Iron Harvest: Kickstarter-Kampagne endet mit 1,5 Millionen US-Dollar

Kommentare (3)

Die Verantwortlichen von KING Art Games konnten die Kickstarter-Kampagne des Echtzeit-Strategietitels "Iron Harvest" erfolgreich abschließen. Man konnte über 1,5 Millionen US-Dollar einspielen.

Mit einer Crowdfunding-Kampagne wollten die verantwortlichen Entwickler von KING Art Games die Finanzierung des Echtzeit-Strategiespiels „Iron Harvest“ sicherstellen. Nachdem man gehofft hatte 450.000 US-Dollar zu sammeln, um das Hauptspiel zu finanzieren, können sich die Bremer Entwickler zum Abschluss der Kickstarter-Kampagne über mehr als 1,5 Millionen US-Dollar freuen.

Dadurch bekommen die Spieler auch einige zusätzliche Funktionen geboten, die ursprünglich nicht im Spiel enthalten gewesen wären. In den Stretch Goals waren nämlich Funktionen wie ein New Game Plus-Modus, filmische Zwischensequenzen, Herausforderungskarten, ein Gefechtsmodus, ein Mehrspieler mit Ligen und Saisons, kooperative Herausforderungen sowie eine kooperative Kampagne und eine kostenlose DLC-Kampagne enthalten. Letztere wird wahrscheinlich erst nach dem Launch erscheinen.

Mehr: Iron Harvest – Kickstarter-Kampagne für den Dieselpunk-Echtzeit-Strategietitel in weniger als zwei Tagen am Ziel

Die erste Alpha-Version von „Iron Harvest“ soll im Sommer an die Unterstützer geliefert werden, wobei die zweite Alpha im vierten Quartal 2018 erwartet werden darf. Im zweiten Quartal 2019 soll die Beta bereitgestellt werden, wobei die offizielle Veröffentlichung des Strategiespiels im vierten Quartal 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC geplant ist. Selbstverständlich könnte es je nach Entwicklungsfortschritt zu Verschiebungen kommen.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. samonuske sagt:

    Hoffentlich verkorksen sie es nicht wie ihr letztes Spiel-Black Mirror- was ja unter aller Kanone war.

    (melden...)

  2. Khadgar1 sagt:

    Verdammt, wollte bei der Kampagne eigentlich mitmachen.

    (melden...)

  3. Sascha.Henning sagt:

    viel erfolg !

    (melden...)

Kommentieren

Reviews