BioShock: Infinite - Irrational enthüllt 'Project Icarus' mit erstem Trailer (Update 2)

Irrational Games hat  „BioShock: Infinite“ mit einem ersten Trailer auf  www.whatisicarus.com enthüllt. Der Titel war zuvor als „Project Icarus“ bekannt. Mit „BioShock: Infinite“ scheint sich die „BioShock“-Franchise aus den Tiefen des Ozeans in schwindelige Höhen zu begeben.

Der erste Trailer zeigt einen Mann, der sich im mehr oder weniger freien Fall befindet – in der Ich-Perspektive.

Update:

„BioShock Infinite“ ist ein First-Person-Shooter, der im Jahre 1912 angesiedelt ist. Der Titel soll dem Spieler eine völlig neue Geschichte und Gameplay-Erfahrung außerhalb der bekannten Grenzen von Rapture bieten und katapultiert sie nach Columbia, eine gigantische Himmels-Stadt.

Der frühere Pinkerton-Agent Booker DeWitt wurde ausgesandt um Elizabeth zu befreien, eine junge Frau, die in Columbia seit ihrer Kindheit festgehalten wird. Booker entwickelt eine Beziehung mit Elizabeth, sie ergänzen ihre Fähigkeiten, sodass sie aus der Stadt entkommen können – die im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Himmel fällt. DeWitt muss lernen in sich in schnellen Kämpfen gegen Feinde zur Wehr zu setzen, sowohl in Gebäuden als auch zwischen den Wolken. Dazu stehen ihm dutzende neuen Waffen und Fähigkeiten zur Verfügung.

Das Spiel ist für PS3, Xbox 360 und PC in Entwicklung. Weitere Details  folgen bald.

httpv://www.youtube.com/watch?v=t_DuDXCOyK0

[nggallery id=1531]

Pressemeldung:

2K Games gab heute bekannt, dass der Ego-Shooter BioShock Infinite zurzeit von Irrational Games, dem Studio hinter dem ersten BioShock-Titel, der sich weltweit mehr als vier Millionen Mal verkauft hat, entwickelt wird. BioShock Infinite spielt 1912 und bietet eine völlig neue Hintergrundgeschichte, die den Spieler aus den bekannten Grenzen von Rapture herausholt und nach Columbia, einer riesigen Stadt im Himmel, katapultiert. BioShock Infinite soll nach dem derzeitigen Stand im Kalenderjahr 2012 erscheinen.

Columbia, das ursprünglich als schwebendes Symbol amerikanischer Ideale gedacht war, als die Vereinigten Staaten sich als Weltmacht etablierten, wird von der faszinierten Öffentlichkeit feierlich an einen weit entfernten Bestimmungsort geschickt. Doch was als innovatives und mit Hoffnungen verknüpftes Projekt begann, schlägt auf dramatische Weise fehl, und die Stadt verschwindet schon bald in den Wolken an einen unbekannten Ort.

Der Spieler übernimmt die Rolle des ehemaligen Pinkerton-Detektivs Booker DeWitt und wird zur verlorenen Stadt geschickt, um die junge Elizabeth zu retten, die schon seit ihrer Kindheit dort gefangen gehalten wird. DeWitt baut eine Beziehung zu Elizabeth auf und mit vereinten Kräften versuchen sie, aus der Stadt zu entkommen, die buchstäblich aus dem Himmel fällt. DeWitt muss lernen, Gegner in ultraschnellen Sky-Line-Kämpfen zu besiegen, sowohl im Inneren als auch zwischen den Wolken zu kämpfen und dutzende neue Waffen und Fähigkeiten für sich einzusetzen.

„Wir freuen uns sehr, die Welt von BioShock zu erweitern, das ja eine der beliebtesten und am besten bewerteten Spielereihen überhaupt ist“, so Christoph Hartmann, Präsident von 2K. „Wir glauben, dass die Leute von Irrational Games mit ihrer unglaublichen Liebe zum Detail und unübertroffenen Erfahrung im Erzählen von Geschichten BioShock Infinite zu einem faszinierenden Spielerlebnis machen werden, das neue und eingefleischte Fans von BioShock gleichermaßen begeistern wird.“

Für das ursprüngliche BioShock erhielt Irrational Games „Game of the Year“-Auszeichnungen von Game Informer, IGN, G4’s X-Play und der BAFTA – nicht zuletzt, weil das Spiel die Ansprüche der Spieler an einen Ego-Shooter völlig neu definierte. „Aber als die Arbeit an BioShock Infinite begann“, erklärt Ken Levine, Creative Director bei Irrational Games, „gab es für uns nur eine Regel: keine heiligen Kühe. Das Spiel ist zwar allem treu, was die Spieler so an der Reihe lieben, scheut sich aber keineswegs davor, jeden Aspekt zu hinterfragen.“

Levine weiter: „Um die schwebende Stadt Columbia zu erkunden, brauchten wir eine völlig neue Engine. Um Elizabeth lebendig darzustellen, war ein brandneues Animations- und KI-System nötig. Für die weitreichenden Innen- und Außenkämpfe in 30.000 Fuß Höhe mussten wir das Waffenarsenal von BioShock völlig neu überarbeiten. Das Einzige, was wir den Spielern jetzt schon versprechen können, ist, dass die Regeln des BioShock-Universums sich ändern werden.“

BioShock Infinite wird für das Xbox 360® Videospiel- und Entertainment-System von Microsoft, das PlayStation®3 Computer-Entertainment-System und Games for Windows® entwickelt und hat derzeit noch keine Alterseinstufung durch die USK erhalten.

Weitere Informationen zu BioShock Infinite finden Sie auf www.bioshockinfinite.com.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Marvel's Spider-Man Remastered im Test

Wie schlägt sich der PlayStation-Hit auf dem PC?

PS4

Die endgültige Verkaufszahl steht fest

Twitch und Co

Nutzung der Game-Streams sinkt deutlich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

biohazard9487

biohazard9487

13. August 2010 um 10:07 Uhr
Para_NoRMaL

Para_NoRMaL

13. August 2010 um 11:32 Uhr
columbiandreams

columbiandreams

13. August 2010 um 11:59 Uhr
Sonny Rasca

Sonny Rasca

13. August 2010 um 12:11 Uhr
MRbackwards

MRbackwards

14. August 2010 um 09:41 Uhr
Terror-Zwerg

Terror-Zwerg

14. August 2010 um 15:31 Uhr
bademeister

bademeister

15. August 2010 um 18:15 Uhr
Christmasman

Christmasman

18. August 2010 um 09:40 Uhr