Buddhistenführer: Videospiele sind emotionale Therapie

Kommentare (46)

Was machen Buddhisten in ihrer Freizeit? Natürlich Videospiele zocken, was sonst. So auch der 24jährige Führer einer der wichtigsten tibetischen Buddhisten-Schulen.

Dabei beschränkt sich Rashmee Roshan Lall, so der Name des Mönchs, nicht unbedingt nur auf jugendfreie Spiele, was bei „The Times of India“ die Frage aufkommen ließ, ob ein Buddhist, der dem Frieden zugewandt ist, sich nicht von Kriegsspielen abwenden sollte.

Seine Antwort: „Ich sehe Videospiele als eine Art emotionale Therapie. Jeder hat Emotionen, sei er nun praktizierender Buddhist oder nicht, und man muss einen Weg finden, mit ihnen umzugehen. […] Wenn ich z.B. negative Gedanken oder negative Gefühle habe, sind Videospiele ein Weg über den ich diese negative Energie loswerden kann, im Rahmen der Illusion eines Spiels.“

Durch die in den Videospielen ausgelebten Aggression habe er im realen Leben nicht das Bedürfnis, anderen Leuten Gewalt anzutun.

monk

Quelle: ,http://www.gamecaptain.de/News/21837/Buddhistenf%FChrer_bezeichnet_Videospiele.html,gamecaptain

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Fanboy sagt:

    Meine Meinung das ist genau das was die Politiker nicht kapieren

  2. poly_pi sagt:

    Hoffen wir mal das der nicht Amok-läuft!!!!

  3. hastala sagt:

    merkwürdig das wir jetzt nicht alle als budisten abgestempelt werden?! 😀

  4. dave sagt:

    wahrscheinlich wird der buddhismus jetzt bald auch verboten

  5. dave sagt:

    wahrscheinlich wird der buddhismus jetzt bald auch verboen

  6. dave sagt:

    wahrscheinlich wird der buddhismus jetz bald auch verboten

  7. Darc sagt:

    Das wäre doch ein grund zum konvertieren^^

  8. deathproof sagt:

    ich hab den 8ten grad eines gewaltfrein lebens erreicht.

    und unsere politiker stellen mich mit padophilen und drogenddalern auf eine stufe.

    wenn es offiziell in den budismus aufgenommen wird werde ich budist und bestehe auf religionsfreiheit, bei allen spielen.

  9. shabur sagt:

    @ dave wir habens verstanden

  10. Kami_Kami sagt:

    buddha sei dank ^^

  11. hendl sagt:

    bin genau seiner Meinung !

  12. DragonGlaurung sagt:

    Das folgende Zitat stammt von einem Kotaku User:
    "Wenn das Spielen die ultimative Flucht vor der Realität ist, dann haben wir Spieler schon alle das Nirvana erreicht." xD

  13. kluni sagt:

    Ich finde das Argument in Videospielen Aggressionen abzubauen total behindert. Gibt es echt Leute die aggressiv sind und dann nach Hause gehen und Videospiele spielen? Ich spiele um Spass zu haben.

  14. DemoRider sagt:

    passt auf , bald sind alle budhisten potentiele amokläufer^^

  15. Jokerle17 sagt:

    Cool ich wechsle jetzt zu den Budisten!!!

  16. R1PP4 sagt:

    buddha segne Rashmee Roshan Lall
    endlich mal einer mit ner positiven einstellung gegenüber videospiele in der öffentlichkeit!
    der Rashmee hats gezockt,der weiß was geht 😉

  17. rico_79 sagt:

    das nenn ich mal nen statement genau so seh ich das auch spielen ist einfach spielen

  18. Layzer sagt:

    @Kluni

    ja sicherlich.. du hast nen schlechten Schultag, gehst nach hause und zockst.. sagen wir ma Call of Duty.. da lässt du denn deine "negative Energie" aus und bist halt wieder "neutral" drauf.. oder halt sogar gut drauf! Is bei mir auch so.. wenn ich schlechte Laune hab zock ich auch iwas um mich abzulenken oder so.. ich mein ich zock auch einfach mal so sachen wie CoD oder so, so is es nich.. aber schädlich sind Videospiele in meinen Augen garnicht.. die einzig schadende Quelle wäre das soziale Umfeld.. denn wenn man ein schlechtes sozialles Umfeld hat und dann Videospiele spielt, aber nich wirklich "klar kommt" oder halt nich weiß was er tut wird er denk ich mal nen bisschen verrückt und läuft eben Amok.. nur die Politiker brauchen eben ordentliche Materie oder weiß ich wie mans nennen will.. ich glaub nich das die Politiker Menschen umbringen nur um zu verhindern das man nen schlechtes soziales Umfeld hat.. (wobei das bei Kinderschändern usw mal ne gute Idee wär =/) da nimmt man eben einfach die Spiele.. is doch der perfekte Sündenbock^^

    naja.. meine Meinung eben.. (GG A5 Absatz 1 (Meinungsfreiheit) mein Lieblingsgesetz xD)

  19. ChaosDroid91 sagt:

    Des solten die mal den poltiker sagen.

  20. GAME_EXPERTE sagt:

    Willkommen in der Matrix...

  21. Severinus sagt:

    Jo ich kann mich iwie durch Videospiele auch abreagieren xD Weiss nicht, aber es funzt. Ich bin auch nie aggro gewesen oder so, hab noch nie jemandem was leid getan, ich könnte es auch nicht. Also da machen mich die Kriegsfilme schon n bisschen aggresiver, aber die Videospiele nicht 😀

  22. Bolzer77 sagt:

    moin moin da hat einer weiser mann gesprochen ohmmmmmmmm:)

  23. Matze sagt:

    Asien ich KOMME!!!!!

