PlayStation 4: PC-ähnliche Architektur auf die Wünsche der Entwickler-Community zurückzuführen

Kommentare (24)

Im Gespräch mit dem Offiziellen PlayStation Magazin sprach Michael Denny, VP der Sony Worldwide Studios, über die Hardware-Architektur der PlayStation 4. Auch wenn diese zahlreiche Ähnlichkeiten zur Hardware gängiger PCs aufweist, soll es sich bei der PS4 nach wie vor um eine waschechte Gaming-Konsole handeln.

„Der wichtigste Grund dahinter ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass es die Entwickler-Community so wollte. Es ist das, was die Community möchte, da es die Entwicklung von guten Spielen so einfach wie möglich macht“, so Denny, der gleichzeitig versichert, dass wir es bei der PS4 nach wie vor mit einer reinen Spiele-Konsole und eben nicht um einen Aushilfs-PC zu tun haben werden.

„Das ist immer noch eine Konsole, die für das Gaming gemacht wurde und deren Herz für das Gaming schlägt. Ich denke, dass wir von allen Plattformen, die wir veröffentlicht und auf denen wir entwickelten, gelernt haben. […] Ein Teil der PlayStation 4 besteht daraus, von früheren Plattformen zu lernen und es dann besser zu machen.“

„Ein weiterer Teil des Ganzen ist die neue Erfahrung, das Hinzufügen von neuen Features und all das wird von einem dann zu einem Paket zusammengefügt, um den Spielern eine noch bessere Erfahrung zu liefern“, heißt es weiter.

Nach dem aktuellen Stand der Dinge wird die PlayStation 4 Ende des Jahres das Licht der Welt erblicken.

dualshock-4-controller-ps4-playstation-4

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    na dann woolen wir mal hoffen das die spiele auch jetzt erste sahne werden. umd nicht wie bei ps3 manche versionen verhunst waren.bei multi games.

  2. sonic sagt:

    ich hoffe mal damit wird die ps4 zur entwicklerkonsole und die anderen bekommen die ports ^^
    Und da ja der entwicklungsaufwand gerunger wird gibt es auch eine minimale chance auf eine preissekung der spiele 🙂

  3. Chamaeleonx sagt:

    War ja schon seit der Ankündigung bekannt das die PS4 von den Entwicklern beeinflusst wurde, sie sagten das ja dort sogar.

  4. Ifosil sagt:

    WEIL ALLE WISSEN!!!!! - DER PC IST EINFACH GOTT! 😀

  5. Ace-of-Bornheim sagt:

    @ Sonic
    Das hiesse das die Herausgeber auf Geld verzichten müssten,an das sie die Spieler(Käufer) schon gewöhnt haben.
    Ich wünschte natürlich du hättest recht,aber denke das diese gütige Geste seitens der Verkäufer nicht stattfinden wird.
    Wenn doch dann nehme ich alles zurück und glaube wieder an Grosszügigkeit und den Weltfrieden.

  6. Chamaeleonx sagt:

    Nein, sie haben es am PC ausgerichtet weil die Entwickler daran gewöhnt sind, mehr ist das nicht.

  7. naughtydog sagt:

    @Ifosil
    Oder:"Die Entwickler können nichts anderes" bzw. "Die Hersteller sind zu geizig die Überstunden der Entwickler zu bezahlen"

    😀

  8. Hunter93 sagt:

    Ob eine x86-64 Architektur wirklich gleich fast-PC bedeutet (oder zumindest grundlegend mehr als noch bei PS3 und 360), sei mal dahingestellt.
    (@naughtydog) Die Schwerprogrammiererei bei PS3 war allerdings längst nicht dazu gedacht, Entwicklern anfänglich nicht die gesamte Leistung bereitzustellen. Beim Cell entfiel zum Beispiel das gesamte Speicher-/Cache-Management auf die Programmierung. Das bedeutet zwar einen unheimlichen Aufwand, aber gleichzeitig einen massiven Leistungszuwachs, weil man bis auf LowLevel-Niveau herunter die Abläufe steuern kann, CPU-Stalls sich komplett vermeiden lassen und de facto nahezu die gesamte Maximalleistung (immerhin 230,4 GFlops, abzüglich 2 SPEs: 180 GFlops) abrufbar ist.
    Das ist selbst heute noch beachtlich. Schade, dass sich Programmierer damit nicht anfreunden konnten.

  9. VICTORY sagt:

    @hunter93:

    Ich habe kein Wort verstanden 😀
    Gebe ich auch offen zu dass ich da net so wirklich die Ahnung habe...glänze dafür auf anderen gebieten (hoffentlich 😀 )

    Solange ich wirklich Spaß mit dem Dingen habe ist's mir eig relativ egal

  10. Chamaeleonx sagt:

    Dabei sind ND eine der Firmen die wirklich den Cell teils gemeistert haben und damit umgehen konnten, sogar Tools haben sie entwickelt dafür habe ich mal gelesen.

    Bin mir sicher, wenn sie irgendwann nochmal den Cell ins Spiel bringen und eine gute Basis schaffen mit Tools etc. . Dann könnte das etwas ganz großes werden.

  11. KingzWayz sagt:

    ich hasse pcs, runter fahren, hoch fahren, hässlige maus navigation, hässlige design durchgehend. pc = arbeiten + Internet, ps4 = zocken. außerdem nootbooks sind schon mal welten praktischer als diese total hässligen tower pcs. meine meinung.

