Need for Speed Payback: Februar-Update mit AllDrive, neuen Tuning-Möglichkeiten und mehr vorgestellt

Kommentare (6)

Mit dem Februar-Update werden am morgigen 13. Februar 2018 einige Neuerungen und Verbesserungen in das Open-World-Rennspiel "Need for Speed Payback" eingeführt. Mit dem Changelog haben die Entwickler verraten, was die Spieler morgen erwarten können.

Bevor morgen das Februar-Update für „Need for Speed Payback“ erscheint bieten Electronic Arts und Ghost Games mit dem Changelog einen Vorgeschmack auf die zu erwartenden Änderungen für das Spiel. Erscheinen soll das Update am morgigen 13. Februar 2018 für den Open-World-Arcade-Racer.

Als neues Feature wird unter anderem der bereits zuvor angekündigte Online-Free-Roam-Modus eingeführt, der von den Machern AllDrive genannt wird. In diesem Modus können die Spieler in sogenannten Hangouts gemeinsam mit Freunden Fortune Valley unsicher machen. Darüber hinaus sind neue Tuning-Optionen mit verschiedenen Neon- und Reifenqualm-Varianten zu erwarten. Und Falls ihr im Inventar noch einige nicht genutzt  Speed-Karten habt, dann könnt ihr diese nach dem Update eintauchen und verkaufen.

Zum Thema: Änderungen am Fortschrittssystem vorgestellt

Weitere Verbesserungen gibt es für den Foto-Modus und im Hauptmenü. Die Details wurden von den Machern mit dem offiziellen Changelog verraten, der auf der offiziellen Webseite enthüllt wurde. Die Übersicht bekommt ihr hier:

Need for Speed Payback Februar-Update

AllDrive: Hangouts

Durch die Einführung von Hangouts könnt ihr Fortune Valley künftig gemeinsam mit euren Freunden und anderen Mitgliedern der Need for Speed-Community erkunden.

AllDrive: Hangouts wird euch die Möglichkeit geben, eure Wagen zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen. Egal, ob ihr ein spontanes Autotreffen mit euren Freunden veranstalten, coole Schnappschüsse eurer Crew aufnehmen oder einfach nur über die Straßen (und offroad) cruisen möchtet – hier seid ihr richtig!

Aufholjagd-Packs

Der Tuning-Shop wird um neue Objekte erweitert: die Aufholjagd-Packs. Diese Packs ermöglichen es euch, eure Autos schneller aufzurüsten – das heißt, ihr könnt einen Wagen in deutlich kürzerer Zeit von seiner Serienausführung auf die höchste Stufe bringen.
Es wird drei Versionen dieses Packs geben: Stufe 6, Stufe 11 und Stufe 16. Sie werden freigeschaltet, sobald ihr in der Kampagne einen bestimmten Punkt erreicht.

  • Das Stufe-6-Pack wird am Ende des 3. Kapitels freigeschaltet
  • Das Stufe-11-Pack wird am Ende des 4. Kapitels freigeschaltet
  • Das Stufe-16-Pack wird am Ende des 5. Kapitels freigeschaltet

Die Packs können zu folgenden Preisen mit Ingame-Geld gekauft werden:

  • 71.400 für das Stufe-6-Pack
  • 131.000 für das Stufe-11-Pack
  • 180.000 für das Stufe-16-Pack

Neon und Reifenqualm
Wir führen neue Neon- und Reifenqualm-Varianten ein. Diese Neuzugänge werden sich unter die bereits existierenden Optionen einreihen und in Lieferungen zu finden sein, sobald ihr eine REP-Stufe aufsteigt.
Sowohl Neon als auch Reifenqualm werden in folgenden neuen Farben verfügbar sein: Stahlblau, Bonbonrosa, Blaugrün, Korallenrot und Gold.

Eintausch/Verkauf aller nicht ausgerüsteten Teile
Um die Inventarverwaltung zu vereinfachen, könnt ihr zukünftig alle nicht ausgerüsteten Speed-Karten auf einmal verkaufen oder eintauschen. Sobald ihr eine Teile-Kategorie markiert, erhaltet ihr die Möglichkeit, sämtliche nicht ausgerüsteten Karten dieser Kategorie zu verkaufen oder einzutauschen.

Schnappschuss-Pro-Verbesserungen
Wir haben einige Anpassungen und Verbesserungen am Schnappschuss-Pro-Modus vorgenommen. Die erste ist, dass ihr jetzt auch während einer Takedown-Sequenz Schnappschüsse aufnehmen könnt. Darüber hinaus kann die Kamera jetzt weiter von eurem Wagen wegzoomen, wodurch ihr mehr Möglichkeiten erhaltet, das perfekte Bild zu machen. Wir haben außerdem die Empfindlichkeit angepasst, sodass Bewegungen über größere Distanzen etwas schneller erfolgen.

Eine weitere Änderung betrifft Objekte im Hintergrund, deren Darstellungsqualität in diesem Modus verbessert wurde, um euch noch hochwertigere Schnappschüsse zu ermöglichen. Ihr könnt jetzt außerdem Verschmutzungen ein- oder ausschalten.

Zusätzlich zu diesen Änderungen führen wir einige neue Filteroptionen ein: Kino, Kühl, Warm, Grunge, Vintage, Entsättigt, Lo-Fi, Lebhafter Retro-Look, Infrazone und Schwarz-Weiß-Bildschirm.

Schnappschuss Pro wird auch in AllDrive: Hangouts verfügbar sein.

Hauptmenü-Verbesserungen
Wir haben einige kleinere Anpassungen am Hauptmenü vorgenommen. Durch diese Verbesserungen könnt ihr euch leichter über Need for Speed auf dem Laufenden halten und gelangt deutlich schneller in euren gewünschten Bereich (Kampagne oder Multiplayer).

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. StevenB82 sagt:

    Nö, macht das Elend nicht besser

    (melden...)

  2. Schlauberger sagt:

    NFS Paydreck

    (melden...)

  3. Frauenarzt. sagt:

    Ein wundervolles Spiel, mit glaubwürdigen, absolut nicht peinlichen Charakteren und einer kreativen, unverbrauchten Story. Die dezenten Lootboxen verpassen diesem Meisterwerk den letzten Feinschliff.

    EA sind nun mal die besten, seht es endlich ein!

    PS: Freu mich schon auf FIFA 19 🙂

    (melden...)

  4. Frauenarzt sagt:

    LOL, mein Klon ist so bescheuert.^^

    Aber danke für den Lacher. 😀

    (melden...)

  5. Bemme#11 sagt:

    Weiss nich was ihr habt, ich hab Spass mit dem Spiel.

    (melden...)

  6. Blackmill_x3 sagt:

    Nach 5 minuten wieder deinstalliert.
    Drecksgame

    (melden...)

Kommentieren

Reviews