Jugendschutz: Sony zu Account-Sperrungen gezwungen?

Nach Angaben von Spieletipps.de werden derzeit vermehrt aus Jugenschutzgründen US PSN Accounts gesperrt, die von Nutzern erstellt wurden, die nicht in den USA wohnen. Besonders sollen Accounts betroffen sein, die von in Deutschland wohnenden Spielern erstellt wurden.

Weiterhin berichtet die Seite, dass sich Sony neben dem eigentlichen Löschen des US Accounts vorbehält, die Konsole des Users zu sperren, sodass kein zweites Profil erstellt oder genutzt werden kann. Demos, Patches und wichtige Systemaktualisierungen bleiben dem Nutzer somit generell verwehrt.

Da Spieler aus den deutschsprachigen Nachbarländern Schweiz und Österreich nicht betroffen sein sollen, geht spieletipps.de davon aus, dass der deutsche Jugendschutz für diese Maßnahmen verantwortlich ist. Woher die Seite diese Informationen bezieht, ist unklar.

ps3

Quelle: ,http://www.spieletipps.de/n_18099/,spieletipps.de

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mass Effect

Deal kurz vor dem Abschluss? Offenbar Serie für Amazon Prime geplant

Resident Evil Welcome to Raccoon City

Besser als die alten Kinofilme? - Filmkritik

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

obliondeedesYo

obliondeedesYo

21. Juli 2009 um 14:10 Uhr