# # # # # #

Zurück   PlayStation Forum > Spiele Forum > Rollenspiele > Dark Souls

Dark Souls Unterforum zum Rollenspiel Dark Souls...

Umfrageergebnis anzeigen: Ist die Zusammenfassung ausführlich und gut
Cool 10 66,67%
Ja 1 6,67%
Naja 3 20,00%
Schlecht 1 6,67%
Teilnehmer: 15. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2012, 22:26   #1 (permalink)
Fabian
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 02.06.2012
Beiträge: 37
PS3 [ 23000 Zeichen]Komplette Hintergrundgeschichte von Dark Souls

Hallo liebe Community des www.play3.de Forums,


mein Name ist Fabian, wie im Forum angegeben.
Da sich sicherlich viele von euch für die Geschichte von Dark Souls interessieren,erlaube ich es mir, sie ausführlich zusammenzufassen.
Als Quelle dienen mir hierbei der Prolog, der reguläre (vollständige) Spielverlauf und vor allem Wissen, das man durch das Lesen der Item-Beschreibungen erhält.
Meine Zusammenfassung ist extrem detailliert und sollte mit Geduld gelesen werden. Die Zusammenfassung ist relativ sachlich,
enthält aber bei wenigen Übersetzungen andere Wortlaute, da in der deutschen Übersetzung bei Items relativ viele Fehler gemacht worden sind.
Bei logischen Schlussfolgerungen, welche nicht bestätigt sind, z.B. wer Havel in den Turm sperrte, sind Passagen enthalten, die meine eigene Meinung widerspiegeln.
Generell bitte ich die Zusammenfassung nicht zu klauen. Man kann ja mich Fragen, wenn man sie woanders Hinposten will.
Wichtig: Da der Name unseres Helden unbekannt ist, nennen ich ihn NAME oder HELD.


Intro:




Am Anfang (im Zeitalter der Alten) war die Welt noch ungeformt und dichter Nebel bedeckte sie. Aber dann kamen die Flammen. Mit den Flammen kamen Veränderungen wie Feuer und Kälte,
Leben und Tod und natürlich Licht und Dunkelheit.
Einige Wesen aus der Dunkelheit fanden in den Flammen die Seelen der alten unbekannten Fürsten.
Dies waren Die Hexe von Izalith mit ihren Begleitern und Töchtern, Aschefürst Gwyn mit seinen treuen Schwarzritter,ein kleiner verstohlener Zwerg, welcher leicht zu übersehen war und Nito, der erste der Toten.
Mit Ihrer neuen Macht und dem späteren Herzog Seath dem Schuppenlosen, forderten Sie die Drachen heraus.
Gwyn konnte mit seinen Sonnenlichtspeeren die Steinpanzer der Drachen brechen, die Hexen zerstörten ihr Land und woben Feuer-stürme, Seath tötete einen Menge von Ihnen und Nito verseuchte und vergiftete das Land.
Als der flammende Krieg zu ende war, blieb nur noch Dunkelheit übrig.
Doch selbst in der Dunkelheit gibt es überlebende Menschen, die das Finsterzeichen,eine mysteriöse Macht,besitzen, so auch unser namenloser Held.





Soweit zum Intro: Jetzt kommt die Story:


