagt:

    @Lichtenauer

    Alkohol und Zigaretten schädigen massiv die Gesundheit. Alleine dass man das mit Sexualität vergleicht ist schon irre genug.

    Und hast du dich schonmal gefragt wieviel Zeit du mit gaming verschwendest oder mit Filmen und Serien die du guckst?
    Diese Zeit ist weitaus mehr verschwendet als wenn du dir einen von der Palme wedelst.

    Die Natur hat weder Alkohol, noch Nikotin, noch gaming, noch sonst irgendwelche Medien vorgesehen.

    Sexualität ist das natürlichste der Welt.
    Und solange alle Beteiligten mindestens 18 Jahre alt sind und das freiwillig machen, kann und soll das jeder ausleben wie er will.

    (melden...)

  70. Lichtenauer sagt:

    @Frauenarzt

    Es ist das selbe Prinzip, es schädigt nun mal den Körper. Entweder du argumentierst gegen meine Behauptung, Pornographie würde sich negativ auf die Gesundheit auswirken, oder du bleibst bei deinen leeren Worthülsen.
    Und Sexualität ist normal, meine Güte. Ich spreche doch von der Pornographie! Und wann habe ich für ein Pornographieverbot plädiert? Irgendwie schreibst du vollkommen an meinen Aussagen vorbei...

    (melden...)

  71. xjohndoex86 sagt:

    Ich hätte nie gedacht, dass Lichtenauer so'n verbohrter Spießer ist.

    Leute. Sauft, v*gelt, raucht und gönnt euch auch mal was Fettiges. Ihr habt NICHTS von einem Leben voller Enthaltsamkeit. Also genießt in vollen Zügen eure FREIzeit.

    (melden...)

  72. Lichtenauer sagt:

    @xjohndoex86

    Ich red nur von meiner Position, die ich verteidige. Ich schreib ja nur deshalb ständig weiter, weil irgendjemand auf meine Aussagen reagiert. Ansonsten wäre es bei einem Kommentar geblieben. Niemand in meinem Freundeskreis verzichtet auf Pornographie, ist mir auch vollkommen gleichgültig. Muss ja nicht jeder den selben Normen und Werten folgen.

    (melden...)

  73. AlgeraZF sagt:

    Gibt ja mittlerweile für um die 1000€ Lebensechte Sexpuppen. Sowas würde ich schon gerne mal ausprobieren.
    Die machen alles mit was die Freundin vielleicht nicht so mag. 😉

    Die News hatte schon über 4000 Leser. Ziehe ich die Klicks von Frauenarzt ab, sind es sicher noch gut 1000. 😀

    @xjohndoex86

    Sehe ich auch so!
    Jeden Tag leben als sei es der letzte.

    (melden...)

  74. edel sagt:

    @ Topic

    Es hilft bei diesem Thema ungemein, wenn man die Begrifflichkeiten kennt und deshalb auch zwischen diesen differenzieren kann (einige user können das, andere user können das bisher nicht). Wenn nicht, dann hat man es noch nicht verstanden und fühlt sich und sein "Hobby" wahrscheinlich angegriffen, wodurch man geneigt ist in die Verteidigungshaltung zu wechseln. Nächste Stufe wäre dann schriftliche "Angriffe" gegen andere Meinungen/anders Denkende. Ein sachlicher Informationsaustausch wird dadurch immer schwieriger.

    Tip: Wenn man das Internet und die Suchmaschine (möglichst nicht Google) richtig benutzt, dann findet man zu diesem Thema mehr als nur eine Statistik oder Studie, welche die "Auswirkungen von Pornographie" ausführlich und sachlich thematisieren.

    (melden...)

  75. Buzz1991 sagt:

    @xjohndoex86:

    True words have never been spoken! 😀

    @AlgeraZF:

    In ausufernden Zeiten von Political Correctness und Sexismus ist sowas nur die logische Folge. Keine Konsequenzen zu befürchten und den Beziehungskram spart man sich ^^
    Es gibt für alles eine (Markt)lücke, die nur darauf wartet, gefüllt zu werden.

    @Frauenarzt:

    "Sexsucht wird aber nur dann als Krankheit angesehen, wenn diese einen selbst belastet.
    Ansonsten wird das in keinster Weise als Krankheit angesehen. Viele lieben es.
    Das trifft auch auf Pornos zu."