  12. FIXXXER sagt:

    @KingzWays
    hast vollkommen recht, vorallem shooter lassen sich mit maus und tastatur viel schlechter psielen als mit gamepad, ne! 😉

  13. Cult_Society sagt:

    War doch logisch ! Scheiß Ps3 ist ein einziger Fehler von Anfang bis Ende ihres Lebens ! Ich sag nur Browser, Schatten, Abstürze, Immer die schlechteren Versionen zur X box, kein Cross Over usw. gibt sicher noch viel mehr ! lieber ein Konsolen Pc bauen denn ich habe noch nie gehört das jemand seinen Pc einschicken musste !

  14. CAP sagt:

    Was bei der PS2 und PS3 noch ein NoGo war, ist heute also legitim...

  15. Wearl sagt:

    Na das klingt doch alles nach einer Sehr Guten Konsolengeneration für uns 😉

  16. Paladinwolf7 sagt:

    Habe ich ja. Gesagt das die ps4 heftig wird und nach 3 -4 jahren haben entwickler im griff dapn haben sie den pc eingeholt nd die shitbox next geht baden und alle micros gehen zurs sonys flaggschiiff.

  17. Linez sagt:

    @paladinwolf
    wie will die ps4 den pc denn in 3-4 jahren eingeholt haben? erklär mir das mal bitte.

  18. Lorenor sagt:

    @FIXXXER
    absolut. der meinung bin ich auch. eine tastatur ist doch kein gamecontroller. mir zumindest macht es keinen spaß mit dem ding zu hantieren. allein die tasten zu belegen ohne später umgreifen zu müssen ist eine kunst..
    @Cult_Society
    ach komm, als ob pcs komplett fehlerfrei wären. ich behaupte, dass konsolen viel seltener ausgetauscht werden müssen als fehlerhafte pc-hardware. von den macken von windows-pcs im allgemeinen mal ganz zu schweigen.
    @Paladinwolf7
    die ps4 ist doch jetzt schon leistungsfähiger als jeder erhältliche pc was man an den bis jetzt gezeigten demos auch gesehen hat

  19. Tay_fly sagt:

    @Chameleon sie haben zwar vieles aus der Ps3 geholt. Ich persönlich finde jedoch das ein Uncharted einfach keine Abwechslung bietet.
    Im Sinne von hauen wir ne Graifk bombe raus den rest lassen wir sich selbst alle 45Min wiederholen: Kletter hier hoch mach 20 Gegner platt Zwischensequenz....kletter hier hoch mach 25 Gegner etc. ...........

    Ähnlich finde ich Assasins Creed!!!!

    Ich wünsche mir, dass die Entwickler mit der Next-Gen Spaß haben werden und viel Abwechslung mit einbringen.

    Wie gesagt ist meine Meinung und möchte niemand persönlich angreifen!!!!!!

  20. Linez sagt:

    @lorenor
    Ego-Shooter aufm Pc sind eine ganz andere liga als auf konsole.
    Ich muss eigentlich bei keinem irgendwas umlegen.
    Und was für Demos meinst du? Killzone? Vieles was man von Killzone gesehen hat
    macht Crysis3 aufm PC besser. Watch Dogs? Wurde nem PC gespielt.

  21. Lorenor sagt:

    @Linez
    tja, als rechtshänder hat man es mit der belegung auch etwas leichter. dazu kommt noch die fein abgestufte steuerung mit den sticks. momentan spiel ich skyrim am pc und die hackeligen bewegungen sind mir dabei echt ein dorn im auge. früher hab ich nur am pc gespielt. mittlerweile komm ich mit dem controller aber viel besser zurecht...

    ich glaub nicht, dass watch dogs am pc gespielt wurde. aber selbst wenn, wird sich die optik nicht von der konsolenversion unterscheiden.
    blickt man mal in die zukunft was optimierungen angeht, werden zukünftige spiele auch nochmal um einiges besser ausschauen.
    crysis 3 ist derzeit der einzige titel, an dem sich andere next-gen spiele grafisch orientieren können. ich denke, da wird auch noch einiges auf uns zukommen.

  22. BioTemplar sagt:

    Aber aber aber, kann man dann vielleicht möglicherweise auf der PS4 modden?

  23. DirtyPeRsI sagt:

    @Lorenor,
    was dein Aussage Betrifft, das die PS4 besser als jeder erhältlicher PC ist stimmt keineswegs und Linzens hat mit seinem Kommentar Recht. Es wurde auch bestätigt, das Watch Dogs auf PC vorgestellt wurde, bloß mit den Systemeinstellungen einer PS4.

    @BioTemplar,
    man munkelt das dies vllt der Fall sein könnte aber das sind alles nur Gerüchte. Auf jeden Fall können Entwickler Patches nach belieben zur Verfügung stellen, ohne jedes mal dafür bei Sony zahlen zu müssen.

  24. Chamaeleonx sagt:

    @Tay_Fly:
    Mag sein, mochte Uncharted auch nicht. Doch dann sind Crysis und all die anderen Shooter genauso "schlecht" und lediglich Techdemos für ihre Engine. Crysis hat mir ebenfalls keinen Spaß gemacht, genauso wie Uncharted.

    Hoffe das die Entwickler sich so mehr auf den Inhalt konzentrieren können da die Grafik einfacher zu händeln ist.

    Wegen Konsole vs. PC Krieg... :
    xxx.play3.de/2013/03/11/playstation-4-konsole-wird-die-meisten-pcs-laut-den-avalanche-studios-auf-jahre-ausstechen/comment-page-2/#comment-951742

    Gibt da eine große Diskussion und ich finde den Vergleich sinnfrei. Aus logischen Gründen mussten sie Watch Dogs erstmal so vorstellen, doch das lässt sich komplett optimieren sobald die PS4 Hardware final und zur Verfügung steht.

Kommentieren

Reviews