Die Untoten werden nach Norden gebracht, wo sie das Ende der Welt erwarten.
NAME war einer von Ihnen. Durch die Hilfe des Ritters Oskar aus Artora, gelang ihm die Flucht aus seiner Zelle des Untoten-Asyls. Als er ihn sterben sah, übernahm er nun seine Mission.
Name gelang nun mit Hilfe von Snuggley der Krähe die Flucht aus dem Asyl nach Lordran. Zuvor musste NAME jedoch gegen einen verwirrten Dämonen kämpfen, der den Ausgang blockierte.
(Wir erhalten vom Sprecher den Hinweis, dass wir der auserwählte sind und der neue König zu werden).
Name war nun in Lordran angekommen, dem Land, das einst von den Fürsten regiert worden ist und erfuhr von dem gefallenen Ritter dass er zwei Glocken leuten muss. Eine in den Tiefen und eine in der Kathedrale der Untotenkirche.
Nun machte sich der Held auf, um seine Mission zu erfüllen. Auf seiner Reise durch die Untotenburg, sah er einen Brückendrachen, obwohl Drachen als ausgestorben galten.
Name begab sich nun in die Untotenkirche und rettete einen gefangenen Ritter names Lautrec aus dem Fänger der Untoten. Anschließend besiegte er die Gargolys und leutete die erste Glocke.
Auf dem Rückweg entdeckte er den Prediger Oswald von Carim, der unter der Führung von Velka, der Sündengöttin Menschen von Ihren Sünden bereinigt und Ihnen nützliche Items verkauft.
Anschließend musste sich nun unsere Held in die Untiefen begeben, um den Schlüssel für die Schandstadt zu bekommen, das auf dem Weg zur zweiten Glocke lag. Unser Held stellte sich also im Laufe der Geschichte
einem Ziegendämon, dem er in der oberen Untotenburg begegnet ist. Der Dämon hatte einen Schlüssel, mit Hilfe NAME zur Kanalisation, unwissend, was dort auf ihn wartet, gelangen konnte.
Als NAME Ende in der Kanalisation angelangt war, sah er, wie sich ein zunächst einfaches Wesen zu einem mächtigen Drachenkönig, dem sogenannten Klaffdrachen entfaltete. Unser Held konnte nun den Drachen seinen Schweif abschlagen und
den Drachen töten. Der Drache ließ den fehlenden Schlüssel fallen und NAME konnte nun zur Schandstadt gelangen. Als er am Ende diese unheimlichen Stadt angelangt war, sah er von weitem einen großen Spinnenbau.
Als sich unsere Held aufmachte dorthin zu gelangen, wurde er von einer Menschenfressserin Namens Mildred angegriffen, die er aber letztendlich unterwerfen konnte.
Zusammen mit Mildred, welche er in der großen Spinnensphäre beschwor, stürzte er sich in seinen bisher größten Kampf. Er musste gegen Quelaag antreten, welche er letztendlich besiegte.
Vorher konnte er jedoch Petrus von Thorolund einem jungen Magier und den Pyromanten Laurentius vom Großen Sumpf aus der Gefangenschaft der Untoten befreien.
Des Weiteren konnte er auf seiner langen Reise Petrus und Reah von Thorolund, zwei Kleriker und einen faulen Ritter aus Catarina kennen.
Als NAME beide Glocken geläutet hat, zog ein Gigant die Zugbrücke von Sens Festung nach oben und öffnete ihm einen neuen Weg, dem er nun folgte.
In der Festung , die gespickt mit Fallen war, wiederum, befreite er Großhut Logan einen Elitemagier und
stellte sich sich einem heldentötenden Monster, namens Eisengolem, dass sich einst aus einem Drachenknochen herauskristallisierte und die Festung bewachte.


Als NAME das riesige Ungetüm bezwungen hatte, brachten ihn Fledermausflügel-Dämonen nach Anor Londo, Heimat der übrigen Gottheiten, wo seine Reise nun weiterging.
Dort musste er sich unter anderem gegen die Giganten-Ritter verteidigen. Er traf am Beginn von Anor Londo eine weitere Feuerhüterin, die anscheinend auf seiner Seite war und der Dunkelsonne Gwendolin, einer Gottheit, dient.
Nach unzähligen Kämpfen und einem Wiedersehen mit dem Sonnenritter Solaire, gelangte er schließlich zu den Rittern Drachentöter Ornstein und Henker Smough, die er besiegen konnte.
Nun trat er vor die Sonnenprinzessin Gwynevere und erhielt von Ihr das Herrschergefäß.
Sie meinte außerdem, dass Ihr Vater seine Person schon lange verhüllte und er der neue König werden müsse.


Mit der Macht des Herrschergefäßes teleportierte er sich wieder nach Lordran. Als er sich aufmachen will, Lord Gwyn zu suchen, trat eine merkwürdige Urschlange, die ein unvollständiger Drache zu sein scheint, am Feurbandschrein zu Ihm ,
die sich als Königssucher Framps ausgab.
Sein Plan ist es das Zeitalter des Feuers zu verlängern, woraufhin er meint, dass er nach dem Held suche.
Nun platzierte NAME das Herrschergefäß am Altar und brach damit die Siegel des Gwyn, die die anderen Areale der Fürsten vor Eindringlingen beschütze.


Der Held ging nun wieder nach Anor Londo und betrat des Archiv des Herzogs Seath,da der Eingang nun entsiegelt war.
Unser Held stellte sich nun dem Herzog gegenüber, verlor aber deutlich und wurde ebenfalls gefangengenommen. Unser Held befreite sich daraufhin aus dem Kerker und erblickte in einer anderen Zelle Logan, der ebenfalls gegen Seath verlor.
Logan, der noch immer in der Schuld des Helden war und schon wieder gefangen wurde, erzählte nun, dass der Herzog unsterblich sei und seine einzige Schwäche ein Kristall ist, der ihm seine Macht gab.
Mit diesem Wissen stellte sich unser Held dem Fürsten und konnte ihn nach einem Kampf besiegen. Als er Logan danken wollte, fand er nur noch seine Hülle vor, die er leider töten musste, da sie ihn Angriff und er Untot war.
Des Weiteren gelang es ihm im Kristallwald einen goldenen Kristall Golem zu besiegen, der einen Menschen ausspuckte. Dies war Sieglinde von Catarina, die ihren Vater suchte.
Unser Held erinnerte sich zurück und sah schon einmal so einen goldenen Golem.


