Vorschau: Dead Space 2

Angst. Gänsehaut. Faszination. Genau diese Attribute vereinigte „Dead Space“ vor zwei Jahren in einem der besten Horror-Actionspiele aller Zeiten. Die gute Nachricht: Der zweite Teil bleibt dieser Maxime absolut treu. Und wir konnten „Dead Space 2“ erstmals selbst anspielen.

Isaac im Weltraum
Der Weltraum. Unendliche Weiten. Und irgendwo mittendrin schwebt Weltraumingenieur Isaac Clarke durch die Gegend. Seine Aufgabe in unserer Präsentation: Er muss die Energie von drei Solarkollektoren aktivieren, damit ein gewaltiger Laserstrahl auf den Sprawl unter ihm treffen kann.

Im Gegensatz zu „Dead Space“ ist Isaac der Schwerelosigkeit nicht mehr hilflos ausgeliefert. Mit kleinen Düsen an seinen Schuhe, kann er sich nun recht schnell durch den luftleeren Raum bewegen. Das muss er auch. Denn seine Sauerstoffreserven sind wie schon im ersten Teil stark begrenzt. Eine kleine Anzeige auf dem Rücken seines Anzugs gibt den aktuellen Stand an.

Der Grafikstil von „Dead Space 2“ orientiert sich stark am ersten Teil. Selten war die Weite des Weltraums derart schön und bedrohlich wie in diesem Moment. Wir sehen reflektierende Lichtstrahlen und blicken nach unten auf den riesigen Minenplaneten. Aber keine Zeit, um die Aussicht zu genießen, denn ein neuer Gegnertyp will uns bereits ans Leder. Das so genannte „Nest“ – ein riesiger pulsierender Fleischklumpen – bespuckt uns fortwährend mit gelben Stachelbiestern. Um den Schleimbatzen auszuschalten, schießt Isaac auf einen gelben Tentakel, der hin und wieder aus der Öffnung des „Nests“ herausragt.

Nachdem wir die drei Schalter umgelegt haben, eilen wir zurück in die Kommandokanzel im Zentrum. „Isaac, das schaffst du nie,“ kreischt eine Frauenstimme. „Doch ich muss,“ spricht unser Held und lässt sich mit dem Schleudersitz durch das All katapultieren. Auf halber Strecke springt er ab und poltert krachend durch einen Lüftungsschacht in die Station. Das war knapp!

Isaac unter Tage
Die für uns spielbare E3-Demo entführt uns in die Gravitationsräume des Sprawl. Hier bahnen wir uns zunächst den Weg durch einige Kühlanlagen und machen Bekanntschaft mit neuen Gegnern. Der „Keeper“ ist ein mannshohes Tentakelbiest, welches Isaac mit seinem Stachel zunächst verlangsamt, um ihn herzlich in den Arm zu nehmen. Kommt der „Keeper“ unserem Astronauten zu nahe, reißt er ihm den Helm vom Kopf und kotzt Isaac Säure ins Gesicht. Es folgt eine ziemlich fiese Sterbeszene mit einem leidenden Protagonisten.

[nggallery id=1563]

Die eigentliche Spielphysik ist aber nahezu identisch zum erste Teil. Noch immer sind die Necromorph ziemlich ekelige Biester, denen ihr besser zu früh die Körperteile abschießt. Neu dabei ist die so genannte „Javelin Gun“ – also eine Speer-Kanone. Mit dem Harpunen nagelt ihr eure außerirdischen Widersacher förmschön an Wände. Praktisch!

Unser Weg führt uns schließlich in den Gravitationsraum, wo wir mit Hilfe des linken Sticks zunächst einen kleinen Geschicklichkeitstest bewältigen müssen. Anschließend klemmen wir mit der Stasiskanone die Haltearme des rotierenden Ring-Konstrukts fest. Die Schwerelosigkeit setzt ein und wir schweben mit Isaac auf eine höhere Ebene. Hier kommt gleich die nächste Überraschung – der „Tripod“.

Diesem dreibeinigen Monstrum müssen wir durch gezielte Schüsse die Tentakeln ein wenig kürzen, ehe wir das Weite suchen. In der Inszenierung der Kämpfe greift „Dead Space 2“ stark auf seinen Vorgänger zurück. Jede Menge Nahaufnahmen vermitteln ein ungeheures Gefühl der Bedrohung und die unglaublich gute Akustik treibt uns Schauer über den Rücken.

System: Playstation 3
Vertrieb: Electronic Arts
Entwickler: Visceral Games
USK: ab 18 Jahre
Release: 2011
Offizielle Homepage: deadspace.ea.com

Einschätzung: sehr gut

Mehr davon! „Dead Space 2“ macht zwar nicht vieles neu, dafür aber (fast) alles richtig. Nach wenigen Sekunden hat uns das Spiel in die Welt der Necromorphs gesaugt. Wir hätten das Gamepad am liebsten nicht mehr aus der Hand gegeben. „Dead Space 2“ ist erneut eine Atmosphärenbombe und gehört zu den Pflichttiteln des frühen 2011.

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Uncharted - Legacy of Thieves Collection

PS5-Termin und Preise bekannt – Preorder-Trailer

GRID Legends in der Vorschau

Kampagne, Spielzeit, KI, Spielmodi und mehr

Horizon Forbidden West

Das verbesserte Kampfsystem im Fokus

Gran Turismo 7

Porsche Vision Gran Turismo enthüllt - Trailer und Details

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Overlord6891

Overlord6891

24. August 2010 um 17:06 Uhr
BuZZ-LeichtBier

BuZZ-LeichtBier

24. August 2010 um 17:54 Uhr
dragon24255

dragon24255

24. August 2010 um 18:04 Uhr
Kanzlermacher

Kanzlermacher

24. August 2010 um 18:16 Uhr
Dante�s Inferno

Dante�s Inferno

24. August 2010 um 18:49 Uhr
Christmasman

Christmasman

24. August 2010 um 19:30 Uhr
Mr. Zylinder

Mr. Zylinder

24. August 2010 um 22:02 Uhr
XelgiganteX

XelgiganteX

25. August 2010 um 12:35 Uhr
Plastik Gitarre

Plastik Gitarre

27. August 2010 um 03:42 Uhr