Monster Hunter World: Verkauft sich in Deutschland in einer Woche öfter als Monster Hunter 4 Ultimate in einem Jahr

Kommentare (35)

Wie Capcom kürzlich bestätigte, startete "Monster Hunter World" erfolgreicher als die bisherigen Ableger der Reihe. Aktuellen Berichten zufolge legte der Titel auch in Deutschland einen ungemein erfolgreichen Start hin.

Ende des vergangenen Monats veröffentlichte Capcom das Action-Rollenspiel „Monster Hunter World“ für die Xbox One sowie die PlayStation 4.

Wie das japanische Unternehmen in den vergangenen Tagen mehrfach bestätigte, legte „Monster Hunter World“ einen ungemein erfolgreichen Start hin und wurde weltweit mittlerweile mehr als sechs Millionen Mal ausgeliefert. Damit stellte „Monster Hunter World“ laut Capcom einen neuen internen Rekord auf, da bisher kein Titel des Unternehmens in so kurzer Zeit sechs Millionen Mal ausgeliefert wurde.

Monster Hunter World: Legt auch in Deutschland einen erfolgreichen Start hin

Im Laufe des heutigen Vormittags konnten wir euch bereits davon berichten, dass „Monster Hunter World“ vom Bundesverbands game mit dem Sales-Award in Gold ausgezeichnet wurde. Mit diesem werden Spiele ausgezeichnet, die sich in Deutschland mehr als 100.000 Mal verkauften.

Zum Thema: Game Sales Awards im Januar 2018: Monster Hunter World hat bereits 100.000 Verkäufe in Deutschland erzielt

Ein Wert, der verdeutlicht, dass es Capcom mit „Monster Hunter World“ gelang, eine deutlich größere Zielgruppe anzusprechen als noch mit den Vorgängern. So verkaufte sich der neueste Ableger in Deutschland innerhalb einer Woche mehr als 100.000 Mal.

Der bisher erfolgreichste Ableger der Reihe, „Monster Hunter 4 Ultimate“, benötigte hierzulande ein Jahr, um sich 100.000 Mal zu verkaufen. Und es ist wohl nicht davon auszugehen, dass das Ende der Fahnenstange mit „Monster Hunter World“ bereits erreicht wurde.

Quelle: Resetera

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. UschiMcGregor sagt:

    Gute Werbekampagne, hat das Spiel auch sicher verdient auch wenn ich es nur antesten durfte fand ich die Kameraführung und die Steuerung gewöhnungsbedürftig.

    (melden...)

  2. Frauenarzt sagt:

    Ich finde das total kindisch, vor allem das mit den Katzen.^^
    Was an dem game so super sein soll verstehe ich ohnehin nicht.

    (melden...)

  3. SavAz sagt:

    @Frauenarzt

    Die Katzen sind optionale Begleiter, die dich unterstützen, wenn du alleine kämpfst.
    Sobald du online spielst verschwinden auch die Katzen.
    Die sind eben seit Jahren mit dabei, so wie andere Charaktere bei anderen spielereihen...

    (melden...)

  4. UschiMcGregor sagt:

    iich finde das mit den Katzen eigentlich ganz cool, Katzen sind sowieso viel besser als Hunde, Hunde schauen einen immer so an und sind gar nicht selbstständig und warten immer darauf einen Befehl zu bekommen oder sonstiges. Katzen sind da viel selbstständiger und ehrlicher vor allem

    (melden...)

  5. Frauenarzt sagt:

    Und was genau ist das Ziel des games, bzw. die Geschichte dahinter?

    (melden...)

  6. Duffy1984 sagt:

    Steuerung ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, aber genau das macht es aus. Man erkennt sofort einen erfahrenen Jäger, wenn er am Werk ist, sobald er alle möglichen Gadgets benutzt und die Umgebung für die Kämpfe mit die Monster einbindet.

    Ist halt kein 0815 Hack & Slay. Kampfsystem erinnert sehr an Dark Souls. Viel ausweichen, Timing der Attacken und Beherrschung der 14 Waffenarten sind gefragt.

    Ich behersche gerade mal 2 Waffenarten so halbwegs gut nach 120 Stunden!!!

    Mein Ziel im Spiel ist es soviele Waffen und Rüstungen wie möglich zu Craften. Ist für mich ein Farm/Grind Game wie Warframe.

    Story ist mir ziemlich egal. Mir gehts nur um den Loot bzw. Waffen & Rüstungen.

    (melden...)

