PES 2014: Weitere Infos zur neuen Engine und den neuen Features

Kommentare (5)

Die Verantwortlichen von Konami haben im offiziellen „PES“-Blog weitere Informationen zur neuen Engine und den damit einhergehenden neuen Gameplay-Features der kommenden Fußballsimulation „PES 2014“ veröffentlicht. In einem achtseitigen Special der aktuellen Ausgabe des EDGE-Magazins heißt es, dass mit der neuen FOX-Engine ein Grundstein für die Zukunft der „Pro Evolution Soccer“-Reihe gelegt wird.

„Kurzfristig nutzt das Team die Fox Engine, um es für die aktuelle Konsolen-Generation von Pro Evo zu verwenden. Jedoch wird es weit mehr sein, als nur ein grafisches Update“, heißt es in einem Abschnitt des Specials.

„Das Ziel des Teams ist es, einen Wettkampf zwischen ungleichen Spielern zu schaffen, indem die Spielmechanik überarbeitet wird. In der neuen Version von Pro Evolution Soccer wurde die Physik sowie die Spielkontrolle verändert, um einen realistischen Unterschied zwischen langsamen, aber dafür starken und und kleinen, agilen Spielern deutlich zu machen. Die Spieler auf dem Platz kann zudem auch getrennt vom Ball komplett frei gesteuert werden. So könnt Ihr beispielsweise Eure Schulter ausfahren und den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, bevor der Ball überhaupt angekommen ist.“

Das Ziel der Entwickler besteht darin, „David gegen Goliath“-Ereignisse möglich zu machen, sodass in Zukunft nicht mehr alle Online-Spieler nur mit den Top-Teams wie Real Madrid, Barcelona oder Paris Saint-Germain spielen, wenn sie gewinnen wollen.

Darüber hinaus wird erklärt, dass die Fans einen entscheidenden Einfluss auf die Mannschaften ausüben werden und für einen entsprechenden „Push“ sorgen können, wenn ein Spieler der eigenen Mannschaft beispielsweise einen gegnerischen Spieler tunnelt.
pes-2014-fox-engine

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Red&Black sagt:

    bin mal echt gespannt drauf

  2. Versous sagt:

    Wo sind die Versprochenen Bilder? Kommen die erst noch?

    Gesicht sieht sehr vielversprechend aus.

  3. Phenomenal One sagt:

    jo das gesicht sieht gut aus,aber das war nie das Problem bei PES.
    Die Gesichter sahen in den letzten Teilen immer deutlich Realistischer aus als bei Fifa.
    Das Problem waren die Spieleranimationen.Pes 11 war da ganz schlimm.Die letzten beiden Ableger wurden besser aber immer noch Meilenweit von FIFA entfernt.
    Ich hoffe dort legen sie den Fokus mit der neuen Engine drauf.

  4. Dziowane sagt:

    Den gegnerischen Spieler tunneln und man bekommt den "Push", der bei FIFA als "Momentum" bekannt ist? Hoffentlich nicht!

  5. BioTemplar sagt:

    War schon klar das sie asiatische gesichter als erstes zeigen, asiatische gesichter konnten die schon immer sehr gut hinkriegen aber wie sieht es mit westlichere gesichter jetzt aus?

Kommentieren

Reviews