    Mit diesen drei Sätzen hast du im Grunde das bestätigt, was ich schrieb. Übermäßiger Konsum = Krankheit oder zumindest eine Sucht. Das trifft auch auf Pornos zu, richtig.

    Folgendes war zwar nicht an mich gerichtet, aber
    "Viele Frauen prostituieren sich, viele Frauen drehen Pornos, viele Frauen haben einfach Spaß am Sex und machen das zum Beruf.

    Leider wird das auch heute noch immer von vielen nicht akzeptiert bzw. als No-Go angesehen. Und das obwohl Prostitution das älteste Gewerbe der Welt ist und diese Frauen nicht besser oder schlechter sind als andere.

    Eigentlich unfassbar wie komisch und blöd mit diesem Thema umgegangen wird. Und das im Jahre 2018.

    Ich bin generell für viel mehr Offenheit was das anbelangt.
    Jeder macht es und niemand spricht darüber, völlig bescheuert."

    dem stimme ich sogar zu.

    (melden...)

  76. i-fix-it sagt:

    Warum heißt es eigentlich VR Videos ? Wenn es gar nicht VR ist.
    Wenn dann müsste es VR 180/360° Video heißen.

    (melden...)

  77. Lichtenauer sagt:

    @edel

    Die Seite verweist auf diverse Studien:
    https://www.you...-on-porn-series

    Hier noch eine weitere, die oben keine Erwähnung findet:

    https://jamanet...article/1874574

    Gibt genauso viele Argumente die für einen positiven gesundheitlichen Einfluss von Pornographie sprechen, von denen aber in den Kommentaren bisher keine genannt wurden.

    (melden...)

  78. vangus sagt:

    Man muss einfach nur mal Pornosucht bei Google eintippen und muss sich mal informieren! Macht das doch einfach mal und dann werded ihr sehen, dass das kein Quatsch ist, dass es sich auf das Hirn aufwirkt und das Verhalten negativ beeinflusst wird, es sind Veränderungen die das Leben und die Aktivität gar einschränkt!
    Guckt euch das an und hört auf mit euren eigenen scheiß Theorien!
    Pornosucht -> Google!

    Oder guckt mal nach der "NoFap"-Bewegung!

    (melden...)

  79. Frauenarzt sagt:

    Mein Gott, vergesst doch diese Studien und das alles.

    Lebt einfach!

    Ich bin jetzt mal raus aus der Nummer hier.^^
    Es wurden genug Klicks generiert. Neuer Rekord hier wahrscheinlich. 🙂

    Ich danke euch jedenfalls für eure Aufmerksamkeit.

    (melden...)

  80. Lichtenauer sagt:

    @Frauenarzt

    Früher wurden hier mehrere Seiten mit Kommentaren gefüllt, solche Diskussionsrunden sind eher rar geworden.

    Hab auch keine Lust mehr, wollte Abends bisschen ausruhen und hab stattdessen dauerhaft die Kommentarseite aktualisieren müssen...

    (melden...)

  81. edel sagt:

    Es geht auch nicht um Schuldzuweisungen, schlechtes Gewissen erzeugen oder ähnl., sondern nur um bewusste Entscheidungen (durch vorhandenes Wissen) und unbewusste Entscheidungen (durch nicht vorhandenes Wissen).

    Spass kann man bei Beiden haben, die Auswirkungen sind aber erheblich anders (positiv/negativ).

    Einfach mal recherchieren...

    (melden...)

  82. AlgeraZF sagt:

    @Lichtenauer

    Das habe ich auch einmal miterlebt. Am Ende waren es glaub weit über 200 Kommentare. Ungefähr 95% off topic natürlich. 😀
    Einige User hier können sich vielleicht noch dran erinnern.

    @Buzz1991

    Hehe der letzte Satz mit der (Markt)lücke war gut.
    Die beste Lösung wäre natürlich eine KI wie in Detroit: Become Human oder dem Film Ex_Machina.
    Die hätte definitiv deutlich mehr Vorteile als eine echte Frau. Solange sie nicht Amok läuft natürlich. 😉

    (melden...)

  83. Sunwolf sagt:

    Ich weiß nicht was schlimmer ist, ob jemand am Tag im Netz nach Pornos guckt oder im Internet auf Facebook hockt um Kontakt nach fremden Leuten sucht oder auf play3 hockt und Kommentare schreibt, die am ende doch eh keinen Interessieren was jemand für eine Meinung zu was hat. Weil die Person eh unter einem Nicknamen verborgen ist.