  24. Gast 4501 sagt:

    Buddhisten spielen Killerspiele & Islamisten spielen SimpleLife... alles ein Ying & Yang.
    Wer glaubt, dass Jesus nicht auch mal gern Street Fighter mit Judas gezockt hätte? ^^

  25. Maverick4783 sagt:

    Er sagt genau das was ich mir seit monaten denke!!! Das sollten sich unsere "tollen Politiker" mal zu Herzen nehmen und mal wieder ein wenig Realitätsdenken an den Tag legen!!!

  26. D Double M sagt:

    Little Buddha!!! Der eine geht joggen, der andere Boxen. Sportliche betätigungen sind ein guter Ausgleich & wenn er den gleichen Effekt mit Games hat, freut mich das zu lesen!

  27. spoki sagt:

    wie verblendet muß man sein viedeospiele sind emotionale Therapie ich schmeiß mich weg

  28. Kalle sagt:

    Ich gebe Rashmee Roshan Lall recht.
    Das sind wahre worte!

    MfG Kalle42

  29. Gabian sagt:

    ich finds coolich bau vielleicht nicht richtig aggresionen ab beim videospielen aber ich komme schneller wieder runter wenn ich auf 180 war

  30. MGFCBS sagt:

    bin auch der meinung=) und nein ich plane Amoklauf xD

    ne aber mal im erst die politiger sollen uns ruhig was lassen wo man mal auf andere gedanken kommt und wie der Mönch schon sagte sein emotionen freien lauf lassen kann! wen ich bissl dampf ablassen muss spiel ich persönlich gern mal GOW Call Of Duty oder so und tu ich da jemanden weh auser Coputer animierten personen? Nein! =)

  31. Ich hatte noch nie das Gefühl irgendjemanden Gewalt anzutun,für mich sind Videospiele einfach FUN,es macht Spaß,was soll ich machen wenn ich abends nachem Sport und Fußballtraining nach haus komme?RTl gucken xD?

    ne ganz bestimmt net,ich schmeiß gechillt die PS3 an und zock ne runde.....^^

  32. MGFCBS sagt:

    bin übrigens der auch der selben meihnung wie Layzer ich bin der meinung das man der klassen gesellschafft anfangen sollte, ich mein mal im ernst seht mal in die schulklassen wen man heut zu tage schon gemoppt wir weil man keine markenklamotte trägt oder so das finde ich trägt zu sowas mehr bei als Games

    danke fürs "zu hören" =)

  33. Sanoudos sagt:

    Hhmmm... da könnte man sich doch nun fragen, wo die Jugendlichen mit Ihren Emotionenn hin gehen, wenn sie uns die Spiele verbieten?! Gibt es dann nicht noch mehr Amokläufe?! 😉

    Ne im Ernst, diese Sündenbock Politik kann ich echt nicht mehr hören... Und wie meine Vorredner schon gesagt haben, löst mal die Probleme in der Gesellschaft und lenkt nicht mit "Killerspielen" davon ab...

  34. killyo sagt:

    Also ne coole Aussage... nur werden sich unsere Hirnverblendeten, mit Geld ausestopften und viel zu alten Politiker das leider net durchlesen. Ich zocke auch gerne um mich abzulenken, Spass zu haben mich auszulassen bzw.einfach dem Alltag zu entfliehen. Deswegen würde ich trotzdem keinen Amoklauf machen!

  35. Mister-It sagt:

    @ReachForTheSky
    ganz deiner Meinung, weil es WAHR ist --> Zocken just 4 fun =D

  36. zukuu sagt:

    Das ist der erste Schritt um Thermo-Genetische-Killer-Mönche zu züchten damit Blizzard die Weltherrschaft ansich reißen kann!

  37. XxLinglingxX sagt:

    @Sanoudos

    Ganz deiner meinung....aber was meinste welche Politik, also Partei UNS dann am besten unterstützt??

  38. dcvb sagt:

    ich hatte schon immer sympathien für den buddhismus

    das ist KEINE lüge, das stimmt echt!

  39. Wom3N1zer sagt:

    Das bild is von diablo 3 !!!!!!!!!!!!! hamma ! lol ! rofl !

  40. legendary_gamer sagt:

    @zukuu

    beste meineung hahahaha dann hätten wir killzone 3 in echt aber mit mönche hahaha 😀

  41. Fleischfresser sagt:

    die grössten gauner sind die politiker vieleicht wollen sie gewalt ,die verdienen ja bestimmt auch geld dadurch

  42. sreel sagt:

    die frage stellt sich dabei wirklich...wer profetiert von mehr gewalt? vielleicht DER GESETZGEBER? aber das is schon arg weit hergehohlt^^ denke eher es geht den politikern um profelierung,mit aussagen gegen gamer populistisch stimmung zu machen und naja..manche von denen glauben wirklich was sie sagen -_-
    erst waren es comics,dann filme und heute?games..egal ob shooter,fight oder rennspiel... *KOTZ* *ohmmm*

  43. Timho sagt:

    Mit dem würd ich gern mal ne Runde CoD4 zocken xD Ich persönlich bin Buddhist (Thailänder^^) und bei mir ist es sogar auch so. Ich will die adresse vom Kloster xD

  44. Doemms sagt:

    yeah, zocken is geil und wenn ma bissel hirn hat auch kein ding. problem ist die gesellschaft, die zb. ihre minderjährigen kiddys vor den fernseher/konsole/pc abschieben. is schwierig da die eltern ja auch arbeiten müssen.. trotzdem, wer kinder macht (yeah ;-)) muss mit der verantwortung leben!!

Kommentieren

Reviews