Dieser spuckte damals Dusk von Oolacile aus. Dusk kam aus dem Land Oolacile, welches aus unbekannten Gründen dem Feuer zum Opfer fiel.
Es geht nicht hervor ob dies durch den Angriff der Drachen geschah, oder als Gwyn sich aufmachte, die Chaosdämonen zu besiegen.
Der Held erfuhr ebenso, dass Seath die Kristallgolems und die Mondlichtschmetterlinge erschaffen hatte.




Der Held machte sich nun wieder in Richtung großer Sumpf auf, wo er eine weitere Pyromantin sah. Als er wieder zu Quelaags Sphäre ging, traf er eine weitere Feuerhüterin, die zudem ihre Schwester war.




Um zum nächsten Fürsten zu gelangen, musste der Held nun durch die Dämonenruinen reisen. Da dort alles voller Lava war, musste er zuvor den Herrscher der Lava einen Lava-Strom-Dämon besiegen. Für Wahr.
Nach dem Tod des Untieres, ging die Lava zurück und er konnte sich tiefer ins Herz der Ruinen vorkämpfen. Nun gelangte er an die Stelle, wo ebenfalls ein Siegeltor war.
Im inneren des Tores kämpfte er nun gegen einen Feuer-Dämon, den er schließlich besiegte. Der Dämon war tot und ließ seinen Beschleuniger fallen. Am Ende der Ruinen begegnete unser Held einem noch viel mächtigeren Feind.
Es handelte sich um den Tausendfüßler-Dämon, der mit Hilfe eines Ringes, sich in Lava aufhalten konnte. Nachdem Der Held ihm einen Arm abschlug, gab er den Ring frei, woraufhin ihn der Hel erledigte.
Nun lichtete sich die Nebelwand und NAME konnte das verlorene Izalith betreten. Überraschender Weise traf der Held am Anfang von Izalith wieder auf den Sonnenritter Solaire. Auf seiner Erkundungstour traf er ebenfalls Siegfried,
dem er bei seiner letzten Mission half, damit er sich wieder besser fühlen konnte und sich nicht mehr für einen Versager hält.


Nun trat NAME dem Zufluchtsort des Chaoswesens entgegen, als er von der Tochter des Chaos anegriffen wurde, die sich mittlerweile zu einer Hülle wandelte.
Als der Held sie besiegte, und den mächtigen Izalith-Katalysator erhält, stellte er sich dem nächsten Fürsten, dem Chaoswesen von Izalith. Er zerstörte die Fesseln des Monsters, um letztendlich in sein Inneres zu gelangen.
Dort stellte er sich dem eigentlichen Monster und besiegte es.


Um seine Reise fortzusetzen ging er wieder zu Framp und anschließend zu den Katakomben des Grabesfürsten Nito.
Um dort vorzukommen musste er viele Nekromanten und deren Skelette töten. Schlussendlich jedoch traf er ein mysteriöses Wesen Namens Feuerrad, welches dem Fürst die Macht gestohlen hatte.
Er besiegte das Feuerrad und gelang in das Totenreich des Fürsten, dem Grab der Riesen.
Dort angekommen traf er Patches den Dieb,der ihn austrickste und ihn einen Abgrund hinunter schubst. Im Abgrund befanden sich ebenfalls Reah, die er nun vor Ihren zu Hüllen geworden Freunden beschützen muss.
Als er ihre Gefährten und Pathes tötete, stellte er sich nun dem Grabesfürsten persönlich entgegen, den er letztendlich besiegen konnte.
Kurze Zeit vorher begegnete ihm aber ein weitere mächtiger Feind. Es handelte sich hierbei um den gefallenen Paladin Leeroy.
"Der Weg des Weisen" erschuf vor langer Zeit seinen ersten Untoten. Sein Name war Leeroy.
Mit den Schätzen Grant und dem Sanctus, sowie einer goldener Rüstung nahm er in der Vergangenheit an der ersten Untotenmission des "Weisen Weges" teil.


