Review

TEST: BlazBlue Continuum Shift

von Olaf Bleich | 19.12.2010 - 10:58 Uhr
9.0

Kämpfende Sekretärinnen. Riesenhafte Androiden. Und hübsch verpackte Vampirdamen. Japanische Spieleentwickler haben eben einen ganz eigenen Geschmack. So seltsam uns das Charakterdesign von „BlazBlue: Continuum Shift“ auch gelegentlich vorkommt, so viel Spaß macht das 2D-Gekloppe auch. Selten war ein Beat’em up derart komplex und dennoch spielbar. Für Prügel-Profis ist „Continuum Shift“ ein Pflichtkauf zur diesjährigen Weihnachtssaison.

Entwickelt wurde das Gekloppe von Arc Systems Work, den japanischen Machern, auf deren Konto auf die „Guilty Gear“-Prügelspielreihe geht. Die Vorzeichen sind also hitverdächtig.

Die Nippon-Entwickler werkeln übrigens derzeit auch im Auftrag von Konami an dem „Contra“-Shoot’em-Up „Hard Corps: Uprising“ (PSN).

BlazBlue Continuum Shift

Was wir gut finden

Die Optik
„BlazBlue: Continuum Shift“ wurde im Vergleich zum Vorgänger „Calamity Trigger“ leicht aufgehübscht. Hier sprüht alles vor Anime-Charme! Zu Beginn jedes Kampfes fährt die Kamera durch die ausgesprochen schönen 3D-Hintergründe. Auf dem japanischen Jahrmarkt etwa entdecken wir leuchtende Lampions und die typischen Drachenmodelle.
Die Spielfiguren selbst werden in 2D-Sprite-Animationen samt Comic-Outlines präsentiert. Spektakuläre Zoomeffekte á la „Street Fighter 4“ suchen wir selbst bei Specials leider vergeblich. Dennoch machen gerade umfangreiche Kombos und Spezialattacken einiges her. „BlazBlue: Continuum Shift“ sieht erstklassig aus. Trotzdem muss es sich eine kleine Rüge gefallen lassen. Denn es nutzt nicht die volle Bildschirmbreite moderner 16:9-Screens aus. Stattdessen schränken schwarze Balken an allen vier Seiten das Blickfeld merklich ein.
Urteil: Gut

httpv://www.youtube.com/watch?v=9muQBWnmzUA&feature=related

Das Kampfsystem
Wir könnten seitenweise über das nahezu perfekt ausbalancierte Kampfsystem von „BlazBlue Continuum Shift“ schwärmen. Aber wir beginnen am besten von Vorne. Es gibt zwei Steuerungsmodi: Einen für Anfänger und einen für alle anderen. Im Beginner-Modus vollführt ihr Kombos und Spezial-Aktionen durch pures Buttonmashing.
Das ist zwar ausgesprochen hübsch, verliert aber nach kürzester Zeit seinen Reiz. Seriöse Zocker nehmen sich natürlich die Variante für Fortgeschrittene vor. Hier arbeitet ihr euch zunächst durch ein umfangreiches Tutorial. Denn die Möglichkeiten in „BlazBlue“ sind komplex wie in kaum einem anderen Spiel. Es gibt Konter, Aktionen zum Aufbrechen der Deckung, Drives und zum Abschluss Astral-Heat-Angriffe. Jeder Kämpfer besitzt dabei natürlich auch noch individuelle Stärken, Schwächen und Spezialfähigkeiten.
Urteil: Sehr gut

blazblue_1

Die Vielfalt
„BlazBlue: Continuum Shift“ ist ein Spiel für die ganz langen Winterabende. Denn allein bis ihr das Kampfsystem beherrscht, vergehen unzählige Stunden. Aber auch in Sachen Spielmodi kann sich der 2D-Prügler sehen lassen. Neben dem Arcade- und dem klassischen Versus-Modus begeisterten uns besonders die Story-Varianten.
Hier erhält jede der 14 Spielfiguren ihr eigene Geschichte mit Texteinblendungen und Sprachausgabe. Hinzu kommen noch die unterhaltsamen Herausforderungen und der taktiklastige Legion-Modus samt Tag-Team-Gameplay. Und wer sich gerne mit anderen Spielern misst, der dürfte in dem ordentlich funktionierenden Online-Modus seine Freude haben. Aber Achtung: Hier treiben sich größtenteils sehr versierte Spieler herum. Trainiert also vorher fleißig eure Kombos.