    Die Zeiten waren wohl am besten, wo es wohl kein Internet gab und die Jugend ihren Freizeit nach der Schule/Arbeit wohl draußen verbrachten und ihren Spaß auf Bolzplatz/Freibad..... hatten.

    Was wirklich Schuld an allem ist das die Menschen krank werden und es an Sozialen Kontakten fehlt ist das Fernseher und vor allem das Internet. Die Jugend die in der Zeit der Technik aufwächst haben wirklich die Arschkarte gezogen. Mir tuen jetzt meine beiden Nichten leid (4 Jahre und 3 Monate alt) das die in einer Zeit aufwachsen wo Soziale Kontakt nicht mehr das ist wie Ich sie als Kind hatte. Wo Internet noch ein Fremdwort war und ganz ehrlich die Zeiten waren doch die Besten.

    (melden...)

  84. Buzz1991 sagt:

    @Sunwolf:

    Jede Zeit bringt ihre Herausforderungen mit. Aber ich stimme dir zu.

    @Algera:

    War auch ganz sicher unbeabsichtigt.... 😉

    (melden...)

  85. Aragorn85 sagt:

    Guckt einfach mit eurer Frau oder Freundin einen wie wir es machen und alle sind glücklich und das Thema erledigt.
    Mag eure Frau keine pornos...tja pech gehabt^^

    (melden...)

  86. edel sagt:

    @ Topic

    Einige user hatten sich ja bereits bei diesem umfangreichen Thema im Internet informiert, sogar Quellen geliefert und anderen anschliessend geraten, dies abenfalls mal zu tun (vielen Dank an Euch!).

    Haben sich nachträglich bis jetzt, vielleicht auch andere user mal mit diesem Thema ernsthaft und sachlich auseinander gesetzt bzw. sich informiert?

    Sind vielleicht neue Erkenntnisse bei einigen dadurch entstanden?

    (melden...)

  87. edel sagt:

    Ich habe auch recherchiert und möchte hier mal ein wenig mit Euch diese Informationen teilen. Bei der Recherche hat sich übrigens ein Bild und Trend kristallisiert, welcher grundsätzlich mind. zwei Meinungen vertritt und die Meinungen in zwei Lager spaltet (Pro/Kontra).

    Deshalb habe ich mir zu diesen (Pro/Kontra) Argumenten zusätzlich auch die Quellen und dessen Geldgeber angeschaut und angefangen diese für mich persönlich zu filtern.

    Übrig blieb eher ein Gesamtbild der Gefahren und Auswirkungen, welche auch nachgewiesen sind, statt Pro und Kontra - oder fragwürdigen Statistiken und Studien.

    Es ist eher so wie beim Beipackzettel bei Medikamenten und deren "tausend" möglichen auftretenen Nebenwirkungen und Suchtgefahren, aber welche im Wiederspruch dazu ja angeblich alle soooo gut heilen sollen. Daher, hier mal ein bischen von mir, für Euch:

    Gefahren und Auswirkungen beim Konsum von pornografischen Inhalten (Steigerungsprinzip):

    1. - Gefahr durch negative äußere Fremdeinwirkung und Beeinflussung/Manipulation:
    - auf die eigene innere Moral
    - Persönlichkeit
    - Charakter
    - Bewusstsein
    - Erwartungshaltung
    - Wahrnehmung
    - und den daraus entstehenden tatsächlichen Denkprozessen, Verhaltensweisen und Handlungen
    - usw. ...

    2. - Gefahr von steigernde/gesteigerte falsche(n) Erwartungshaltung(en) gegenüber anderen Menschen und/oder Partner(n):
    - Gefahr des nicht Erfüllens von neuen Erwartungshaltungen im eigenen Bewusstsein und der daraus resultierenden Festigung von neuen unerfüllten Bedürfnissen
    - daraus entsteht Frustgefahr
    - daraus entsteht Aggressionsgefahr
    - daraus entsteht eine psychische und/oder physische Gefahr für Gewalt.
    - usw. ...

    3. - Suchtgefahr:
    - nach regelmäßiger Befriedigung des Bedürfnis
    - nach regelmäßiger Ausschüttung von Glückshormonen, welche durch künstliche Simulation erzeugt werden / nicht die eigenen sind / nicht real sind)
    - Sucht führt individuell schnell zu seelischen und körperlichen Schäden/Krankheiten/Störungen
    - usw. ...