Nun musste der Held nur noch gegen einen Fürsten kämpfen. Um überhaupt in seien Nähe zu kommen musste er zum Grab von Sir Artorias dem Abgrundschreiter, das im dunklen Wald verborgen war.
Dafür kaufte er beim Schmied Andre von Astora ein Wappen, mit dem er das mit Magie versiegelte Tor öffnen konnten. Im Wald angekommen hatte NAME nun die Möglichkeit den Waldjägern beizutreten und so mehr über Alvina, einer alten bekannten von Sif, zu erfahren
NAME suchte nun das Grab von Sir Artorias auf. Nachdem er angelangt war, erblickte er dort einen großen, grauen Wolf, der das Grab bewachen sollte. Dafür wurde ihm einst der Finstertöter (Großschwert von Artorias) vermacht.
Dem Held gelang schlussendlich Siff zu besiegen und erhielt nun den Ring "Bund des Artorias", mit dessen Hilfe er selber zum Abgrundschreiter werden sollte.Der Held machte sich nun zu den vergessenen Ruinen von Neulondo auf.


Nun trat er in die Ruinen von Neulondo ein, wo er sich gegen Geister behaupten musste.
Dies konnte er mit Hilfe eines Zaubers ,welchen er von Oswald bekam, anstellen. Anschließend durchforste er das Gebiet und traf Ingward in einem unterirdischen Gebäude, auf dessen Dach . Als Ingward sein Gefäß erblickte,
gab er ihm den Schlüssel zu den Schleusentoren, mit seiner Hilfe konnte NAMe den Wasserpegel der Schleusen senken , um endlich zu dem letzte Fürste zu gelagen.
Durch das Senken des Wasserstandes wiederum gelangen neue Gegner, die sogenannten Darkwraiths in die neu freigelegten Ruinen.
Sie sind Verbündete des unvollstendigen Drachens, der Urchlange Kathee, die sich ebenfalls als Königssucher bezeichnet, aber finstere Absichten hat.
Der Held zog sich den Ring über und durchschritt den Abgrund, in dem der Fürst verborgen war. Als er angelangt war musste er sich gegen die 4 Könige behaupten, welche zu guter letzt die finale Seele freigaben.
Fürst Gwyn erkannte einst ihre Weisheit an und gab ihnen eine Fürstelseele, die sie in 4 Fragmente aufteilten. Leider vielen die Könige der Dunkelheit zum Opfer und wurden zusammen mit Ihren Rittern ein Teil der Darkwraiths.






Nun transportierte sich der Held zum Feurschrein und konnten nun mit Hilfe der 4 Seelen zum Ofen der ersten Flamme gelangen, als er sie an einem Leuchtfeuer opferte.
Als er den Ort durchschreifte begegnete er verlorenen Seelen der Schwarzritter, die einst in der neu entflammenden Asche verbrannt sind.
Ein Paar Schwarzritter überlegten jedoch den Kreuzzug gegen die Chaosdämonen und stellten sich dem Held entgegen. Ihre Äxte waren jedoch der Größe der vergangen Beute angepasst, wodurch sie sehr langsam waren.
Um nun neuer König von Lordran zu werden musste sich nun NAME dem Aschefürst entgegenstellen.




Ende 1 Gut: Als der Fürst gefallen war, entschied sich unser Held ans Feuer zu treten und es zu entfachen. Es kam nun zu einem neuen Zeitalter der Flammen, in dem er vermutlich regieren werde.
Ende 2 BÖSE: Als Fürst Gwyn gefallen war, entschied sich unser gefallener Held aus seiner Kammer zu treten und die Welt in Dunkelheit zu füllen. Er wird dabei von den unvollständigen Drachen (Uschlangen) begleitet.






Textschnipsel 1: Geschichte der Dunkelmondklingen-Feuerhüterin


Die Feuerhüterin in Anor Londo wurde zu einer unbekannten Zeit getötet und wandte sich an Gwyndolin, trat ihren Packt bei und wurde zu einer Feuerhüterin.
Da sich Gwyndolin bereits im Mausoleum befand, schließe ich daraus, dass das Geschehen nach dem Krieg Gwyn vs. immerwährende Drachen stattfand.


Textschnipsel 2: Götter in Anor Londo


Gwynevere, die Prinzessin des Sonnenlichts ist nur nur eine Abbildung einer Illussion, die von der letzten bekannten Gottheit, Gwyndolin, in Anor Londo erschaffen worden ist.
Gwyndlin ist Gwyn Sohn.
Als sich Lord Gwyn aufmachte die Flammen zu bändigen, verbrannten nahm er die Schwarzritter mit, und ließ die Silberritter Anor Londo bewachen, wo sich Gwydolin und Gwyevere befand.


