Saints Row-Entwickler Volition spricht über das Ende von THQ:

Die Entwickler der Open-World-Serie „Saints Row“ standen unter dem Schirm des Publishers THQ, bevor dieser pleite ging und somit verfügen sie über einzigartige Einblicke in das Unternehmen, die sie im Gespräch mit GameSpot genauer ergründet haben.

So verraten sie ihren Blick auf einige Fehlentscheidungen des Publishers, die schließlich zur Pleite des Unternehmens führten.

„Es war uDraw und schlechte Entscheidungen wie nicht ins Mobile-Geschäft einzusteigen“, meint Scott Phillips von Volition. „Ich glaube nicht einmal, dass sie Anfang dieses Jahres über das Mobile-Geschäft nachgedacht hatten.“

Der Senior Producer Jim Boon ergänzte: „Bei Sachen wie dem Geschäft mit Kinderspielen – bei dem sie zugeben, dass sie gerne etwas früher ausgestiegen wären – darin wurde viel investiert. Dann ist da dieser Dreh- und Angelpunkt der ganzen Sache – das uDraw-Problem. Das kam gerade heraus als Saints Row The Third veröffentlicht wurde. Da ist also auf der einen Seite der großartige Hit für THQ, von dem jeder so begeistert ist und dann ist da dieser 100 Millionen Dollar Verlust mit uDraw.“

Glücklicherweise konnte „Saints Row“ und Volition beim Gaming-Label Deep Silver von Koch Media einen neuen Publisher finden. Der neuste Teil der Serie, „Saints Row 4“ wurde erst kürzlich angekündigt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=ax5lfDVjF3w

Weitere Meldungen zu , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

PS4 & PS5

Bereits veröffentlichte Activision Blizzard-Titel bleiben den Plattformen erhalten

Sony

Aktienkurs des PS5-Herstellers sinkt nach Ankündigung des Activision Blizzard-Deals

Microsoft

Übernimmt mit Activision Blizzard den nächsten großen Publisher

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Chamaeleonx

Chamaeleonx

23. März 2013 um 13:47 Uhr
Chamaeleonx

Chamaeleonx

23. März 2013 um 14:13 Uhr
Paladinwolf7

Paladinwolf7

23. März 2013 um 20:20 Uhr