    4. Gefahrenpotenzial und das Ausmaß der Wirkungen auf einzelne Menschen, sind abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z.B.:
    - Alter
    - Geisteszustand
    - vom konsumierten Inhalt
    - Dauer
    - Häufigkeit
    - Regelmäßigkeit
    - usw. ...

    5. Gefahrenpotenzial und das Ausmaß der Wirkung auf eine Volksgemeinschaft, sind abhängig vom:
    - Bekanntheitsgrad
    - Nutzeranzahl
    - Intensität der Ein- und Auswirkung
    - durchschnittliches Einstiegsalter
    - von der Geschwindigkeit der gesellschaftlichen Integrierung
    - Veränderung und Senkungen der moralischen Werte und Sitten
    - usw. ...

    (melden...)

  88. edel sagt:

    Fazit (1):

    Vorwort zur Informationsbeschaffung:

    Menschen und Volks-Gemeinschaften wurden/werden immer von ausgedachten Ideologien, dessen Gruppierungen und vorhandenen Glauben und/oder Religionen und deren Ansichten, massiv beeinflusst, welche nachweisbar in die Wissenschaft/Forschung und in alle anderen Bereiche des täglichen Lebens eingreifen, öffentliche Meinungen/Ansichten bilden, formen und fortwährend dazu neigen ins jeweilige Extreme zu führen, was folglich immer zu Spannungen, Hass, Konflikten und Spaltungen in und zwischen den verschiedenen Menschen und Volks-Gemeinschaften führt.

    Unter anderem deshalb werden diese auch mit entsprechenden Aufwand/Energien nach dem "TEILE, SPALTE UND HERRSCHE - PRINZIP" gezielt gefördert.

    Deswegen sollte man die Informationsquellen und deren Inhalte/Argumente, sein eigenes und vor allem fremdes Wissen, zu allen Themen auf dieser Welt grundsätzlich mit der eigenen vorhandenen Logik und Intelligenz hinterfragen, erforschen, informieren, vergleichen, auswerten, lernen zu filtern, erkennen, durchschauen, und sich niemals auf nur "eine" Informationsquelle und dessen Wahrheitsgehalt/Wissen, unkritisch und ungeprüft festlegen/verlassen.

    Wir leben in einer Zeit, wo die weltweite Mehrheit der Menschen, "noch" auf das Internet zugreifen, sich individuell informieren und austauschen können.

    Die WAHRHEIT von URSACHE und WIRKUNG, findet man in unserer Welt, oft dort, wo diese leider für die Einen Vorteile und für die Anderen Nachteile mit sich bringt.

    (von "edel", 14.01.2018)

    (melden...)

  89. edel sagt:

    Fazit (2):

    Zwischen den Themen "Liebe", "Sex" ("mit/ohne Partner/n" und/oder "Selbstbefriedigung") und "konsumieren von pornografischen Inhalten" bestehen wesentliche Unterschiede. Diese gilt es erst einmal differenziert und sachlich/objektiv zu betrachten.

    Werden die Themen "Sex" + "konsumieren von pornografischen Inhalten" zusammen addiert, ergeben sich von einer bereits vorhandenen/erschaffenen gesellschaftlichen Moral und dessen verfügbaren Inhalten ausgehend, welche als Grundbasis/Fundament dient, immer weiter darauf aufbauende/steigernde Tendenzen.

    Diese Tendenzen, welche die moralischen Grenzen der persönlichen Bedürfnisse + Fantasien, fremd von außen ins Innere Bewusstsein der Konsumenten und Gesellschaft injiziert/einpflanzt/transportiert, wird immer weiter ins extremere verschoben/erweitert und als umstritten (Pro/Kontra), aber derzeit als eher "normaler Zustand" in der Gesellschaft anscheinend angesehen und akzeptiert.

    Dies führt unweigerlich zu langfristigen Ergebnissen/(Aus-) Wirkungen/Konsequenzen/Veränderungen des individuellen und kollektiven gesellschaftlichen Bewusstseins, welches die Wahrnehmung und Realität manifestiert und an nachfolgende Generationen weiter gibt.