Textschnipsel 3: Bischof Havel der Fels




Bischof Havel der Fels, war einst ein ein Gefolgsmann von Gwyn und Apostel des Allvaters Lyoid.
Als sich Havel dem Bösen zu wandte, wurde er von einem lieben Freund in den Turm gesperrt.
Es ist davon auszugehen, dass er zu einer Hülle geworden ist.
Havel kam ursprünglich aus Thorolund und folgte dem Weg des Weisen.
Harvel ist ein sehr mutiger Krieger. Des Weiteren sind seine Ausrüstung aus massiven Stein geschlagen worden.
Havel kämpfte einst mit dem göttlichen Erbstück, einem Großschild, das mit seiner Magie durchtränkt war, und einem nie brechenden Großhammer, dem Drachenzahn, der ihn einst gegen Magie und Feuer schützte.
Des Weiteren hasste er Magie über alles, und scheint nicht gerade Sympathie für Seath zu empfinden.
Ich denke, dass Havel einst von Gwyn eingeschlossen wurde, da er sich dem Bösen zu wandte, bzw. zur Hülle wurde.


Textschnipsel 3: Allvater LIyoid


Allvater LIyoid und seiner Kleriker-Ritter bekämpften während den Untotenmissionen mit Talismanen Wundern die Untoten.
Da die Untoten die Kunst des Entfachens erlernten, entwickelte LIyoid seine Talismane, um ihre Regenartion zu stoppen konnten.
LIyoid müsste der Onkel von Gwyn sein.
Es ist davon auszugehen, dass die Kleriker-Krieger das Wunder Rückkehr gegen die Untoten einsetzen.


Textschnipsel 4: Das verlorene Izalith und die erste Flamme


Einst war die antike Stadt Izalith friedlich.
Beim Versuch die erste Flamme zu duplizieren ereignete sich ein großes Unglück, bei dem viele Anhänger und Töchter der Hexe von Izalith getötet wurden.
Die Hexe von Izalith hatte einst sieben Kinder. Quelana war eines von Ihnen.
Sie ist bekannt als die Mutter der Pyrmonatie und unterrichtete einst den Großen Salaman, dem Flammenkundler.
Als das Chaoswesen die Leute in Dämonen verwandelte gelang, ihr die Flucht.
Außer Ihr konnte sich nur Quelaag halbwegs befreien. Quelaags Unterleib verwandelte sich zu einer Spinne.
Die entstellte Queelag baute nun eine Sphäre in der Schandstadt, wo sie nun anzutreten war.


Textschnipsel 5: Seath der Schuppenlose


Seath der Schuppenlose kämpfte einst mit Gwyn gegen die Drachen und half ihm sie auszurotten.
Daraufhin bekam er von Ihm einen Herzogsstellung verliehen.
Seath jedoch wurde wahnsinnig, da er die Unsterblichkeit erlangen wollte.
Ich nehme an, dass er im Archiv ebenfalls eine Möglichkeit sucht, seine Schuppen wiederherzustellen.
Bei seinen Versuchen erschuf er unter anderem die Kristallgolems und die Mondlichtschmetterlinge.


Textschnipsel 6: Alle restlichen NPC´s


Solaire:


Solaire war einst ein Ritter aus aus Astora. Sein Ziel war es die Sonne zu finden. Als er zur Hülle wurde, sagte er, dass er sein Ziel erreicht habe.
Er war einst ein Krieger der Sonnenlichtbundes.




Siegmeyer und seine Tochter:


Siegmeyer war ein Ritter aus Catarina. Am Anfang der Geschichte hatte er große Selbstzweifel. Im weiteren Verlauf jedoch gewinnt er an Selbstvertrauen.
Am Ende jedoch wurde er bei seinem letzten großen Abenteuer zu einer Hülle und musste von seiner Tochter Sieglinde getötet werden, die der HELD vorher aus einem Kristallgolem befreien musste.




Logan und sein Begleiter:


Logan ist ein königliches Mitglied der Drachenschule und Mentor von Griggs von Vinheim.
Logan scheint darüber hinaus ein sehr mächtiger Magier zu sein und stellte sich im weiteren Verlauf der Geschichte Seath dem Schuppenlosen.
Wie viele andere Charaktere jedoch viel Logan dem Wahnsinn zum Opfer und wurde zur Hülle.
Was in alles in der Welt bewegte ihn, sich die Macht der Drachen anzueignen?
Des Weiteren ist davon auszugehen, dass er Griggs zu seiner Sicherheit einsperrte und über hndert Jahre alt ist.


Dornenritter Kirk:


Über Kirk ist sehr wenig bekannt.
Es wird lediglich erwähnt, dass er mörderisch ist und er eine Dornerüstung habe, da er seine Gegner nur durch eine Rollbewegung schon verletzen konnte.
Er scheint sich dem Darkwraith-Eid angeschlossen zu haben.


Xanthous King, Jeremiah:


Jeremiah war einst ein König, bevor er ins Exil nach Ariamis verbannt worden ist.
Er trägt ausschließlich gelbe Sachen, die dem Betrachter ins Auge stechen.


