Divinity Original Sin 2: Änderungen der Konsolenversionen detailliert

Kommentare (6)

Im Sommer wird "Divinity: Original Sin 2" für die PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Die Verantwortlichen haben inzwischen auch die Änderungen der Konsolenversionen genannt.

Bandai Namco Entertainment und Larian Studios werden im August 2018 das Rollenspiel „Divinity: Original Sin 2“ in einer Definitive Edition für die PlayStation 4 und Xbox One veröffentlichen. Im Rahmen eines Vorschauevents haben die Entwickler die Details zu den Konsolenanpassungen genannt.

Die Steuerung soll neu festgelegt werden, wobei man auch den dritten Akt im Vergleich zur bereits erhältlichen PC-Version komplett überarbeitet und der Arx-Region neue Dialoge, NSCs und Quests bescheren wird, um die Geschichte und den allgemeinen Spielfluss zu verbessern. Es sollen auch sieben neue Kämpfe zu Arx hinzugefügt werden, um einige Questlines aufzulösen. Des Weiteren werden ein optionales Tutorial-Level und ein neuer Schwierigkeitsgrad namens „Story Mode“ integriert, in dem man jederzeit aus dem Kampf fliehen und die Party-Mitglieder unendlich oft wiederbeleben kann.

Mehr: Divinity Original Sin 2 – Entwickler nennen Details zu den Konsolenanpassungen

Darüber hinaus werden das Interface des Journals und der Inventar-Bildschirm überarbeitet, wobei alle Journal-Einträge für zusätzliche Klarheit komplett neu geschrieben und in Quests, Lore und Origin Quests eingeteilt werden. Die neuen Kartenmarkierungen sollen dabei behilflich sein die Quest-Ziele besser zu verfolgen.

Im Inventar kann man mehrere Gegenstände gleichzeitig auswählen und dadurch eine bessere Sortierung vornehmen. Ungewünschte Gegenstände kann man zu den Waren hinzufügen. Darüber hinaus werden zahlreiche Balance- und KI-Anpassungen vorgenommen, sodass einige der weniger genutzten Fähigkeiten mit Buffs verstärkt werden. Zudem überarbeitet man die Ökonomie, damit die Rüstungspreise ihren Nutzen wiederspiegeln, wobei auch die Balance der Schwierigkeit im Explorer- und im Hardcore-Modus verbessert wird.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. L0sty sagt:

    Ich warte echt auf den "Let´s Play" Schwierigkeitsgrad wo man zuguckt wie die Entwickler das durchspielen. Ja kein Anspruch mehr an die breite Masse 😀

    (melden...)

  2. keviba sagt:

    @Losty ja und? Musst ja den leichten Schwierigkeitsgrad nicht nutzen, gibt ja auch höhere in dem Spiel, oder verdirbt dir das so sehr den Spielspaß, zu wissen, dass es einen weiteren OPTIONALEN Schwierigkeitsgrad gibt? 😉

    (melden...)

  3. alexwiele sagt:

    Ich hoffe, dass der Game-Master Modus in die Konsolenversion kommt. Dann brauche ich sehr lange kein anderes spiel mehr.

    (melden...)

  4. L0sty sagt:

    @keviba
    Nein natürlich nicht aber ich finde sowas gehört zum Spielerlebnis dazu nicht jeden Boss First Try zu legen oder überhaupt mal zu sterben. Ist ja durchaus so gewollt von den Entwicklern. Würde ein Bloodbrone im Easy Mode nicht spielen wollen.

    (melden...)

  5. Aha_interessant sagt:

    Mit deutscher Synchronisation?

    (melden...)

  6. Coregamer85 sagt:

    auf das freu ich mich echt:)

    (melden...)

Kommentieren

Reviews