Danny Bilson zur damaligen Situation von THQ: 'Wir wussten, dass wir in Problemen stecken'

In einem aktuellen Interview blickte Danny Bilson, ehemaliger Executive Vice President bei THQ, noch einmal auf die nähere Vergangenheit zurück. Wie er ausführt, wusste man zwar schon zu seiner Zeit, dass THQ in ernsthaften Problemen steckt, dass das endgültige Aus des Unternehmens so schnell kommen würde, habe man laut Bilson jedoch nicht erwartet.

„Wir haben die ganze Zeit Studios schließen müssen und ich war immer der Kerl, der die schlechten Nachrichten überbringen musste“, so Bilson. „Wisst ihr: Als ich vor über einem Jahr gegangen bin, war uns noch nicht klar, was sich da am Horizont abzeichnet. Und das meine ich ernst. Natürlich war uns allen klar, dass wir in ernsthaften Problemen steckten. Aber wir hatten ein gutes Line-Up und ich dachte, dass wir ausreichend Geld haben, um diese Sachen zu unterstützen, zu vermarkten und fertigzustellen. Wir hatten einen Plan, von dem wir dachten, dass wir damit überleben können.“

„Und das meine ich wirklich ehrlich: Ich habe keine Ahnung, was passiert ist, nachdem ich den Konzern verlassen habe. Ich habe keine Idee. Ich war in das, was dort passierte, nicht mehr eingeweiht und ich habe auch nicht versucht, da irgendetwas in Erfahrung zu bringen. Ich musste nach vorne schauen. Mit dem Ganzen habe ich mich nicht mehr beschäftigt, bis diese News im Dezember kam.“

„Das alles ist Freunden von mir passiert und mir ging es damit wirklich wirklich schlecht“, so Bilson abschließend.

thq-danny-bilson

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Need for Speed

Die Rückkehr von Criterion Games - Release im Herbst?

PS5

Cover in den Farben Midnight Black und Cosmic Red ab sofort erhältlich

PS4 & PS5

Bereits veröffentlichte Activision Blizzard-Titel bleiben den Plattformen erhalten

Sony

Aktienkurs des PS5-Herstellers sinkt nach Ankündigung des Activision Blizzard-Deals

Microsoft

Übernimmt mit Activision Blizzard den nächsten großen Publisher

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Psychotikus

Psychotikus

14. Mai 2013 um 00:36 Uhr
generalTT

generalTT

14. Mai 2013 um 06:58 Uhr
IceWolf316

IceWolf316

14. Mai 2013 um 10:55 Uhr
Psychotikus

Psychotikus

14. Mai 2013 um 13:28 Uhr
Psychotikus

Psychotikus

14. Mai 2013 um 13:34 Uhr