Eingyi:


Er dient der Falmme des Chaos und ist ein Ei-Träge. Dies zeugt von seiner selbstlosen Wahl.


Beatrice:


Beatrice ist eine Magierin und studierte an der Drachenschule.


Schwarz Eisen Tarkus:


Über ihn ist fast nichts bekannt. Da man ihn beschwören kann muss er also lebendig sein.
Des Weiteren ist er der Besitzer des Schwarzeisensets.


Vince und Nico von Thorolund:


Vince und Nico sind die Beschützer von Reah.
Als sie sich im Grab der Riesen mit [(Sanka)rea Herrliche Anspielung, einfach mal googeln!!!!!!] befanden, um Ihre Mission zu finden, wurden sie von Patches verraten.
Durch den Verrat starben sie letztendlich und wurden zu Hüllen.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für registrierte User ist das Forum werbefrei!

Jetzt registrieren!
Alt 02.07.2012, 23:12   #2 (permalink)
Fabian
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 02.06.2012
Beiträge: 37
Standard

Nun ist Teil 2/2 ebenfalls fertig.
Konnte ihn vorring noch nicht hochladen wegen der 20000-Zeichen-Begrenzung.

Alle Teile wurden mit der Korektur von OpenOffice geprüft.


Anastasia von Astora:


Anastasia ist eine Feuerhüterin, die man in Lordan antrifft.
Sie hat keine Zunge und kann daher nicht sprechen.
Durch den Tod ihres Mörders Lautrec, wird sie aber mit Zunge wiederbelebt.
Trotz Ihrer neuen Fähigkeit zu sprechen, ist sie der Meinung, sie habe es nicht verdient.


Untote Kauffrau:


Über Sie ist nichts bekannt.
Sie fungiert nur als Händlerin.
Auffallend jedoch, ist dass sie trotz Hülle noch bei Verstand ist.
Des Weiteren besitzt sie Menschlichkeit, welche sie aber nicht nutzt.






Behemoth der Riesenschmied:


Über ihn ist nicht viel bekannt.
Er scheint nicht der Schlauste zu sein und mag es nicht zu sprechen.


Niedergeschlagener Kaufmann:


Er scheint sehr niedergeschlagen zu sein, und getraut es sich nicht die Festung zu verlassen.
Er fungiert ebenfalls als Kaufmann.




Shiva des Ostens:


Shiva ist der Hauptmann der Waldjäger
Er scheint darüber hinaus dem Kampf zu lieben. Des Weiteren scheint Alvina ihm nicht zu trauen.


Untoter Kaufmann:


Über ihn ist nichts bekannt, außer dass er Gegenstände verkauft.
Auffallend ist jedoch, dass er bei klarem verstand ist, obwohl er untot ist.


Patches:


Patches ist ein feiger und hinterhältiger Charakter.
Er scheint einen Hass gegenüber Kleriker zu haben und lockte Vince und Nito in die Falle.


Domhnall von Zena:


Er ist ein reisender Händler und ein Erkunder.
Er ist uns freundlich gesonnen und erklärt, dass wir Geister verletzt werden können.
Des Weiteren gibt er uns den Hinweis auf den Dracheneid.


Rickert von Vinheim:


Er fungiert als Schmied und verkauft Magie.
Es ist anzunehmen, dass er die Drachenschule besuchte und Schmied geworden ist.


Vamos:


Vamos ist ein untoter Schmied, der in den Katakomben lebt.
Er ist selbst als Untoter bei klaren Verstand und hilft uns einen neuen Weg zu erschließen.


Pharis:


Pharis wird als Held dargestellt.
Seine Fähigkeiten scheinen mit dem von Gough auf einer Stufe zu stehen.
Er ist den Waldjägern beigetreten und scheint noch lebendig zu sein.
Des Weiteren ist er ein Mensch.






Textschnippsel 7: 4 Ritter des Gwyn


Drachentöter Ornstein:


Ornstein ist einer der 4 ritter Gwyns.
Ornstein ist extrem schnell und wendig.
Durch seinen Löwenring sollte er einmal mit seinem Flügelspeer einen Felsen in 2 Teile gespalten haben.
Nun besitzt er aber einen Drachentöterspeer
Des Weiteren Besitzer er eine Rüstung mit einem goldenen Löwen, die mit der Kraft von Blitzen beseelt ist und einen guten Schutz dagegen bietet.
Seine Lanze ist gegen Drachen sehr effizient. Er besitzt den Löwenring.


