Battlefield 3: Premium kann 3,5 Millionen Nutzer verzeichnen

Kommentare (13)

„Battlefield 3 Premium“ hat sich für Electronic Arts offenbar als Erfolgsmodell bewiesen, wie der Publisher im aktuellen Finanzbericht deutlich macht. Der Premium-Bezahl-Dienst hat demnach seit der Einführung bereits 120 Millionen US-Dollar in die Kassen des Publishers gespült.

Derzeit nutzen rund 3,5 Millionen Spieler den Premium-Dienst. Im Geschäftsbericht zum vorherigen Quartal verzeichnete der Dienst 2,9 Millionen Mitglieder. Im aktuellen Finanzbericht wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass unter anderem „Battlefield 3 Premium“ für das starke letzte Quartal des Geschäftsjahres verantwortlich ist.

„Battlefield 3 Premium“ ist seit Juni 2012 erhältlich. „Battlefield 3“ selbst wurde bereits im Oktober 2011 für PS3, Xbox 360 und PC veröffentlicht.

battlefield-3-top

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ace-of-Bornheim sagt:

    Da freut sich EA jetzt aber! Hat ja eigentlich Dice und nicht EA verdient. Trotzdem war das ganze Premium Modell ganz nett. Hatte oder habe viel Spass(Ok,sind natürlich auch Momente dabei,wo ich schreien könnte) mit BF3 Premium. Komischerweise zocke ich dennoch die Basis Maps am liebsten. Nur ohne meine Premium Waffen könnte ich nicht leben.

  2. Black Ops sagt:

    Ist das Viel ?

    Ein vergleich mitt Cod wer nicht schlecht.

  3. silencer122 sagt:

    Naja auch ohne vergleich kann man sagen das 3,5 Mio. ein ziemlicher Erfolg ist. Übersteigt viele Verkaufszahlen von Spielen.

  4. RED-LIGHT sagt:

    Manche geilen Spiele verkaufen sich nicht mal so gut wie eine Erweiterung von einem Spiel. Echt krass!!

  5. ovanix sagt:

    Jeder Indie würde mit einer Solchen Zahl die nächsten 5 Jahre ihr Spiel Supporten und Content raushauen. Doch hier ist nach 5 DLCs schluß.
    Leider habe ich ich für BF3 mit dem Premium Dienst 80€ ausgegeben, und bekomme nun nichts mehr. Das war für mich mein Lehrgeld.

  6. Modul8 sagt:

    Wer seine Dlcs mit seinen Freunden geteilt hätte, der hätte auch nur die Hälfte gezahlt. Die Dlcs sind schließlich auf 2 Systemen aktivierbar, der Premiumservice auch! Und 80 Euro hin oder her, wer ne Nacht richtig saufen geht, der gibt auch 80 Euro für Übelkeit und Durchfall aus! Ist auch nicht besser, oder? Hoffe wir dass die Gewinne in die Weiterentwicklung des nächsten Teiles einfliessen. Ich hatte sehr viel Spass und das viele Stunden, steht in einen super Verhältnis zum Preis finde ich...

  7. Buzz1991 sagt:

    Premium hat sich gelohnt, aber leider ließ mein Interesse an BF3 seit November stark nach. Das lag weniger am Spiel, sondern weil MP-Spiele einfach so viel Zeit verschlingen und man SP-Erfahrungen verpasst.

  8. Butcher sagt:

    Und ich bin Einer von den 3,5 Mios... 🙂 hat sich auf jedenfall gelohnt.

  9. ***GoTtK�NiG*** sagt:

    solche Dienste lohnen sich eigentlich immer ... vorausgesetzt man spielt das spiel auch sehr oft online !!! wer das tut und das Premium nicht kauft ist eigentlich schön dumm ^^ man kann ja nur sparen... wer es kaum zockt braucht natürlich auch kein Premium Elite oder sonstwas ^^

  10. InGodzHand sagt:

    Hab den Premium seit ca. 1 Woche. Kann sagen das die erweiterung ziemlich geil ist. 😉

  11. A!! sagt:

    3.5mio dummköpfe
    arme welt

  12. raptorialand sagt:

    bf3 ist geil dlcs einzel 6u teuer also premium... logisch das da viele mitmachen... und wer gewartet hat, kriegt jetzt bf3 premium um 60 €

    ich hoffe bf4 wird genauso "fair".. lieber wären mir natürlich dlcs kostenlos und keine shortcutts aber naja....

  13. martgore sagt:

    ich stimm buzz da heute mal voll und ganz zu !!

Kommentieren

Reviews