Japan: Capcom eröffnet Videospiel-Bar in Tokio

Kommentare (15)

In Japan – dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten – ist es keine Seltenheit, wenn namhafte Publisher eigene Restaurant-Ketten gründen. Was euch in der Capcom-Bar erwartet, sollte es euch nach Tokyo verschlagen, reicht von „Resident Evil“, bis hin zu „Sengoku Basara“. Die Bar öffnet am 25. Januar seine Pforten und sollte für den ein oder anderen Monster-Hunter-Fan den eisernen Topf reichlich füllen.

Lokale im Videospiel-Ambiente entwickeln sich derzeit als populäre Werbemaßnahmen in Japan. Diese Beliebheit reichte bereits soweit, das man sich selbst in Australien dieser Idee habhaft werden konnte und einen Szene-Treff mit Videogames verband. Einen kleinen Einblick in das Menü Capcoms entnehmt ihr den unteren Images, doch sollte bereits der Brain-Cake aus „Resident Evil“ so manchen Appetit verderben.

[nggallery id=3181]

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. kyle hyde sagt:

    amerika ist "das land der unbegrenzten möglichkeiten", nicht japan. hier sagt man normalerweiße "das land der aufgehenden sonne".

  2. Lord.Mauel sagt:

    Hahaha

  3. Serch sagt:

    Ganz genau, nur in Amerika kannst du vom Tellerwischer zum Millionär werden.

  4. xxHOMiExx sagt:

    Und nachts, vom Hund des Nachbarn gepimpert werden.

  5. Cry_Zero sagt:

    Man sagt es zwar über Amerika, aber die unbegrenzten möglichkeiten hat man wirklich NUR in Japan, wie man an Meldungen wie diesen sieht

  6. Ted Bundy sagt:

    Ist das dritte Bild Katzenfleisch? sieht lecker aus!

  7. kenshiro100 sagt:

    will auch sowas haben^^das mit dme gehirn sieht lustig aus.was das wohl in wirklich ist also welche zutaten da drinne sind

  8. redman_07 sagt:

    find ich klasse,würd ich mir mal anschauen und testen 🙂

    und leute,denkt doch nicht immer so linear.....

  9. Simplexus666 sagt:

    So etwas wäre bei uns in Deutschland auch bestimmt gut.

  10. BruceWayne999 sagt:

    Flieger gebucht -> Morgen sag ich euch wie das Gehirn war 😉

  11. Anime sagt:

    OMG.
    Das ist Natto,und kein Gehirn.
    Erst informieren bevor man son Müll wie Girn usw. rauslässt.

  12. Ted Bundy sagt:

    @Anime:

    echt? dachte es wär ein Gehirn *Sarkasmus off*

  13. Peng! sagt:

    @ Anime

    Also, da es ja wie ein Gehirn aussieht, könnte man doch annehmen, dass es auch eines ist, oder irre ich mich?! Kratz dir mal den Sand aus der Muschi und hör auf so rum zu zicken...

    Übrigens gibt es in Japan auch Gehirn als Speise in Restaurants 😉

  14. Deltaway sagt:

    Nur blöd, das es ein Dessert ist...

  15. KingzWayz sagt:

    in amerika darfst du nichtmal dein bier unverpackt trinken, das nennt ihr unbegrenzte möglichkeiten? die usa, steckt viel geld in den ruf amerikas. in jedem hollywood film/ trickfilm siehst du mindestens einmal eine amerikanische fahne. auch wird indirekt überall pr für das land gemacht damit es ja bloß als großartig da steht. der traum vom tellerwischer zum millionär ist hier genau so möglich wie in amerika. vorallem hier sind sowieso 80% der leute finanzille gut genug dran. in amerika diese riesen häuser und ein muscle car hält nicht lang, einmal tornado, ein terroranschlag, einmal krank und nicht genug bargeld, einmal grundstück von einem mit knarre betretten und aus ist der traum vom traum.

Kommentieren