Soul Calibur: Lost Swords – Free2Play-Titel ohne Multiplayer

Kommentare (6)

In der vergangenen Woche kündigte Bandai Namco die Entwicklung von „Soul Calibur: Lost Swords“  auch ganz offiziell an. Im Detail haben wir es hier mit einem Free2Play-Prügler zu tun, der exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen wird.

Noch im Vorfeld der diesjährigen Tokyo Game Show, auf der der Titel offiziell enthüllt beziehungsweise präsentiert werden soll, bestätigten die Verantwortlichen von Bandai Namco, dass wir es bei „Soul Calibur: Lost Swords“ mit einer reinen Singleplayer-Veranstaltung zu tun haben, bei der Fans der Serie auf den klassischen Multiplayer werden verzichten müssen.

Zwar bleibt die waffenbasierte Kampfmechanik erhalten und auch bekannte Recken wie Mitsurugi oder Siegfried sind weiterhin mit von der Partie, unter dem Strich wird der Schwerpunkt von „Soul Calibur: Lost Swords“ jedoch auf dem Erledigen von Missionen liegen.

Weitere Details und Impressionen reichen wir natürlich so schnell wie möglich nach.

test_soulcaliburv_ps3_3

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Kekekorea sagt:

    Wie ohne Multiplayer? Das müsste genau anders rum aussehn: Ordentlicher MP mit Erspielbaren/Kaufbaren Kämpfer (ähnlich LoL)

    So ein schwachsinn. So wird das nix.

  2. Maria sagt:

    Verstehe ich auch überhaupt nicht ?!?

  3. Devilcry sagt:

    Wer will sich denn in einem Prügelspiel nur mit KIs prügeln?

  4. BleedMage sagt:

    Nichtmal Offline Versus???

  5. The Kill sagt:

    wtf?? dämlich????????

  6. Fusselcombo sagt:

    So dumm können die nicht wirklich sein, oder? 😀

Kommentieren

Reviews