Henker Smough:


Er ist der Beschützer der Kathedrale der verlassenen Stadt Anor Londo.
Er setzt auf rohe Stärke und Verteidigung. Seine Agilität lässt zu wünschen übrig.
Des Weiteren geht aus einer Itembeschreibung hervor, dass er immer gut gelaunt ist.
Vermutlich besitzte er den Hornissenring. (Ausschlussverfahren)


Adlerauge Gough:


Gough konnte damit selbst hoch fliegende Drachen erledigen und scheint ein sehr guter Schütze gewesen zu sein.
Ihm wurde der Adlerring verliehen.


Sir Atorias:


Artorias hatte einen Willen aus Stahl und war mit dem Großschwert ungeschlagen.
Er besaß die Fähigkeit einen Abgrund zu überschreiben.
Es ist anzunehmen dass er den Titel Sir von Gwyn verliehen bekommen hat.
Ihm gehörte der Wolfsring und der Bund des Artorias.
Artorias scheint ein sehr gerechter und heldenhafter Ritter gewesen zu sein.
Er bekämpfte vor allem die Diener der Finsternis und schloss mit den Kreaturen des Abgrundes einen Packt, durch den er Geister vernichten konnten.
Er vererbte Sif sein Schwert.


Restliche Gottheiten:


Der unbekannte Schmiedegott:


Der unbekannte Schmiedegott:


Als der unbekannte Schmiedegott starb, wuchsen aus den Titanit-Schollen große gesichtslose Monster, die man heute noch immer in Lordran antreffen kann.
Diese Wesen werden als Steinbestien (Titanit-Dämonen) bezeichnet.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2012, 23:29   #3 (permalink)
fall0ut
Benutzerbild von fall0ut
PSN-ID: Schrottsocke
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 21.12.2009
Beiträge: 647
Standard

wow hast dir ja echt mühe gegeben... hut ab dafür

wäre vllt noch erwähnentswert das Gwydolin nicht nur Gwyevere ( die mMn bereits tot ist und man in wahrheit nur mit Gwydolin spricht ) ein abbild erschaffen hat sondern auch sich selbst und der feuerhüterin in anor....

weil wenn man sich die einzelnen feuerhüterseelen durchliest kann man rauslesen das jede von ihnen ein gebrechen hat und die anor hüterin wohl ziehmlich "seltsam" ausgeshen haben muss....

des weiterrin kann man aus Gwydolins abbild rausschließen das er ein kleines verstörtes kind mit vaterkomplexen ist... ich meine er issen kerl und trägt frauenkleider bzw. zeigt sich als frau


man könnte wahrscheinlich stunden so weiter machen weil die story von dark souls auch wenns die meisten net verstehen sehr komplex und verwirrent ist

lg
fall0ut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 00:05   #4 (permalink)
Fabian
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 02.06.2012
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von fall0ut Beitrag anzeigen
wow hast dir ja echt mühe gegeben... hut ab dafür

wäre vllt noch erwähnentswert das Gwydolin nicht nur Gwyevere ( die mMn bereits tot ist und man in wahrheit nur mit Gwydolin spricht ) ein abbild erschaffen hat sondern auch sich selbst und der feuerhüterin in anor....

weil wenn man sich die einzelnen feuerhüterseelen durchliest kann man rauslesen das jede von ihnen ein gebrechen hat und die anor hüterin wohl ziehmlich "seltsam" ausgeshen haben muss....

des weiterrin kann man aus Gwydolins abbild rausschließen das er ein kleines verstörtes kind mit vaterkomplexen ist... ich meine er issen kerl und trägt frauenkleider bzw. zeigt sich als frau


man könnte wahrscheinlich stunden so weiter machen weil die story von dark souls auch wenns die meisten net verstehen sehr komplex und verwirrent ist

lg
Von Gwyndolin ein Profil zu machen ist eigentlich leicht.
Man hat ja genügend informationen über ihn.
Man man die englische Übersetzung anschaut, kann man ja lesen, dass er ziemlich gebrechlich sein soll.
Des Weiteren soll er ja auch wegen seiner Erscheinung die Illusion von Gwynevere erschaffen haben.

Man kann also sagen, dass er damit Leute für seinen Bund werben will.
Sex Sells
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:43   #5 (permalink)
DARK-SOULINGER
Benutzerbild von DARK-SOULINGER
Marktplatz: (1)
Registriert seit: 19.03.2012
Ort: Death Star
Beiträge: 3.403
Standard

klasse arbeit, eine sache ist mir aufgefallen. soweit ich lesen konnte dreht der Ritter Solaire früher oder später auch am rad und dreht durch, weil er sein ziel nicht erreichen konnte.

