Alex Hutchinson: Battle Royale innerhalb eines Jahres in fast allen Shootern

Kommentare (5)

In einem Jahr werden so ziemlich alle Multiplayer-Shooter einen "Battle Royale"-Modus mit sich bringen. Daran glaubt zumindest Alex Hutchinson, der ehemalige Creative Director von Ubisoft Montreal.

Spiele wie „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ und „Fortnite“ spülen seit einigen Monaten reichlich Geld in die Kassen der beteiligten Unternehmen. Und es scheint, dass mit dem Battle Royale-Ansatz etwas gefunden wurde, das massenhaft Spieler anziehen kann. Mehrere Unternehmen sind dem Ruf  bereits gefolgt und haben eigene Battle Royale-Projekte veröffentlicht oder zumindest angekündigt. Doch wie steht es um die großen Shooter-Marken?

Gerüchten zufolge sollen auch „Battlefield 5“ und „Call of Duty: Black Ops 4“ mit einem Battle Royale-Modus daher kommen. Und Alex Hutchinson, der ehemalige Creative Director von Ubisoft Montreal und jetzige Creative Director sowie Co-Founder der Typhoon Studios, glaubt sogar, dass nahezu jeder Multiplayer-Shooter innerhalb eines Jahres einen „Battle Royale“-Modus umfassen wird.

Mehr: Call of Duty Black Ops 4 – Orientiert sich der Multiplayer an Overwatch und LawBreakers?

Im Wortlaut heißt es: „Battle Royale ist kein Spieltyp, es ist ein Spielmodus, wie Deathmatch. Er ist einfach und auf praktisch jedem Shooter, den du bereits hast, aufzubauen. Es wird innerhalb eines Jahres standardmäßig in Call of Duty und Battlefield sowie in alle anderen Online-Shooter ausgeliefert“, so Hutchinson in einem Tweet auf Twitter.

Weitere Meldungen zu , .

Kommentare

  1. xjohndoex86 sagt:

    Ich verstehe den Hype darum nicht. Solche 'Last Man Standing' Gefechte gibt es doch schon seit Anbeginn der MP Zeit. PUBG hat natürlich dem Ganzen eine neue Dimension gegeben aber das Prinzip ist das Gleiche. Und wenn es jetzt jeder macht, dann ist es auch nichts Originelles mehr und ruckzuck sind die Spieler wieder satt.

    (melden...)

  2. Caprisun sagt:

    Dann ist PUBG demnächst TOT
    Da es miserabel läuft.
    Und auf der wichtigsten Konsole fehlt
    Da es Qualitativ nicht in Sonys Ansprüchen genügt.
    Und Fortnite ist einfach nur Kindergarten wo man nach jedem beschuss einfach eine Wand zaubert FAIL

    (melden...)

  3. 3DG sagt:

    1 Stunde ,danach langweile ich mich in den Spielen. Ich verstehe warum die leute es gut finden aber für mich ist das keine Langzeit Beschäftigung.

    (melden...)

  4. raveronalkohol sagt:

    @Caprison

    Wäre die PS4 für die PUBG macher wichtig würden sie das Spiel längst für sie angekündigt haben. Dabei weiß man dies bis heute nicht , vielmehr beruht alles auf Wahrscheinlichkeiten.

    Und warum? Weil das Spiel genug Konsumenten bereits jetzt hat auch ohne Ego Sony "wir wollen keine Preview Games"!

    (melden...)

  5. Nnoo1987 sagt:

    Pubg hat einen Deal mit Microsoft weshalb es erst später für Playstation kommt

    juckt aber keinen mehr weil alle Fortnite spielen

    (melden...)

Kommentieren

Reviews