Ein wenig Kritik muss sich „Continuum Shift“ im direkten Vergleich zu seinem Vorgänger einstecken. Lediglich zwei neue Kämpfer und ein paar frische Stages sind nicht gerade viel. Beim nächsten Mal wünschen wir uns mehr Kreativität.
Urteil: Gut

Was wir schlecht finden

Der Kulturschock/Hartes Training vorausgesetzt
„BlazBlue“ ist made in Japan. Und das sieht man auch jedem Pixel an. Von den abgedrehten Ladebildschirmen bis hin zu den verrückten Charakteren – Hier schreit förmlich alles nach japanischer Kultur. Allein dieser Aspekt dürfte einige von euch sicherlich schon abschrecken. Zudem trägt „BlazBlue Continuum Shift“ auch den spielerischen Anspruch von Spielhallen-Beat’em-ups in sich.

blazeblue

Soll heißen: Bevor ihr Kombos, Drives und all die anderen hübschen Moves auf das Parkett zaubert, ist exzessives Training angesagt. Das Tutorial fällt ausgesprochen umfangreich aus und führt euch in (beinahe) alle Details des Kampfsystems ein. Allerdings ist Durchhaltevermögen gefragt: Die gute Rachel Alucard spricht nämlich nur piepsiges Japanisch. So müsst ihr die Tipps aus unzähligen Textkästen erlernen. Auch wenn das Tutorial noch so vorbildlich gemacht ist, ist diese Art der Lehrstunde für uns Westeuropäer eine mühsame Angelegenheit.
Urteil: Ausreichend

System: PlayStation 3
Vertrieb: Zen United
Entwickler: Arc System Works
USK: ab 12 Jahren
Release: erhältlich
Offizielle Homepage: http://www.blazbluegame.com/ContinuumShift

9.0

Wertung und Fazit

TEST: BlazBlue Continuum Shift

Wow, was für ein Feuerwerk! Wie schon seine Vorgänger etabliert sich auch „BlazBlue: Continuum Shift“ gleich ganz weit oben im Beat'em Up-Genre. Profis werden sich über die perfekte Spielbalance, das Kampfsystem und einen gut funktionierenden Online-Modus freuen. Die Langzeitmotivation ist hier einfach riesig. Prügel-Anfänger müssen sich aber vor dem Kauf fragen, ob sie bereit sind, viel Zeit in dieses Spiel zu investieren. Denn nur dann kommen sie in den Genuss von Kombos, Drives und Konsorten.

Kommentare

  1. Paramet3r sagt:

    Für solche Spiele liebe ich die Japaner xD So wunderbar krank, bunt und blitzend 😀

  2. Powerqualle sagt:

    Da bin ich ganz deiner Meinung, Paramet3r 😉
    Calamity Trigger hat schon ordentlich Spaß gemacht, nur fehlte da ein gutes Tutorial. Richtig in das Spiel reinzukommen war schon wirklich sehr schwer, ich kann bis heute eigentlich nur gut mit Ragna umgehen, wobei das einer der einfachsten Charaktere ist. Die neuen Charaktere von Continuum Shift scheinen alle auf einem ebenso hochwertigem Level zu sein wie die älteren, das ist einfach genial. Continuum Shift werde ich mir aufjedenfall zu Weihnachten gönnen 😀

  3. Ragna 28 sagt:

    naja eigentlich sind es 3 neue charas,den dritten (mu12) schaltet man frei wenn man
    das true ending durchgespielt hat.
    Und es gibt 2 DLC charas(Makoto und Valkenhayn).Je 6€ für character ist zwar sehr happig,da sie sich aber ganz anders spielen als alle andere Chara und ich das Spiel im Müller für nur 40€ gekauft hab,kann ich darüber gerne hinwegsehen 😀

  4. columbiandreams sagt:

    Als ich mir den Vorgänger gekauft hatte
    war eine DVD dabei mit nem Tutorial.

    Richtig, ..da braucht man echt ne Weile
    bis man das so einigermaßen drauf hat!

    Deshalb hab ichs auch wieder verkauft..haha!

  5. toffy sagt:

    aja so ein hirnloses gekloppe bekommt 9.0 und ein geniales GT5 8.0 jetzt braucht ihr mir auch nicht ankommen von wegen anderes genre usw.die bewertung ist lächerlich für so ein dummes spiel.kann mir keiner erzählen das man sowas länger als 5 minuten zocken kann.jetzt weiss ich wenigstens das man eure test nicht ernst nehmen kann.

  6. gr�nel sagt:

    Irgendwie langweilen mich Beat 'em Ups immer nach 10 Minuten schon :/

    Soll aber nicht heißen dass die Spiele schlecht sind, nur irgendwie sind sie nichts für mich.

  7. redman_07 sagt:

    der vorgänger war klasse!
    werd mir diesen teil definitiv auch irgendwann zulegen!

  8. Leschni sagt:

    Hirnloses Gekloppe? Hier sollte man vielleicht erst einmal selbst Hand anlegen bevor man urteilt.

    Und der größte Vorteil gegenüber GT5: Das Spiel ist fertig und in sich stimmig.