  7. Crysis sagt:

    Ich habe die Energieklinge erst nach einem Youtube Video wirklich verstanden, für Neueinsteiger ist es recht fummelich eine Waffe zu beherrschen ein Umfangreiches Optionales Tuturial wäre hier sehr Lobenswert gewesen trotz allem macht mir die Energieklinge aber mehr Spaß als das Großschwert mit dem ich Jahrelang gespielt habe.

    (melden...)

  8. Duffy1984 sagt:

    Großschwert ist mir etwas zu langsam und verfehle somit recht viele Schläge. Ich mag umso mehr Hammer und Insektengleve.

    Energieklinge soll sehr stark sein, aber im Trainingsbereich war die doch etwas komisch zum Spielen.

    Ich möchte von meinen Hauptwaffen auch gerne verschiedene Ausführungen (Feuer-Eis, Lähmung-Gift) Das alleine ist schon ein Grindfest und ich liebe es.

    (melden...)

  9. Frauenarzt sagt:

    Gibts auch ne Uzi und ne Bazooka?

    (melden...)

  10. TheSchlonz sagt:

    @Frauenarzt
    Bei MH kommt es nicht auf die Geschichte an. (gibt zwar eine aber die kannst du vergessen)
    Der Reiz des Spiels ist der gleiche wie bei Diablo.
    Monster töten um Rüstungen und Waffen zu craften um dann noch größere Monster zu töten um noch bessere Waffen und Rüstungen zu craften.
    Und obwohl ich eigentlich eher story getriebene Spiel bevorzuge gefallen mir MH oder Toukiden sehr gut.
    Steuerung ist gewöhnungsbedürftig. Schwere Waffen habe lange Animationen, darum muss man Angriffe sehr gut timen.
    Mit Buttonsmashing kannst du bei MH keinen Blumentopf gewinnen.
    Ja, gibt auch Knarren (2) und einen Bogen.

    (melden...)

  11. Frauenarzt sagt:

    Okay, also ist das Spiel genau gar nicht meins.

    Dann weiß ich ja Bescheid, danke euch. 😉

    (melden...)

  12. TheSchlonz sagt:

    Jo, ist wie bei Quantic Dreams. Entweder man liebt es oder man hasst es.

    (melden...)

  13. Frauenarzt sagt:

    Naja, ich finde Heavy Rain sehr gut, Beyond TS finde ich auch okay.
    Aber ich liebe oder hasse keines dieser games. 😉

    Ich hasse jetzt deshalb auch Monster Hunter World nicht. Ich mag halt dieses Spielkonzept nicht wirklich.

    (melden...)

  14. TheSchlonz sagt:

    So war's auch nicht gemeint.
    Entweder man mag's oder nicht. 😉
    (Wie Spinat)

    (melden...)

  15. Frauenarzt sagt:

    Ja, das trifft bei mir genau zu. Denn ich mag Spinat gar nicht. 😉

    (melden...)

  16. Shaft sagt:

    @UschiMcGregor

    "Katzen sind sowieso viel besser als Hunde, Hunde schauen einen immer so an und sind gar nicht selbstständig und warten immer darauf einen Befehl zu bekommen oder sonstiges. Katzen sind da viel selbstständiger und ehrlicher vor allem"

    ja, das ist der unterschied zwischen hunde- und katzenbesitzern. hundebesitzer können anführen oder sollten es zumindest können. katzenbesitzer haben keine führungsqualitäten und sind nicht teamfähig. hunde haben herrchen, katzen untergebene.

    (melden...)

  17. Shaft sagt:

    @TheSchlonz
    "Der Reiz des Spiels ist der gleiche wie bei Diablo."

    ähm, nö.

    "Monster töten um Rüstungen und Waffen zu craften um dann noch größere Monster zu töten um noch bessere Waffen und Rüstungen zu craften."

    bei diablo tötet man keine wesen um des loots willen, sondern, weil die einen auch töten wollen. bei der mh beta bin ich bei den räubern rumgelaufen, ohne daß die mich angegriffen haben. die haben einfach nur ihr ding gemacht und in einen interessanten biologischen system gelebt. und tiere umzubringen, die einem nichts tun, wenn man sie in ruhe läßt, nur um zu looten ist nicht besser, als tiger wegen ihrer penisse zu killen, nur, weil ein paar typen ihn nicht mehr hoch kriegen.

    jaja, ist nur ein spiel, keine echten lebewesen uns so weiter. würdet ihr ein spiel spielen, in dem man robbenbabies mit nem holzknüppel totschlagen muß, um profit zu machen? ist nichts anderes.

    (melden...)

  18. Kokadin sagt:

    @Shaft

    Amen @Hunde-Katzen Kommentar

    (melden...)