*edit*
doch falsch

It seems he doesn't exactly go Hollow, as he's able to talk still, but he is certainly being taken over by the Chaos Bugs (Sunlight Maggot?). Confirmed: He wears the a Sunlight Maggot when you fight him (killed the special Chaos Bug and got the Sunlight Maggot after killing Solaire), and the dialogue "my very own sun, I am the sun" indicates the Sunlight Maggot is what he's been searching for.

quelle: dark souls wiki
__________________
¯\_(ツ)_/¯
DARK-SOULINGER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 13:55   #6 (permalink)
fortuna
Gesperrt
PSN-ID: DAW1990
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 08.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 1.377
Standard

genau, einfach mal solairs questline machen, ziemlich einfach. der greift dich dann an und wird verrückt wie logan auch, so ziemlich jeder hollow wird irgendwie verrückt.
Verständlicher weise. geht man davon aus das man das spiel nicht in 1 stunde packt sondern realistisch gesehen(realistisch mit untoten haha) würde er jahre da rum laufen bis eine questline vorüber ist, kann ich mir gut vorstellen verrückt zu werden.
fortuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 14:07   #7 (permalink)
Fabian
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 02.06.2012
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von fortuna Beitrag anzeigen
der greift dich dann an und wird verrückt wie logan auch, so ziemlich jeder hollow wird irgendwie verrückt.
Verständlicher weise.
Des ist der knackpunkt im Spiel. Es wird leider nie erklärt, warum die verrückt werden, bzw. wie der Vorgang dabei ist.
Man weiß halt von Oskar, dass man zerst stirbt, bzw. untot wird, und dann zur Hülle wird.
Andre Chars, z.B. der untote Kaufmann ist quasie schon eine Hülle bzw. untot und lässt aber mir sich reden.
Bei Logan gibt es ja auch keinen Anhaltspunkt , dass er starb.
Er wurde zuerst verrückt und dann ohne Angaben von Gründen zum Hollow.

Die untote/böse/hollow/Verwirrtheitssache hat halt en paar Schwchen in der Geschichte.

Parr Chars werden einfach so zum Hollow.
Paar werden dies durch ihren Tod.
Manchen sind als Hollow bei klaren Verstand.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 19:36   #8 (permalink)
Poweringo100
Benutzerbild von Poweringo100
PSN-ID: Poweringo100
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 03.06.2012
Beiträge: 870
Standard

Also erst mal ein großes Lob für deine Arbeit

Und jetzt hätte ich ne Frage: kann es sein, dass du die Geschichte vom Aschesee und dem Immerwährenden Drachen vergessen hast ? ( falls es überhaupt wichtig ist )
Poweringo100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2012, 22:46   #9 (permalink)
Fabian
Marktplatz: (0)
Registriert seit: 02.06.2012
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von Poweringo100 Beitrag anzeigen
Also erst mal ein großes Lob für deine Arbeit

Und jetzt hätte ich ne Frage: kann es sein, dass du die Geschichte vom Aschesee und dem Immerwährenden Drachen vergessen hast ? ( falls es überhaupt wichtig ist )
http://darksouls.wikidot.com/ash-lake
http://darksoulswiki.wikispaces.com/Ash+Lake

Über den Aschesse kann man nichts STORY-Relevantes schreiben, außer dass dort Siegmeyer stierbt.

Bevor ich iregndwas erfinde, lass ich es lieber.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 07:11   #10 (permalink)
Jin
Benutzerbild von Jin
PSN-ID: KAMESTYLE
Marktplatz: (39)
Registriert seit: 26.05.2010
Beiträge: 705
Standard

Hey,
ich muss echt sagen, dass du dir verdammt viel Mühe gegeben hast und das war alles wahrscheinlich auch eine heiden Arbeit.

Doch würde ich gerne auf den YT- Channel von EPICNAMEBRO verweisen, der sich auch seine eigenen Gedanken um die Story gemacht hat und sehr ins Detail geht. Er interpretiert die einzelnen Handlungen der Charaktere (wie z.B. Lautrec und wieso er die Feuerhüterin tötet und viels mehr) und klärt so manche Ungereimtheiten sehr gut auf. Natürlich sind es nur seine eigenen Gedanken zur Story, doch das meiste davon ergibt Sinn.
Ich kann nur jedem, der sich für die DS Story interessiert, ans Herz legen, dort mal vorbei zu schauen.

Hier der Channel:
http://www.youtube.com/user/EpicNameBro
Jin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist besser? Demon Souls oder Dark Souls Dean Winchester Dark Souls 213 11.12.2013 08:33
Forsaken Souls: Nachfolger zu Dark Souls unterwegs? News News kommentieren 9 19.05.2012 06:07
Dark Souls: Das komplette Intro News News kommentieren 8 16.09.2011 08:39
Miyazaki: ?Dark Souls ist kein Demon?s Souls 2? News News kommentieren 1 07.02.2011 10:43
Dark Souls: Neue Details zum Demon's Souls-Nachfolger News News kommentieren 17 03.02.2011 02:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0