  9. Ragna-Dracaena sagt:

    @toffy Heeey sag bitte nicht das BlazBlue ein "hirnloses" gekloppe ist. Wenns nichts für dich ist-okay. Aber "hirnlos" ist es ganz bestimmt nicht. Das erlenen von Combos macht mir z.B sehr viel spaß und du musst gerade bei Online Kämpfen immer versuchen vorrauszuahnen wie dein Gegner kämpft, musst seine Bewegungen lesen können.

    Und wenn jemand mit einem Chara auf weise x kämpft, kann es sein das ein anderer auf einmal mit Kampfart Y kämpft. Es ist ein wirklich sehr komplexes Spiel, mit einer wirklich beeindruckenden Story, wenn man sich erstmal damit auseinander gesetzt hat.

    Ich finde Gran Turismo 5 und BlazBlue sind auf ihre Weise beide Genre referenz.

    Gran Turismo alleine durch das wahnsinnige Fahrgefühl, die 200 premiumautos und den schier unendlich großen Umfang. GT 5 fesselt an die Konsoe für unzählige Stunden, eigentlich schaffen das bei mir nur Rollenspiele, die einen großen umfang haben, a la Oblivion, Dragon Age, morrowind..

    BlazBlue fesselt ebenso lange, besonders wenn man mehrere Charkter lernen möchte und sich mit jedem Chara auf jede kommende Situation vorbereiten können will.

    Alle Charkter von blazBlue lassen sich unterschiedlich spielen!! Es gibt nicht wie bei StreetFighter 5 "Ryus" -.-. Das hat mich immer am meisten angekotzt.

    Der quitschbunte Japan stil sagt mir total zu genauso wie die echt witzigen auttake Storys von BB. Ich bin eben auch anderen Kulturen gegenüber geöffnet und bin froh das nicht alles im "dreckigen Grafikstyl vom Westen (das hat auh seine guten Seiten wie bei Dragon Age, Gothic...bitte nicht Falsch verstehen")ist.

    @topic

    Ich finde der test ist wirklich gelungen, bis auf die eine Sache, das hier lebende Menschen, das spiel zu bunt finden könnten. Wieso ist das denn ein manko, das kommt doch nur auf den Geschmack an ob man sowas mag. Demnach könnte man das ja bei jedem SPiel kritisieren, dass aus Japan kommt und im bekannten Stil gehalten worden ist :/

    PS wegen Toffy:

    Ich kann dich aber verstehen wegen GT5 ich hätte dem Spiel auch eine höhere Wertung gegeben. Alleine, dass ich seit dem release bis jetzt schon ziemlich viele Stunden auf der STrecke verbracht habe, zweigt doch nur das sich ein kauf des Spiels vollkommen lohnt. Die Motivationskurve geht mit höhrer Spielzeit immer weiter nach oben. Von daher kann ich da deinen Frust ein bisschen nachvollziehen, aber bitte zieh dafür BB nicht runter, so ein geniales Bet em up, hat das einfach nicht verdient

  10. Suinized sagt:

    Also erstens kann man in den Einstellungen das Bild auf den ganzen Bildschirm verteilen. Zwotens kann man die Stimmen auch auf englisch umstellen, falls einem die piepsigen jap. Stimmen auf den Zeiger gehen, so wie mir *duck und weg*

  11. EVOLUTION Fall 2012 sagt:

    @toffy
    Wer hat soviel versprochen? UND JA VERSPRECHEN sollten auch bei objektiven Magazinen ein gewisses Gewicht haben. Da die Erwartungen a) durch die Medien b) durch die Entwickler so hoch getrieben wurden konnte GT5 gar nicht das toppen. Es war einfach nicht möglich und mal wirklich 200Autos sau gut aber 800 zum Teil schlechtes PS2 Niveau (SEHR GUTES BEISPIEL der Dodge Pick-up) das gehört gehauen. Die wollten so viel sind aber keine Kompromisse eingegangen dann kam eben das raus was GT5 jetzt ist ein etwas perfektes Game aber in großen Bereichen eher durchschnitt.

  12. Ente sagt:

    Ein super Game... Meiner Meinung nach das beste Beat'em'up aller Zeiten. In keinem Spiel dieses Genres unterscheiden sich die Charaktere in ihrem Kampfstil so sehr wie hier.

  13. toffy sagt:

    @Ragna-Dracaena

    Deine meinung Respektiere ich weil du sehr gut Argumentierst.

    @EVOLUTION Fall 2012

    ja schon richtig was du schreibst,aber ich kann ja nichts dafür das die presse und viele user GT5 so gehypt haben.wenn man unmögliches von einem spiel erwartet ist das eine sache,aber deswegen ein wirklich klasse spiel so derbe abzuwerten kann nicht sinn des tester sein.GT 5 macht enorm viel spass und ist sehr motivierend deshalb ist eine bewertung von 8.0 völlig daneben.es ist ja nicht so das GT5 nicht spielbar ist wie viele andere games am anfang,wie ein Black Obs online modus) das auch nicht abgewertet wurde. ganz im gegenteil GT5 ist super zum spielen daran können verhunzte schatten oder minimales tearing nichts ändern.ich glaube eher das Play3 eher arcade games bevorzugt und nach ihren eigenen geschmack gehen als auf die Mehrheit.für Pay3 ist GT 5 eher ein mittelmäßiges spiel,aber für mich ist das oben naja halt nicht spielbar weil mich sowas anöden würde bekommt aber 9.0 und deshalb hat das mit objektivität nichts zu tun meine meinung.

  14. MS sagt:

    @toffy

    Ich hab jetzt knapp 8.000 km auf GT5-Strecken verbracht. Über eine 8.0 gehts einfach nicht hinaus... Die Mängel summieren sich. Die KI ist beispielsweise ein Witz.

    Warum spiele ich es dann? Weil es auf der PS3 keine Alternative gibt. Zudem ist ein 8.0er Spiel nicht mittelmäßig, sondern in der Oberliga.

  15. Unikat sagt:

    @toffy HAHHAHAHA du kleine witzfiguer.Du würdest so abkacken bei blazblue das spiel sit einfach zu schwer für dich geh weiter modnation zocken.Und gt 5 hat netmal eine 8.0 verdient sei lieber glücklich damit.Allein 6 jahre entwicklungszeit ist ein witz wenn sowas dabei rauskommt in 6 jahren bau ich dir ein airbus A-380 und kein ps3 spiel.Noch dazu kommt nächsten Herbst Forza 4 ja forza 4 !! die brauchen nur 2 jahre für ein richtig geiles rennspiel!

  16. Mino sagt:

    Es heißt Arc System Works! http://www.arcsystemworks.jp/

    "Beim nächsten Mal wünschen wir uns mehr Kreativität." haha~
    ja bitte, beim nächsten 5 Shoto Chars statt 2 völlig unterschiedliche!

  17. Schnoy sagt:

    Man kann Bildschirmoptionen auf Vollbild umstellen, wie Suinized schon sagte, und es sind 3 neue Charaktere, wie Ragna 28 schon gesagt hat.

    Außerdem: gut ausbalanciert? Beispiel Tager vs. Carl: Tager besiegt Carl mit 3 Wurfattacken, die man nicht blocken kann und extrem viel Schaden ausrichten, dazu kriegt Carl auch noch mehr Schaden als alle anderen Chars. So viel zum Thema ausbalanciert... (trotzdem geiles Spiel!)

    Und abgedrehte Ladebildschirme?!? Ein kleines pulsierendes Symbol in der Ecke ist also abgedreht... aha...

  18. Shino sagt:

    @Schnoy
    BItte? Carl ZERSTÖRT Tager, wenn er auch nur ein wenig Ahnung vom Spiel hat. Tager würde nicht mal drankommen.

  19. toffy sagt:

    @Unikat

    wer redet denn mit dir! spiel dein dämliches billig gekloppe und werd glücklich. wer dafür mehr als 5€ bezahlt hat gewaltig einen an der bremse.

    @MS

    ohh man ganze 8.000km biste gefahren das ist rein gar nichts.komm mal weiter im spiel vorran dann wird dir die witzlose KI den allerwertesten aufreißen bis zum scheitel.an der lächerlichen 8.000km sieht man das du das spiel kaum gespielt hast aber vergibst eine 8.0 und so was lässt man GT5 zocken wirklich traurig.ich sag dir was spiel need for speed die KI ist auf dein level.kannst mich ruhig kicken hast du ja nicht das erste mal gemacht.Amen

  20. Gregorius sagt:

    Calamity Trigger, der Vorgänger, hatte eine Durchschnittsbewertung von 9/10.
    Dieses Spiel hat alles verbessert.
    Einziger Negativpunkt ist der Schwierigkeitsgrad weil das Spiel einfach so komplex ist.
    Akzeptier es oder jammer weiter über belanglose Dinge rum.

    Btw., ich hasse Street Fighter, Tekken & Co.
    Wenn deine Abneigung Beat'em Ups gegenüber nur daher rührt würde ich sogar vorschlagen, dass du dir das Spiel mal ohne Vorurteile ausborgst und ein bisschen spielst. Es ist anders, es ist besser.

  21. MS sagt:

    @toffy

    Sorry, viel weiter gehts nicht. Ich bin fast durch. 😀

    Davon abgesehen hab ich die 8.0 nicht vergeben, sondern nur bestätigt.

    Und da du außer Provokationen eh nichts weiter im Kopf hast, setze ich deine Bitte gern um.