  19. TheSchlonz sagt:

    @Shaft
    Die fleischfressenden, wie z.B. der Anjanatha der macht dich auch platt wenn du nur vorbei läufst, ist also zum Teil auch Selbstverteidigung.
    Das andere Argument nehme ich genau so ernst wie die Beschwerde von Peta bei Ubisoft wegen der Pelz die die Helden in For Honor tragen. Wenn wir solche Dinge in Games ernsthaft diskutieren wollen, dann hören wir am besten auf zu spielen.

    (melden...)

  20. Shaft sagt:

    @schlonz
    hab nur die beta gespielt und da wurde ich von fleischfressern nicht angegriffen, wenn die keinen hunger hatten. und wenn du die andern argumente nicht gelten läßt, würdest du wohl ein spiel spielen, bei dem man robbenbabies wegen des profits totschlagen muß. ich bin kein vegetarier und kein tierrechtsaktivist, aber zu den wesentlichen eigenschaften, die menschlichkeit ausmachen, zählen mitgefühl und empathie und wer in einem fiktiven szenario um des reinen erfolgswillens diese eigenschaften ausschalten kann, besitzt sie gar nicht. und warum sollte man das nicht diskutieren? spiel war schon immer ein hauptfaktor, wenn es darum geht zu lernen. mechanisch, abläufe und eben auch ethisch.

    (melden...)

  21. Aha_interessant sagt:

    @shaft fände ich schon cool, aber bitte mit vr Unterstützung robbenbaby prügeln.

    (melden...)

  22. Duffy1984 sagt:

    Es sind keine Tiere, sondern Monster!!!! Viele davon machen Probleme, deshalb bist du der Jäger, der Missionen für die Einheimischen erledigen soll. Dementsprechend muss man mal die Raptoren killen, weil die zuviele der Pflanzenfresser töten usw.

    Einfach ein Gleichgewicht schaffen, wie ein Jäger eben. Außerdem gibt es immer die Option, die Monster einzufangen, anstatt zu töten.

    Um der Ethik willen, reden wir hier nicht von Tieren sondern von Monstern!

    BTW: Ich finde es total lächerlich was das Thema angeht. Weltkriegs Spiele sind OK, weil man Menschen abknallt oder wie jetzt?

    (melden...)

  23. Cult_Society sagt:

    Ich würde es jedem empfehlen es nicht zu früh wieder zu verkaufen. Ist mein erstes Monster hunter und am Anfang echt gewöhnungsbedürftig. Wenn jemand 3 mal Tot war dann war das zu 99% immer ich
    Aber wenn die Hochrangigen Quests mal losgehen und man ist etwas stärker dann macht es echt mega Bock !

    (melden...)

  24. Frauenarzt sagt:

    Shaft, du schreibst so einen Bullshit, das ist unfassbar.^^

    @Duffy1984

    Und selbst wenn es Tiere wären, völlig egal, da es nur Pixelhaufen sind.
    Man tötet in Videogames niemanden. Man drückt nur Knöpfchen und das game reagiert dann so wie es programmiert wurde.

    Wer da bei irgend einem game Mitleid empfindet, sollte dieses game dann halt einfach nicht spielen.

    Wenn ich daran denke wieviele Tiere ich alleine in Rise of the Tomb Raider schon abgeschlachtet habe, LOL.

    Da gehts um nichts. Das sind reine Unterhaltungsmedien.

    (melden...)

  25. Frauenarzt sagt:

    Und noch was Duffy1984:

    Hier werden gleich wieder welche kommen die sagen - ja, Menschen in Shootern zu töten ist in Ordnung, weil sie sich eben wehren können und auch Waffen haben.
    Die alte Leier eben.^^

    Aber nein, auch hier handelt es sich lediglich um einen ganzen Haufen Pixel und das sind nunmal keine Menschen.

    Also kommt mal runter bei dem Thema, weil da gehts um nix. 😉

    (melden...)

  26. Kyljaiden sagt:

    @Frauenarzt
    "Ich finde das total kindisch, vor allem das mit den Katzen.^^
    Was an dem game so super sein soll verstehe ich ohnehin nicht."

    Monster Hunter ist eine japanische reihe. etwas verrücktes in diesen games ist da vollkommen normal und eine katze die einem beim kampf hilft ist wohl noch ein ertragbarer kitsch. Was an dem game super sein soll, verstehen zum glück genug menschen, aber über geschmack bei spielen muss man sich ja nicht streiten.

    "Und was genau ist das Ziel des games, bzw. die Geschichte dahinter?"

