GRID 2: Video stellt die Live-Routes & weiteres Gameplay-Material

Kommentare (3)

Codemasters hat heute ein weiteres Video zum kommenden Rennspiel „GRID 2“ (Vorschau) veröffentlicht. Mithilfe der Szenen werden die sogenannten Live-Routes vorgestellt, die mehr Abwechselung in das Spiel bringen sollen. So werden verschiedene Stadtstrecken wahlweise dynamisch verändert, sodass vor euch eine Kurve auftauchen kann, nachdem an der selben Stelle in der Vorrunde noch eine Gerade war.

Codemasters zum neuen Feature: „GRID 2 führt das bahnbrechende neue Live-Routes-System ein. Es berechnet während der Straßen-Rennen eine spontane Route durch die Stadt, so dass der Spieler nie sicher sein kann, was als nächstes kommt. Jedes Rennen ist anders und überraschend. Live-Routes bietet nahezu unendliche Möglichkeiten und verleiht GRID 2 noch mehr Wiederspielwert.“

Darüber hinaus wurden von verschiedenen Redaktionen weitere Gameplay-Videos in den Umlauf gebracht. „GRID 2“ kommt am 31. Mai 2013 in den Handel.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dankai sagt:

    Freu mich drauf
    Wird spitze , trotz fehlender cockpit ansicht

  2. Rote_Kampfsau sagt:

    Irgendwie interessieren mich die neueren Rennspiele gar nicht mehr. Ich würde mir so sehr wieder Games wie Nfs Underground 1&2 wünschen. Mit herrlich arcardiger unrealistischer Steuerung wo man mit 180 Sachen durch eine 90Grad Kurve brettern kann. Wenn ich realistisches Fahrgefuehl will dann setz ich mich in mein Auto und cruise durch die Gegend. Ausserdem gab es nie wieder vergleichbare Möglichkeiten beim Tuning. Ich will kein ganzes Bodykit sondern frei entscheiden können welchen Spoiler, welche Motorhaube usw. ich auf meine Schüssel klatsche.

  3. Flens sagt:

    Cool - A1-Ring (nun RB-Ring)

    Fand ich schon zu F1-Zeiten gut...