    Diese individuelle und kollektive Entwicklung sollte, mit sachlicher Würdigung der umfangreichen Thematik in der Gesellschaft, bewusst erkannt, mit entsprechender Verantwortung, bedacht und mit Sorgfalt zu einem positiven Ergebnis führen, dessen (Aus-) Wirkung(en) bewusst von der Gesellschaft auch so gewollt/getragen wird, um ein natürliches, friedliches, gerechtes, respektvolles, harmonisches und positives Gleichgewicht für sich selbst, zusammen und wegbereitend für jüngere und nachfolgende Generationen zu entwickeln und zu fördern!

    (von "edel", 14.01.2018)

    (melden...)

  90. UschiMcGregor sagt:

    ihr alle seid mehr als peinlich, sobald es um so ein Thema geht fühlen sich alle aufeinmal angesprochen und jeder muss zeigen wie anders "er" doch ist, dabei seid ihr alle gleich und hormongesteuert das es zum fremdschämen ist.

    (melden...)

  91. edel sagt:

    @ UschiMcGregor

    Zitat: "ihr alle seid mehr als peinlich", ... "das es zum fremdschämen ist."

    Bitte sachlich bei diesem Thema bleiben. U.a. Beleidigungen anderen gegenüber sind keine Argumente und werden niemanden informieren oder helfen können. Vielmehr ist es ein Ausdruck Deiner persönlichen unkontrollierten negativen Emotion(en), welche Du damit versuchst auf andere zu projizieren.

    Zitat: "sobald es um so ein Thema geht fühlen sich alle aufeinmal angesprochen"

    Zunächst, wer und warum sich jemand beim Austausch von Informationen für ein Thema interessiert, bleibt zunächst jeden selbst überlassen. Die Frage ist vielmehr, warum Du das negativ verurteilst/ bewertest oder warum Du Dich davon angegriffen/bedroht/genervt fühlst?

    Zitat: "und jeder muss zeigen wie anders "er" doch ist,"

    Hast Du Dir die ganzen Kommentare durchgelesen?

    Hier wird versucht sich sachlich zum Thema informativ auszutauschen. Es geht bei diesem Thema nicht darum, wie anders jemand ist, sondern das wir alle (Gesellschaft/Volksgemeinschaft,/Menschen) den selben steigenden/ausufernden/unkontrollierten Tendenzen/Einflüssen/Gefahren ausgesetzt werden/sind und das diese Einflüsse definitiv (negative) Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen haben.

    Zitat: "dabei seid ihr alle gleich und hormongesteuert"

    Der kleinste gemeinsame Nenner ist, dass wir alle Menschen sind, aber nicht jeder Mensch ist in allen Belangen gleich.

    Die Menschen reagieren auf Reize (Aus-Wirkung), welche mit den Sinnesorganen wahrgenommen und im Gehirn (Bewusstsein) verarbeitet werden (Ursache).

    Bei diesen Thema stehen diese angebotenen Reize in direkter Verbindung mit ernst zu nehmenden Gefahren und negativen Auswirkungen, welche nach dem Steigerungsprinzip (Gefahrenpotenzial) ungebremst und unkontrolliert sich ausbreiten und nicht nur einen persönlich, sondern auch die Volksgemeinschaft als ganzes unbewusst beeinflussen/manipulieren können.

    Da dieser Prozess (Ursache und Wirkung) mit der Hormonausschüttung/den Glücksgefühlen im Gehirn zu tun hat, kann dieser wiederum sehr schnell abhängig/süchtig machen, was definitiv zu weiteren negativen Auswirkungen bei Menschen und Volksgemeinschaften führen und unglaubliche Schäden/Negativität hervorrufen/erzielen wird (Steigerungsprinzip von Ursache und Wirkung).

    Fakt ist, Pornografie steht dem Gefahrenpotenzial und den daraus resultierenden Auswirkungen unverhältnismäßig hoch gegenüber.

    Obwohl jeder Mensch mind. über seine eigene Fantasie/Vorstellungskraft verfügt und damit nicht darauf angewiesen wäre.

    (melden...)

  92. edel sagt:

    (edit)

    Fakt ist: Das bestehende Gefahrenpotenzial und die daraus resultierenden Auswirkungen, stehen der Pornografie unverhältnismäßig (hoch ^^) gegenüber!

    (melden...)

  93. UschiMcGregor sagt:

    @edel....ich bin ehrlich etwas sprachlos.

    (melden...)

  94. edel sagt:

    @ UschiMcGregor

    Warum?

    (melden...)

Kommentieren

Reviews