Capcom: Einbrechende Umsätze und Gewinne in den ersten neun Monaten

Kommentare (15)

Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts bestätigte der japanische Publisher Capcom, dass man in den ersten neuen Monaten des laufenden Fiskaljahres mit einbrechenden Umsätzen und Gewinnen zu kämpfen hatte. Eine Entwicklung, die vor allem auf das 2010 veröffentlichte „Monster Hunter Freedom 3“ zurückzuführen ist.

Dieses fand alleine in Japan knapp vier Millionen Abnehmer und beflügelte so die Zahlen des Unternehmens, das in diesem Jahr lediglich „Monster Hunter 3G“ für den Nintendo 3DS vorzuweisen hat, das in Japan etwa eine Million Mal den Besitzer wechselte.

Folgerichtig brach vor allem der Gewinn der “Consumer Online Games”-Sparte ein. Während der Umsatz mit 318 Millionen Euro angegeben wird, lag der Gewinn bei 59,6 Millionen Euro – ein Minus von 54 Prozent. Der operative Gewinn des gesamten Unternehmens ging um 47,2 Prozent auf 67,6 Millionen Euro zurück.

Der Netto-Gewinn wird mit 32,5 Millionen Euro angegeben – ein Minus von 52,6 Prozent.

Monster Hunter

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Godofwar sagt:

    Irgendwie macht der Text für mich keinen Sinn, so wie er geschrieben ist. Wieso hat Monster Hunter Freedom 3 Mitschuld an den einbrechenden Gewinnen, wenn doch die Zahlen von Capcom beflügelt hat?

  2. naughtydog sagt:

    Finde ihn auch seltsam.

  3. Hans0r sagt:

    Der Text ist wirklich sehr bescheiden geschrieben aber so wie ich das verstehe hat sich Monster Hunter Freedom 3 im Jahr 2010 besser verkauft als Monster Hunter 3G im Jahr 2011/2012/20?? (keine Ahnung welches Jahr gemeint ist). Aufgrund der schlechteren Verkaufszahlen von 3G ist der Gewinn natürlich nicht so hoch wie der von dem Freedom 3...
    Ich schätze so in der Art ist der Bericht gemeint xD

  4. generalTT sagt:

    dieses jahr wird capcoms jahr! dragons dogma, asuras wrath, devil may cry hd collection und dmc5, re6 und re:op rc und dann noch diverse handheld spiele

  5. Thunderball007 sagt:

    Gut ich dachte nur mir geht es so aber ich kapier den Kontext des Textes auch nicht richtig xD

  6. bastardo sagt:

    und nen monster hunter für die ps3 wäre auch ganz geil und würde den gut kohle bringen.

  7. JigsawAUT sagt:

    Also ich glaube nicht, dass RE:Operations Racoon City die gewünschte Summe einnehmen wird wo die anderen Titel eventuell besser abschneiden werden aber mit RE6 wird Capcom ihren Rückstand sowieso wieder einholen

  8. MjrBeowulf sagt:

    und wieder einmal wird der Ruf nach einem MH für die heimkonsolen laut.

  9. bastardo sagt:

    verständlich oder?

  10. BruceWayne999 sagt:

    I have a dig bick, ps: was ist mit Dino Crisis 3oder 4 ?

  11. Darth Mantis sagt:

    Ich sehe das wie "generalTT", dieses Jahr launcht Capcom viele Titel, die teilweise sehnlichst erwartet werden und daher auch gut einschlagen werden. Bei der Jahresendbilanz schreiben die wieder schwarze Zahlen.

  12. f42425 sagt:

    Capcom schreibt immer richtig gute Zahlen, wenn ein Monsterhunter rauskommt. 2x Resi dieses Jahr, ein Monsterhunter für die Vita (2012?) und DMC kommt dieses Jahr auch noch. Da geht noch was....

  13. Schnoy sagt:

    Ich finde das geschieht denen recht, jetzt nach der Sache mit MegaMan und DMC, auch wenn diese Spiele herzlich wenig mit den Verlusten zu tun haben

  14. San-Layn sagt:

    Der Text sagt nichts anderes aus als das die Gewinnen in diesem Jahr einen Einbruch im Vergleich zum letzten Jahr darstellen, das ist eigentlich alles. Capcom hat soweit ich weiss noch jedes Jahr schwarze Zahlen geschrieben, aber 2010 war schon verdammt gut dank MH-F3.
    Und dieses Jahr können wir wohl wirklich einiges erwarten.

  15. kd23 sagt:

    @BruceWayne999
    Dino Crisis 3 gibts doch schon lange.... ?

    Ja der Artikel soll wohl sagen das sich MH3 so gut verkauft hat das dieses Jahr ohne so einen oft verkauften Titel halt schlecht aussieht.

Kommentieren