    Es ist ein grindlastiges spiel, wie diablo. Gegner töten > daraus rüstung/ waffen bauen > stärke gegner töten > wiederholen. Der Reiz hierbei sind die stärker werdenden gegner und die tatsache, dass einen die starken gegner im endgame leicht mit einem hit killen können. Daher wirds oft mit dark souls verglichen, da es einen spielstil hat, der eher wenig verzeiht, aber dafür das lernen (skill des spielers) belohnt. Seit wann fragt man bei grindgames nach ner story? die storys von diablo, path of exile usw. sind auch eher für die tonne, da ist monster hunter keine ausnahme. Es hat aber auch nicht den anspruch an sich gestellt ein last of us oder horizon zero dawn zu sein.

    (melden...)

  27. OFWGKTA sagt:

    @shaft
    Mitgefühl und Empathie, dass glaubst du doch selber nicht.
    Ich hätte niemals gedacht, dass ich mal Frauenarzt zustimmen muss.

    (melden...)

  28. Ifosil sagt:

    Das Game ist 1a, aber die Waffen sind noch etwas stark unausgeglichen. Einige Waffen sind scheinbar deutlich besser als andere (Insektengleve z.B)

    Ja, das mit dem Kitsch ist normal in japanischen Spielen, das mit den Katzen finde ich auch ziemlich überflüssig, aber darüber kann man hinweg sehen. Worüber ich aber nicht hinwegsehen kann, ist die unstabile Performance. Besonders auf der Ps4 Pro, sind die 3 Modis sehr unausgeglichen und der Performance Modus erreicht fast nie die 60 FPS.

    (melden...)

  29. TheSchlonz sagt:

    @Shaft
    Ich geh jetzt einfach mal davon aus dass du nur Spaß machst.
    Wie schon erwähnt, wer Realität und Fiktion gleichsetzt, was deine Aussage ja beinhaltet, der sollte sich jemanden suchen der einem bei dem Problem helfen kann.
    Ich selbst bin sehr wohl dazu in der Lage meine Spiel vom richtigen Leben zu unterscheiden. Ich habe in Far Cry schon tausende total niedliche Tiere abgeschlachtet und habe trotzdem noch nie ein Tier gequält. Und virtuelle Robbenbabys sind mir genau so scheiß egal wie virtuelle Dinosaurier, Zombies oder Menschen.
    Ich selbst bin übrigens Vegetarier, weil ich die Massentierhaltung in Deutschland zum kotzen finde. Mir sind die reellen Tiere wichtiger als die virtuellen.

    (melden...)

  30. Frauenarzt sagt:

    Und wer hat bitte bei GTA V noch nie aus Spaß eine Kuh über den Haufen gefahren? Wer das nicht lustig findet, der ist wohl selbst schon tot. 😉

    Far Cry 5 wird auch wieder so ein game wo die gamer massenhaft unschuldige Tiere erschießen.
    In einem game gehts da einfach um nichts außer Fun.

    Und zum Thema:
    "das mit dem Kitsch ist normal in japanischen Spielen"

    Aber nur bei manchen. Und genau die mag ich nicht. 🙂
    Manche tun ja so als ob es keine japanischen games ohne Kitsch gäbe.^^

    (melden...)

  31. TheSchlonz sagt:

    Stereotype Charaktere, jede Menge Pathos und eine verklemmte Sexualität machen doch bestimmt 90 % von jedem japanischen Spiel aus.

    (melden...)

  32. Frauenarzt sagt:

    Shadow of the Colossus ist z.Bsp. ein japanisches Spiel. Daran ist nichts kitschig.
    Gran Turismo ist auch eins. Nur um mal 2 Beispiele zu nennen.

    Ihr wisst anscheinend gar nicht was alles aus Japan kommt.^^
    Da gibts unzählige games die keinerlei Kitsch enthalten.

    Sony ist übrigens auch ein japanischer Konzern. 🙂

    (melden...)

  33. TheSchlonz sagt:

    OK, bei Autorennspielen hast wahrscheinlich recht.
    Aber SotC ist doch Pathos pur. 16 friedliche Giganten abzuschlachten nur weil er der Alten an die Wäsche will.
    Bestätigt gleich 2 meiner Behauptungen. 😉

    (melden...)

  34. Frauenarzt sagt:

    Du verstehst die Geschichte bei SOTC nicht oder hast es nie zu Ende gespielt.

    Das sind keineswegs friedliche unschuldige Giganten.^^
    Wenn du das Ende siehst weißt du worums geht. 🙂

    (melden...)

  35. TheSchlonz sagt:

    Eigentlich dachte ich man kann an dem zwinkernden Smily erkennen dass es sich um einen Spaß handelt.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews