Kato zur PlayStation 4: ‚Finanzieller Aufwand wird spürbar reduziert‘

Kommentare (66)

Nachdem man gestern die Entwicklung der PlayStation 4 bestätigte, meldete sich heute Sonys Chief Financial Officer Masaru Kato zu Wort. Wie dieser im Gespräch mit Nikkei verlauten ließ, hat man aus der Entwicklung der vergangenen Jahre entsprechende Lehren gezogen und wird zukünftig auf kostspielige Projekte wie die Entwicklung der PlayStation 3 verzichten.

Da man Milliarden in die Entwicklung des Cell-Chips sowie das Errichten entsprechender Halbleiter-Fabriken investierte und sich beim Launch der PS3 gehörigen Subventionen ausgesetzt sah, stürzte die Spiele-Sparte tief in die roten Zahlen. Erst als es gelang, die Herstellungskosten der PS3 massiv zu senken, kehrte diese in den profitablen Bereich zurück.

„Es ist einfach nicht mehr denkbar, dass wir eine riesige finanzielle Investition tätigen, wie es bei der PlayStation 3 der Fall war“, so Kato.

ps3-slim(Quelle: Andriasang)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Gods sagt:

    @ElPadrino: du hast doch "Schönen Tag noch" gesagt, dass heißt du bist, weg, also tschüss.

  2. ElPadrino sagt:

    @Gods: Tja schade, man merkt halt sofort, dass du keine Argumente hast 😀

    Zum Glück wird dein unwirtschaftliches Wunschdenken "1000€ PS4" eh nur ein Traum bleiben !

  3. Ronsn sagt:

    Lol, wer stampft denn Halbleiterfabriken aus den Boden, um seine Konsole zu produzieren? Einfach greifen was aufm Markt ist, mehr als logisch.

    Ram Erweiterungen sind zum scheitern verurteilt: wer produziert Anwendungen oder Games, die nur ein Bruchteil User nutzen können, und zwar die, die eine Erweiterung haben? Finanziell nicht tragbar.

    Und wenn die nächste PlayStation nicht 1080p als Standard hat, dann ist nur noch PC 😀

  4. CloudAC sagt:

    Naja, mir waren damals 500 oder 600 euro zu Teuer. Es gibt schließlich wichtigeres im Leben (auch wenn ich selber sehr gerne zocke). Wie sie dann "nur noch" 300 kostete habe ich sie mir dann halt gekauft (ist immer noch genug Geld für eine Konsole). Ich verdiene zwar zu wenig um zu leben, aber zu viel um zu sterben (ich meine damit, ich verdiene halbwegs gut), aber wie gesagt es gibt wichtigeres. Die Spiele die ich damals nicht zocken konnte, habe ich mir dann nach und nach für 15 - 20 euro gebraucht gekauft.
    Je nach Preis der neuen Konsole (die dann wohl 201? erscheint), werde ich es genau so machen wie bei der PS3.

  5. dr�lex019 sagt:

    Wenn so die PS4 bei Release kein kleines Vermögen kostet soll es mir recht sein.

  6. Gods sagt:

    @ElPadrino: Ich hab Argumente ohne Ende, aber bin gleichzeitig am zocken und hab deshalb immer nur en paar Sekunden zeit was zu schreiben. Wieviel die PS4 kosten wird, davon hast du auch gar keine Ahnung, also freu dich bloss nicht zu früh. Sag mir mal en paar Spiele, dann sagich dir wat ich davon hab und dann könnwe uns da bashen, ist spaßiger als hier.

  7. MCONERACER sagt:

    Wer weiss noch das BIld von play3 wie die PS4 aussehen könnte? Das wo die PS4 aucs Glas war, das wäre echt ein Käse. Will ne schwarze PS4 vill mit nem Spoiler hinten und Neonunterbodenbeleuchtung ^^.

  8. U$oH_BULLDOG sagt:

    ich finde seit dem die ps3 so preiswert ist, sind zu viel noobs unterwegs.

  9. Jacky-Demke sagt:

    @ semel

    du sprichst mir aus der seele danke ^^

    da bekommt man kopfschmerzen wenn man den seine scheiße ließt

  10. Affenkopp sagt:

    Ich denke die PS4 wird sich einen Quad/Sixcore von Intel krallen mit 4-8 GB RAM daherkommen und eine 1-2 Gb Graka beherbergen.

    Damit könnte man auf einer Konsole schon eine ganze Menge beschicken, zumal die Technik dann auch wirklich ausgereizt wird, weil sich die Hardware nicht dauernd ändert.

    Der Einführungspreis wird sicher unter 600 Euro liegen, alles andere wird den Erfolg genauso ausbremsen wie anfangs bei der PS3.

  11. evo27 sagt:

    Die PS4 wird schon besseres wie 1080p darstellen,nàmlich 4k!!!

  12. PS-Cod sagt:

    sehr,schlau von Sony hoffe aber das sie noch so bis 2013 damit warten.bin noch sehr zufrieden mit der PS3 und ich hoffe auch das sie bei der ps4 großen sehr großen arbeitschpeicher nehmen so in richtung...8GB...und natürlich dürfen sie beim prozessor und grafikkarte nicht geizen das besste was der markt zu bitten hat ist Grad noch gut genug Sony..;)

  13. MCONERACER sagt:

    Ob die neue Xbox Version dann mit der PS4 mithalten könnte?

  14. Aziras sagt:

    @Mconeracer

    Warum sollte Sie das nicht, es kommt darauf an was die Entwickler aus der gegebenen Hardware machen und nicht was auf den technischen Datenblätter steht.

    Konnte die XBOX 360 der Ps3 mithalten? Ja Konnte sie!!

    Solche Kommentare wie deine sind genauso sinnlos wie auf Youtube "But will it blend"....

  15. Gamer4Life1 sagt:

    Die Hoffnung steht bei allen Playstation3 Gamer für die PS4 zurecht,und nehme an, das die Playstation4 zur besseren Technik ausweiten wird,da bei der PS3 nicht durchgedacht der Fall war,nun Sony hat von fehlern gelehrnt und wird somit die Zukunft besser im Griff halten die kosten rapite im Schacht halten.Die Entwickler bzw Programmierer werden hiermit auch den besseren Vorteil gespart in der Tasche haben,zeitgleich auch die programmierung besser verstehen

  16. HELIX sagt:

    Soll das jetzt heißen dass die Ps4 noch schwächer und billiger verarbeitet sein wird als damals die ps3 beim release , oder was ?? Wie soll da was rauskommen wenn sie kein geld reinstecken wollen ??

1 2

Kommentieren